Warzen

Arteriosklerose der unteren Extremitäten: drei Ursachen, heimtückische Symptome und Behandlung

Aus diesem Artikel erfahren Sie: Das Wesen der Krankheit ist die Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten, weshalb die Pathologie auftritt. Wer ist am häufigsten krank, wie kann man eine Krankheit diagnostizieren und heilen?

Bei der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten bilden sich an den Arterienwänden der Beine dieser Gefäße Cholesterin-Plaques, die ihr Lumen verengen. Menschen über 40 sind krank, häufiger Männer.

Das Anfangsstadium der Erkrankung stört die Person leicht und zeigt nur Schmerzen in den Beinen mit starkem Stress. Je härter die Atherosklerose ist, desto ausgeprägter sind die Schmerzen, die auch im Ruhezustand sorgen. Laufende Formen enden mit Gangrän der Extremität und deren Amputation auf Oberschenkelhöhe.

Eine vollständige Behandlung der Arteriosklerose ist nicht möglich. Moderne medizinische und chirurgische Behandlungen stellen jedoch die Durchgängigkeit der betroffenen Arterien wieder her und halten die Durchblutung der unteren Extremitäten auf dem richtigen Niveau.

Das am häufigsten behandelte Problem ist der Gefäßchirurg. Zunächst können Sie sich an den Allgemeinchirurgen wenden.

Charakteristisch für die Krankheit

Die arteriellen Gefäße der Beine versorgen alle Gewebe der unteren Gliedmaßen mit Blut und sauerstoffreichen Nährstoffen. Verantwortlich dafür ist die endgültige Aorta im gegabelten Bereich, Hüftbein, Oberschenkel, Kniekehle, Arterien der Beine und Füße.

Klicken Sie auf das Foto, um es zu vergrößern

Wenn sich Cholesterinablagerungen auf den inneren Oberflächen der Blutgefäße eines der Segmente dieses arteriellen Bettes ansammeln, nehmen diese Ablagerungen mit der Zeit zu und werden zu dichten atherosklerotischen Plaques. Sie verengen das Lumen der Arterien, behindern den freien Blutfluss und stören die Blutzirkulation der Beine. Diese Krankheit wird Arteriosklerose der unteren Extremitäten genannt.

Wie Schiffe sich verändern

Die Hauptmerkmale dieser Pathologie:

  1. Arterien verlieren ihre Elastizität und werden durch Entzündungen und Kalziumablagerungen verdichtet.
  2. Wenn die Plaques wachsen, verengen sie das innere Lumen der Gefäße.
  3. Wenn die Platte eine große Größe erreicht, bricht sie mit Beschädigung der inneren Schicht der Arterien.
  4. Am Ort der Verletzung bilden sich Blutgerinnsel, die das Gefäßlumen weiter verengen.

Ein anderer Name für diese Pathologie ist die Ausrottung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten. Der Begriff "Auslöschung" bedeutet "Verengung, Überlappung", was das Wesen der Krankheit besser widerspiegelt.

Was ist die Gefahr der Veränderung?

Durch arteriosklerotische Plaques betroffen, können die Arterien das Gewebe der unteren Gliedmaßen nicht mit der erforderlichen Blutmenge versorgen. Die Durchblutung der Beine ist verletzt - arterielle Insuffizienz. Ihre Gefahr besteht darin, dass der Sauerstoffmangel von Geweben den Stoffwechsel in diesen Geweben negativ beeinflusst, die Struktur und die funktionellen Fähigkeiten verletzt. Haut, Muskeln, Knochen und Gelenke verkümmern (abnehmen, werden dünner), was die Gehfähigkeit beeinträchtigt. Kritische Durchblutungsstörungen - trophische Störungen in Form von Geschwüren, Wunden, Nekrose (Gangrän) der Finger, Füße oder der gesamten Extremität.

Drei Hauptursachen für die Pathologie

Die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten hat nur drei Hauptgründe:

  1. Langfristiger Anstieg (in Jahren) des Cholesterinspiegels im Blut (Lipoproteine ​​insgesamt und niedriger Dichte).
  2. Genetische Veranlagung (bei nahen Verwandten)
  3. Stoffwechselstörungen (hauptsächlich Fett).

Wer ist öfter krank?

Meistens tritt die Krankheit bei Menschen auf, die ein Risiko darstellen. Es umfasst Menschen:

  • fettleibig;
  • an Diabetes leiden;
  • an Bluthochdruck leiden;
  • Missbrauch von fettreichen Lebensmitteln und starkem Kaffee;
  • Raucher;
  • konstant unterkühlende Füße;
  • an entzündlichen Prozessen in den Arterien der Beine leiden (Arteriitis);
  • Männer nach dem Alter von 40 Jahren.

List von Manifestationen

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten zeigt sich in keiner Weise, bis sie eine mehr oder weniger starke Verengung der Arterien verursacht, die den Blutkreislauf in den Geweben stören. Dies ist die List der Krankheit. Arteriosklerose der Beingefäße wird daher als Arteriosklerose obliterans bezeichnet. Wenn der Patient bereits charakteristische Symptome aufweist, weist dies auf das Vorhandensein einer Verengung oder vollständigen Überlappung des Lumens der Arterien hin.

Ein weiterer Moment der List ist die Unfähigkeit, den Verlauf und die Symptome vorherzusagen. Etwa 20% der Patienten über 65 Jahre mit relativ ausgeprägten atherosklerotischen Plaques zeigen keine Beschwerden, die von Atherosklerose sprechen würden. Gleichzeitig manifestiert sich die Krankheit in 25–30% sofort durch akute Komplikationen, die eine Gangrän (Nekrose) der Extremität bedrohen.

Der Schweregrad der Symptome hängt von der Anwesenheit von Kollateralen ab - neuen Gefäßen, die sich bei unzureichender Blutversorgung bilden. Obwohl sie klein sind, können sie die Bedürfnisse von Geweben nach Nährstoffen unter Sauerstoffmangel befriedigen. Je besser die Kollateralen entwickelt wurden, desto weniger wurde die Atherosklerose vernachlässigt.

Bei Menschen, die seit Jahren krank sind, sind Durchblutungsstörungen weniger ausgeprägt als bei Patienten mit einem rasch fortschreitenden atherosklerotischen Prozess, da sie Zeit haben, um einen kollateralen Blutfluss zu bilden. In dieser Hinsicht ist die Niederlage großer Arterien weniger gefährlich als kleine. Im zweiten Fall können sich Sicherheiten einfach nicht bilden.

Drei Hauptsymptome

Symptome können von atherosklerotischen Läsionen der unteren Extremitäten vermutet werden:

  1. Schmerzen und Kälte in den Beinen
  2. intermittierende Claudicatio und Schwäche der Beine,
  3. trophische Störungen.

1. Schmerz und andere Empfindungen

Typische Schmerzlokalisierung bei Durchblutungsstörungen der unteren Extremitäten, die durch Arteriosklerose verursacht werden, sind die Wadenmuskeln der Beine. Dies liegt daran, dass sie die größte Belastung haben und die Anzahl der Arterien minimal ist. Daher verursacht die Blockade eines Gefäßes Schmerzen in den Beinen. In den frühen Stadien erscheint es nur unter schweren Belastungen (Laufen, langes Gehen), begleitet von einem Kältegefühl, das die Füße abkühlt.

Wenn die Atherosklerose eine kritische Verteilung erreicht, schmerzen nicht nur die Beine, sondern auch die Füße. Solche Schmerzen sind konstant, sie sind so stark, dass sie nicht einmal von Schmerzmitteln entfernt werden. Ihre Anwesenheit ist nicht nur unter Last, sondern auch in Ruhe charakteristisch.

2. Zeitweilige claudication

Zwingendes Kriterium für Arteriosklerose der unteren Extremitäten - Claudicatio intermittens. Dieses Symptom spiegelt den Grad der Beeinträchtigung der funktionellen Fähigkeiten der Beinmuskeln wider - Patienten berichten von schwerer Beinschwäche, begleitet von Schmerzen, wenn sie in verschiedenen Entfernungen (von 1 km bis 20–30 m) gehen. Nach einer bestimmten Entfernung muss eine Person einige Minuten stehen bleiben, während die Muskeln ruhen. Danach geht er weiter bis zum nächsten Angriff schwacher Beine. Dieses Phänomen wird als intermittierende Claudicatio bezeichnet.

3. Tropenkrankheiten

Schädigungen der Gewebestruktur der Beine durch Atherosklerose und arterielle Insuffizienz werden als trophische Störungen bezeichnet. Sie gelten für:

  1. Haut der Beine - es wird blass, kalt, Haarwuchs verschlechtert sich;
  2. Muskeln der Beine und Oberschenkel - sie werden dünn, reduzieren das Volumen und die Masse (hypotrophiert);
  3. Gewebekomplexe der Haut, Unterhautgewebe, Faszien, Knochen - trophische Geschwüre (nicht heilende Wunden) verschiedener Größe (von 1 cm bis zu Kreisdefekten am gesamten Bein), Verdunkelung, Tod (Gangrän) der Zehen, eines Teils oder des gesamten Fußes sowie der Beine und ganzes Glied.

Grad der Atherosklerose

Die Aufteilung der Atherosklerose der unteren Extremitäten nach dem Grad spiegelt die Schwere der pathologischen Veränderungen in den Geweben wider. Je höher der Grad, desto schwerer die Symptome.

Behandlung der Arteriosklerose der Beingefäße

Von Zeit zu Zeit verspürt jeder von uns leichte Schmerzen in den Beinen, aber in der Regel achten wir nicht darauf. Und wir machen das völlig vergebens, weil wir nicht von Müdigkeit oder der üblichen Unwohlsein sprechen können, sondern von einer schweren Krankheit. Eine davon ist die Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten. Die häufigste Pathologie, die sich im Erwachsenenalter entwickelt, beträgt etwa 65 bis 70 Jahre.

Was verbirgt sich unter dieser Krankheit?

Unter Arteriosklerose der Beine versteht man eine Erkrankung, bei der eine Reihe von Veränderungen auftritt - eine Verletzung des Blutdurchflusses durch periphere Gefäße, das Auftreten von Gewebetrophismus usw. Am häufigsten betrifft Arteriosklerose große Arterien der Bauch- und Brusthöhlen. Dies führt zu pathologischen Veränderungen in den Arterien der Kniekehle, Tibia und Femur, deren Lumen sich um mehr als 50-55% verringert.

Die Entwicklung der Krankheit kann mehr als zehn Jahre dauern, in denen sie ruhig sitzen bleibt.

Stadien der Atherosklerose

Experten identifizieren mehrere Entwicklungsstadien der Pathologie der Blutgefäße der Beine. Die erste - präklinische - ist von einer ausgeprägten Verletzung des Fettstoffwechsels (Lipoidose) begleitet. Es gibt Schmerzen in den unteren Gliedmaßen, aber sie treten nur auf, wenn sie lange Strecken zurückgelegt haben und sich stark anstrengen.

Normale und anfällige Gefäße

Im zweiten Stadium machen sich die ersten Anzeichen einer Atherosklerose bemerkbar - Beine verletzen sich nach 250-1000 m. Die dritte Periode (kritische Ischämie) ist durch ausgeprägte Symptome der Krankheit gekennzeichnet. Das Schmerzsyndrom tritt nach 50 m zu Fuß auf. Nun, im letzten (vierten) Stadium ist die Haut der Beine von trophischen Geschwüren, Nekrose (geschwärzter Haut) und Gangrän betroffen, und es kommt zu schweren Beschwerden in den Beinen, sogar in einem ruhigen Zustand, auch nachts.

Ist wichtig Wenn die Behandlung der Arteriosklerose der unteren Gliedmaßen noch nicht begonnen hat, kann der Fall mit Gangrän und Amputation der Beine enden.

Hauptgründe

Die Faktoren, die die Entwicklung dieser Krankheit auslösen, können sehr unterschiedlich sein. Es ist uns gelungen, die Hauptgründe zusammenzustellen:

  • Rauchen ist die Hauptursache für Atherosklerose. Das im Tabak enthaltene Nikotin führt zu arteriellen Spasmen und verhindert, dass Blut durch die Gefäße strömt. Dies ist ein direkter Weg zu Thrombophlebitis und Arteriosklerose;
  • Übergewicht;
  • Häufiges Essen von Lebensmitteln, die reich an tierischen Fetten sind und den Cholesterinspiegel erhöhen;
  • Gesundheitsprobleme - Diabetes, reduzierte Produktion von Hormonen von Sexualhormonen und Schilddrüse, arterieller Hypertonie und anderen;
  • Genetische Veranlagung;
  • Chronische Stresserfahrung;
  • Hoher Blutdruck.
  • Alter;
  • Geschlechtszugehörigkeit - häufig Männer mit Arteriosklerose der Beine;
  • Reduzierte motorische Aktivität;
  • Großer psycho-emotionaler Stress;

Wie offenkundig

Wie bereits gesagt, manifestiert sich die Arteriosklerose der Gefäße der unteren Gliedmaßen lange Zeit nicht und es treten sofort eine Reihe schwerwiegender Probleme auf. Gibt es wirklich kein einziges Anzeichen, mit dem sich eine beginnende Krankheit rechtzeitig erkennen lässt? Natürlich gibt es das. Alle sind vor dir:

  • Taubheit der Füße;
  • Zeitweilige claudication;
  • Selten - Embolie oder akute Thrombose;
  • Ständige Kälte und Gefühl der inneren Kälte;
  • Zyanose und Blässe der Haut;
  • Krämpfe - besonders oft nachts gequält;
  • Schmerzempfindungen - von schwach bis sehr stark;
  • Keine Wellen am Knöchel, in der Kniekehle und am Oberschenkel;
  • Trophische Phänomene, die sich durch das Peeling der Nägel und das Auftreten von Geschwüren an den Zehen und Fersen sowie durch Haarausfall an den Beinen manifestieren;
  • Schmerzen in den Gliedern, schlimmer beim Gehen;
  • Zyanose (Lupus) der Haut.

Wie diagnostizieren?

Die rechtzeitige und korrekte Diagnose der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten spielt eine wichtige Rolle, denn mit ihrer Hilfe können Sie die Ursachen der Erkrankung kennenlernen und die richtige Behandlung vorschreiben. Im Krankenhaus sollten Sie auf jeden Fall folgende Konsultationen und Verfahren haben:

  • MR-Angiographie;
  • MSCT-Angiographie;
  • Druckmessung mit Berechnung des Knöchelbrachialindex;
  • Periphere Arteriographie;
  • Duplex-Scanning (USDG) von peripheren Arterien;
  • Pulsation der Gliedmaßen;
  • Beratung eines Gefäßchirurgen.

Außerdem stellen Ärzte fest, ob trophische Störungen an den Beinen vorhanden oder nicht vorhanden sind, legen die Gefäßpermeabilität mithilfe von DS und USDG fest und lauschen dem systolischen Murmeln über den stenotischen Arterien.

Es wäre nicht überflüssig, einen weiteren kleinen Test durchzuführen. Der Patient muss seine Beine in Bauchlage um 45 Grad anheben. Gleichzeitig können sich die Knie nicht beugen. Während des Eingriffs wird die Rate der Blässe an den Fußsohlen und die allgemeine Ermüdung der Füße bemerkt.

Behandlung

Die Behandlung dieser schweren und gefährlichen Krankheit hängt von der Schwere und Komplexität der Symptome ab. Es kann sowohl Folk als auch traditionell sein. Wir besprechen alle Details von jedem von ihnen.

Allgemeine Therapie

Wenn Sie positive Veränderungen im Kampf gegen die Arteriosklerose der Beingefäße erreichen wollen, machen Sie sich bereit für die strikte Umsetzung der Empfehlungen von Experten:

  • Folgen Sie einer Diät mit niedrigem Cholesterinwert. Sie können absolut kein Schmalz, Pasten, Margarine, Butter, fetthaltiges Fleisch, Wurstwaren, Milchprodukte mit hohem Fettanteil, Innereien, Pommes Frites, Alkohol, Mehlbacken, Mayonnaise essen;
  • Passen Sie Ihr Gewicht an.
  • Gib das Rauchen und den Alkohol auf.
  • Gehen Sie für bequeme und geräumige Schuhe.
  • Seien Sie beim Schneiden der Nägel sehr vorsichtig.
  • Vergessen Sie nicht, vorsichtig mit allen kleineren Verletzungen der Beine und Füße umzugehen.
  • Vermeiden Sie Unterkühlung.
  • Verwenden Sie dosierte Übungen - gehen Sie mindestens eine halbe Stunde am Tag in gemäßigtem Tempo, schwimmen Sie, trainieren Sie mit dem Trimmrad.
  • Heilung von Begleiterkrankungen - Bluthochdruck, Diabetes usw.

Drogenbehandlungsansatz

Die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten umfasst eine Reihe von Medikamenten und Verfahren. Sie können nur von einem qualifizierten Arzt verschrieben werden. Besuchen Sie daher unbedingt das Krankenhaus.

Was kann diese Krankheit heilen?

  • Antiplatelet-Medikamente (z. B. Aspirin und Reopolyglukine) - sie verhindern das Auftreten von Blutgerinnseln und dienen der besten Prävention von Herzinfarkten und Schlaganfällen;
  • Medikamente, die die körperliche Aktivität des Patienten erhöhen. Dank Pentoxifyllin und Cilostazol ist das Gehen praktisch schmerzlos und der allgemeine Blutfluss in den unteren Gliedmaßen ist viel besser.
  • Arzneimittel mit Antithrombozytenwirkung - sie wirken sich positiv auf das Kreislaufsystem aus und senken den Cholesterinspiegel im Blut;
  • Antikoagulanzien (Warfarin, Heparin) - Gerinnen Sie nicht in die Blutgefäße, sondern verhindern Sie die Bildung von Blutgerinnseln.
  • Antispasmodika (Drotaverin) - lindern Krämpfe und lindern Schmerzen;
  • Antibiotika-Salben (Oflokain, Delaskin, Levomekol, Dimexide) werden in Gegenwart von trophischen Geschwüren verwendet;
  • Medikamente, die die Ernährung des Gewebes verbessern (Zinkteral);
  • Vasodilatatoren (Vazonit, Agapurin, Vazaprostan, Pentoxifyllin, Pentillin, Trenal);
  • Vitamine;
  • Physiotherapieverfahren - Darsonvalisation, Elektrophorese mit Novocain, hyperbare Sauerstoffanreicherung.

Chirurgische Behandlungen

Chirurgie - die letzte Maßnahme bei der Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten. In der Regel wird die Operation bei ausgeprägter Ischämie und dem Auftreten sehr starker Komplikationen verordnet.

In diesem Fall besprechen wir die folgenden Verfahren:

  • Rangieren - die Schaffung eines zusätzlichen Pfads für den Blutfluss um die Stelle der Verengung der Arterie;
  • Ballonangioplastie - Einführung in den Hohlraum des Ballons, wodurch das arterielle Lumen erweitert wird;
  • Stenting der Arterien - Im betroffenen Gefäß wird eine Rohrstrebe platziert, die den Durchmesser der Arterie auf dem gewünschten Niveau hält.
  • Endarteriektomie - Entfernung des betroffenen Gefäßbereichs zusammen mit einer atherosklerotischen Plaque;
  • Autodermoplastika - zur Behandlung von trophischen Geschwüren, die für eine lokale Therapie schlecht geeignet sind;
  • Prothetik - Ersatz des betroffenen Teils der Arterie durch ein autogenes oder synthetisches Gefäß;
  • Amputation der nekrotisierten Abteilung des Beines mit nachfolgender Installation der Prothese.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Es findet ein unkonventioneller Ansatz zur Behandlung der Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten statt, in diesem Fall benötigen Sie jedoch den Rat eines erfahrenen Spezialisten. Wie für Rezepte, vor Ihnen die effektivsten und beliebtesten Optionen.

Rezept Nummer 1 - Tinktur

  • Rosskastanie (Obst) - 20 g;
  • Üblicher Hopfen - 45 g;
  • Saflorförmiger Großkopf - 35 g;
  • Wasser - mit einer Rate von 200 g Flüssigkeit pro 2 g Mischung.
  1. Kräutermischung kombinieren.
  2. Füllen Sie es nur mit kochendem Wasser.
  3. Bestehen Sie drei Stunden lang.
  4. Wir nehmen uns einen Tag für eine halbe Tasse.

Rezept Nummer 2 - Abkochung

  • Kamille (Blumen) - 1 TL;
  • Rezeda - 1 Teelöffel;
  • Wegerich - 1 Teelöffel;
  • Johanniskraut - 1 TL;
  • Wasser - 200 ml;
  • Salbei - 1 TL

Falls gewünscht, kann die Zusammensetzung leicht geändert werden:

  • Salbei - 1 Teelöffel;
  • Wegerich - 1 Teelöffel;
  • Johanniskraut - 1 TL;
  • Abwanderung - 1 Teelöffel;
  • Kamille (Blumen) - 1 TL;
  • Wasser - 200 ml
  1. Wir verbinden alle Komponenten.
  2. Füllen Sie die Zusammensetzung (1 EL Löffel) mit kochendem Wasser.
  3. Bestehen Sie auf einen Tag in einem dunklen Schrank.
  4. Wir verwenden morgens und vor dem Schlafengehen Anwendungen für die Beine. Die Füße sollten vor dem Eingriff gründlich gewaschen werden.

Rezept Nummer 3 - Reiben

  • Olivenöl - 1 EL löffel;
  • Sanddornöl - 1 EL. einen Löffel
  1. Mischen Sie beide Öle.
  2. Wir reiben die Mischung wie eine Creme in die betroffene Haut.
  3. Wir verwenden drei Wochen lang.

Rezeptnummer 4

  • Dillsamen (zerquetscht) - 1 EL. löffel;
  • Kochendes Wasser - 200 ml.
  1. Füllen Sie den Dill nur mit gekochtem Wasser.
  2. Wir geben die Zeit, darauf zu bestehen.
  3. Wir trinken viermal täglich vier Teelöffel.

Rezeptnummer 5

  • Die Wurzel von Elecampane (trocken) - 20 g;
  • Propolis-Tinktur (20%) - 100 ml;
  • Alkohol - 100 ml
  1. Zerdrücken Sie die Wurzel des Elecampane und gießen Sie sie in eine Flasche dunkles Glas.
  2. Bestehen Sie 20 Tage in einem abgedunkelten Schrank.
  3. Fügen Sie Propolis-Tinktur hinzu.
  4. Wir nehmen dreimal täglich 25-30 Tropfen.

Rezeptnummer 6

  • Rowan Bark - 400 g;
  • Wasser - 1 l.
  1. Füllen Sie die Rinde der Eberesche mit 1 Liter kochendem Wasser.
  2. In einem ruhigen Feuer 2 Stunden kochen.
  3. Kühlen lassen und durch Gaze filtern, gefaltet in mehreren Schichten.
  4. Wir trinken vor den Mahlzeiten.

Die Arteriosklerose der Beingefäße ist eine schwere und sehr gefährliche Erkrankung, die dringende und qualifizierte Maßnahmen erfordert. Nur in diesem Fall können wir hoffen, wenn nicht auf eine absolute Erholung, dann zumindest auf eine deutliche Verbesserung der Gesundheit.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten: Symptome und Behandlung

Eine häufige Erkrankung tritt auf - Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten. Dies ist eine heimtückische und gefährliche Krankheit, da sie sich nicht im Anfangsstadium manifestiert. Aus diesem Grund können Menschen ernsthafte Probleme haben, die von Schmerzen in den Beinen bis hin zu Gangrän reichen.

Jeder Mensch weiß, dass Bewegung Leben ist, daher sind gesunde Beine ein wesentlicher Bestandteil davon. Hören Sie auf Ihre Gesundheit, behandeln Sie sich nicht selbst. Bei ersten Anzeichen wenden Sie sich an die Klinik. Betrachten wir genauer die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten, die charakteristischen Symptome, Krankheitsstadien, mögliche Komplikationen und Behandlungsmethoden.

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten - das Merkmal

Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten

Die Krankheit ist hauptsächlich für Männer und ältere Menschen charakteristisch. Eine große Rolle spielt die Geschichte der nahen Verwandten. Im Anfangsstadium der Erkrankung stellt der Arzt die Diagnose Ischämie (so reagieren die Zellen der Arterien und Venen auf Sauerstoffmangel) und verschreibt Medikamente, die den Blutkreislauf verbessern.

Wenn das Problem im ersten Stadium nicht beseitigt wird, tritt der vollständige Tod des umgebenden Gewebes auf: Nekrose oder Gangrän. Atherosklerose ist schwer zu behandeln, da sie sich als Folge starker Stoffwechselstörungen im Körper entwickelt. Um sie zu identifizieren und zu beseitigen, müssen Sie sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen, Ihren Lebensstil radikal ändern (Diät und Sport sind erforderlich), regelmäßig ein Sanatorium aufsuchen oder aufs Meer gehen.

Anfangs fehlen die Symptome der Krankheit praktisch, sodass die Atherosklerose ziemlich schwierig ist. Dann Schmerzen in den Beinen nach erhöhter körperlicher Anstrengung oder langem Gehen. Wenn die Arteriosklerose der unteren Extremitäten nicht behandelt wird, entwickelt sich ein pathologischer Zustand wie Gewebsnekrose und damit verbundene Fußgangrän.

Die Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten ist eine sehr heimtückische und häufige Erkrankung. Laut Statistik leidet diese Krankheit an einem Zehntel der Bevölkerung, hauptsächlich an älteren Menschen. Am anfälligsten ist das männliche Geschlecht im Alter von 65 Jahren. Bei Menschen mittleren Alters wird diese Krankheit jedoch auch diagnostiziert.

Der Verrat an Atherosklerose der unteren Extremitäten besteht darin, dass nur zehn Prozent der Gesamtzahl der Patienten die klassischen Symptome dieser Krankheit melden. Zu bedenken ist, dass die Sterblichkeit aufgrund von Arteriosklerose der unteren Extremitäten recht hoch ist: In Großbritannien liegt die Sterblichkeitsrate bei 38 und in Russland sind es 61%.

Ursachen von Krankheiten

Es gibt keinen einzigen kausalen Faktor, es gibt nur vermeintliche Versionen. Die Ursache kann eine Bedingung sein, verursacht durch:

  1. Tanger-Krankheit - Alphalipoproteinämie;
  2. Endotheliale Dysfunktion und Verlust der schützenden antiatherogenen Eigenschaften;
  3. Die Manifestation von Monozytose, Chediak-Higashi-Syndrom (Zellversagen) und chronischer Granulomatose;
  4. Der pathologische Zustand des glatten Gefäßmuskelgewebes infolge zellulärer Transformation;
  5. Virale Läsionen des vaskulären Endothels;
  6. Defekt (Schichtung der Gewebe der Gefäßwände) erblicher Natur;
  7. Zytogenetische Störungen infolge chronischer Exposition gegenüber ionisierender Strahlung;
  8. Die Wirkung von Toxinen, Viren und Bakterien auf die Blutgefäße;
  9. Ungleichgewicht bei der Produktion gonadotroper Hormone, wodurch ein verstärkter Produktionsprozess von Östrogen, Progesteron oder Testosteron hervorgerufen wird.

Provokative Faktoren für die Entwicklung der Krankheit sind:

  • hypertensive Bedingungen;
  • Übergewicht
  • VSD und Sucht nach Rauchen.

Der Prozess der Umwandlung von Lipidablagerungen in Plaque-Atherosklerose besteht aus mehreren Entwicklungsphasen.

  1. Die erste Phase, die Liposklerose genannt wird, ist durch faserartige atheromatöse Läsionen an den Gefäßwänden als Folge der Vermehrung von faserigem Gewebe um die darauf abgelagerten Lipidmassen gekennzeichnet.
  2. Die zweite Phase, atheromatös, ist gekennzeichnet durch Thrombosebildungen im ulzerierten Zentrum der Fibrocyterobakterien-Formation, die sich an den Wänden des Blutgefäßes befinden.
  3. Die dritte Phase ist Atherocalcinose. Die letzte Transformationsphase mit der Ablagerung von Calciumsalzen.

Klassifizierung von Krankheiten

Das Fehlen einer peripheren Durchblutung verursacht die Entwicklung von Protrusion der Arterienwände (Aneurysmen), die Bildung von lateralen oder Bypasswegen des Blutflusses (Kolloteralien), Blockierung peripherer Arterien in den Extremitäten (Emboli) und die Entwicklung einer akuten Thrombose.

Die Entwicklung von Störungen in der Blutversorgung der Extremitäten hängt von der arteriellen Insuffizienz ab, was zu einer möglichen Entwicklung von Gewebsischämie und nekrotischen Veränderungen in den Geweben führen kann. Und bestimmt durch die vier Entwicklungsstufen.

  1. Im Anfangsstadium der Erkrankung können während der Angiographie eine Verengung des Arterienlumens und eine charakteristische Verdickung der Gefäßwände festgestellt werden. Durch das Fehlen von Pulsation in den Gefäßen der Extremitäten kann langes Gehen Schmerzen in den Beinen verursachen.
  2. Die zweite Stufe manifestiert sich durch ischämische Schmerzen in den Muskeln des Kaviars und im Bereich des Gesäßes (intermittierende Claudicatio), die sich bei geringen Belastungen äußern. Arteriogrammstudien bestimmen die Entwicklung von Kreislaufbypasswegen und die Verengung der Arterienwände in der Gabel der Femur- oder Poplitealarterie.
  3. Die dritte Stufe ist durch eine schwere Ischämie aufgrund von Sauerstoffmangel der Gewebe gekennzeichnet. Manifestiert von ständigen Schmerzen, die auch bei leichter körperlicher Anstrengung zunehmen.
  4. In der vierten Phase ist eine chirurgische Behandlung unvermeidlich, da trophische Geschwüre und Nekrosen am Fuß und im Bereich der Finger, bei denen das Risiko einer Gangränbildung besteht, die Folge von Atherosklerose sein können.

Die Einstufung der Krankheit basiert auf dem Ort des Entzündungsprozesses in den Gefäßen.

Bezogen auf die Höhe der Schäden an den Hauptarterien gibt es solche Stadien:

  1. Okklusion auf hoher Ebene, die die Aorta, die Oberschenkelarterien und den Beckenkörper betrifft.
  2. Die Okklusion ist durchschnittlich, was mit den Arterien der Wade und des Kniesches zusammenhängt.
  3. Low-Level-Okklusion, die sich auf die Arterien des Fußes und des Unterschenkels bezieht.

Der Code für die Atherosklerose der unteren Extremitäten gemäß ICD-10

Durch Okklusion komplizierte atherosklerotische Erkrankung kann Thromboembolien, trophische Geschwüre und Gangrän verursachen. Die Diagnose eines dieser Probleme erfordert die Kenntnis der Kodierung der im ICD 10 angegebenen Bedingungen. Die Atherosklerose der unteren Extremitäten in der Revision der Internationalen Klassifikation der Krankheiten 10 ist in Abschnitt I70 - I79 aufgeführt.

Ärzte, die sich auf die Behandlung der Gefäßpathologie spezialisieren, kennen den spezifischen Krankheitskodex. Die mit dem ICD 10 vorgestellten Probleme des Kreislaufsystems können jedoch von Ärzten aller Fachrichtungen angegangen werden, daher sollten Informationen über spezifische Bedingungen, die durch Gefäßerkrankungen hervorgerufen werden, vorhanden sein.

Die Blockierung von Arterienstämmen im Körper kann eine Vielzahl von Symptomen hervorrufen. Das Wissen um die Chiffre-Diagnose hilft bei der schnellen Navigation einer Vielzahl von Gefäßerkrankungen.

Alle Krankheiten, die gegen einen unkomplizierten oder komplizierten Verlauf der Atherosklerose entstehen, werden unter Code I70 systematisiert und umfassen die folgenden pathologischen Varianten:

  • atherosklerotische Aortenkrankheit (I70.0);
  • Läsion der Nierenarterien (I70.1);
  • Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten (I70.2);
  • Verengung anderer Arterien, die durch pathologische Atherogenese verursacht wurden (I70.8);
  • multipler oder nicht näher bezeichneter pathologischer Prozess vor dem Hintergrund der Atherosklerose (I70.9).

Ein Arzt kann einen beliebigen Code aus dem ICD 10 verwenden, um eine Diagnose für die Gefäßpathologie festzulegen. Die Atherosklerose der unteren Extremitäten muss in zwei Teile unterteilt werden - eine komplizierte oder unkomplizierte Variante. Die vernichtende Atherosklerose wird mit der Verschlüsselung von I70.2 codiert.

Wenn Atherosklerose im Bereich der Aorta oder der darunter liegenden Gefäße zur Bildung einer aneurysmatischen Ausdehnung führt, setzt der Arzt den folgenden Code aus der Klassifizierung von 10 Revisionen:

  • abdominales Aortenaneurysma mit oder ohne Ruptur (I71.3-I71.4);
  • Dilatation der Beckenarterien (I72.3);
  • Arterienaneurysma der unteren Extremitäten (I72.4);
  • Aneurysmaweiter Ausbau einer bestimmten oder nicht näher bezeichneten Lokalisation (I72.8 –I72.9).

In der Gruppe der peripheren Gefäßpathologie identifiziert die Revision der Internationalen Klassifikation 10 die folgenden Pathologievarianten:

  • kleine Arterien Vasospasmus oder Raynaud-Syndrom (I73.0);
  • Thromboangiitis obliterans, kombiniert Entzündung und Thrombose (I73.1);
  • spezifizierte oder nicht spezifizierte periphere vaskuläre Erkrankung (I73.8-I73.9).

Wenn Arteriosklerose in den Beingefäßen thrombotische Komplikationen verursacht, werden diese Probleme in die folgenden Chiffren eingeteilt:

  • Thromboembolie der Bauchaorta (I74.0);
  • Thrombose der Arterien der unteren Extremitäten (I74.3);
  • Verschluss der Hüftarterien mit Blutgerinnseln oder Emboli (I74.5).

Standardmäßig ist eine vernachlässigende Variante der Gefäßpathologie kodiert. Wenn schwere Komplikationen (Gangrän, trophische Geschwüre) auftreten, entspricht der ICD 10-Code der üblichen Chiffre sowie Atherosklerose der Arterienstämme des Oberschenkels und des Unterschenkels (I70.2).

Jeder Arzt muss die Codes der Internationalen Klassifikation der Krankheiten kennen und anwenden. Im Falle einer Pathologie der Beingefäße ist es wichtig zu verstehen, dass unter demselben Code verschiedene Optionen möglich sind - die Auslöschung oder unkomplizierte Atherosklerose der unteren Extremitäten.

Abhängig von der vorläufigen Diagnose verwendet der Arzt optimale und informative Diagnosemethoden, um die Variante der Erkrankung zu bestätigen und die beste Art der Therapie zu wählen. Das Auftreten von Komplikationen ist von großer Bedeutung: Wenn der Arzt gangränöse Herde sieht, sollte sofort mit der Behandlung begonnen werden.

In allen Fällen ist die Prävention jedoch die beste Wirkung, daher sollten die Empfehlungen des Arztes im Stadium minimaler atherosklerotischer Symptome befolgt werden, ohne auf das Auftreten von Hautgeschwüren oder gangränösen Läsionen der Beine zu warten.

Symptome

Die Heimtücklichkeit der Krankheit liegt darin, dass sie sich lange Zeit nicht manifestiert (bis das Lumen der Gefäße um die Hälfte verstopft ist) und wenn eine Reihe von Problemen sofort auftaucht, die Pathologie bereits ernsthaft behandelt werden muss. Nur jeder zehnte Patient hat Anzeichen einer Claudicatio intermittens.

Das erste Stadium der Atherosklerose der unteren Extremitäten ist jedoch an einigen Symptomen zu erkennen:

  • Zeitweilige claudication;
  • Der Fuß wird oft taub;
  • Embolie oder Thrombose (selten);
  • Der Körper zittert von innen;
  • Die Haut ist blass und bläulich;
  • Krämpfe (treten häufig nachts auf);
  • Periodische Schmerzen von unterschiedlicher Stärke;
  • Puls an der Hüfte, unter dem Knie, nicht am Knöchel;
  • Trophische Zeichen - ein Bündel Nägel, Geschwüre, Haarausfall;
  • Schmerz verstärkt durch Bewegung;
  • Zyanose (purpurroter Hautton).

Wenn Sie keine dringenden Maßnahmen ergreifen, um die Ursachen zu beseitigen, wird die nicht-stenotische Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten mit solchen Symptomen schließlich zu Stenotik, die sich durch Verstopfung der Venen, Atrophie, Ulzerationen, Schwellungen und Gangrän auszeichnet.

Selbst wenn das Gefäß vollständig verstopft ist, zirkuliert das Blut immer noch durch die Nebenäste, so dass keine eindeutigen Symptome auftreten. Zu Beginn klagen die Patienten über kalte Füße, Krämpfe der Wadenmuskulatur, taube Finger und Ermüdung während des Trainings.

Nach einer Pause kehrt die Kraft zurück, jedoch nicht für lange Zeit: Jede Belastung verursacht Schmerzen und Unbehagen. Arterienkrämpfe sind auch für Raucher charakteristisch. Nach der Beseitigung der Sucht kann das Problem der Beine von selbst verschwinden, aber die Behandlung eines rauchenden Patienten ist eine sinnlose Aufgabe.

Die Atherosklerose wird ursprünglich mit Angina pectoris verglichen und wird als intermittierende Claudicatio bezeichnet. Um die Schmerzen zu reduzieren, wird diesen Patienten empfohlen, die Füße warm zu halten, keine plötzlichen Bewegungen beim Gehen zu machen und das Tempo schrittweise zu erhöhen.

Diagnose

Atherosklerose zu identifizieren, ist im Anfangsstadium ziemlich schwierig. Um eine Verengung der Arterien und das Vorhandensein von atherosklerotischen Plaques zu erkennen, führen die Ärzte folgende Untersuchungen durch:

  • Arteriographie;
  • UZDS;
  • Bestimmung des Sauerstoffpartialdrucks.

Der erste Schritt ist ein Ultraschall der Arterien. Es ist nicht gesundheitsschädlich und kann daher mehrmals hintereinander gehalten werden. Dank der Ultraschalluntersuchung erhält der Arzt vollständige Informationen über den Zustand der Gefäßwand und des umgebenden Gewebes, das Vorhandensein von Plaques oder Blutgerinnseln, die Geschwindigkeit und Richtung des sich bewegenden Blutes.

Wenn das Duplex-Scannen von Arterien korrekt durchgeführt wird, kann der Arzt ohne weitere Untersuchungen diagnostizieren, die Hauptursache der Erkrankung ermitteln und ermitteln, wie die Atherosklerose am besten behandelt werden kann.

Die Arteriographie ist die Hauptstudie, die vor der Operation durchgeführt wird. Um den Zustand der Gefäße zu beurteilen, werden röntgendichte Präparate in sie eingebracht, wodurch alle Gefäße durchscheinend sind, die Ärzte fotografieren und über die Notwendigkeit und Besonderheiten der Operation entscheiden.

Bei der Arteriographie wird der Patient einer Bestrahlung ausgesetzt. Daher ist es oft kontraindiziert, auf eine solche Untersuchung zurückzugreifen. Nach dem Eingriff müssen Sie die 12-Stunden-Bettruhe einhalten, eine reduktive Diät ist nicht überflüssig.

Bei Schwierigkeiten bei der Diagnosestellung kann der Arzt eine zusätzliche Untersuchung vorschreiben - Messung des Sauerstoffpartialdrucks im Gefäßbett und im umgebenden Gewebe. Dank dieser Analyse bestimmen Ärzte den Grad der Sauerstoffsättigung von Gewebe im Körper des Patienten.

Grundsätze der Behandlung

Atherosklerose wird in einem Komplex behandelt, der alle Teile der Pathogenese betrifft. Eine wichtige Voraussetzung für die Wirksamkeit der medikamentösen und chirurgischen Therapie ist die Korrektur des Lebensstils im Allgemeinen und der Ernährung im Besonderen. Fachkundige Empfehlungen werden dazu beitragen, die Produktion von schädlichem Cholesterin zu reduzieren.

Wenn sich die Krankheit durch unzureichende körperliche Aktivität entwickelt, ist es wichtig, eine Physiotherapie durchzuführen, schädliche Abhängigkeiten (Rauchen, übermäßiges Essen, Alkohol) loszuwerden und, wenn nötig, den Arbeitsplatz zu wechseln.

Bei der Arteriosklerose der Beine liegt der Schwerpunkt auf der richtigen Ernährung: Die Ernährung muss während des gesamten Lebens beobachtet werden. Die schwarze Liste enthält viele Lebensmittel, die reich an Fetten tierischen Ursprungs sind - Butter, Käse und fettreiche saure Sahne, rotes Fleisch und Innereien.

Zur Verbesserung der Darmperistaltik helfen Gemüse und Früchte, die viel grobe Ballaststoffe enthalten. Weißkohl ist in dieser Hinsicht sehr nützlich: 100 g frisches oder Sauerkraut pro Tag versorgen den Körper mit Vitamin C und helfen dabei, überschüssiges Cholesterin zu beseitigen.

Die Liste der nützlichen Produkte kann durch Zwiebeln, Knoblauch und Beeren ergänzt werden - Sanddorn, Blaubeeren, getrocknete Aprikosen, schwarze Chokeberry.
Pathologische Erkrankungen der unteren Extremitäten provozieren Übergewicht, wodurch die Produktion von Lipiden mit niedriger Dichte erhöht wird, die die Blockade der Blutgefäße beschleunigen.

Therapeutische Übungen und Fußmassagen werden empfohlen, um die Blutzirkulation im peripheren System wiederherzustellen. Durch Reiben und Massieren der Muskeln wird die myogene Stimulation aktiviert, die daraus resultierenden biokanästhetischen Mittel beschleunigen die Resorption von Narben, die für die Atherosklerose charakteristisch sind, und die Zellregeneration.

Gymnastik trainieren Sie in einem angenehmen Tempo. Grundübungen - Schwingen Sie die Beine mit großer Amplitude. Die Muskelbelastung zu Beginn des Trainings sollte moderat sein. Atherosklerose ist die erste Glocke des Alters. Am häufigsten entwickelt es sich nach 65-70 Jahren im Erwachsenenalter.

Nützliche Spaziergänge in der Luft sind nützlich, da Sauerstoff und motorische Aktivität die Voraussetzungen für eine gute Stimmung schaffen, Fettablagerungen verbrennen und überschüssiges Cholesterin entfernen.

Drogentherapie

Die Arteriosklerose der unteren Extremitäten ist eine schwere Erkrankung und erfordert eine entsprechende Behandlung. Was ist die Behandlung der Gefäßpathologie der unteren Extremitäten?

  1. Plättchenhemmende Medikamente wie Aspirin oder Reopoliglukina, die Thrombose und ihre Komplikationen verhindern.
  2. Durch die Aktivierung der körperlichen Ausdauer: Pentoxifyllin und Cilostazol erleichtern das Gehen und verbessern die Durchblutung der Beine.
  3. Arzneimittel mit Anti-Thrombozyten-Fähigkeiten reduzieren den Gehalt an "schlechtem" Cholesterin und verbessern die Durchblutung.
  4. Antikoagulanzien wie Warfarin, Heparin, Blutverdünnung und Verhinderung des Auftretens von Blutgerinnseln.
  5. Antispasmodika - Drotaverin reduziert Schmerzen und lindert Krämpfe.
  6. Salben auf Basis von Antibiotika in Form von Oflokain, Delaskine, Levomekol, Dimexid - wenn trophische Geschwüre festgestellt werden.
  7. Ein Medikament, das die Ernährung von Geweben erhöht - Zinkteral.
  8. Vasodilatator-Medikamente - Vazonit, Agapurin, Vazaprostan, Pentoksifillin, Pentillin, Trenal.
  9. Statine - Lovastatin, Simvastatin, Pravastatin (bei hohem Cholesterinspiegel und KHK).
  10. Fibrate - Clofibrat, Besafibrat (Diabetiker zur Reduzierung der Triglyceridkonzentration).
  11. Nikotinsäure (wenn keine Kontraindikationen vorliegen - Leberversagen, Geschwüre, Insulin-abhängiger Diabetes).
  12. Vitamine und Physiotherapie: Elektrophorese, Darsonvalization, Sauerstoffversorgung.
  13. Zur Prophylaxe werden im frühen Stadium Maskierungsmittel der Gallensäuren (Cholesteramin, Colestid) eingesetzt.

Sophora-Salbe, die für Wunden an den Füßen wirksam ist, ist für den lokalen Gebrauch geeignet. Tinktur verschrieben und zur Vermeidung von Blutungen. Empfohlen zum Reiben: Es wird 2-3 Tage pro Tag aufgetragen und Problemzonen massiert. Bei Tachykardie und Arteriosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten werden neben der Erstbehandlung zusätzliche Medikamente verschrieben, beispielsweise B-Blocker.

Ballonangioplastik

Die Angioplastie ist ein nichtoperatives Verfahren, mit dessen Hilfe es möglich ist, eine verengte oder verstopfte Arterie mit Wiederherstellung der Durchgängigkeit zu erweitern. Gleichzeitig wird ein dünnes Röhrchen (Katheter) mit einem kleinen Ballon an der Spitze durch den Inguinal- oder Axillarzugang zu dem Bereich der Verengung eingeführt, der sich im Lumen des Gefäßes im Bereich seiner Verengung befindet, sich aufblasen und sein Lumen erweitern.

Dieses Verfahren wird normalerweise auch an den Herzkranzgefäßen (Herzgefäßen) durchgeführt. Die Angioplastie erfordert keine Vollnarkose und wird von einem endovaskulären Chirurgen durchgeführt. Während des Verfahrens wird eine Einführung in die Projektion der Arterie eines Lokalanästhetikums (z. B. Novocain) verwendet oder die Verwendung einiger Sedativa erfordert.

Komplikationen, deren Auftreten bei der Angioplastie möglich ist, sind ziemlich selten. Darunter befinden sich Schäden an der Arterie, durch die der Zugang erfolgt, oder Thrombusbildung, Blutungen von der Zugangsstelle zur Arterie oder plötzliche Gefäßthrombose innerhalb der nächsten 24 Stunden nach dem Eingriff.

Trotz dieser Risiken überwiegen die geringe Häufigkeit von Komplikationen bei der Ballonangioplastie und die erheblichen Vorteile dieser Technik (unter örtlicher Betäubung und fehlender Allgemeinanästhesie, niedriger Zugang, die Möglichkeit, innerhalb weniger Tage zum normalen Leben zurückzukehren) die Risiken des Eingriffs selbst.

Bereits am nächsten Tag nach der Angioplastie wird der Patient aus dem Krankenhaus entlassen. Angioplastie ist indiziert, wenn trotz fortgesetzter Therapie- und Lebensstiländerungen keine klinische Besserung eintritt.

In der Regel empfiehlt der Chirurg die Durchführung einer Ballonangioplastie bei schweren klinischen Symptomen und einer begrenzten Läsion (Stenose) der Läsion, die nach den Ergebnissen der Angiographie für die endovaskuläre Korrektur zur Verfügung steht.

Manchmal wird die Angioplastie in kritischen Situationen (bei kritischer Ischämie) angewendet, wenn der Zustand des Patienten keine offene Rekonstruktionsoperation an den Arterien erlaubt. Leider ist die Implementierung dieser Behandlungsmethode bei mehrfachen Läsionen des Arterienbetts und der Beteiligung kleinerer Gefäße nicht möglich.

Die Kryoplastik ist eine relativ neue Form der Ballonangioplastie, bei der anstelle von Luft ein kaltes Reagens in das Lumen des Ballons injiziert wird, wodurch sich das Lumen der Arterie unter dem Einfluss von Kälte öffnen kann. Flüssiges Lachgas wird als Kältemittel verwendet, in dessen Kontakt (nicht direkt, sondern durch die Zylinderwand) die atherosklerotische Plaque zerstört wird.

Operationstechniken

Chirurgie - eine extreme Maßnahme bei der Behandlung von Erkrankungen der Beine. Operation nur bei schwerer Koronararterienerkrankung mit schweren Komplikationen zuweisen, wenn die medikamentöse Therapie machtlos ist. Die Häufigkeit der Beinamputation nach einer Diagnose von 1 Jahr beträgt bis zu 40%. Von welchen Verfahren sprechen wir?

  • Rangieren - die Organisation zusätzlicher Möglichkeiten im Problembereich der Arterie, um den Blutfluss zu normalisieren.
  • Ballonangioplastie mit Platzierung im Gefäßbett des Ballons zur Expansion verstopften Lumens.
  • Stenting des Gefäßes, wenn eine Rohrstrebe in die Problemarterie eingeführt wird, wobei die Größe des Lumens auf dem beabsichtigten Niveau eingestellt wird.
  • Endarteriektomie mit Entfernung des betroffenen Bereichs und Klumpenhaufen.
  • Autodermoplastika zur Behandlung von venösen Geschwüren, die für eine lokale Therapie nicht geeignet sind.
  • Prothetik, die darin besteht, den betroffenen Bereich durch ein autologes oder synthetisches Gefäß zu ersetzen.
  • Amputationen des nekrotischen Beinteils mit weiteren Prothesen.

WHO-Statistiken zur Sterblichkeit nach Amputation: im Jahresverlauf - 20%, innerhalb von 5 Jahren - bis zu 70%, innerhalb von 10 Jahren - bis zu 95%. In Großbritannien ist dies die zweithäufigste Ursache für Behinderungen und Behinderungen.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Bei den Behandlungsmethoden der Krankheit muss den Volksheilmitteln besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, da sich gewöhnliche Menschen auf sie verlassen. Bei Arteriosklerose der unteren Extremitäten ist eine Behandlung mit Medikamenten für Patienten nicht immer wirksam und akzeptabel, da die Preise für Medikamente zu hoch sein können.

Daher kommen bewährte Volksvorbereitungen zur Rettung. Rezepte von Generation zu Generation weitergegeben. Eines der Rezepte besteht aus folgenden Komponenten:

  • 20 g Rosskastanie;
  • 45 g gewöhnlicher Hopfen;
  • 35 g Saflor Großkopf;
  • Wasser (im Verhältnis von 200 g Flüssigkeit pro 2 g Gemisch).

Für die Zubereitung der Tinktur müssen alle Kräuter miteinander kombiniert werden. Danach das kochende Wasser über die Mischung gießen. Als nächstes bestehen Sie für 3 Stunden. Nehmen Sie einmal täglich eine halbe Tasse Tinktur.

Um den folgenden Sud zuzubereiten, müssen Sie die folgenden Zutaten zubereiten:

  • 1 TL Kamillenblüten;
  • 1 TL resedy;
  • 1 TL Wegerich;
  • 1 TL Hypericum;
  • 1 Glas Wasser;
  • 1 TL Salbei

Zur Vorbereitung müssen Sie alle Zutaten miteinander verbinden. Danach die Mischung mit heißem Wasser gießen. Bestehen Sie tagsüber an einem dunklen Ort. Die Brühe wird morgens und abends für die Anwendung der unteren Extremitäten verwendet. Waschen Sie Ihre Füße gründlich, bevor Sie das Verfahren durchführen.

Für das dritte Rezept wird 1 EL benötigt. l Olivenöl und 1 EL. l Sanddornöl. Beide Komponenten müssen gemischt werden und anschließend in die Haut einreiben. Zu verwenden bedeutet innerhalb von 3 Wochen.

Dafür 1 EL. l Dill sollte in kochendes Wasser gegossen werden. Beharren Sie mehrere Stunden auf. Danach nehmen Sie 4 mal am Tag für 1 TL eine Abkochung der Samen. Es gibt auch ein Rezept, das 20 g Wurzel Devyasila, 100 ml Propolis und die gleiche Menge Alkohol enthält. Die Wurzel des Elecampus muss zerdrückt und in eine Flasche mit dunklem Glas gelegt werden.

Danach den Behälter 20 Tage lang an einem dunklen Ort aufbewahren. Als nächstes fügen Sie Propolis-Tinktur hinzu. Nehmen Sie das fertige Produkt dreimal täglich 30 Tropfen. Wenn eine Rinde von Eberesche zur Verfügung steht, ist es möglich, ein wirksames Mittel gegen Arteriosklerose der unteren Extremitäten vorzubereiten. Nehmen Sie dazu 400 g Rinde und gießen Sie 1 Liter gekochtes Wasser.

Als nächstes kochen Sie 2 Stunden. Nach dem Dehnen mit Gaze und kühlen. Um Arteriosklerose der unteren Extremitäten zu behandeln, nehmen Sie vor dem Essen eine Abkochung. Es ist erwähnenswert, dass alle oben genannten Rezepte die beliebtesten und effektivsten sind, die von den Menschen bewiesen werden.

Ein unkonventioneller Ansatz zur Behandlung der Arteriosklerose der Beine sollte jedoch mit Ihrem Arzt abgestimmt werden, da einige Inhaltsstoffe die Gesundheit beeinträchtigen können. Zur Behandlung der Arteriosklerose der unteren Extremitäten können Bienenprodukte eingenommen werden:

  1. Gelée Royale Es wird empfohlen, dieses Produkt zweimal täglich zu verwenden, um eine 12stündige Pause einzulegen. Einzelvolumen - an der Messerspitze. Die Behandlung dauert einen Monat. Mit diesem Tool ist es möglich, den Cholesterinstoffwechsel zu normalisieren.
  2. Propolis Tinktur dieses Produktes sollte dreimal täglich genommen werden. Es wird empfohlen, 1 Mal 20 Tropfen der Substanz zu trinken und diese mit Wasser zu mischen.
  3. Honig Dieses Produkt kann in reiner Form verwendet werden.

Diese Mischung gilt jedoch als wirksamer: Für 1 Liter Honig müssen Sie 5 mittlere Zitronen und 5 Knoblauchzehen nehmen. Alle Zutaten sollten zerkleinert und gemischt werden.

Vor den Mahlzeiten 2 kleine Löffel für einen Monat einnehmen. Dann lohnt es sich für ein paar Wochen zu unterbrechen.

Rezepte mit Gemüse, Obst, Nüssen:

  • In frisch gepresstem Zwiebelsaft gleich viel Honig auflösen. Nehmen Sie 3-5 mal täglich 1 Esslöffel auf leeren Magen ein.
  • 100 Gramm Walnussfrucht gießen eine kleine Menge Honig und essen tagsüber.
  • Frischer Saft von rohen Kartoffeln auf leeren Magen 40 Minuten vor einer Mahlzeit, 1/4 Tasse.
  • Frisch gepresster Saft aus 1 Zitrone und 1 Orange wird mit einem Glas warmem Wasser verdünnt. Trinken Sie täglich vor dem Frühstück.
  • 250 g Meerrettich reiben, mit 3 Liter gekochtem Wasser gießen und 20 Minuten kochen lassen. Dann abkühlen, abseihen und in eine Glasflasche füllen. Trinken Sie 1/2 Tasse unmittelbar vor den Mahlzeiten 3 Wochen lang.
  • Knoblauch und Zitrone mit der Schale reiben, mischen und 2,5 Tassen kaltes, gekochtes Wasser einfüllen. Bestehen Sie 4 Tage. Abseihen und morgens 1-2 Esslöffel auf leeren Magen einnehmen.
  • Für 1 kg Feigen, Rosinen, Trockenpflaumen, getrocknete Aprikosen und Hüften kaltes Wasser einfüllen und über Nacht stehen lassen. Lassen Sie die Fruchtmasse am Morgen durch einen Fleischwolf fallen und stellen Sie sie in den Kühlschrank. Nehmen Sie jeden Morgen 1 Esslöffel mit.

Kräuterpräparate gegen Arteriosklerose der unteren Extremitäten

Stellen Sie vor der Einnahme sicher, dass Sie keine Kontraindikationen oder Allergien gegen bestimmte Pflanzen haben.

Getrocknete Kräuter mischen im gleichen Verhältnis:

  • Kleeblatt;
  • Zitronenminze;
  • Adonis;
  • Samen von süßem oder Fenchel;
  • Kastanienblüten.

Dies entspricht 50-60 Gramm Infusion pro Empfang. Das Medikament wird empfohlen, 3 Monate zu nehmen.

  • 2 Sammlung
    • 6 Stücke Sumpf
    • 6 Stück Herzgras,
    • 4 Teile Thymiankraut,
    • 4 Stücke Dillsamen,
    • 2 Teile Triebe von Ackerschachtelhalm
    • 2 Stück Huflattich
    • 1 Teil getrocknete Erdbeerblätter.

    Alle Kräuter, die in einem trockenen Beutel oder Glasglas gründlich gemischt sind, nehmen 1 EL. Löffel, gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser und bestehen Sie eine halbe Stunde. Trinken Sie Infusionen wie Tee, 1 Glas vor den Mahlzeiten, dreimal täglich.

    Zusammengebaut sind alle Komponenten zu gleichen Teilen:

    • Kräuter - Pfefferminz, Mutterkraut, Klee und Oregano;
    • Hopfenstiele;
    • Weißdorn und wilde Rose;
    • Wiesenkleeblumen.

    Ein Esslöffel zerquetschte Sammlung wird mit einem Glas kochendem Wasser in eine Thermoskanne gegossen und 2 Stunden lang hineingegossen. Trinken Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein Drittel eines Glases. Die Behandlung der Atherosklerose der unteren Extremitäten ist auf einen Monat ausgelegt.

  • Physikalische Expositionsmethoden

    Massage und Gymnastik bei Arteriosklerose der unteren Extremitäten hilft, die Durchblutung der betroffenen Gefäße zu normalisieren. Beim Kneten großer Muskeln ist es möglich, den Mechanismus der myogenen Stimulation zu starten, die Resorption von Narben und die Wiederherstellung von Zellen zu stimulieren.

    Die Bewegungstherapie wird in einem ruhigen Tempo durchgeführt und umfasst Schwungbewegungen, die mit einer großen Amplitude ausgeführt werden müssen. In diesem Fall muss die Intensität der körperlichen Anstrengung schrittweise erhöht werden.

    Zu den effektivsten Übungen, die die Blutversorgung der Füße verbessern, gehören folgende:

    1. Gegenstände mit den Fingern anheben - mindestens sieben. Bei leichten Krämpfen sollten Sie die Finger anhalten und anheben.
    2. Laufen auf den Zehen. Sie müssen versuchen, einen Abstand von 1 Meter zu erreichen, den Boden mit den Fingern zu ergreifen und nach vorne zu rutschen.
    3. Auf den Fingern watscheln. Um dies zu tun, musst du 1 Meter gehen, leicht watscheln und mit dem Klumpen treten. Nach einer kurzen Pause müssen Sie dieselbe Strecke in eine andere Richtung überwinden.
    4. Kreisbewegung der Füße. Sie können im Liegen oder Sitzen gemacht werden. Zuerst müssen Sie sich 7 Sekunden im Uhrzeigersinn bewegen. Dann machen Sie die Übung in die entgegengesetzte Richtung.

    Die Arteriosklerose der Beingefäße ist eine ziemlich gefährliche Erkrankung, die unerwünschte gesundheitliche Auswirkungen haben kann. Um Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie rechtzeitig einen Spezialisten konsultieren und dessen Empfehlungen strikt befolgen. Als Ergänzung zur Standardtherapie können Sie wirksame Volksheilmittel verwenden.

    Die Physiotherapie bei der Arteriosklerose der unteren Extremitäten zielt auf die Wiederherstellung der Durchblutung und die allgemeine Stärkung des Körpers. In der Regel wird bei der komplexen Behandlung der Arteriosklerose, die die unteren Extremitäten betrifft, Folgendes vorgeschrieben:

    • Darsonvalization - die Auswirkung einer Entladung von Strom mit mäßiger Leistung.
    • Elektrophorese mit Novocain zur Schmerzlinderung.
    • Hyperbare Sauerstoffversorgung, die den Sauerstoffmangel beseitigt, der eine wesentliche Folge der Krankheit ist.

    Die Physiotherapie sowie die körperliche Bewegung bei Arteriosklerose sind sehr effektiv. Es wird in einem Sanatorium, Resortbehandlung praktiziert. Als vorbeugende und unterstützende Maßnahme in einem Sanatorium eingesetzt, in den Anfangsstadien der Entwicklung der Atherosklerose der unteren Extremitäten.

    Diät

    Um die Möglichkeit einer Schädigung der Beingefäße auszuschließen, muss eine spezielle Diät eingehalten werden, die im Verlauf der Behandlung eine grundlegende Rolle spielt. Die Aufgabe der Diät ist es, die Anzahl der Lebensmittel zu reduzieren, die Fette und Cholesterin enthalten.

    • Fischfleisch;
    • mageres Fleisch von Huhn, Kaninchen, Truthahn;
    • Milch- und Milchprodukte;
    • nicht mehr als 2 Hühnereier pro Woche;
    • Obst und Gemüse in beliebiger Menge;
    • Nüsse, Walnüsse und Kiefern;
    • Pasta;
    • Getreide;
    • Mehlprodukte;
    • frische Säfte, Kompotte, schwacher Kaffee, Tee.

    Begrenzen Sie die Notwendigkeit, folgende Produkte zu erhalten:

    Die Liste der Produkte, die Sie vollständig von der Diät entfernen möchten:

    • Speck, Speck, Schinken;
    • Margarine, Butter;
    • Innereien;
    • fetter Hüttenkäse und Sauerrahm;
    • Pommes Frites;
    • Mayonnaise;
    • Alkohol

    Es wird empfohlen, gedämpft oder gekocht zu essen. Verwenden Sie zum Backen nur Eiweiß und beim Kochen von Fleischbrühe sollten Sie Fett entfernen. Als Salatdressing Olivenöl verwenden, frischen Zitronensaft oder Essig hinzufügen.
    Begrenzen Sie die Salzaufnahme.

    Beispielmenü für den Tag:

    • 1. Frühstück: Hirsebrei mit Milch, Gemüsesalat mit Sonnenblumenöl, schwacher Kaffee.
    • 2. Frühstück: Hüttenkäse mit Zucker, Birnen.
    • Mittagessen: Gemüsesuppe, gekochtes Kalb mit Buchweizenbrei, Trockenobstkompott.
    • Mittagessen: Sauermilch.
    • Abendessen: Seekrautsalat mit Pflanzenöl, Meerfisch mit Ofenkartoffeln, Tee mit Zitrone.
    • Für die Nacht: Kefir.

    Komplikationen

    Alle Arten der komplizierten Arteriosklerose der Extremitäten lassen sich in folgende Gruppen einteilen:

    • ischämische Neuritis;
    • thromboembolische Störungen;
    • trophisch (Geschwüre, Gangrän);
    • Infektiöse (eitrige Wunden, Pilzläsionen);
    • gemischt (trophisch und entzündlich).

    Wenn Sie die Behandlung der Krankheit ignorieren, wird der menschliche Körper im Laufe der Zeit stark leiden. Die Arteriosklerose der Arterien der unteren Extremitäten ist sehr gefährlich, da eine Person dadurch behindert bleiben kann.

    Medizinische Fachkräfte identifizieren die folgenden Beschwerden, die sich als Folge einer Atherosklerose der unteren Extremitäten entwickeln können:

    Der Patient sollte auf niedrige Temperaturen achten und die unteren Gliedmaßen vor Unterkühlung schützen. Wenn ein Patient Symptome einer Atherosklerose hat, sollte er die Belastung reduzieren und sich mehr ausruhen.

    Prävention

    Um das Risiko einer Erkrankung zu minimieren, sollten bestimmte prophylaktische Regeln beachtet werden. Sie sind einfach und gleichzeitig wirksam und helfen nicht nur bei Arteriosklerose, sondern auch bei vielen anderen Krankheiten. Zur Vorbeugung der Krankheit sollten folgende vorbeugende Maßnahmen beachtet werden:

    • Sicherstellung eines ausreichenden Verkehrsaufkommens;
    • richtige Ernährung;
    • Raucherentwöhnung;
    • Alkoholabstoßung;
    • volle Behandlung der Kräuter der Beine;
    • Tragen von loser Kleidung, die keine Stagnation des Blutes in den Beinen verursacht.

    Weitere Artikel Über Füße