Einlegesohlen

Plattfüße bei Kindern von 4 bis 6 Jahren und Behandlungsmethoden

Viele Kinder in unserem Land leben mit einer Plattfußdiagnose, und Eltern wissen dies nicht immer. Gleichzeitig kann in diesem Alter die Pathologie durch Verhinderung schwerer Komplikationen geheilt werden. Besonders gut behandelbar Plattfuß 1 Grad bei einem Kind von 4-6 Jahren, so ist es besser, rechtzeitig den Orthopäden aufzusuchen und eine wirksame konservative Therapie zu beginnen.

Ursachen und Arten von Plattfuß

Bei Kindern im Alter von 4-6 Jahren ist es wichtig, Plattfüße rechtzeitig zu identifizieren, und dies kann bei bestimmten Symptomen erfolgen. Es gibt die einfachste Methode zur Bestimmung der Pathologie, die Plantografie genannt wird: Die Füße des Babys werden mit Farbstoff verschmiert und auf ein leeres Blatt Papier aufgetragen, um einen Ausdruck zu erhalten.

Unter den Hauptfaktoren, die die Pathologie in diesem Alter hervorrufen, werden folgende unterschieden:

  • Vererbung;
  • falsche Wahl der Schuhe;
  • Mangel an körperlicher Aktivität;
  • falsche Ernährung und Mangel an Vitamin D.

Im Alter von 5-6 Jahren bei Kindern klassifizieren Orthopäden Plattfuß in zwei Unterarten:

  • längs (Fuß entlang der Achse abgeflacht);
  • quer (Abflachung und Ausdehnung des Vorfußes).

Normalerweise sollte das Kind auf dem ersten und dem fünften Finger ruhen. Das Abreißen der Unterstützung mit plattem Tritt trägt zur Krümmung der Beine des Babys, zu Erkrankungen der Wirbelsäule und zu Müdigkeit bei.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Plattfuss im Alter von 4-6 Jahren zu vermeiden, sollten Kinder spezielle präventive Übungen machen. Es ist wichtig, dass Sie ab den ersten Jahren seines Lebens hochwertige Schuhe für Ihr Kind kaufen. Bei Problemen mit den Füßen müssen Sie nur Schuhe mit einer flachen Einlegesohle und einem harten Absatz auswählen. Wenn flache Füße spezielle orthopädische Schuhe erfordern, die individuell nach der Physiologie des Babys hergestellt werden.

Zu wirksamen Präventivmaßnahmen gehört neben Übungen mit flachen Füßen für Kinder ab 4 Jahren auch das Härten. Ein Kind, das häufig erkältet ist, schwächt nicht nur das Immunsystem, sondern schwächt auch das Muskelgewebe aufgrund von körperlicher Inaktivität. Härten hilft, die Situation zu verbessern.

Um nicht nachdenken zu müssen, wie man bei einem 4-jährigen Kind Plattfüße korrigieren muss, muss der Prävention genügend Aufmerksamkeit gewidmet werden. Um die Entwicklung der Pathologie zu verhindern, ist es nützlich, Ihr Baby in Meerwasser zu baden und mit Salz ein Bad zu machen. Wasser erzeugt einen Massageeffekt und Salz tont die Muskeln mit Gefäßen.

Behandlung für Kinder von 4-6 Jahren

Im Alter von 4-6 Jahren spricht Flatfoot gut auf die Behandlung an, insbesondere auf eine Pathologie von 1 Grad. Orthopäden wählen die komplexe Therapie individuell unter Berücksichtigung der Physiologie und des Alters des Babys aus. Ein Beispiel für einen Behandlungsplan umfasst die folgenden Methoden und Verfahren:

  • warme Fußbäder;
  • regelmäßige Massage der Füße und Beine im Allgemeinen;
  • Gehen auf einer speziellen Matte, auf Naturkiesel oder Sand (je glatter die Oberfläche, desto besser);
  • Physiotherapie;
  • Bewegungstherapie und Gymnastik mit flachen Füßen für Kinder über 4 Jahre.

Das Hauptziel besteht darin, die Blutzirkulation in den Füßen zu verbessern, so dass die deformierten Bänder und Knochen leichter mit der Belastung fertig werden und eine normale physiologische Form annehmen können.

Kinder von 4 bis 6 Jahren müssen eine Fußmassage und Gymnastik verschreiben. Eine Reihe von Übungen zur Stärkung des Muskelgewebes und zur Anhebung der Fußgewölbe sowie zur Korrektur des Gangs. Die Übungen sollten täglich für 15-25 Minuten durchgeführt werden. Regelmäßigkeit ist wichtig, sonst können keine positiven Ergebnisse erzielt werden.

Plattfuß bei Kindern: Ursachen, Behandlung und Prävention

Plattfüße - eine der häufigsten Erkrankungen des Osteo-Bandapparates bei Kindern. Hierbei handelt es sich um eine Verformung des Fußes, bei der der Fuß gewölbt wird und die flache Sohle mit ihrer gesamten Oberfläche den Boden berührt.

Viele Eltern nehmen diese Krankheit nur als kosmetischen Defekt wahr oder als Garantie für die Wehrpflicht der Söhne. Diese Krankheit erfordert jedoch mehr Aufmerksamkeit und rechtzeitige Behandlung von Kindern. Trotz lokaler Veränderungen im knochenunterstützenden Apparat ist die Plattfüße mit dem Auftreten nachfolgender Erkrankungen der Beine, der Kniegelenke, der Wirbelsäule und sogar der inneren Organe verbunden.

Wie entsteht ein Kinderfuß?

Normalerweise haben alle Kinder unter 2 Jahren keine Fußwölbung, dh es wird physiologischer Plattfuß bemerkt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Knochengewebe bei Babys noch nicht ausreichend geformt ist und nicht genügend Mineralien enthält. Bänder und Muskeln sind ebenfalls schwach entwickelt.

Auf der Plantarfläche des Fußes an der Stelle des Körpers eines Kindes befindet sich in diesem Alter ein Fettpolster. Es übernimmt auch die Funktion eines Stoßdämpfers (anstelle des Fußgewölbes), wenn das Kind zu laufen beginnt.

Wenn ein Kind 2 bis 3 Jahre alt ist, werden die Knochen, Muskeln und Bänder haltbarer, und von diesem Alter bis etwa 6 Jahren dauert der Prozess der Formgebung des Fußes. Daher kann man erst mit 6 Jahren feststellen, ob ein Kind Plattfüße hat.

Während der Fußbildung des Babys ist es jedoch notwendig, jährlich einen Orthopäden zu konsultieren, der den Prozess steuern kann. Bei etwa 3% der Kinder mit flachen Füßen handelt es sich um eine angeborene Missbildung, die sofort bei der Geburt erkannt wird. In anderen Fällen, Plattfuß erworben, wird es im Entwicklungsprozess des Kindes gebildet.

Der Fußgewölbe besteht aus Knochen und Bändern. Es ermöglicht Ihnen, das Körpergewicht gleichmäßig auf einer Unterlage zu verteilen, und dämpft beim Joggen und Gehen. Bei einem normal geformten Fuß gibt es nur drei Berührungspunkte zwischen dem Fuß und dem Boden: die Ferse, das "Polster" an der Basis der großen Zeh und die äußere Fußkante (Teil des Fußes vom kleinen Finger bis zur Ferse).

Bei Plattfüßen verformt sich der Bogen, und die gesamte Fußfläche des Fußes wird neben dem Boden oder Boden abgeflacht. Der Schwerpunkt des Körpers wird verschoben, was zur Verletzung der Körperhaltung beiträgt.

Jeder weiß, dass es auf der plantaren Fußoberfläche biologisch aktive Punkte gibt („Repräsentationen“ verschiedener Organe und Systeme). Ständige Irritation dieser Punkte mit flachen Füßen kann zu verschiedenen pathologischen Zuständen der Muskeln, Gelenke und inneren Organe führen.

Ursachen für Flatfoot

Der einzige Grund für die Entwicklung von Plattfuß kann nicht genannt werden. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die zur Entwicklung dieser Pathologie beitragen.

Faktoren, die zur Entwicklung von Plattfuß beitragen:

  • erblicher Faktor: Veranlagung des Kindes zu dieser Pathologie, wenn in der Familie Fälle von Plattfuß mit nahen Verwandten auftreten;
  • erhöhte Belastung der Beine (erhöhtes Körpergewicht; Hanteln bei Jugendlichen usw.);
  • angeborene Schwäche des Bewegungsapparates des Fußes;
  • Lähmung des Muskelbandapparates des Fußes (aufgrund von Zerebralparese oder Polio);
  • Rachitis;
  • Fußverletzungen.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kinder, die in der Stadt leben, dreimal häufiger Plattfuß entwickeln als Dorfkinder, die die Möglichkeit und Gewohnheit haben, barfuß zu gehen.

Daher wird empfohlen, das Kind für die korrekte Formation des Fußes zumindest gelegentlich barfuß auf Gras, Sand und kleinen Kieselsteinen zu laufen. Zu Hause können Sie den sich entwickelnden Fuß trainieren, indem Sie das Baby in seinen Socken auf den verstreuten Erbsen laufen lassen.

Für die korrekte Ausbildung des Fußes ist die Belastung des Fußes wichtig: Bei einer geringen körperlichen Aktivität des Kindes ist die Wahrscheinlichkeit einer Plattfußentwicklung höher. Dies ist besonders in der heutigen Zeit wichtig, wenn Kinder von einem frühen Alter an einen Computer oder einen Fernseher "angeschlossen werden" und sehr wenig Zeit auf der Straße verbringen. Dadurch werden nicht nur flache Füße gebildet, sondern auch eine Verletzung der Körperhaltung.

Die Schuhe eines Kindes sind gleichermaßen wichtig, um das Auftreten von Plattfüssen zu verhindern: Es sollte eine kleine Ferse (0,5 cm), eine weiche Ristabstützung und eine harte Ferse haben. Das Kind sollte die Schuhe anderer Kinder nicht tragen, da die Belastung des Fußes in den getragenen Schuhen falsch verteilt ist. "Falsch" ist nicht nur sehr flache Schuhe (ganz ohne Absatz), sondern auch zu enge oder zu breite Schuhe.

Für die Verhinderung von Plattfüßen ist es wichtig, dass das Kind ausreichend mit einem ausreichenden Gehalt an Kalzium, Phosphor und Vitamin D in den Produkten versorgt wird.

Selbst wenn das Baby einen richtig geformten Fuß hat, kann dem Kind nicht garantiert werden, dass es keine flachen Füße gibt. In einigen Fällen wird die Krankheit im Vorschulalter nicht erkannt und schreitet fort; enthüllen es in der Adoleszenz und noch später.

Symptome von Plattfuß

Folgende Arten von Plattfuß werden unterschieden:

Zum Zeitpunkt des Auftretens der Fußpathologie:

  • angeborener Plattfuß wegen genetischer Störungen oder Bindegewebsdysplasie;
  • Plattfuß als Folge von Erkrankungen oder Pathologie des muskuloskelettalen Bandapparates des Fußes.

Aufgrund von:

  • traumatisch;
  • paralytisch (bei Kindern mit Zerebralparese);
  • Rachit (aufgrund eines gestörten Vitamin- und Mineralstoffaustauschs);
  • statisch (als Folge der Schwäche der Fußmuskulatur, unabhängig von ihrer Ursache).

In Richtung der Verbreitung:

  • quer (Vergrößerung der Quergröße des Fußes; die häufigste Option in einem frühen Alter des Kindes);
  • longitudinal (vergrößert die Länge des Fußes in Längsrichtung);
  • längs-quer (mit Zunahme sowohl der Längs- als auch der Querabmessung des Fußes; bei Kindern extrem selten).

Eltern können aus folgenden Gründen die Entwicklung eines Plattfußes bei einem Kind vermuten:

  • beim Gehen das Kind „kosolapit“: Die Füße drehen sich nach innen, während die Füße beim Gehen parallel zum Kind stehen müssen;
  • das Kind kommt beim Gehen an den inneren Fußkanten;
  • Beschwerden des Kindes gegen Ermüdung beim Gehen, Schmerzen im Rücken und in den Beinen, Weigerung eines langen Spaziergangs; der Schweregrad der Beschwerden nimmt mit dem Alter des Kindes zu;
  • Ungleichmäßiges Anlaufen der Schuhe (mehr innen) bei Kindern nach 5 Jahren.

Wenn eine dieser Erscheinungsformen bei einem Kind auftritt, sollte eine orthopädische Beratung eingeholt werden.

Ein solcher Test für flache Füße ist visueller: Die Fußsohle des Kindes ist mit Farbe oder Öl verschmiert und auf einem Blatt Papier platziert (die Beine müssen gerade und geschlossen sein). Hebe dann das Kind auf und betrachte das gedruckte Muster. Wenn es die Form einer Bohne hat - der Fußgewölbe ist korrekt, aber wenn der gesamte Fuß stark eingeprägt ist, muss ein Orthopäde kontaktiert werden. Dieser Test gilt nur für Kinder über 5-6 Jahre, wenn der Fuß bereits geformt ist.

In der Regel verwendet der Orthopäde auch die Methode der Plantografie - das Studium des Fußabdrucks auf einem Blatt Papier, nachdem die Sohlen mit einer speziellen Lösung geschmiert wurden.

Wenn ein Kind 5 Jahre alt ist, ist eine obligatorische orthopädische Untersuchung erforderlich, auch wenn keine Beschwerden vorliegen.

Was sind die Folgen von Plattfuß?

Viele Eltern glauben fälschlicherweise, dass Plattfußlosigkeit keine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit des Kindes darstellt und nicht als seine Krankheit angesehen wird. Solche Eltern nehmen die Beschwerden des Babys über Müdigkeit und Schmerzen in den Beinen oder im Rücken nicht ernst, betrachten sie als bloße Launen und halten es nicht für notwendig, das Kind einem Orthopäden zu zeigen.

Diese Einstellung ist inakzeptabel, da dies zu einer verspäteten Behandlung und einer Reihe von Komplikationen und Folgen von Plattfuß führen kann.

Der Fuß übernimmt beim Gehen oder Laufen die Funktion "Feder". Bei Flatfoot-Abwertung wegen des Fußes fast keine. Beim Gehen oder Laufen tritt daher im Unterschenkel, im Hüftgelenk und in der Wirbelsäule ein „Rückstoß“ oder Schütteln auf, was zur Entstehung von Arthrose beiträgt (dystrophische Gelenkschäden durch Zerstörung von intraartikulärem Knorpel).

Das Auftreten von Skoliose (Krümmung der Wirbelsäule) hängt häufig mit der Asymmetrie des Kreuzbeins zusammen, die bei dieser Pathologie auftritt. Bei flachen Füßen sind oft eingewachsene Nägel, Krümmung der Zehen.

„Harmlose“ Plattfüße können nicht nur zu einer Verformung der Fußknochen, Hinken und Schlagfuß des Kindes, erhöhter Ermüdung beim Gehen führen, sondern auch in der Zukunft zu Wirbelhernien, anhaltender Ischiasie, Arthritis (Gelenkentzündung) und Osteochondrose führen.

Die Aktivierung von biologisch aktiven Energiepunkten an der Sohle kann nach Meinung einiger Experten zu vielen Erkrankungen verschiedener Organe führen.

Die Behandlung des Arztes und die Behandlung zu verzögern, ist unmöglich, da die rechtzeitige Behandlung es ermöglicht, ein weiteres Fortschreiten der Krankheit und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. In der Tat funktionieren Plattfüße nicht.

Behandlung

Die vom Orthopäden vorgeschriebene Behandlung stärkt die Fußmuskulatur, verbessert die Durchblutung und wirkt leicht auf die Bänder und Gelenke ein, um vorhandene Deformitäten des Fußes und des Sprunggelenks zu korrigieren.

Es ist einfacher, in der Kindheit Erfolg zu haben, wenn das Skelett nicht vollständig verknöchert war. Die Behandlung sollte auch mit minimalem Plattfuß erfolgen. Je später die Behandlung beginnt, desto schwieriger ist es, die Verstöße zu korrigieren.

Die Behandlung von Plattfuß bei Kindern wird auf verschiedene Weise durchgeführt:

  • Physiotherapie: eine Reihe von speziellen Übungen, die für jedes Kind individuell ausgewählt werden, abhängig vom Grad der Veränderungen;
  • Physiotherapeutische Methoden: in der Klinik - Iontophorese, Elektrophorese; Häuser - Bäder mit Meersalz, Kräuterabkochung;
  • therapeutische Massage;
  • manuelle Therapie;
  • Reflexzonenmassage;
  • Tragen von Spezialschuhen: strikt abgestimmt, aus natürlichem Material, mit kleiner Ferse und starrem Hintergrund; Einlegesohlen Einlegesohlen werden auch einzeln ausgewählt; Schuhe und Einlagen helfen nicht nur, die Fußformation zu korrigieren, sondern reduzieren auch die Beschwerden beim Gehen.
  • Falls erforderlich, wird eine Behandlung in einem Sanatorium empfohlen.

Während der Behandlung bestimmt der Orthopäde die Häufigkeit der Arztbesuche zur Überwachung der Behandlung und deren Korrektur (falls erforderlich).

Prävention von Plattfuß

Es ist möglich, Plattfüße bei einem Kind nicht vor 5-6 Jahren zu diagnostizieren, aber es ist notwendig, die Prävention bereits bei der Geburt eines Kindes zu berücksichtigen.

  • Um Probleme mit dem Fuß rechtzeitig zu erkennen, müssen Sie regelmäßig den Orthopäden aufsuchen. Es ist notwendig, ihn nach 1, 3, 6 und 12 Monaten zu besuchen, um das Auftreten von Anzeichen von Rachitis nicht zu verpassen, was zur Entwicklung des Plattfußes beiträgt. Nach einem Jahr sollte der Orthopäde das Baby mindestens einmal im Jahr zeigen.
  • Von Geburt an muss das Baby täglich eine Fußmassage durchführen.
  • Gehen Sie mit einem Kind barfuß auf unebenen Flächen (auf Gras, Sand, Kieselsteinen oder einer speziellen Massagematte).
  • Tägliche Übungen (siehe unten).
  • Geben Sie Ihrem Kind die richtigen Schuhe (in Größe, aus natürlichem Material, mit festem Rücken, flexiblen Sohlen und einer kleinen Ferse). Das Hauptkriterium für die Auswahl eines Schuhs sollte nicht seine Schönheit sein, sondern die Einhaltung der oben genannten Anforderungen. Für ein Kind sollten Schuhe so bequem und bequem wie möglich sein: damit die Zehen frei sitzen und die Ferse sicher fixiert wird.
  • Erlauben Sie Ihrem Kind nicht, abgenutzte, stark getragene Schuhe zu tragen.
  • Um die Durchblutung zu härten und zu verbessern, gießen Sie kaltes Wasser auf die Beine.
  • Richten Sie die Übung, das Gehen und die Spiele im Freien ordnungsgemäß aus, da Schäden am Kind unzureichende und übermäßige Belastung verursachen.

Der Komplex der Spezialgymnastik zur Stärkung der Bänder und Muskeln des Fußes und zur Vorbeugung von Plattfüssen umfasst solche Übungen:

  • in sitzender Position auf einem Hocker:

- Streckung und Beugung der Zehen;

- abwechselnd die Socken und Fersen vom Boden heben;

- kreisförmige Bewegungen mit jedem Fuß;

- Socken von sich und zu sich strecken;

- maximale Verdünnung in den Fersenseiten, ohne die Socken vom Boden abzureißen;

- auf die Socken steigen;

- auf den Rippen der Außenseite der Füße stehen;

- Kniebeugen, ohne die Fersen vom Boden abzuheben;

- abwechselndes Gehen auf den Zehen, auf den Fersen, an den Außenkanten der Füße.

Alle Übungen sollten dem Kind visuell gezeigt werden und das Kind sollte jede Übung mehrmals wiederholen. Die Übungen sollten täglich sein. Je öfter sich das Kind damit beschäftigt, desto geringer ist das Risiko von Plattfuß.

Plattfuß bei Kindern: Hausbehandlung

Plattfuß ist eine Art orthopädische Pathologie des Fußes, durch die sein Fußgewölbe deformiert wird. Deformation tritt allmählich auf und wird oft von den Eltern selbst erkannt. Auf den ersten Blick scheint das Problem nicht so gravierend zu sein, dass sofort ein Alarm ausgelöst wird. Die meisten Eltern haben es also nicht eilig, einen Termin mit dem Orthopäden zu vereinbaren. In der Regel wird die Hälfte aller Kinder, die an einer Abflachung des Fußes leiden, in dem Moment diagnostiziert, in dem sie in einem Kindergarten angemeldet sind und die ärztliche Kommission umgehen. In diesem Alter sind jedoch die Knochen des Kindes bereits so beschädigt, dass es immer schwieriger wird, mit dem Problem fertig zu werden. In diesem Artikel werden wir versuchen, die Aspekte dieser Krankheit zu berücksichtigen, zu lernen, wie man die Krankheit erkennt, wie sie das Baby bedroht und wie man sie loswerden kann.

Ursachen von Plattfuß bei Kindern

Der Fuß mit den flachen Füßen wirkt "abgeflacht". Der vordere Teil wird allmählich breiter und die Ferse beginnt nach hinten abzuweichen. Federnde Eigenschaften (Abwertungsfunktion des Fußgewölbes), die für das aufrechte Gehen erforderlich sind, verschlechtern sich allmählich oder verschwinden ganz.

Bei kleinen Kindern hat der Fuß eine besondere Struktur. Es scheint flach zu sein, aber das ist kein Anzeichen für Plattfuß. Tatsächlich hat das Baby von Geburt an bereits Fußgewölbe, aber es ist mit subkutanem Fett gefüllt. Daher die Illusion des Flugzeugs. Mit der Entwicklung des Bewegungsapparates des Kindes beginnt der Fuß die üblichen Umrisse einer erwachsenen Sohle anzunehmen. Aber manchmal kommt es zu einer falschen Formation des Fußes, was zur Entwicklung von Plattfuß führt. Bei einem Kind sind die Ursachen der Erkrankung meistens die Folge von geschwächten Bändern und Fußmuskeln. In der Tat sind die Ursachen für Plattfuß bei Kindern viel größer.

Flatfoot wird aufgrund vieler verschiedener negativer Faktoren gebildet, unter den häufigsten kann Folgendes festgestellt werden:

  • Vererbung oder genetischer Faktor (wenn in einem Haushalt Anzeichen von Plattfuß auftreten, muss das Kind von Geburt an regelmäßig von einem orthopädischen Arzt untersucht werden, und es sollten auch präventive Maßnahmen ergriffen werden, auf die später eingegangen wird);
  • Bei "falschen" Schuhen werden zu rauhe oder zu weiche Schuhe getragen. Bei älteren Kindern handelt es sich dabei um Schuhe mit hohen Absätzen oder überhaupt ohne. Oft ziehen Eltern ihre Kinderschuhe mit einer Ledersohle an, die den Fußgewölbe absolut nicht unterstützt.
  • Übergewicht, besonders bei Kindern bis zu einem Jahr. Übergewicht bei Kindern zu haben, die gerade erst anfangen zu gehen, ist sehr gefährlich, da sie nicht nur Plattfüße, sondern auch Skoliose verursacht.
  • Mechanische Fußverletzung;
  • Übermäßige Gelenkflexibilität.

Jede Ursache von Plattfuß kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Für Jugendliche kann der Grund für Flatfoot neuro-spastisch sein, verursacht durch hormonelle Veränderungen im Körper.

Arten von Plattfuß bei Kindern und deren Zeichen

Plattfuß ist angeboren und erworben. Anzeichen eines angeborenen Plattfußes erkennt ein etwa fünfjähriges Baby. Um das Kind vollständig von dieser Krankheit zu heilen, ist es notwendig, Plattfüße rechtzeitig zu diagnostizieren und sofort mit einer umfassenden Behandlung zu beginnen. Denn je früher Plattfuß entdeckt wird, desto leichter ist es, ihn ohne Folgen für den Körper zu heilen.

Der Fußgewölbe ist quer und längs, und je nachdem, welcher von ihnen eine Verformung erfahren hat, gibt es eine Quer- und Längsansicht des Plattfußes. Längsfuß hat sich weit verbreitet.

Unterschiedlicher Plattfuß bei Kindern:

  • Beim ersten Grad ist das „Ausbreiten“ fast nicht wahrnehmbar, aber beim Langlaufen werden Ermüdung und Schmerzen im Fußbereich beobachtet. Nach einer kurzen Pause löst sich der Schmerz auf. Der Gang ist jedoch bereits weniger plastisch und abends können Schwellungen der Beine auftreten;
  • Die zweite Stufe des Plattfußes ist durch "Spreizen" gekennzeichnet, die Fußgewölbe sind nahezu unsichtbar. Das Kind hat Schmerzen in den Beinen bis zum Knie. Es wird sehr schwierig zu gehen, es ist nicht notwendig, über das Laufen zu sprechen. Wenn Sie versuchen zu rennen, wird der „Gänsefuß“ von außen sichtbar gemacht, als würde das Kind auf die horizontale Oberfläche aller Sohlen schlagen.
  • dritter grad ist der schwerste. Wenn es die Beine und Füße verletzt, kommt es zu Schwellungen der Beine und Schmerzen im unteren Rückenbereich. Glatte Schuhe sind nicht mehr für ein Kind geeignet. Es ist eine orthopädische Korrektur erforderlich.

Flatfoot zeichnet sich durch seinen schnellen Fortschritt aus, der Hauptursache für Fingerdefekte.

Methoden und Mittel der Fehlerkorrektur (Behandlung)

Sehr häufig können sich erbliche Plattfüße mit schwachen Muskeln und Bändern des Fußes und des Sprunggelenks entwickeln. Die Behandlung eines Plattfußes dieser Form, die bei einem Kind gefunden wird, besteht darin, die Bänder, Sehnen und Muskeln im Bereich der Fußgewölbe zu stärken.

Die Methoden der Behandlung des Plattfußes hängen vom Alter des Kindes, den Therapiemöglichkeiten, der Form und dem Grad der Erkrankung ab. Für jede Art und jedes Stadium des Plattfußes beginnt die Behandlung jedoch mit der richtigen Wahl des korrigierenden Schuhwerks. Es ist auch wichtig, die motorische Aktivität des Kindes zu ändern. Er sollte Übungen aus der therapeutischen Gymnastik durchführen und die Zeit des Barfußlaufens auf unebenen Oberflächen erhöhen. Die Wahl von guten orthopädischen Schuhen und Trittunterstützungen hängt von den Eltern ab. Zu den häufigsten und effektivsten Korrekturmethoden gehören Physiotherapie, Fußmassage, die Verwendung von orthopädischen Matten und das Tragen von orthopädischen Schuhen.

Therapeutische Übung mit flachen Füßen

Therapeutische Übungen können in jedem Alter durchgeführt werden. Shkolnik bewältigt diese Aufgabe eigenständig. Das Baby muss auch an Übungen in Form eines Spiels beteiligt sein. Mama sollte während des Spiels so viel wie möglich seine Fuß- und Beinmuskeln einsetzen. Bei der Stärke und Ausdauer der Eltern hängt der Behandlungserfolg von 90% ab.

Individuelle therapeutische Übungen für das Kind können nach einer individuellen Untersuchung des Babys vom orthopädischen Chirurgen erhalten werden. Für flache Füße empfohlen:

  • beugen und strecken Sie die Zehen im Sitzen oder Liegen;
  • den Fuß drehen, während Sie sitzen oder liegen;
  • Greifen Sie verschiedene Gegenstände (Stift, Filzstift) mit den Zehen und heben Sie sie vom Boden ab.
  • Rollen Sie Spielzeug mit Ihren Füßen;
  • Zeichne verschiedene Gegenstände auf Papier mit den Zehen usw.

Zu den physiotherapeutischen Übungen sollten auch Spaziergänge auf unebenen Oberflächen gehören, z. B. Erde, Kieselsteine ​​und nicht scharfe Steine. Dadurch werden alle Muskeln aktiviert, die den Fußgewölbe bilden und verstärken. Physiotherapiekurse können zu Hause durchgeführt werden, indem mehrere Trainingseinheiten mit einem Trainer besucht werden, der die wichtigsten Nuancen der Übungen anzeigt.

Die Oberfläche für die Fußmassage kann in der Wohnung erfolgen. Dazu passen auf den Boden verstreute Massagematten, Kieselsteine ​​oder Spielzeug.

Die Massage kann bei allen Plattfußgraden angewendet werden, ist jedoch nicht die Hauptbehandlung. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, das Wohlbefinden der Beine zu verbessern, die Muskulatur des Fußes zu heben und die Blutzirkulation in den Gliedmaßen zu verbessern. Durch die Massage wird die Arbeit der Gelenke und Bänder verbessert. Während des Verfahrens wird der Fuß gestreichelt, geschlagen, geklopft und geknetet. Stellen Sie sicher, dass Sie Schwingungselemente einschließen.

Orthopädische Matten für flache Füße

Orthopädische Matte - die effektivste Methode zur Vorbeugung von Plattfuß. Ihre Größe ist normalerweise klein. Orthopädische Matten können in einem speziellen Geschäft gekauft werden oder machen es selbst. Die Matte massiert die Füße perfekt, trainiert die Muskeln der Beine, stärkt die Beine, lindert Ermüdung, erhöht die Durchblutung und dient der Vorbeugung von Skoliose. Es ist sehr praktisch, um mit einem Kind zu Hause zu üben.

Der Kinderarzt kann die orthopädische Matte verwenden, um eine Routineuntersuchung zu empfehlen, oder der orthopädische Chirurg kann eine unregelmäßige Belastung des Fußes feststellen, wobei er flache Füße, ein asymmetrisches Gehen und eine Deformation der Füße entwickelt.

Der Teenager wird in der Lage sein, unabhängig zu üben, aber um das Kind für Übungen auf der Matte zu gewinnen, ist es besser, dies in Form eines Spiels zu tun. Zuerst müssen Sie nicht lange darauf gehen. Gleich zu Beginn des Unterrichts sind es fünf Minuten. Das Kind muss nicht gezwungen werden, auf den Teppich zu gehen. Es ist wichtig, dass er es als Spiel wahrnimmt.

Orthopädische Schuhe im Kampf mit flachen Füßen

Orthopädische Schuhe werden vom orthopädischen Chirurgen verordnet, beginnend mit dem ersten Grad der Erkrankung. Die ersten beiden Stufen ermöglichen es Ihnen, Schuhe in einem Fachgeschäft zu kaufen. Aber im dritten Grad müssen flache Fußschuhe gemacht werden.

Die Verwendung orthopädischer Einlagen hilft, die Fußgewölbe in der richtigen, natürlichen Position zu halten. Ihre Verwendung reduziert die Belastung der Wirbelsäule und der Gelenke und verbessert die Durchblutung. Orthopädische Einlegesohlen müssen zu Hause und auf der Straße getragen werden. Manchmal müssen sich die Beine entspannen, während das Barfußlaufen empfohlen wird.

Orthopädische Schuhe und orthopädische Einlegesohlen sind ein rein individuelles Thema jedes Kindes, das an Plattfuß leidet. Es ist notwendig, sie in Fachgeschäften zu erwerben und nicht den Kauf von gebrauchtem orthopädischen Zubehör zu üben.

Andere Behandlungen

Wird auch zur Behandlung von Flatfoot-Physiotherapie verwendet. Elektrophorese und Magnetfeldtherapie werden verwendet, um die "festgeklemmten" Muskeln des Fußes zu entspannen und die Blutzirkulation zu verbessern, und die Stoßwellentherapie, um die Bänder zu entspannen.

In den schwersten Fällen ist eine Operation möglich. In der Regel wird darauf zurückgegriffen, wenn die Methoden der konservativen Behandlung vor dem Leiden und dem Beginn der Valgus-Abflachung des Fußes machtlos sind. Durch die Operation werden die Fußknochen künstlich gespleißt. Schrittweise verputzen sie den Fuß und fixieren ihn mit Nadeln. Nach der Operation benötigen Sie eine ausgewogene Ernährung mit Proteinen, Kalzium, Vitamin und Phosphor.

Prävention von Plattfuß

Es ist wichtig zu wissen, dass die Verwendung von orthopädischen Schuhen und Einlagen von gesunden Kindern zu einer Deformation der Füße führen kann. Die folgenden Regeln helfen, Plattfuß zu vermeiden:

  • Schuhe, die ein Kind trägt, sollten neu und von hoher Qualität sein. Die Sohle sollte fest und flexibel sein. Es ist notwendig, die Schuhe rechtzeitig zu wechseln und für das Baby zu eng zu werden.
  • Das Barfußlaufen auf natürlichen Oberflächen (Erde, Steine, Sand) wirkt sich günstig auf die Fußgewölbebildung aus. Unter den Bedingungen des Lebens in der Wohnung müssen Sie eine "Oberfläche für eine Massage" erstellen.
  • Übungen, die mit flachen Füßen gezeigt werden, können auch von gesunden Kindern als Vorbeugung gegen Leiden durchgeführt werden.
  • Die Ernährung des Kindes sollte eine ausreichende Menge an Vitaminen, Kalzium und Phosphor enthalten. Bei einer Verletzung des Mineralstoffwechsels kann es zu einer Deformierung von Knochen und Muskeln kommen.

Anstelle des Schlusses

Die Hauptsache ist, dass Plattfuß nicht nur eine Deformierung der Füße ist. Es kann zu Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule führen. Deshalb sollten wir die Vermeidung von Plattfuß nicht vergessen. Wenn die Eltern diesen Empfehlungen folgen, wird das Kind gesund und kräftig erwachsen.

Wie lassen sich Plattfüße bei Kindern identifizieren und behandeln?

Inhalt des Artikels:

Der neugeborene Fuß ist fast flach. Dies ist normal, da der Fuß bei Säuglingen noch nicht richtig geformt ist. Im Alter von 3 bis 4 Jahren bildet sich bei Kindern normalerweise ein Fuß mit einer Biegung, einige Babys in diesem Alter können jedoch Anzeichen von Plattfuß aufweisen. In dem Artikel haben wir Informationen zur Identifizierung und Behandlung dieser Krankheit gesammelt.

Wie lassen sich Plattfüße bei einem Kind im Vorschulalter / Schulalter ermitteln?

  • Angeborener Defekt des Fußes. Dieses Phänomen ist ziemlich selten und tritt bei 3% der Babys auf. Dies ist in der Regel auf die genetische Veranlagung zurückzuführen.
  • Verletzung, die den Fußbogen der Kinder verformt.
  • Zerebralparese.
  • Unausgewogene Ernährung. Durch den Mangel an Kalzium und Phosphor in der Ernährung des Babys können Plattfüße entstehen. Eine falsche Ernährung kann zu Rachitis und Schwächung des Knochengewebes führen, was zu einer Deformation des Fußes führt.
  • Hypodynamie Inaktive Lebensweise, unregelmäßige körperliche Aktivität tragen zur Entwicklung dieser Krankheit bei.
  • Gewichtheben Durch die falsche Verteilung der Belastung des Körpers kann sich das Baby mit dieser Krankheit „vertraut machen“.
  • Schuhe von schlechter Qualität. Wenn ein Kind regelmäßig schlechte Schuhe trägt, ist dies ein direkter Weg zu flachen Füßen. Die Regeln für die Auswahl des ersten Schuhs finden Sie auf unserer Website.

Erworbene Plattfußlosigkeit tritt häufig bei Kindern im Vorschul- und Schulalter auf. Gründe dafür können sein: Verletzungen im Sprunggelenk, längere Immobilisierung im Gipsverband, Bettruhe, na ja, „absolut falsche Schuhe“. Letzteres ist selten und in sozial ungünstigen Verhältnissen.

Es gibt auch andere Ursachen für Plattfuß. Häufiger sind dies Krankheiten, die Muskelschwäche (Hypotonie) in den unteren Gliedmaßen verursachen. Dies ist in der Regel eine Vielzahl schwerer neurologischer Erkrankungen. (Kinderorthopäde-Traumatologe der höchsten Kategorie Yu.R. Terpilovskiy)

Die Diagnose „flache Füße“ kann bei einem Baby gestellt werden, das das Alter von 3 Jahren erreicht hat. Ärzte können bereits in diesem Alter die Tendenz zur Entwicklung des Krümelfußes verfolgen.

Es ist auch möglich, orthopädische Anomalien bei einem Baby zu Hause auf drei Arten zu erkennen:

  1. Durch Fußabdruck Die einfachste Möglichkeit ist, den Fuß des Babys zu befeuchten und das Kind zu bitten, eine Markierung auf dem Boden zu hinterlassen. Wenn der Druck flach ist und keine sichelförmige Lücke aufweist, liegt ein orthopädisches Problem vor.
  2. Durch den Gang Schauen Sie sich den Spaziergang des Babys an. Alle Kinder neigen dazu, etwas "ungeschickt" zu sein, aber wenn sich seine Füße nach außen bewegen oder im Gegenteil nach innen, ist dies ein Grund, zum Orthopäden zu gehen.
  3. Durch die Haltung Und noch ein Mini-Test für Kinder von 4-5 Jahren: Nehmen Sie die Oberbekleidung des Babys ab und legen Sie es für sich zurück, damit Sie Ihre Haltung klar sehen können. Wenn Sie eine offensichtliche Asymmetrie (Krümmung) der Wirbelsäule feststellen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Der Orthopäde Alexey Kanaev spricht über die Bestimmung des Plattfußes:

Arten und Grade von Plattfuß bei Kindern

Arten von Plattfuß:

  1. Längs Abflachung des Längsgewölbes des Fußes.
  2. Quer "Spreizung" des Vorfußes.
  3. Längs-quer Es zeichnet sich dadurch aus, dass beide Teile des Kinderfußes deformiert sind.
  4. Valgus Bei dieser Art von Plattfuß wird der Längsgewölbe des Fußes flach und der Schlagfuß ist vorhanden.

Orthopäden unterscheiden 3 Grad der Deformität des Kinderfußes:

  1. Der erste Abschluss ist in einem frühen Stadium praktisch nicht sichtbar, daher wenden sich die Eltern des Kindes normalerweise mit offensichtlichen Anzeichen an den Arzt. Die sogenannte "Ebenheit" ist vorerst unsichtbar, wenn Sie einen Fußabdruck auf ein Blatt Papier machen. Aber der Hauptgrund für die Aufregung - es klagt über Müdigkeit in den Beinen. Eltern können auch bemerken, dass das Gehen des Kindes schwieriger und unbeholfener geworden ist.
  2. Der zweite Grad ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass die Fußbögen nicht sichtbar sind, d.h. es gibt die gleiche "Ebenheit" des Fußes. Das Kind kann von Schmerzen bis zum Knie begleitet sein. Visuell, wenn das Baby geht, kann man sehen, dass es wie die ganze Sohle auf dem Boden läuft, wobei jeder Schritt schwerer ist als der vorherige. Über das Laufen reden und muss nicht.
  3. Die dritte Stufe ist die gefährlichste und schwierigste. Bereits vom zweiten Stadium an versagt der Bewegungsapparat, und im dritten Stadium wird die Wirbelsäule deformiert, die Bänder werden schwächer und das Gehen des Kindes wird schwierig.

Wie man Plattfüße bei einem Kind behandelt - 2 Übungen, therapeutische Massagetechnik

Zur Behandlung von Plattfuß verwendet:

  1. Warme Fußbäder.
  2. Massage
  3. Gymnastische Übungen
  4. Physiotherapie

Eine wirksame Massagemethode für Plattfüße, entwickelt von der Ärztin Alexandra Vasilyeva. Die Fußmassage sollte systematisch mindestens zweimal täglich 15 Minuten durchgeführt werden.

  1. Wadenmuskeln massieren. Dazu das Kind auf den Bauch legen und unter den Knöchelgelenken ein Handtuch oder eine Rolle wickeln. Die Wadenmuskeln gut kneten, zuerst streicheln und dann 5 Minuten lang Längs- und Querbewegungen entlang des gesamten Beines des Babys ausführen.
  2. Achillessehnenmassage. Beginnen Sie, indem Sie reiben, dann spiralförmig und gerade kribbeln. Mit den Daumenpolstern 3-4 Minuten kneten.
  3. Die Außenseite des Unterschenkels massieren. Beginnen Sie auch mit dem Streicheln und bewegen Sie sich dann mit den Fingern der vier Finger kreisförmig. Gib diesem Bein 4-5 Minuten. Der Bequemlichkeit halber geht es dem Kind besser auf der Rückseite.
  4. Massage des Fußrückens. Fangen Sie an, den Fußrücken zu massieren, ohne die Position der Krümel zu ändern. Mit kreisenden Bewegungen den gesamten Fuß mit den Fingerkuppen bearbeiten. Verbringen Sie einige Minuten für eine punktuelle Fußmassage.
  5. Massieren Sie die Sohlen. Hier können Sie etwas Kraft aufbringen und die Krümelsohle kneten. Kreisbewegungen können zuerst mit den Fingerspitzen ausgeführt werden und dann mit den Fäusten den Fuß nach unten drücken. Die Hauptsache ist, den Punkt der Fußkrümel zu beeinflussen.
  6. Massieren Sie den Gastrocnemius-Muskel auch wieder und beenden Sie den gesamten Vorgang mit leichten Streichungen, um Muskeln und Haut eine Pause von einer reichhaltigen Massage zu geben.

Die Hydromassage wird auch für Kinder ab 5 Jahren von Nutzen sein. Dafür gibt es spezielle Geräte, oder Sie können es mit einer gewöhnlichen Dusche tun, indem Sie die Beine 10 bis 15 Minuten mit großem und mittlerem Wasserdruck gießen.

Es ist sinnvoll, eine Wellpappe oder eine orthopädische Matte zu kaufen und Ihrem Baby regelmäßig zu empfehlen, darauf zu laufen. Aufgrund der holprigen Reliefoberfläche empfehlen sich diese Matten zur Behandlung von Plattfuß und Deformationsstörungen.

Turnen mit Plattfuß (Übungstherapie) kann von einem Arzt verordnet werden, da diese Art der Übung dazu beiträgt, die Deformierung des Fußes zu beseitigen. Effektive Übungen sind ein umfassendes Training der Muskeln der Beine und Füße.

Das Baby sollte den folgenden Komplex mindestens dreimal am Tag wiederholen:

  1. Beginnen Sie mit einem Aufwärmen. Biegen und biegen Sie den Plantarteil, und halten Sie diese Position für 4-6 Sekunden. Um es dem Kind leichter zu machen, es zu bitten, das Objekt mit den Zehen anzuheben, bleibt es in dieser Position eine Weile. Jedes Bein muss angehoben werden, um die Fußqualität zu ermitteln. Wenn das Baby sehr klein ist, bitten Sie es, sich hinzusetzen und eins und das zweite Bein nacheinander oder zusammen zu ziehen.
  2. Auf den Fersen gehen - 1 Minute und dann auf Zehen, auch nicht weniger als 1 Minute.
  3. Heben Sie die Ferse an und ziehen Sie die Socken glatt. Wiederholen Sie die Übung 7-15 mal.
  4. Schlagen Sie die Krümel vor, um zuerst eine Runde zu Hause auf der Außenseite des Fußes und dann auf der Innenseite zu machen.
  5. Kniebeugen Wir müssen versuchen, in die Hocke zu gehen, ohne die Fersen vom Boden zu nehmen. Um die Übung zu machen, benötigen Sie zuerst 3-4 Mal und erhöhen dann ständig die Belastung.
  6. Es ist möglich, als Ergänzung zum Hauptkomplex von Übungen ein Krümel Ballspiele anzubieten. Auf dem Boden sitzend, sollte das Baby den Ball mit den Zehen rollen. Durch Beugen und Beugen der Finger wird die Durchblutung verbessert und die natürliche Fußkurve wird wiederhergestellt.
  1. Jedes Training beginnt mit dem Aufwärmen der Muskeln und Bänder. Dazu muss das Baby auf einem Stuhl sitzen und seine Fersen reduzieren und spreizen, ohne die Socken vom Boden zu nehmen.
  2. Sitzposition Legen Sie einen Ball vor das Kind und bitten Sie es, es mit den Sohlen zu heben und zu senken. Übung ist schwer, deshalb sollten Sie sie nicht mit wiederverwendbaren Ansätzen laden.
  3. Verlängerung und Beugung der Füße. 7-15 mal.
  4. Das Fahrthema hält an. Es kann eine Kugel, ein Nudelholz, ein Stock sein - es spielt keine Rolle, solange das Objekt auf dem Boden rollen kann.
  5. Material (Textilmatte) mit den Fingern der Beine sammeln. Das macht Spaß und ist nützlich.
  6. Stehen Sie auf Beinen und führen Sie Körperdrehungen zur Seite aus, ohne den Fuß vom Boden abzuheben.
  7. Wenn das Haus über eine Sprossenwand verfügt, bieten Sie Ihrem Baby die Möglichkeit, die Treppe hinaufzuklettern, indem Sie auf jede Querlatte in der Mitte des Fußes treten.
  8. Bewegung von Ferse bis Zehe.

Alle Übungen zusammen und sofort müssen nicht ausgeführt werden. Das Kind kann überarbeiten. Beginnen Sie mit kleinen Dosen und erhöhen Sie den Zeitrahmen schrittweise.

Schuhe mit flachen Füßen, welche Einlagen mit flachen Füßen müssen gekauft werden?

Orthopädische Schuhe für ein Baby zu finden, ist heutzutage ein großes Problem. Entweder Schuhe oder Sandalen kosten Sie teuer. Orthopäden geben Kindern oft spezielle orthopädische Einlagen zu, die die Heilung fördern. Abhängig von der Art des Plattfußes wurden Zielsohlen entwickelt, die den Problembereich des Fußes betreffen.

Orthopädische Einlagen helfen:

  • Müdigkeit in den Beinen beseitigen.
  • Die Last gleichmäßig auf den Fuß verteilen.
  • Verbessern Sie den Blutfluss.
  • Reduzieren Sie die globale Belastung der Gelenke.
  • Stellen Sie den deformierten Fuß ein.

Über das, was genau Sie kaufen müssen, sollten Sie von Ihrem orthopädischen Arzt erfahren, da orthopädische Einlagen unterschiedlich sind.

Arten von orthopädischen Einlagen:

  • Zur Korrektur von Längs- und Querfuß.
  • Um Valgus Plattfuß zu korrigieren.
  • Und die Verformung des Fußes in Längsrichtung.

Wenn Sie diese Einlagen rechtzeitig tragen, können Sie Plattfüße in Kombination mit Übungen heilen.

Wie kann man Plattfuß bei Kindern verhindern?

Einfache oder gleichzeitig einfache Vorbeugungsregeln helfen, orthopädische Probleme zu vermeiden, nämlich:

  • Wählen Sie Qualitätsschuhe für Ihr Baby. Sparen Sie nicht, denn große oder kleine Schuhe entwickeln flache Füße. Die Fersenhöhe sollte nicht größer als 1 bis 3 cm sein, die Schuhoberseite sollte weich sein, damit das Baby beim Gehen keine großen Anstrengungen unternimmt, um den Fuß zu beugen.
  • Lassen Sie Ihre Krümel im Sommer barfuß auf dem Boden laufen. Nehmen Sie sich im Winter die Mühe, spezielle orthopädische Matten zu kaufen. Sie bestehen aus natürlichen Materialien (Kieselsteine, glatte Kieselsteine). Die Hersteller zahlen viel für die äußere Gestaltung der Produkte. Daher wird es für Kinder interessant sein, Zeit mit einem solchen Teppich zu verbringen.
  • Folgen Sie der Ernährung Ihres Babys. Das Menü sollte Kalzium, Drüse, Jod und Magnesium enthalten. Diese Komponenten entwickeln aktiv den Bewegungsapparat.
  • Beschäftige dich mit der Kinderkultur, verbringe viel Zeit in Bewegung. Bevorzugen Sie nicht den Computer.

Wie wähle ich Schuhe für Kinder aus?

  1. Es ist notwendig, Schuhe mit einer Kurve zu wählen, die für das Bein des Kindes natürlich sind.
  2. Achten Sie auf die Sohle der Schuhe war nicht nur flach, sondern mit einer deutlichen Vertiefung (Ferse).
  3. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Fuß in Schuhen haben.

Yu.R. Terpilovskiy, Kinderorthopäde und Traumatologe über die Rolle der Ernährung bei der Vorbeugung von Plattfuß:

Die empfohlenen Produkte sind Fisch (vorzugsweise Meer), Hüttenkäse (oder Hartkäse) und Aspik. Ie Dies sind die Bestandteile des Skeletts - Phosphor (Fisch), Kalzium (Milchprodukte) und Kollagen - der Bestandteil des Bandapparates (Muskeln).

Natürlich ist es besser, Plattfüße bei einem Baby zu vermeiden, als eine Krankheit zu heilen. Vergessen Sie deshalb nicht vorbeugende Maßnahmen und Minitests, mit denen Sie Probleme mit den Füßen im Voraus erkennen können.

Plattfüße bei einem Kind: Relevanz des Problems, Vorbeugung und Behandlung

Plattfuß tritt bei 55-60% der Kinder unter dem Alter von 6-7 Jahren auf, und in den letzten Jahren nimmt die Häufigkeit dieses Problems nur zu. Viele Eltern entdecken bei einer Routineuntersuchung ganz zufällig Plattfüße bei ihren Kindern. Der „richtige“ Fuß wird bei einem Kind im Alter von 5-6 Jahren gebildet, und erst in diesem Alter kann man mit Sicherheit sagen, ob es Probleme mit den Füßen Ihres Babys gibt. Warum sollte die Behandlung von Plattfuß bei Kindern rechtzeitig und unbedingt durchgeführt werden?

Die Gefahr von Plattfuß bei Kindern

Plattfüße können angeboren oder erworben sein, aber die erste Form der Erkrankung ist äußerst selten. Die Gefahr ist eine Zunahme der erworbenen Form der Krankheit, da viele dieses Problem einfach nicht beachten. Die Tendenz, die Häufigkeit des Auftretens dieses Problems bei Kindern zu erhöhen, hat sich aus verschiedenen Gründen ergeben.

Faktoren, die das Auftreten von Plattfuß provozieren:

  • Zunahme der Anzahl übergewichtiger Kinder;
  • schlecht gefertigte Schuhe;
  • unausgewogene Ernährung;
  • assoziierte Erkrankungen der inneren Organe, die zu einem Mangel an nützlichen Substanzen führen;
  • mechanische Verletzungen und erhöhte Belastung.

Nur wenige Eltern erkennen, wie gefährlich das Auftreten von Plattfuß bei einem Baby ist. Die irrtümliche Ansicht, dass diese Krankheit "vergehen" wird, und der Irrtum, dass es die Gesundheit nicht beeinträchtigt, führt oft zu den schlimmsten Folgen. Die Struktur des Fußes und das Vorhandensein von zwei physiologischen Bögen helfen einer Person, die Last aufzunehmen, die auf den gesamten Bewegungsapparat fällt. Wenn die Gewölbe am Fuß abgeflacht sind, kann sie die Funktion von "Federn" nicht mehr erfüllen, und beim Bewegen fällt der gesamte Rückstoß auf die anderen Gelenke der Beine. Von allen Arten von Plattfuß bei Kindern ist sie oft längs und quer und kombiniert ist viel seltener.

Die Folgen, wenn Sie nicht mit der Behandlung beginnen

In verschiedenen Altersstufen bei Kindern sieht ein gesunder Fuß wie in der Abbildung aus.

Veränderungen in den Funktionen des Fußes in einem frühen Alter und eine Umverteilung der Belastung können zu folgenden pathologischen Zuständen führen:

  • Erkrankungen der Wirbelsäule und ihrer Krümmung;
  • degenerativ-dystrophische Veränderungen der Gelenke der Beine (Arthrose);
  • Osteochondrose und intervertebraler Hernie.

Darüber hinaus kann die Umverteilung der Last die zentrale Position der Ferse ändern, was zu häufigen Anzeichen von Plattfuß führt:

  • Varus (Abweichung der Mitte der Ferse nach innen);
  • Valgus (Versatzmitte nach außen).

Die gute Nachricht ist, dass die Krankheit bei Kindern gut auf die Korrektur anspricht, vorausgesetzt, das Problem wird in dem Alter erkannt, in dem es noch möglich ist, einen Fuß zu bilden. Wie können flache Füße bei einem Kind geheilt werden, wenn Sie bei einem Baby eine Deformität des Fußes feststellen?

Die Hauptbedingung für ein Ergebnis ist das Alter. Wenn Sie Zeit haben, eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen bis zu 12-13 Jahre durchzuführen, ist zu hoffen, dass die Behandlung sehr effektiv sein wird. Umgekehrt kann ein später Arztbesuch und eine verspätete Therapie für Sie und Ihren Teenager teuer sein. Tatsache ist, dass die Auswirkungen von Plattfüssen (Skoliose, intervertebraler Hernie und Valgusfußdeformität) bei Erwachsenen Krankheiten sind, die schwer zu behandeln sind und manchmal operiert werden müssen.

Behandlung und Prävention

In russischen Städten gibt es spezialisierte orthopädische Kindergärten.

Viele Orthopäden erklären zuversichtlich, dass die Behandlung dieses Problems bei Kindern mit dem Ausschluss der Faktoren beginnen sollte, die die Deformierung des Fußes verursacht haben. Mit anderen Worten, vor der Korrektur von Plattfüßen bei einem Kind durch konservative Methoden müssen alle Ursachen der Krankheit beseitigt werden.

  • Wenn ein Kind Übergewicht und eine unausgewogene Ernährung hat, ist es unbedingt erforderlich, einen Ernährungsberater aufzusuchen und die Ernährung anzupassen.
  • Zeigen Sie orthopädische Schuhe, in denen Ihr Sohn oder Ihre Tochter geht. Es kann notwendig sein, Einlagen für sie zu bestellen. Warum ist es möglich, dass Sie fragen? Ja, weil einige Schuhe komplett weggeworfen werden müssen, da keine Einlegesohlen Kleinkinderschuhe breiter machen können.
  • Solche Ursachen für Plattfuß bei Kindern, wie z. B. Fußverletzungen und erhöhter Stress, können verhindert werden, indem Sie den Schüler während der Behandlung von körperlicher Bildung befreien.

Viele Eltern interessieren sich für - wie werden Plattfüße bei Kindern behandelt? Gibt es genügend konservative Therapien und in welchen Fällen greifen sie auf operative Techniken zurück? Bei rechtzeitiger Diagnose genügen in der Regel konservative Maßnahmen. Das optimale Alter für eine schnelle Korrektur von Deformitäten bei Kindern liegt bei 6-7 Jahren, wenn Sie das Problem vollständig beseitigen können.

Die konservativen Behandlungsmethoden dieser Krankheit sind folgende:

  • Auswahl an Spezialschuhen mit starkem Rücken und Innensohle;
  • Physiotherapie- und Kontrastbäder;
  • therapeutische Übung;
  • Methoden der manuellen Therapie;
  • therapeutische Massage.

Eine Reihe von Übungen zur Vorbeugung und Behandlung von Plattfuß.

Merkmale der Behandlung

Physikalische Therapie für Plattfuß bei Kindern und konservative Therapiemethoden haben ihre eigenen Merkmale.

  • Sie müssen das Kind nicht zwingen, die Übungen zu machen, es ist besser, mit ihm im "Hasen" oder "unbeholfenen Bären" zu spielen, dh mit ihm in Form eines Spiels, um auf den Fersen oder auf Socken zu gehen. Es reicht aus, solche Übungen mehrmals täglich für 10 Minuten durchzuführen.
  • Sie können andere Methoden der Physiotherapie anwenden. Kinder rollen gerne ovale Gegenstände, einen Nudelholz, eine kleine Kugel auf den Boden. Wenn Sie sich für das Kind interessieren, führt es die nötigen Übungen aus. Die Bewegungstherapie für Kinder mit flachen Füßen kann im Freien durchgeführt werden, wo Ihr Kind barfuß laufen kann.
  • Kindern wird nicht empfohlen, auf einem flachen Boden oder auf einer ebenen Fläche zu gehen, es ist besser, einen unebenen Boden für Übungen zu wählen, auf denen kleine Steine ​​verstreut sind oder Sand vorhanden ist. Achte auf deine Kinder, damit sie nach vorne treten und die Beine strecken.
  • Die Massage für flache Füße bei Kindern kann sowohl in der Klinik als auch zu Hause durchgeführt werden. Mama muss etwas von einem professionellen Masseur lernen, damit sie ihr Baby mehrmals täglich 10 Minuten lang massieren kann. Tatsache ist, dass die Kinder die notwendige Massage für 30–40 Minuten schlecht durchlaufen und meistens launisch sind. Wenn Sie diese Massage in mehrere Techniken unterteilen, können Sie schnell das gewünschte Ergebnis erzielen.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass der beste Weg zur Behandlung von Plattfüßen bei Kindern die Prävention ist. Konsultieren Sie vor dem Kauf von Schuhen Ihren Arzt und kaufen Sie keine engen Schuhe oder High Heels.

Es ist sehr schwierig, einen intelligenten Arzt (insbesondere ein Kind) für die Behandlung von Plattfuß zu finden. Wenn Sie jedoch einen Arzt bekommen, der das alles versteht, glauben Sie, dass das Ergebnis nicht lange dauern wird.
Ein Kinderorthopäde riet mehr Kindern, barfuß auf Kiesel aller Art laufen zu lassen, Sand auf unebenen Böden - wir machten das mit meiner Frau, das Kind wurde im Sommer in das Dorf geschickt - sie kamen im Herbst zum Arzt, so dass es keinen so starken flachen Fuß gab und das Kind viel gesünder war.

Ich stimme mit Vitaly überein, einem guten Arzt, besonders einem Kind, einer großen Seltenheit: So lernen Sie über das Internet, um zu verhindern, anstatt zu heilen.
Nützliche Informationen zur Auswahl der orthopädischen Schuhe für Kinder, ansonsten verlassen Sie sich auf die Empfehlungen des Verkäufers, während Sie selbst keine Ahnung haben, wie die orthopädischen Schuhe aussehen.

Es wurde festgestellt, dass der Freund eines Kindes Plattfüße hatte - es gab Kopfschmerzen, wie man dem Kind in diesem Fall helfen könnte. Zum großen Glück fanden sie einen kompetenten Arzt. Jetzt trägt das Kind spezielle Schuhe und zu Hause jeden Morgen und Abend spezielle Übungen und auch eine Massage.

Für die Prävention von Kinderfuß, Vater und ich, haben wir mit unseren eigenen Händen ein Trainingspad gemacht. Es ist nicht groß (70cmH100cm), alte Jeans können auch die Basis sein. Und das alles ist nicht schade, Hauptsache, es waren leichte konvexe Details. In unserem Fall gibt es ein Plastikgitter für die Spüle, Lockenwickler für alte Mütter, Kieselsteine ​​und Anhänger, Rollen aus Maschinen mit verschiedenen Durchmessern und paralonovye-Schwämme. Darauf zu laufen macht Spaß, die ganze Familie. Für ein Kind und Spaß und Massage gleichzeitig.

Zu meinem Glück wurde die Plattfußlosigkeit eines Kindes für etwa ein Jahr festgestellt, der Sohn ist noch nicht gegangen, und ich meine, er ist angeboren in uns, ich würde sogar erblich sagen, da ich auch Plattfußlosigkeit habe. Von der Behandlung wurden uns eine Massage und eine Massagematte verschrieben, die spezielle orthopädische Schuhe trug, um die Beine nicht zu überlasten. Ich hoffe, dass alles mit uns klappt.

Persönlich bin ich, meine Tochter, seit der Geburt jeden Tag gegeben worden, und nach zwei bis drei Jahren 2-3 Mal pro Woche mache ich eine Ganzkörpermassage, einschließlich der Füße, und deshalb geht es ihnen gut mit ihren Beinen und ihrem Rücken. Die Füße erfordern vor allem eine Massage, da das Kind schnell wächst und wenn Sie den Beginn von Abweichungen verpassen, sind Probleme unvermeidlich.

Ich hatte als Kind Plattfüße, meine Eltern im Krankenhaus sollten eine Spezialmassage durchführen, außerdem verschiedene Übungen mit einem Ball und alle möglichen Dinge wie auf dem Bild in dem Artikel, die ich völlig ablehnte. Außerdem bestellte ich orthopädische Einlagen Es wurde stark gedrückt, vielleicht sogar weil die Schuhe für solche Einlagen für eine größere Größe erwünscht sind, aber am Ende scheint es mir, dass sie mir geholfen haben.

Meine Schwester hatte Plattfüße, ich kann ehrlich sagen, das Problem ist nicht angenehm, ganz zu schweigen davon, dass es ästhetisch schrecklich aussieht - zum Beispiel Gehen und Schuhe, die auf einer Seite getragen werden. Viele Dinge wurden ausprobiert, letztendlich machten sie bei einer gewöhnlichen Gymnastik halt, und nach drei Monaten sahen sie das Ergebnis. Jetzt ist meine Schwester viel einfacher.

Meine Nichte hatte schon früh flache Füße. Wir haben so viel Nerven und Mühe aufgewendet, um sie zu heilen. Aber jetzt ist sie völlig gesund. Sie führte eine spezielle Gymnastik durch. Sie nahm dagegen Fußbäder. Sie machten eine therapeutische Massage für die Füße und sie trug nur orthopädische Schuhe.

Damit das Kind keine flachen Füße hat, müssen Sie von Geburt an eine spezielle Fußübung machen. Sein Prinzip lautet: Verwenden Sie Ihren Daumen, um kreisförmige Bewegungen an den Fußkanten auszuführen, drücken Sie leicht auf die Einbuchtungsstelle. Ich massiere diese Massage jeden Tag nach dem Baden des Kindes. Diese Übung bringt dem Kind viele positive Emotionen und ist eine gute Vorbeugung gegen Plattfuß.

In der Kindheit müssen Sie sich so früh wie möglich mit diesem Problem befassen. Unser Arzt sagte, dass das Kind eine Verletzung der Fußbildung hat, und wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, ist es möglich, Plattfuß zu entwickeln. Wir empfehlen, orthopädische Einlagen oder Schuhe zu kaufen, eine Fußmassage zu verwenden und eine Massage zu machen

Weitere Artikel Über Füße