Hühneraugen

Hallux valgus

Der Bewegungsapparat soll die Bewegungsfreiheit des Menschen und den Schutz der inneren Organe gewährleisten. Wenn sich der Körper senkrecht im Raum befindet, fällt die Hauptlast auf die Beine, insbesondere auf die Füße. Verletzungen, ungesunde Ernährung, enge, unbequeme Schuhe, Merkmale der beruflichen Tätigkeit, interne pathologische Prozesse sind nur ein kleiner Teil der Faktoren, die zu Fußdeformitäten führen. Sie können solche Verstöße nicht als kosmetisches Problem behandeln. Dies sind schwerwiegende Pathologien, die eine fachärztliche Behandlung erfordern.

Was ist Valgusverformung?

Ein hervorstehender schmerzhafter Knochen am Fuß oder eine Valgusverformung der großen Zehe ist ein häufiges Problem. Im Lateinischen wird es "Hallus valgus" genannt und bezieht sich auf orthopädische Erkrankungen. Die Pathologie hat einen charakteristischen äußeren Ausdruck - die Veränderung des Daumenwinkels, die Abweichung nach innen. Die Valgus-Deformität der unteren Extremitäten erstreckt sich nicht nur auf die Metatarsophalangealgelenke, sondern auch auf das Sprunggelenk und die Hüfte. Nach ICD-10 hat jede pathologische Deformität der Gelenke der unteren Extremitäten eigene Codes:

  • Flacher Valgus (Plattfuß) - M21.4;
  • klassische Valgusfußdeformität bei Kindern - M21.0;
  • angeboren - Q66.5.

Gründe

Eine frühere Version des Ursprungs der Valguspathologie wies auf ein Trauma und eine falsche Behandlung des vorderen Fußabschnitts hin. Die moderne Medizin hat wissenschaftliche Beweise dafür, dass die Hauptgründe die genetische Veranlagung und individuelle anatomische Merkmale der Fußstruktur sind. Alle Krankheitsursachen werden in zwei Gruppen unterteilt: Risikofaktoren und Ursachen des Auftretens. Sie provozieren die Entwicklung der Krankheit:

  • Lässig unbequeme Schuhe tragen (besonders hochhackig).
  • Sitzender Lebensstil.
  • Unsachgemäße Ernährung.
  • Genetische Veranlagung. Vorhandensein einer kongenitalen Dysplasie des Keilbeingelenks des Metatarsus (Unterlegenheit der Bewegungsstruktur, Entwicklungspathologie), Erkrankungen des Bewegungsapparates, erbliche Stoffwechselstörungen.
  • Individuelle anatomische Merkmale. Zum Beispiel ist der erste Mittelfußknochen zu lang.
  • Arthritis (eine Gruppe von Krankheiten, die Gelenkschäden verursachen). Valgus-Deformität wirkt in diesem Fall als Komplikation.
  • Alter Die Veränderung der Daumenform erfolgt durch altersbedingte Veränderungen, chronische Erkrankungen.
  • Übergewicht. Übergewicht verursacht eine zusätzliche Belastung der Füße, die pathologische Veränderungen in den beweglichen Gelenken der Knochen hervorruft.

Die Störung der Stoffwechselvorgänge und die Abschwächung des Metatarsophalangealgelenks sind die physiologischen Ursachen der Valguspathologie. In Gegenwart von provozierenden Faktoren verursacht ein geschwächter Sehnenapparat progressive Änderungen in der Gelenkstruktur. Zwischen dem ersten und dem zweiten Mittelfußknochen ändert sich der Winkel, wodurch sich der Daumen nach innen bewegt. Der Kopf des ersten Mittelfußknochens, der nach außen verschoben ist, nimmt die falsche Position ein und bildet einen hervorstehenden Buckel.

Zeichen von

Es ist unmöglich, den Hallus valgus mit anderen orthopädischen Pathologien zu verwechseln. Die Krankheit ist durch eine X-förmige Krümmung des großen Zehs und eine Abnahme der Höhe des Längsgewölbes gekennzeichnet. Der Tarsus "flacht aus", die Amplitude der Bewegungen der Bänder und Sehnen nimmt zu. Die Valgus-Pathologie ist von folgenden Symptomen begleitet:

  • Entwicklung eines charakteristischen Knochens im Daumen;
  • das betroffene Gelenk wird rot, geschwollen, wund;
  • die Position und Form der anderen Zehen ändern sich;
  • natoptysh erscheinen, Hühneraugen;
  • Es gibt Schmerzen, Schweregefühl in den Beinen, Müdigkeit.

Verformung der Bühne

Die Entwicklung der Krankheit erfolgt schrittweise in mehreren Stufen, die durch den Deformationswinkel der großen Zehe gekennzeichnet sind. In der Anfangsphase wird die Pathologie mit einem kosmetischen Defekt (Kallus) verwechselt, und sie versuchen, ihn mit traditionellen Methoden zu beseitigen, ohne auf medizinische Versorgung zurückzugreifen. Dies ist ein großer Fehler, denn bei einer frühen Diagnose der Krankheit verschreiben Ärzte konservative Therapien, Orthesen (orthopädische Geräte) und beseitigen die pathologische Valgusveränderung vollständig.

Allmählich verhärtet sich das weiche Geschwür, verursacht beim Gehen Unbehagen und beginnt zu schmerzen. Die Finger werden verschoben, in der Metatarsophalangealartikulation beginnt der Entzündungsprozess, degenerative Veränderungen treten auf. Es gibt folgende Schwere der Valgus-Pathologie:

Bühnenverformungsfüße

Der Abweichungswinkel des Daumens (in Grad) bei Erwachsenen; flach valgusale Krümmung der Füße bei Kindern

Folgen

Die Bildung schmerzhafter "Beulen" am Bein, Gelenkverformungen sind nicht die einzigen Probleme, denen sich Valgus-Patienten stellen müssen. Großes Risiko für die Entwicklung anderer Erkrankungen des Bewegungsapparates:

  • chronische Schleimbeutelentzündung;
  • Arthrose;
  • kombinierter und transversaler Plattfuß
  • Krümmung der Wirbelsäule;
  • Osteochondrose;
  • Verkürzung der Gliedmaßen.

Behandlung von Valgusfußdeformitäten

Der Erfolg der Behandlung von Valgus hängt von der korrekten und rechtzeitigen Diagnose der Krankheit ab. Während der Untersuchung bestimmt der Arzt die Elastizität des Fußes, den Zustand der Sohle, die Empfindlichkeit, die Funktionalität der Finger und den Zustand der Blutgefäße. Der Patient sollte auf eine Langzeittherapie vorbereitet sein, bei der die Empfehlungen des Arztes strikt befolgt werden müssen. Die Behandlung der Valgus-Deformität der großen Zehe kann auf zwei Arten erfolgen:

Behandlung ohne Operation

Die konservative Therapie der Valguspathologie wird im Frühstadium verordnet. Bei Erwachsenen stoppt es die Entwicklung von Deformitäten, stellt die physiologische Belastung des Fußes wieder her und beugt Komplikationen vor. Die Behandlung ohne Operation beinhaltet eine Reihe von Maßnahmen:

  • orthopädische Schuhe tragen;
  • Physiotherapie;
  • Medikamente.

Orthopädische Schuhe werden einzeln ausgewählt (oder hergestellt). Es verwendet spezielle Spannstützen, Einlegesohlen und Reifen. Medizinische Schuhe sollten weich sein, einen breiten Zeh haben und eine Ferse von nicht mehr als 4 cm haben.Hilfsmittel tragen dazu bei, die Form des Fußes und Gangs zu korrigieren, Schmerzen zu beseitigen und die Zerstörung bewegter Strukturen zu stoppen. Zu den Neuentwicklungen orthopädischer Spezialfixierer. Nachts werden Geräte angelegt, um die Position des großen Zehs zu korrigieren.

Physiotherapeutische Verfahren verbessern die Durchblutung in einer deformierten Bewegungsstruktur, lindern Schwellungen, reduzieren Schmerzen und Entzündungen. Die effektivsten Methoden sind:

  • Akupunktur;
  • diadynamische Therapie;
  • Elektrostimulation;
  • Elektrophorese;
  • Magnetfeldtherapie;
  • Schlammanwendungen, Bäder, Packungen.

Während der Behandlung von "Beulen" ist es nützlich, eine Massage zu machen, Übungen zu machen, Physiotherapie, Schwimmen. Die medikamentöse Behandlung umfasst die Einführung von Hormonarzneimitteln in das betroffene Gelenk, um Entzündungen zu beseitigen. Nichtsteroidale Antiphlogistika, Schmerzmittel werden verschrieben. Eine notwendige Bedingung für die Behandlung ist die Gewichtskorrektur. Ausgewogene Ernährung und körperliche Aktivität helfen, zusätzliche Pfunde loszuwerden.

Fußchirurgie

Chirurgische Behandlungsmethoden helfen, das Problem mit dem Hallus valgus vollständig zu lösen. Der Arbeitsplan wird individuell entwickelt. Dies ist auf das Vorhandensein (oder Fehlen) von Kontraindikationen, eine Vielzahl von Formen von Valgusveränderungen und eine Vielzahl von komplizierenden Faktoren in Form begleitender Fußerkrankungen (Bursitis, Arthrose, Arthritis, Osteomyelitis, Weichteilinfektionen) zurückzuführen. Die Art der Operation wird abhängig vom Entwicklungsgrad der Krankheit ausgewählt.

In den Anfangsstadien werden minimalinvasive Operationen durchgeführt. Exzidiertes Knochenwachstum und subkutaner Schleimhautbeutel an der Basis des ersten Metatarsophalangealgelenks. Dazu werden auf beiden Seiten des Daumens zwei kleine Punktionen durchgeführt, die Gelenkkapsel mit Mikrotools geöffnet, die Knochen abgelegt und die korrekte Position wiederhergestellt. Manipulationen werden ohne ein offenes Operationsfeld durchgeführt, das durch elektronenoptische Wandler (EOC) gesteuert wird. Der Vorgang beinhaltet nicht die Verwendung von Klammern (Klammern, Platten, Schrauben, Stiften).

In den späteren Stadien der Valgusdeformität werden rekonstruktive Operationen durchgeführt. In der modernen Chirurgie gibt es etwa zweihundert Techniken zum Entfernen von "Beulen". Die operative Rekonstruktion umfasst die folgenden Schritte:

  1. Auf der Fußseite wird ein Längsschnitt gemacht (2-4 cm).
  2. Es wird eine laterale Freigabe (Wiederherstellung der korrekten Position) des ersten Metatarsophalangealgelenks durchgeführt.
  3. Die Exostektomie wird durchgeführt (Entfernung des Knochenwachstums), der Bandapparat von Mittelfuß und Daumen wird wiederhergestellt.

Die wichtigsten Manipulationen während der chirurgischen Behandlung des Knochens:

  • Fixierung des Gelenks Zu diesem Zweck wird eine Arthrodese durchgeführt - eine spezielle Operation, um eine vollständige Immobilität des Gelenks zu erreichen (künstliche Ankylose).
  • Beseitigung von Fußdeformitäten. Es wird eine Arthroplastik durchgeführt, mit deren Hilfe die Größen, Formen und die Übereinstimmung der Knochenoberflächen wiederhergestellt werden.
  • Befestigung von Knochenfragmenten mit Hilfe von Titan-Kompressionsplatten nach Osteotomie (Sägen) des ersten Mittelfußknochens. In fortgeschrittenen Fällen wird das betroffene Gelenk durch ein Implantat ersetzt.
  • Nähen der Gelenkkapsel mit Auflegen einer kosmetischen Naht und Auflegen eines elastischen sterilen Verbandes.

Rehabilitation nach der Operation

Am ersten Tag nach der Operation wird den Patienten die Bettruhe angezeigt. Als einfaches Fußdesign können Bewegungen mit den Fingern ausgeführt werden. Am dritten Tag können Sie mit einer speziellen Orthese aufstehen und loslaufen. Es ist notwendig, die Last vom betätigten Teil des Fußes zu entlasten. Innerhalb von 10-14 Tagen nach der Operation befindet sich der Patient in der Klinik unter der Aufsicht eines Arztes.

Das Gehen ohne Orthese ist nach 6 Wochen erlaubt. Für 4-6 Monate wird eine vollständige Rehabilitation erreicht. Nach dieser Zeit können Sie hochhackige Schuhe tragen und zu aktiver körperlicher Anstrengung zurückkehren. Die Schwellung des Fußes und des Sprunggelenks dauert nach der Operation etwa 3 Monate. Patienten sollten sich darüber keine Sorgen machen. Um das Aufblähen während der Ruhezeit zu reduzieren, wird empfohlen, kalte Kompresse zu verwenden. Das betätigte Bein in Rückenlage sollte auf einer Höhe gehalten werden.

Übermäßige körperliche Anstrengung verursacht Schmerzen und Brennen im Fuß. In einigen Fällen sind negative Manifestationen mit einer Verschiebung des Fixativs verbunden. Daher muss während der Erholungsphase die Verschreibung des Arztes streng befolgt werden. Heilung von Gewebe, Wiederherstellung der Funktionalität ist aktiver, wenn Physiotherapie, Massage und therapeutisches Training in das Rehabilitationsprogramm einbezogen werden.

Mögliche Komplikationen

Patienten jeden Alters rekonstruktive Operationen werden gut vertragen. In seltenen Fällen treten Komplikationen auf:

  • tiefe Venenthrombose;
  • allergisches Ödem;
  • Taubheit der Finger;
  • Gewebeinfektion;
  • Schädigung des Nervenbandes;
  • Abnahme der motorischen Aktivität des Daumens;
  • Schmerzen im Bereich der Fußauflagen;
  • aseptische Nekrose des Mittelfußköpfchens (eine äußerst seltene Folge).

Behandlung bei Kindern

Pathologische Veränderungen des Fußes treten nicht nur bei Erwachsenen auf. Die Hauptursachen für die Entwicklung der Valgus-Krankheit bei Kindern sind genetisch bedingt. Ein Kind wird mit einer Missbildung geboren oder erlangt es früh, wenn es lange Zeit in der Arena bleibt oder früh aufsteht. Pathologische Veränderungen bei einem Kind entstehen in einigen Fällen durch die Schuld von zu "fürsorglichen" Eltern, die den Moment beschleunigen möchten, in dem das Baby von alleine geht. Andere Gründe sind:

  • endokrine Dysfunktion;
  • angeborene Osteoporose (reduzierte Knochendichte);
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen;
  • Mangel an Vitamin D;
  • Rachitis (Knochenbildungsstörung, unzureichende Knochenmineralisierung);
  • Zerebralparese;
  • muskeldystrophische Veränderungen;
  • Poliomyelitis.

Kinder entwickeln eine Equino-Flat-Valgus-Deformität des Fußes oder Plattfuß (eine seltene Form ist der Femurhals-Valgus). Symptome treten ab dem Moment auf, wenn das Baby zu laufen beginnt. Aufgrund der Abflachung des Tarsus ist er unruhig auf den Füßen. Die ungleichmäßige Abnutzung der Schuhe ist eines der Anzeichen für die Pathologie von Kindern. Durch die rechtzeitige Behandlung des Arztes können Sie die Krankheit loswerden. Die Diagnose der Krankheit wird auf der Grundlage der äußeren Untersuchung, der Röntgenuntersuchung in drei Projektionen und des Ultraschalls durchgeführt.

Weitere Studien umfassen Computerpodometrie, Plantographie und Ultraschall. Die erste Methode basiert auf der Definition, Länge, große und kleine Breite, der Höhe des Fußes. Auf der Grundlage dieser Daten wird ein spezieller Index berechnet, auf dessen Grundlage auf eine Änderung des Längsgewölbes geschlossen wird. Plantografie ist eine Methode, um Fußabdrücke zu erhalten und ihre Federfunktion zu bestimmen. Diese Techniken zeigen Verstöße vor dem Auftreten der ersten klinischen Manifestationen der Pathologie.

Der Behandlungsplan wird erstellt, nachdem die Ursachen der Valgusdeformität genau identifiziert wurden. Eine zusätzliche Konsultation mit einem Neurologen für Pädiatrie wird durchgeführt, um mögliche Schäden am Zentralnervensystem und den peripheren Nerven auszuschließen. Die Ultraschalluntersuchung der Gelenke der unteren Gliedmaßen als zusätzliche Hardwaretechnik hilft, die Ätiologie (Ursprung) der pathologischen Deformität zu klären.

Die Wiederherstellung der Funktionalität der unteren Extremitäten, die Korrektur ihrer Form und die Stärkung des Muskelapparatapparates sind die Hauptziele der Behandlung von Plattfuß bei Kindern. Um die normale Entlastung des Fußes wiederherzustellen, wird eine allgemeine und spezielle Massage durchgeführt. Das Verfahren verbessert die Durchblutung, wirkt sich positiv auf das Muskelgewebe und den Bandapparat aus. Die Massage wird täglich für 20 bis 30 Minuten durchgeführt, die Kursdauer beträgt 2-3 Wochen. Streicheln, Klopfen, Kribbeln der Hautfalten sind die Hauptbewegungen der allgemeinen Massage.

Für eine spezielle Massage sind keine besonderen Fähigkeiten erforderlich. Bewegung, um das Relief zu formen und den Tarsus-Bogen zu stärken, umfasst:

  • Reiben der Handfläche mit einer allmählichen Erhöhung der Druckkraft;
  • "Zeichnung" auf der Sohle der Zahl 7;
  • das Bein des Kindes an der Ferse halten, den Knöchel reiben;
  • Die Beine leicht "über" drücken, dabei die Finger halten.

Korrigiert die Form des Fußes mit orthopädischen Schuhen, die Verwendung spezieller Einlegesohlen (sie werden individuell nach den Empfehlungen des Orthopäden hergestellt). Die Kosten sind relativ hoch, aber diese Kosten sind gerechtfertigt, wie die Bewertungen der Eltern belegen. Schuhe zur Behandlung von flachen Füßen sollten folgende Anforderungen erfüllen:

  • zur Herstellung von Naturstoffen verwendet werden;
  • drückt nirgendwo, reibt nicht;
  • Es gibt einen harten, hohen Rücken, um den Knöchel und die Ferse zu fixieren.
  • es gibt eine kleine breite Ferse, ideal - "Thomas Ferse", die Innenseite ist länger als die Außenseite;
  • Einstellbare Breite mit speziellen Befestigungselementen.

Bei Bedarf wird dem Arzt eine Physiotherapie verschrieben. Effektives ganzjähriges Schwimmen im Pool. Die Physiotherapie bei Kindern mit Valgusbeinverformungen ist ein obligatorischer Teil der Therapie. Die Liste der Spezialübungen beinhaltet:

  • auf den Zehen, auf den Fersen, am äußeren Fußrand;
  • Gewölbe von zylindrischen runden Gegenständen;
  • Barfußlaufen auf Kieselsteinen oder Massagematte;
  • Drücken und Lösen der Finger in sitzender Position auf dem Boden mit gestreckten Beinen;
  • Drehung der Knöchel nach rechts und links.

Therapie und Vorbeugung von Valgusverformungen bei Kindern

Statistiken zeigen, dass über 30% der Babys, deren Alter sechs Jahre nicht überschreitet, an Abnormalitäten leiden, die bei der Entwicklung des Fußes beobachtet werden.

Besonders gefährlich ist, dass die Valgusverformung der Beine die Ursache für die Erkrankungen der Wirbelsäule, des Bewegungsapparates und einiger innerer Organe sein kann. Gleichzeitig steigt der Grad der Exposition bei verschiedenen Verletzungen. Es besteht die Möglichkeit einer unvollständigen Bildung von Gelenken und Knochen. Mit der Zeit werden alle Probleme verschlimmert.

Warum tritt das Problem auf?

Der Valgusfuß sowie die Valgusdeformität der Kniegelenke bei Kindern können eine angeborene und erworbene Pathologie sein. Im ersten Fall beginnt die Verformung der Knochen und die Verletzung ihrer Lokalisation im Mutterleib, die Pathologie wird nach der Geburt des Kindes bestimmt. Im zweiten Fall entsteht das Problem aufgrund der Unvollkommenheit des Bandapparats und der Bänder. Die Diagnose wird in einem Zeitraum von 10 bis 14 Monaten gestellt, wenn das Baby zu laufen beginnt, und das Problem wird deutlich sichtbar. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die Valgusfüße bilden oder zur Entwicklung der Pathologie beitragen:

  • Das Baby wurde vorzeitig geboren.
  • Die Entwicklung des Fötus ist durch unzureichendes Gewicht gekennzeichnet.
  • Bei dem Kind wird Adipositas diagnostiziert, es gibt Rachitis, und regelmäßig entwickeln sich katarrhalische und pulmonale Erkrankungen ab einem frühen Alter.
  • Es gibt Muskeldystrophie.
  • Es gibt Verletzungen an den Füßen, Beinen.
  • Mit Polio diagnostiziert.
  • Das Kind hat Dysplasie, es liegt eine angeborene Femurluxation vor.
  • Das Glied war einer längeren Fixierung unterworfen.
  • Eltern setzen das Baby vorzeitig auf die Füße.
  • Die Auswahl der Schuhe für ein Kind wird falsch getroffen, es kann zu weich sein, ohne Klemmen und passt nicht zur Größe.

Bei der Valgus-Deformität im Bereich des Kniegelenks handelt es sich um eine Krümmung der Beine bei Kindern X-förmig. Eine solche Verformung tritt aufgrund der verbesserten Entwicklung der inneren Kondylen auf, während die äußeren Kondylen unterentwickelt sind. Infolgedessen dehnt sich der Gelenkraum im Inneren aus und verengt sich nach außen, wobei die inneren Bänder das Gelenk stützen. Diese Pathologie tritt mit einer erhöhten Belastung der Gliedmaßen auf, wobei das Wachstum des Kindes beschleunigt wird und gleichzeitig Muskelschwäche und Unterentwicklung der Bänder auftreten.

Die Gefahren der Pathologie und Symptome sind vorhanden

[adrotate banner = ”4 ″] Es ist zu beachten, dass solche Deformitäten der Gliedmaßen bei Babys nicht nur ein äußerer Defekt sind, sondern auch eine Gefahr für die nachfolgende Entwicklung des Bewegungsapparates darstellen. Zur gleichen Zeit kann das Baby im Anfangsstadium der Pathologiebildung keine unangenehmen Empfindungen haben. Eine etwas andere Form des Fußes kann von den Eltern als Merkmal der Struktur angenommen werden. Mit fortschreitender Krankheit wird es dem Kind jedoch unangenehm, sich zu bewegen, und das Kind klagt über Schmerzen in den Extremitäten. Das Vorhandensein einer Verformung des Fußes kann anhand der Form des Schuhs beurteilt werden, dann werden die Änderungen mit bloßem Auge sichtbar. Wenn dieses Problem nicht behandelt wird, ist das Risiko eines kleinen Patienten hoch:

  • ständiger Schmerz in den Gliedern;
  • Durchblutungsstörung;
  • Krümmung der Wirbelsäule;
  • Entwicklung von Arthrose, Osteochondrose.

Die meisten Probleme werden vor dem Hintergrund einer ungleichmäßig verteilten Belastung der Beine beobachtet, daher auch der Schmerz, eine allmähliche Veränderung von Gang und Wirbelsäule. Um solche Komplikationen zu vermeiden, sollte die Therapie rechtzeitig erfolgen. Das Vorhandensein eines Problems weist auch auf Folgendes hin:

  • Die Form des Fußes erinnert an "X".
  • Unsicherer und unbeholfener Gang.
  • Schlurfen beim Gehen.
  • Müdigkeit, die im Bewegungsprozess auftritt.
  • Es fällt auf, dass das Baby nicht vollständig auf den Fuß tritt, sondern auf seiner Innenseite sitzt.


Die aufgeführten Zeichen mit Ausnahme der Modifikation der Fußform und der ungeeigneten Verteilung der Belastung sind jedoch für alle Babys charakteristisch, die gerade laufen lernen und allmählich verschwinden. Bei pathologischen Kindern bleiben jedoch alle Symptome bestehen, und die Eltern müssen darüber nachdenken, wie sie die Valgus-Deformität des Fußes bei Kindern behandeln und einen Orthopäden um Hilfe bitten müssen.

Behandlungsmethoden und Auswahl der Schuhe

Eine wirksame Defekttherapie sollte komplex sein und kann Bäder und Paraffinwickel der Beine, therapeutische Massage, physikalische Therapie, Schlammanwendungen, elektrische Stimulation und Magnetfeldtherapie, Elektrophorese, Akupunktur umfassen. Wenn die Pathologie angeboren ist, ist es notwendig, orthopädische Reifen zu verwenden, Gipsverbände und andere Fixiermittel zu verabreichen. Eine der Hauptbedingungen für eine wirksame Behandlung sind orthopädische Schuhe, deren Tragen von einem Arzt verordnet wird. Orthopädische Paare werden auf individuelle Bestellung angefertigt. Wenn der Verformungsgrad ausreichend gering ist, können orthopädische Einlagen verwendet werden, die in spezialisierten Verkaufsstellen verkauft werden. Die Besonderheit orthopädischer Schuhe für Babys liegt in:

  • Harte Anker, sowohl seitlich als auch im Fersenbereich.
  • Die Anwesenheit von Ritzen
  • Individuell ausgewählte Einlagen.
  • Stöckelschuhe, die niedrig und breit sein sollten.

Die Auswahl der Schuhe macht einen Orthopäden aus, er bestimmt auch die Dauer seines Tragens, da der ständige Gebrauch eines solchen Paares nicht akzeptabel ist - es besteht die Möglichkeit, dass die Muskeln atrophieren.

Massagetherapie

Eine der effektivsten Therapiemethoden ist die Massage, die einem Spezialisten anvertraut werden sollte, da es sich hierbei um einen fragilen Körper eines Kindes handelt. Steht eine solche Möglichkeit nicht zur Verfügung, ist es erlaubt, eine einfache Massage selbst durchzuführen. Gleichzeitig müssen einige Regeln beachtet werden - alle Aktionen werden ausgeführt, wenn das Baby aktiv ist und nicht essen möchte. Damit die Massage korrekt ist, wird ein Kissen unter die Knie eines kleinen Patienten gelegt, während seine Füße leicht von der Kante der Oberfläche herunterhängen, auf der die Behandlungen durchgeführt werden. Die Dauer jeder Sitzung beträgt etwa 15 Minuten. Sie müssen jeden zweiten Tag abgehalten werden. Die Behandlungsdauer beträgt 30 Tage. Betrachten Sie nun die Reihenfolge der Aktionen:

  1. Beginnen Sie mit einer Rückenmassage mit Streichbewegungen von der Lendengegend bis zum Hals des Babys und geben Sie dann den Bewegungen größere Anstrengungen. Beenden Sie die Bühne mit leichten Schlägen.
  2. Weitere Aktionen werden auf die Gesäßregion übertragen, das Prinzip der Bewegung ist dasselbe - Schlagbewegungen werden zu Schleifen und wieder zu Schlagbewegungen. Gleichzeitig ist es notwendig, die Richtung periodisch zu ändern.
  3. Sie beginnen, die Beine des Kindes zu massieren, bewegen sich von der Hüfte zum Unterschenkel und trainieren sorgfältig die Muskeln. Die Haut sollte eine hellrosa Färbung annehmen.
  4. Das Baby wird auf den Rücken gedreht und an der Vorderfläche der Extremität massiert.
  5. Das letzte Stadium ist die Entwicklung der Füße - die Beine des Kindes erhalten die richtige Position, indem sie den Fuß von der Ferse bis zum Anfang der Finger reiben. Nach dem Massieren des Fußes mit Bewegungen, die an "8" erinnern. Die Prozedur endet mit einem Klaps und Streicheln.

Physiotherapie

Die Wirksamkeit der Massage kann mit Hilfe der Physiotherapie gesteigert werden. Gleichzeitig ist es zulässig, sowohl Spezialbewegungen als auch das regelmäßige Gehen mit einem Teppich mit gerillter Oberfläche zu verwenden. Die Übungen selbst sind einfach, es ist wichtig, das Kind für sie zu interessieren:

  • Das Kind sollte laufen und sich zuerst auf die innere, dann auf die Außenseite des Fußes lehnen. Solche Bewegungen können in das Spiel "wie ein Bär gehen" und dann "wie eine Maus" eingezogen werden. Als nächstes muss das Baby abwechselnd auf den Fingern und Fersen laufen.
  • Bei der folgenden Übung - Bewegung auf verschiedenen Oberflächen, ist es erforderlich, sie barfuß auszuführen. Sie können einen Teppich oder eine Planke mit einer gerippten, gerillten Oberfläche verwenden, Kieselsteine ​​auf den Boden legen, dazu reinen Sand verwenden.
  • Ein interessantes Spiel für Kinder ist es, kleine Gegenstände mit den Zehen zu ergreifen. Es können helle Knöpfe, Kieselsteine, Kugeln sein. Damit das Kind eine solche Übung nicht müde ist, können Sie es als Wettkampf veranstalten, der mehr Gegenstände einsammelt.
  • Wenn es eine Möglichkeit gibt, eine Wand im Haus zu installieren, ist dies eine ausgezeichnete Gelegenheit, den Valgusfuß zu korrigieren.


Darüber hinaus gibt es Komplexe von therapeutischen Übungen, die hauptsächlich unter Anleitung eines Trainers durchgeführt werden. Dies können allgemeine Entwicklungsübungen sein, einschließlich abwechselndes Springen mit Kniebeugen, Aktionen, mit denen die Fußmuskulatur gestärkt wird - Zehen anheben, von Fersen zu Zehen rollen, mit dem Fuß auf den Fuß tippen, abwechselnd Abflachen und Fingerzehen. Jeder Babykomplex wird individuell unter Berücksichtigung der Besonderheiten der Struktur ausgewählt.

Eltern haben eine natürliche Frage - kann die Entstehung von Pathologie verhindert werden? Wenn Sie sich an einige Regeln halten, sollten Sie nicht versuchen, Ihr Baby früher als 8 Monate zum Gehen zu bewegen. Sie müssen das Kind temperieren und präventive Massagen durchführen, die die gymnastischen Übungen stärken. Die Ernährung des Kindes muss vollständig sein und alle notwendigen Vitamine und Spurenelemente enthalten. Außerdem muss ihm Vitamin D gegeben werden, um die Entwicklung von Rachitis zu vermeiden. Es ist notwendig, sorgfältig auf die Auswahl der Schuhe zuzugehen und die Ärzte rechtzeitig zu präventiven Untersuchungen zu besuchen.

Ursachen für die Entwicklung und Behandlung von Valgusverformungen der Beine

Valgus-Deformität ist eine der häufigsten Pathologien der unteren Extremitäten. Die Form der Beine wird nur dann als normal angesehen, wenn eine herkömmlich gezogene Linie durch den Kopf des Femurs durch die Patella geht - in dessen Mitte - und im Bereich der Lücke zwischen den Fingern I und II endet. Bei Abweichungen von dieser Linie führt dies zu einer Fehlfunktion der Extremität.

Gründe

Das Hauptsymptom dieser Pathologie ist die X-Form des Beins. Am häufigsten tritt dies in der frühen Kindheit auf, sobald das Kind die ersten Schritte unternimmt. Der Hauptgrund für diese Pathologie ist eine starke Belastung der Beine mit einem schwachen Band-Muskelsystem. Und meistens beziehen sich die Veränderungen auf das Kniegelenk.

Die Schwäche der Muskeln und Bänder ist jedoch nicht der einzige Grund. Andere umfassen Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen, Plattfüße, Osteoporose, Übergewicht, Verletzungen oder sogar eine genetische Veranlagung.

Bevor Sie sich mit der Behandlung dieser Pathologie befassen, ist es daher unerlässlich, herauszufinden, was sie verursacht hat und wie Sie sie am besten beseitigen können.

Symptome

Die Deformität drückt sich in der Neigung der Kniegelenke aus. Wenn Sie das Kind von der Seite betrachten, sehen Sie, dass seine Knie in die entgegengesetzte Richtung gedreht sind. Eine weitere Pathologie nimmt allmählich zu - die Deformität der Füße, bei der sie mit einer Abweichung der Ferse nach außen eine konstante Position des flachen Valgus erreichen. Im Laufe der Zeit werden daraus spürbare Plattfüße.

Wenn die Krankheit fortschreitet, ist auch der Gang gestört - es wird unangenehm, unsicher, die Müdigkeit baut sich schnell in den Beinen auf, es treten Schmerzen auf. Wenn ein Bein relativ zum anderen gekrümmt ist, führt dies zur Entwicklung einer Skoliose.

Einige Eltern sowie Großmütter und Großväter werden im wahrsten Sinne des Wortes von einem Kind bewegt, das einem Bärenjungen ähnelt, das sich von Seite zu Seite dreht. Und schließlich ist es der Gang eines Kindes in einem halben bis zwei oder sogar dreijährigen Zeitraum, dem ersten Symptom, das darauf hinweist, dass nicht alles mit den Füßen eines Kindes in Ordnung ist und er dringend dem Orthopäden gezeigt werden muss.

Wenn Sie sich nicht an einen Arzt wenden, um qualifizierte Hilfe zu erhalten, kann das Sprunggelenk im Laufe der Zeit vollständig zusammenfallen, da es in seiner Struktur ziemlich kompliziert ist und mehrere Knochen gleichzeitig verbindet.

Behandlung

Laut Statistik gehen die meisten Patienten zum Arzt, wenn die Krankheit zu weit fortgeschritten ist, und ohne Operation können Sie dies nicht tun. Daher ist es am besten, eine konservative Therapie in einem frühen Stadium zu beginnen, und um die Entwicklung dieser Art der Beindeformität festzustellen, ist es erforderlich, einmal im Jahr einen Orthopäden aufzusuchen, und dies gilt nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene.

Die konservative Behandlung umfasst eine Reihe von Aktivitäten, die umfassend durchgeführt werden müssen. Das:

  1. Tragen von orthopädischen Schuhen und orthopädischen Einlagen.
  2. Klassen auf der Leiter.
  3. Ballspiele.
  4. Schwimmen
  5. Fahrrad fahren.
  6. Speziell entwickelte komplexe Bewegungstherapie, die zuerst unter Aufsicht von Spezialisten und dann zu Hause durchgeführt werden muss.

Eine der besten Übungen ist auf Türkisch zu sitzen, die Knie berühren den Boden und die Füße werden zu diesem Zeitpunkt gegeneinander gedrückt. Große Bedeutung und richtige Ernährung. Die Diät sollte Lebensmittel enthalten, die Kalzium, Phosphor, Vitamin D sowie Milchprodukte, Fisch, Eier und Nüsse enthalten.

Wenn die Valgus-Deformität der unteren Gliedmaßen rechtzeitig erkannt wird, werden viele Probleme während der Pubertät vermieden. Außerdem sind bei Kindern unter 10 Jahren sehr glatte Beine sehr selten - sie werden später gestreckt. Dies ist jedoch kein Grund, zu warten, bis die Beine ihre normale Form annehmen. Bei Verdacht sollten sich Eltern unbedingt an einen Orthopäden wenden.

Valgus-Deformität ist gefährlich für Rückfälle. Und selbst nach einer vollständigen Behandlung und Genesung kann die Pathologie nach einiger Zeit erneut diagnostiziert werden.

Wenn die konservative Behandlung nicht wirksam ist, werden chirurgische Eingriffe durchgeführt, und die Rehabilitationsmaßnahmen werden von Ärzten und Patienten nicht viel Zeit und Mühe kosten.

Valgus-Deformität des Fußes bei einem Kind: Ursachen, Diagnose, Behandlung

Valgus (Flat-Valgus) -Defekte des Fußes bei einem Kind ist die häufigste Pathologie in der pädiatrischen Traumatologie und Orthopädie. Laut verschiedenen Quellen macht dies 40% bis 80% aller Störungen der Entwicklung der unteren Extremitäten aus. Die meisten Abweichungen von der Norm werden bei Kindern im Vorschulalter und bei Grundschulkindern verzeichnet.

Merkmale der Valgusfußdeformität

Bei dieser Verformung drehen sich die Fersen und Zehen nach außen, das Knöchelgelenk wird nach innen verschoben und der mittlere Abschnitt wird abgesenkt (abgeflacht), d. H. Die Höhe des Längsgewölbes beider Füße nimmt ab und ihre X-förmige Krümmung entlang der Achse wird festgestellt. Das Kind klagt über Schmerzen in den Beinen beim Gehen. Seine Muskeln werden beim Gehen schnell müde und der Gang selbst wird unangenehm. Die Diagnose wird von einem Orthopäden gestellt. Um die Pathologie zu bekämpfen, wird eine ganze Reihe von Maßnahmen angewandt: Kinder mit Valgus-Deformität benötigen Physiotherapie, Massage, Orthetik (orthopädische Schuhe tragen oder spezielle Liner in Schuhen verwenden).

In einigen Fällen ist es erforderlich, orthopädische Reifen zu verwenden, und mit der Unwirksamkeit therapeutischer Maßnahmen wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt.

Anzeichen einer Valgusfußdeformität

Bei der Untersuchung stellt sich heraus, dass bei fest zusammengepressten, gestreckten Knien ein Abstand von mehr als 5 cm zwischen den Innenseiten der Knöchel besteht und die Fußgewölbe nach innen verschoben sind. Die Ferse und Finger des Patienten werden nach außen abgelenkt (Abduktions-Pronationsdystopie). Oft kann die Höhe des Bogens weiter reduziert werden (in diesem Fall ist es üblich, von der Ebene-Valgus-Deformität zu sprechen).

Eltern sollten vorsichtig sein und einen Kinderorthopäden konsultieren, wenn das Kind:

  • es kommt nicht auf dem ganzen Fuß, sondern nur im Inneren;
  • schlurft auf;
  • wird bei Outdoor-Spielen mit Gleichaltrigen relativ schnell müde;
  • klagt über Schmerzen in den Beinen und im Rücken.

Ein wichtiges Zeichen der Pathologie ist ein unsicherer Gang, Krämpfe in den Waden und Schwellungen der Füße am Ende des Tages. Wenn Sie die Schuhsohlen betrachten, die das Baby trägt, werden Sie feststellen, dass die Schuhe mehr von der Innenfläche tragen.

Ätiologie und Pathogenese der Entwicklung der Valgusfußdeformität

Es gibt angeborene und erworbene Deformitäten des Fußes.

Bei der „wahren“ angeborenen Deformität liegt der Grund in der Veränderung der Form und relativen Position der Knochen der distalen Teile der unteren Extremitäten während der Zeit der intrauterinen Entwicklung. Die Erkrankung, die durch einen genetischen Defekt oder eine Pathologie der Schwangerschaft verursacht wird, wird in diesem Fall normalerweise in den ersten Monaten nach der Geburt festgestellt. Am schwierigsten sind solche Varianten dieser Pathologie, wie die sogenannte. "Vertikaler Stößel" und "Wippfuß", die eine chirurgische Korrektur erfordern.

Die erworbene Valgusdeformität des Fußes entwickelt sich aufgrund von Unvollkommenheiten (Unterentwicklung) der Bänder und Sehnen der Beine sowie eines niedrigen Muskeltonus (Hypotonie). Die Ursachen sind oft einige Erkrankungen des Bewegungsapparates und in einigen Fällen - unbequemes Tragen oder weiches Tragen und unzureichende Fixierung des Fußes des Schuhs. In der Regel machen sich Entwicklungsabweichungen im Alter von 10-12 Monaten bemerkbar, dh wenn das Kind anfängt, selbstständig zu gehen.

Diese orthopädische Pathologie ist charakteristischer für Kinder mit einem geschwächten Körper, was wiederum auf den Mangel an essentiellen Nährstoffen (Hypotrophie) während der Embryogenese, Frühgeburt und häufige SARS-Erkrankungen im frühen Alter zurückzuführen sein kann.

Wichtig: In fast 80% der Fälle ist die Ursache für die Pathologie der Fußentwicklung die Dysplasie (eine Verletzung der Struktur) des Bindegewebes! Zu den Gründen für sein Aussehen gehören schlechte Ökologie und schlechte Lebensmittelqualität.

Erkrankungen des Knochengewebes sowie Muskeln und Bänder begleiten eine solche Krankheit immer als Rachitis. Valgus-Deformität tritt häufig auf, wenn der Bandapparat des Fußes vor dem Hintergrund von Übergewicht (Fettleibigkeit) bei einem Kind übermäßig belastet wird. Die Forscher legen großen Wert auf genetische (familiäre) Anfälligkeit, endokrine Erkrankungen (Hypothyreose, Diabetes) und Osteogenesestörungen.

Die Ursache für sekundäre statisch-dynamische pathologische Veränderungen in den Beinen kann auch sein:

Valgus-Deformitäten bei Kindern sind nach langem Tragen eines Gipsverbandes sowie nach traumatischen Verstauchungen möglich. Die Pathologie entwickelt sich häufig auf dem Hintergrund einer Dysplasie oder einer angeborenen Hüftluxation.

Schließlich neigt der Fuß dazu, sich zu verformen, wenn Erwachsene versuchen, dem Kind zu früh beizubringen.

Vor dem Hintergrund eines unzureichenden Muskeltonus (Hypotonie) flacht der Bogen unter dem Eigengewicht des Babys ab. Durch Dehnen und Schwächen des muskulo-ligamentösen Apparates von Bein und Zehen ist es unmöglich, den Fuß in einer normalen (physiologischen) Position zu halten.

Mögliche Folgen einer Valgusfußdeformität bei Kindern

Deformation kann die Entwicklung der folgenden Pathologien verursachen:

  • Arthrose;
  • Krümmung der Wirbelsäule;
  • flache Füße;
  • Osteochondrose;
  • Störung des Knochenmarks;
  • pathologische Veränderungen im Knie- und Sprunggelenk;
  • Verkürzung der Gliedmaßen.

Schwere Pathologie ist eine der Ursachen für Behinderungen bereits in der Kindheit. Wenn die Deformation nicht sehr ausgeprägt ist und die therapeutischen Maßnahmen rechtzeitig und ausreichend sind, ist es möglich, die normale Funktionalität der Extremität vollständig wiederherzustellen.

Orthopäden berichten über Valgusfußdeformitäten:

Diagnose der Valgusdeformität bei Kindern

Die Diagnose einer „Valgus-Deformität des Fußes“ wird vom pädiatrischen Orthopäden gestellt, nachdem die Daten der externen Untersuchung und die Röntgenaufnahme in drei Projektionen analysiert wurden. Darüber hinaus werden Forschungsmethoden wie Computational Substrat und Plantography eingesetzt.

Die wichtigsten Anzeichen für eine Deformation des flachen Valgus des Fußes sind eine X-förmige Verletzung der Struktur und ein spürbares "Glätten" des Fußgewölbes.

Beachten Sie:Es ist schwierig, das Vorhandensein einer Abflachung des Längsgewölbes visuell zu bestimmen, da der mittlere Teil des Fußes bis zum Alter von 3 Jahren eine "Fettauflage" auf dem Plantarteil hat. Bitten Sie das Kind, sich auf die Zehenspitzen zu stellen, um die Form des Tresors zu sehen.

Röntgenaufnahmen zeigen deutlich, dass die Position der Füße zueinander eine Abweichung von der Norm aufweist.

Morphologische Parameter der distalen Teile der unteren Extremitäten können mittels Plantographie am Computer berechnet werden.

Mit der Podometrie können Sie bestimmen, wie gleichmäßig die Belastung auf verschiedene Teile des Fußes verteilt wird. Diese moderne Technik ermöglicht es, Verletzungen bereits vor der Entwicklung der ersten klinischen Anzeichen zu erkennen.

Als zusätzliche instrumentelle Forschungstechnik wird auch Ultraschall der Gelenke eingesetzt.

Um einen Plan für die am besten geeignete Behandlung zu erstellen, ist es erforderlich, die genaue Ätiologie festzulegen, um insbesondere das Vorhandensein von ZNS und peripheren Nervenläsionen auszuschließen. Eine zusätzliche Konsultation mit einem Spezialisten auf dem Gebiet der pädiatrischen Neurologie wird durchgeführt.

Behandlung der Valgusdeformität

Bei Valgus-Deformität verfolgt die Behandlung folgende Ziele:

  • Wiederherstellung von normalen Funktionalitäten;
  • Korrektur der Form der Extremität;
  • Stärkung der Bänder und Muskeln der Beine.

Therapeutische Methoden

Die Behandlung einer angeborenen Form der Pathologie beinhaltet in der Regel eine längere Immobilisierung der Beine durch das Aufbringen von Gipsabgüssen. Die optimale Form des Verbandes wird von einem Orthopäden bestimmt. Dies berücksichtigt den Grad (Winkel) der Abweichung von der physiologischen Position des Fußes und die Art der Verformung selbst.

Um den erzielten positiven Effekt und bei erworbener Erkrankung zu festigen, werden zu Beginn die folgenden Behandlungsmethoden angewandt:

  • Massage (Gelenke, Füße und Lumbosakralregion);
  • Schlammanwendungen;
  • Behandlung der Lunge;
  • Paraffinwachse;
  • Fußbäder;
  • Akupunktur (Akupunktur).

Die folgenden physiotherapeutischen Verfahren werden bei der Behandlung häufig eingesetzt:

  • diadynamische Therapie;
  • Elektrostimulation der Muskeln der unteren Extremitäten;
  • Elektrophorese mit Medikamenten;
  • Magnetfeldtherapie.

Kindern mit Valgus-Deformitäten werden Schwimmunterricht (ganzjährig im Pool) sowie die Implementierung von speziell für Gymnastikkomplexe für Kinder entwickelten Einrichtungen gezeigt.

Auf spezielle orthopädische Schuhe muss oft verzichtet werden, was die Behandlung von Valgusverformungen erleichtert. Diese speziellen Schuhmodelle haben einen kräftigen Rist und halten den Fuß in physiologischer Position fest.

Wichtig: In manchen Fällen reicht es aus, einzelne orthopädische Einlagen in normalen Schuhen auszuwählen. Die Auswahl der Korrekturmodelle wird vom Orthopäden durchgeführt, wobei die individuellen Merkmale der Fußstruktur des Kindes berücksichtigt werden.

Chirurgische Behandlung

Operationen zur Valgus-Deformität werden im Durchschnitt in 7% der Fälle nach medizinischen Statistiken durchgeführt. Die Indikationen sind ausgeprägte Funktionsstörungen und die Unwirksamkeit therapeutischer Methoden. Bei chirurgischen Eingriffen können Geräte mit einer externen Befestigung montiert werden. Subtalare Arthrodese wird manchmal auch für die spätere Fusion von Fersen- und Talusknochen angegeben. Diese Art der Operation zur Valgusdeformität, wie die Verlängerung der Achillessehne, ist weit verbreitet.

Prävention

Um die Entwicklung dieser Pathologie zu vermeiden, ist es erforderlich, die übermäßige Belastung der Beine des Kindes bis zum Alter von 7 bis 8 Monaten vollständig zu beseitigen, da der Muskel-Bandapparat in einem früheren Alter nicht ausreichend entwickelt ist. Um Valgus-Deformitäten zu vermeiden, muss das Kind das Regime der Ruhe und körperlichen Aktivität, der Verhärtung und der Gymnastik einhalten. Von großer Bedeutung und vorbeugende Massage. Die Ernährung sollte vollständig sein, mit genügend Proteinen, Spurenelementen und Vitamin D.

Schuhe für das Baby sollten sich strikt an die erforderliche Größe halten und eine dauerhafte Wölbung haben. Das Tragen enger oder zu lockerer Schuhe führt häufig zu verschiedenen Pathologien bei der Entwicklung der unteren Extremitäten und des gesamten Bewegungsapparates.

Beachten Sie:Beim Kauf von Schuhen müssen Sie auf die Stärke der Seiten- und Rückenteile achten, was für die Fixierung des Fußes des Kindes in einer normalen Position wichtig ist. Versuchen Sie, Modelle aus natürlichen Materialien zu wählen.

Beobachten Sie den Gang Ihres Babys sorgfältig und hören Sie auf seine Beschwerden. Eine frühzeitige Diagnose von Pathologien lässt Zeit, um die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen und eine vollständige Genesung zu erreichen.

Ein Kinderarzt, Dr. Komarovsky, erklärt uns, wie man die richtigen Schuhe für ein Kind auswählt:

Chumachenko Olga, Kinderarzt

15,941 Gesamtansichten, 1 Ansichten heute

Valgus-Deformität der Beine

Die Valgus-Deformität des Unterschenkels ist durch die X-Form der Beine als Folge der Schwächung der Muskeln der Bänder gekennzeichnet. Verletzungen können die Ursache für die Pathologie der Wirbelsäule, für Funktionsstörungen der inneren Systeme und Organe sein.

Merkmale der Entwicklung der Valgusdeformität

Valgus-Deformität bei Kindern kann sowohl angeborene als auch erworbene Pathologie sein. Die Hauptveränderungen treten im Kniegelenk des Kindes auf, visuell sehen Sie das Überbeugen der Beine und die Abweichung der Fersen nach außen.

Die Hauptursachen für die Krümmung der Füße und Beine bei Kindern:

  • Genetisches Merkmal;
  • Anomalie der Beine;
  • Verletzungen der Integrität von Knochen- und Knorpelgewebe;
  • Unsachgemäße Aufnahme von nützlichen Elementen;
  • Entzündliche oder infektiöse Prozesse;
  • Schwere Verletzungen der Gliedmaßen;
  • Übertragen auf Rachitis der Kindheit;
  • Übergewicht

Unter solchen Bedingungen können geringfügige angeborene Missbildungen bei Kindern verschlimmert werden und die Tiefe des Krümmungsbogens steigt. Anschließend treten pathologische Prozesse in den Gelenken von Knie und Becken auf.

Kniefehlhaltung - das Vorhandensein eines Abstandes von mehr als 5,5 cm zwischen den Innenseiten der Füße. Angeborene Abnormalitäten bei Kindern werden selten diagnostiziert, meistens mit einer abnormalen intrauterinen Entwicklung des Schenkelhalses, der Füße und der Tibia.

Eine häufige Ursache für Valgusverformungen der unteren Extremitäten ist ein natürlicher Instinkt, der Sie dazu zwingt, Ihre Beine zu spreizen, um das Gleichgewicht zu halten. Eine solche nicht pathologische Abweichung kann im Alter von 8 bis 10 Jahren eines Kindes verschwinden.

Die Erkrankung in der Kindheit ist auf die erhöhte Belastung der Füße, die frühe Landung auf der Gehhilfe, den beschleunigten Gehvorgang des Babys, die erbliche Schwäche und die Unterentwicklung der Bänder zurückzuführen.

Symptome der Krankheit

Valgus tibia bei Kindern ist nicht nur ein Schönheitsfehler, sondern verringert die Lebensqualität erheblich. Wenn die Krankheit fortschreitet, ist es für eine Person schwierig, sich zu bewegen, der Gang wird unangenehm, der Zustand wird von den folgenden Symptomen begleitet:

  • Ständige schmerzende Empfindungen in den Gliedern;
  • Verletzung des Blutkreislaufs - Zyanose der Haut, Auftreten von Krampfadern;
  • Müdigkeit im Bewegungsprozess;
  • Schwellung in den Wadenmuskeln;
  • Fußabnützung beim Gehen.

Bei unsachgemäßer Beladung werden die Gelenke bei Kindern allmählich zerstört. Wenn Sie nicht rechtzeitig therapeutische Maßnahmen ergreifen, um die Krankheit zu beseitigen, verliert der Patient die Bewegungsfähigkeit.

Auf dem Foto sieht die Valgusverformung der Beine wie eine X-förmige Krümmung aus, wenn die Knie nicht reduziert werden können. Eine offensichtliche Verschiebung der Achsen der Gliedmaßen wird beobachtet, und der Abstand zwischen den inneren Knöcheln wird mehr als 5 cm.

Ausmaß des Verstoßes

Im Anfangsstadium der Erkrankung überschreitet die Abweichung zum Schienbein nach außen nicht 10-15 Grad, im zweiten - um mehr als 15-20 Grad. Bei starkem Krümmungsgrad wird eine Abweichung von 20 Grad oder mehr diagnostiziert.

Pathologische Behandlung

Nach einer Untersuchung durch einen Orthopäden, einer Röntgenaufnahme der Beine in zwei Projektionen, wird die Krankheit diagnostiziert. Ultraschalluntersuchung, Blutuntersuchungen und Nierenfunktionstests können erforderlich sein, um die Ursache der Deformität zu ermitteln.

Grundsätze der Behandlung von Valgusverformungen bei Kindern und Erwachsenen:

  • Um die schmerzhaften Symptome zu beseitigen, werden orthopädische Maßnahmen vorgeschrieben - Korrekturkissen, Fixierreifen und orthopädische Schuhe. Es ist wichtig, dass die Ferse elastisch und widerstandsfähig ist. Die Ferse ist nicht niedriger als 5 mm, der breite Zeh ist die individuell gewählte Innensohle.
  • Um das Gelenk zu stabilisieren und das Muskelkorsett des Kindes zu stärken, ist eine therapeutische Massage erforderlich. Bei mindestens 20 Sitzungen pro Monat nimmt die Intensität der Auswirkungen auf die beschädigte Stelle allmählich zu.
  • Physiotherapeutische Wirkung - Elektrostimulation der Plantarmuskulatur, Verbesserung der Durchblutung, Beibehaltung der physiologischen Position der Beine während der Bewegung;
  • Therapeutische Gymnastik - die Anzahl der Übungen und die Regelmäßigkeit ihrer Leistung wird vom Arzt festgelegt. Bei einer Valgus-Deformierung des Fußes und des Unterschenkels üben Kinder die Beugung und Streckung der Knöchelgelenke, drehen die Füße in Drehung, greifen und halten kleine Gegenstände mit den Zehen, hocken und gehen auf der Federseite des Fußes.

Im vernachlässigten Fall, wenn die Pathologie nicht durch konservative Methoden korrigiert werden kann, wird eine Operation verschrieben - Osteotomie. Als Ergebnis des Verfahrens wird ein Teil des Femurs entfernt, die restlichen Teile werden gespleißt. Danach wird die Kompressions-Distraktions-Osteosynthese verwendet: Der Elizarov-Apparat wird so installiert, dass er den korrekten Winkel zwischen den Fußknochen und dem Unterschenkel bildet.

Nach der Operation für 2-3 Tage werden eine Abkühlung und Anästhesie des operierten Beins durchgeführt, dem Patienten spezielle Gehhilfen zum Gehen und später - Krücken zugewiesen.

Komplikationen nach der Operation sind selten - es kann eine Blutung durch Schnittverletzungen in den Blutgefäßen, der Eintritt einer Sekundärinfektion oder starke Schmerzen beim Gehen sein.

Dank der Operation ist es möglich, ein hervorragendes Ergebnis zu erzielen, obwohl es möglich ist, dass sich die Krankheit ohne die Einführung von vorbeugenden Maßnahmen wieder zu einer übermäßigen Belastung der unteren Gliedmaßen entwickelt.

Eine Operation in der Kindheit und Jugend wird normalerweise nicht verwendet. Meistens wird sie bei älteren Menschen gezeigt, wenn die Krümmung des Unterschenkels von entzündlichen Prozessen, reichem Ödem und einer gestörten Bewegungskoordination begleitet wird.

Prävention

Kann das Auftreten von Valgus Tibia verhindert werden? Damit sich die Beine des Babys physiologisch korrekt entwickeln können, ist es wichtig, die Ernährung des Babys mit nützlichen Spurenelementen zu sättigen und zusätzlich Vitamin D bereitzustellen, um die Entwicklung von Rachitis zu vermeiden.

Vermeiden Sie bei den ersten Schritten des Kindes, hochwertige Schuhe zu kaufen, unnötige Belastung der Hüften und Beine im Alter von 7 Monaten. Es ist sinnvoll, regelmäßig eine entspannende Fußmassage, ein Thermalbad mit Zusatz von Kiefernextrakt und Abkochen von Heilpflanzen durchzuführen.

Positiver Effekt beim Einbau der Füße:

  • Schwimmen;
  • Fahrrad fahren;
  • Skifahren, Skateboard fahren;
  • Fußball spielen;
  • Die Treppe hinaufsteigen, die Sprossenwand.

In der warmen Jahreszeit ist es nützlich, barfuß auf Gras, Kies, Sand und Feldweg zu laufen. Es ist wichtig, ein Überkühlen oder Überhitzen der Gliedmaßen zu vermeiden, um den Krankheitsverlauf nicht zu verschlimmern.

Bei den geringsten Anzeichen einer Krümmung ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen. Die Selbstbehandlung kann zu Behinderung und Tod führen (Entwicklung einer Thrombophlebitis, Krümmung der Wirbelsäule, Störung der inneren Systeme und Organe).

Durch die rechtzeitige Behandlung der Valgusverformung der unteren Extremitäten können Operationen vermieden werden, Ermüdung, Beinverletzungen und Probleme mit dem Bewegungsapparat werden vermieden.

Valgus-Deformität des Beines: Symptome und Behandlung

Valgus-Deformität der Beine - die Abweichung der Tibiaknochen zu den Seiten, in der die Beine die Form des Buchstabens X annehmen. Sie geht mit einer Verletzung der Stützfunktion des Fußes einher.

Mögliche Ursachen der Krankheit

Valgus-Deformität

Valgus Tibia kann angeboren und erworben sein. Die angeborene Pathologie ist mit Defekten bei der Entwicklung des Skelettsystems verbunden. Die erworbene Verformung tritt aus folgenden Gründen auf:

  • Rachitis;
  • Osteomyelitis;
  • Trauma für Knie-, Hüft- oder Unterschenkelverletzungen;
  • Typ-1-Diabetes;
  • Pathologie der Schilddrüse und der Nebenschilddrüsen;
  • Kalziummangel;
  • geringe Mobilität und Übergewicht;
  • Hüftdysplasie;
  • Nierenerkrankung.

Diese Bedingungen gehen mit einer Abnahme der Knochenfestigkeit einher. Oft verstärken sie die vorhandene geringfügige angeborene Deformität.

Symptome der Krankheit, Foto

Valgus-Deformität entwickelt sich am häufigsten in den ersten Lebensjahren eines Babys, nachdem er laufen gelernt hat. Die Pathologie verursacht eine starke Belastung der Beine während des beschleunigten Wachstums mit der gleichzeitigen Schwächung der Bänder und Muskeln. Zunächst ist das Kniegelenk betroffen. Von der Seite gesehen kann man sehen, dass die Beine in den Knien zurückgebogen sind. Hinter dem Oberschenkel und Unterschenkel ähneln die Buchstaben X und der Abstand zwischen den inneren Knöcheln beträgt mehr als 5 cm.

Außerdem ändert sich der Fuß: das Kind beginnt sich an den Innenkanten der Sohle zu lehnen, ein flacher Valgus ändert sich in seiner Form und es entwickeln sich flache Füße. Das Gehen wird unsicher und unbeholfen. Das Kind klagt über Müdigkeit und Schmerzen in den Beinen.

Wenn der Schweregrad des Valgus auf jeder Seite unterschiedlich ist, wird die Wirbelsäule allmählich gekrümmt.

Diagnose der Schienbeindeformität

Valgus-Deformität wird bei der Untersuchung eines Orthopäden festgestellt. Zur Bestätigung der Diagnose wird die Röntgenuntersuchung der unteren Extremitäten in zwei Projektionen durchgeführt. Plantografie wird zur Diagnose von gleichzeitigem Plattfuß eingesetzt.

Diagnose der Schienbeindeformität

Ultraschalluntersuchung der Gelenke, Blutuntersuchungen mit Bestimmung von Zucker, Kalzium und Nierenfunktion können erforderlich sein, um die Ursache der Deformität zu ermitteln.

Behandlung von Valgusverformungen der Beine bei Kindern

Wenn ein Kind Rachitis, Erkrankungen der endokrinen Drüsen oder des Harnsystems hat, wird die entsprechende medikamentöse Therapie durchgeführt.

Eltern müssen sicherstellen, dass das Baby nicht mit gespreizten Beinen steht. Es ist besser, langes Gehen und Stehen zu vermeiden. Für die Wanderung werden orthopädische Schuhe verwendet, die eine abgeschrägte Ferse, spezielle Einlagen und eine steife Kulisse haben.

Behandlung von Valgusverformungen der Beine bei Kindern

Zu Hause ist es nützlich, wenn ein Kind barfuß ist. Wenn Sie mit kleinen Fingern an den Füßen auf Gras und Sand gehen, wirkt dies günstig.

Wenn die Pathologie der Beine zum Ausdruck kommt, verwenden Sie spezielle Reifen sowie chirurgische Eingriffe. Die Operation besteht darin, den Keil vom Femur zu entfernen und die Achse der Extremität wiederherzustellen. Danach wird die Beinachse mit transosser Osteosynthese korrigiert. Wenn nötig, ist damit die Verlängerung der Extremität. Durch den Eingriff können Sie die Form der Beine korrigieren. Wenn die Grunderkrankung gleichzeitig behandelt wird, tritt der Valgus normalerweise nicht wieder auf.

Vorbeugung und Massage bei Valgusverformungen der Beine

Massage hilft, das Fortschreiten der Deformität zu verhindern. Es erhöht den Tonus der Muskeln und Bänder und führt zu einer gestärkten Gliedmaßen.

Die Massage besteht aus 15 bis 20 Sitzungen, die täglich oder jeden zweiten Tag abgehalten werden. Das Intervall zwischen den Behandlungsreihen beträgt 2 - 4 Wochen. Bei jedem Kurs muss die Intensität der Massage verstärkt werden, sie sollte jedoch nicht schmerzhaft sein.

Vorbeugung und Massage bei Valgusverformungen der Beine

Es ist wünschenswert, dass das Verfahren von einem Spezialisten durchgeführt wird. Während der Sitzung, streicheln, schlagen und dann die Muskeln des Rückens, der Lendengegend und des Gesäßes kneten. Dann mit verschiedenen Techniken die Muskeln der Oberschenkel, Beine, Knie und Knöchel beeinflussen.

Nützliche und physikalische Therapie, Unterricht an der Wand der schwedischen, Schwimmen. Das Kind sollte öfter „auf Türkisch“ sitzen und auf einer unebenen Fläche laufen. Die Behandlung von Valgus dauert lange; Eltern müssen geduldig und ausdauernd sein.

Kinderarzt Komarovsky über Valgus Deformität des Unterschenkels bei Kindern

Jewgenij Komarovsky glaubt, dass die Krümmung der Beine ein individuelles Merkmal des Kindes sein kann, das er oft von seinen Eltern erbt. Er weist jedoch darauf hin, dass beim Erkennen einer Deformierung der Beine unbedingt ein erfahrener Orthopäde zu Rate gezogen werden muss.

Kinderarzt Komarovsky über Valgus Deformität des Unterschenkels bei Kindern

Dr. Komarovsky glaubt zu Recht, dass der Valgus der Beine ein Symptom für ernsthafte Probleme mit den Nieren und den endokrinen Drüsen sein kann.

Wenn die Diagnose gestellt ist, empfiehlt der Arzt, dass das Kind regelmäßig Massagen und therapeutische Übungen zur Stärkung der Oberschenkelmuskeln, des Unterschenkels und des Fußes durchführt. Er empfiehlt, dass Sie sich für die Auswahl der geeigneten Schuhe an einen Orthopäden wenden. Verweigern Sie bei schweren Deformitäten keine chirurgische Behandlung.

Weitere Artikel Über Füße