Warzen

Entzündung der Fußsehnen: Nuancen der Behandlung mit Volksmitteln

Wenn eine Entzündung der Sehnen des Fußes diagnostiziert wurde, sollte die Behandlung mit Volksmitteln nur nach Zustimmung des Arztes erfolgen. Entzündungen der Fußsehnen (Tendonitis) können sich aufgrund erhöhter körperlicher Anstrengung oder aufgrund einer Infektion entwickeln.

Das Auftreten dieser Krankheit provoziert eine Entzündung und den Tod von Sehnengeweben. Eine weiche Berührung erscheint über dem betroffenen Bereich. Zuweilen kann es im kausalen Bereich zu einem Wärmegefühl und starken Schmerzen im Knöchelbereich kommen. Bei aktiver Bewegung kann die schmerzende Sehne reißen oder leicht einrasten. Solche Symptome weisen darauf hin, dass Sie sofort einen Spezialisten um Hilfe bitten sollten. Bei einer späten Behandlung der Tendonitis des Fußes besteht das Risiko, dass sich eine chronische Form dieser Erkrankung entwickelt, die selbst mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs nur schwer zu heilen ist, ganz zu schweigen von konservativen Methoden.

Gegenwärtig kann die Behandlung von Tendonitis mit einer großen Menge von Medikamenten durchgeführt werden. Zum Beispiel werden entzündungshemmende nichtsteroidale Medikamente zur Linderung starker Schmerzen eingesetzt. Es können auch lokal reizende Salben verwendet werden, deren Hauptbestandteil Capsaicin ist. Trotz einer Vielzahl von Medikamenten, bei denen viele mit diesem Problem konfrontiert sind, ziehen sie es mit populären Rezepten vor. Zum Glück gibt es heute eine große Anzahl von Volksheilmitteln, so dass jeder für sich das Passende auswählen kann.

Kräutermedizin

Tendonitis kann mit Hilfe von unabhängig zubereiteten Infusionen, Bädern und Dekokten behandelt werden, deren Wirkstoff Heilpflanzen und Kräuter sind. Mit solchen Volksheilmitteln muss man äußerst vorsichtig sein, da einige von ihnen giftig sind.

  1. Suppe mit Holunder 2 EL. l Kräuter sollten über 3 Liter kochendes Wasser gegossen und mit 1 EL gemischt werden. l Soda Die entstehende Flüssigkeit muss gekühlt und zweimal täglich für Fußbäder verwendet werden.
  2. 4 EL. l Elecampan-Kraut muss in 1 Liter kochendem Wasser gebrüht und auf einem langsamen Feuer etwa 10 Minuten gekocht werden. In der daraus resultierenden Konsistenz sollten Sie eine Mullbinde befeuchten und mehrmals täglich 15-20 Minuten auf die wunden Stellen auftragen.
  3. Kalte Calendulatinkturen sind sehr nützlich für eine entzündete Sehne. 1 EL. l Die Pflanzen müssen 300 ml kochendes Wasser gießen, zum Kochen bringen und etwa 3 Stunden lang darauf bestehen, in der sich ergebenden Konsistenz den Verband befeuchten und den Fuß damit umwickeln.
  4. Ein Eimer für 2/3 muss mit Kiefernzweigen gefüllt werden, die mit kaltem Wasser nach oben gefüllt sind, 30 Minuten lang kochen lassen und 2-3 Stunden ruhen lassen. Sobald die heilende Flüssigkeit etwas abgekühlt ist, sollte sie das erkrankte Bein etwa 15-20 Minuten halten
  5. Um die Regenerationsprozesse in den Sehnen zu stimulieren, raten Experten, Lotionen aus der Portioninktur des Hirten herzustellen. 1 EL. l Das getrocknete Gras sollte in einem Glas kochendem Wasser gebraut und 2 Stunden lang beiseite gestellt werden.Nehmen Sie eine Mullbinde in einer solchen Flüssigkeit an, wickeln Sie die betroffene Stelle ein und fixieren Sie sie mit einer Bandage. Entfernen Sie den Verband erst, wenn er vollständig getrocknet ist. Die Symptome einer Tendonitis nach einer solchen Behandlung vergehen in 1-2 Wochen.
  6. Zerkleinerte Sassaparillawurzeln sollten mit fein gehackten Ingwerwurzeln gemischt werden. 1 EL. l Die Mischung sollte 300 ml kochendes Wasser gegossen und zweimal täglich oral eingenommen werden.

Hausgemachte Salbe

Wenn eine Entzündung der Fußsehne festgestellt wurde, kann die Behandlung mit Volksheilmitteln mit Hilfe von wirksamen Salben durchgeführt werden, die nicht nur Heilkräuter, sondern auch andere Haushaltszutaten umfassen können.

  1. 1 EL. l Pflanzenöl sollte mit der gleichen Menge Nelken-, Geranium- und Lavendelöl gemischt werden. Die resultierende Mischung sollte zweimal täglich in den Fußbereich eingerieben werden.
  2. Sehr nützlich ist die Calendula-Salbe. Für die Zubereitung 2 EL. l trockene Ringelblumenblüten müssen mit der gleichen Menge Babycreme gemischt werden. Diese Salbe sollte auf die betroffene Stelle aufgetragen werden und die Nacht mit einem Verband abdecken. Positive Ergebnisse lassen nicht lange auf sich warten.
  3. Eine Zwiebelkompresse wird häufig zur Behandlung von Tendinitis eingesetzt. 4 mittelgroße Zwiebeln sollten buschig gemahlen und mit 1 EL gemischt werden. l Meersalz. Die resultierende Salbe muss auf die Mullbinde aufgetragen werden und den Fuß damit umwickeln. Eine solche Kompresse sollte erst nach 5-6 Stunden entfernt werden, ein ähnliches Verfahren sollte mehrere Tage hintereinander wiederholt werden.
  4. 100 g inneres Schmalz sollten mit 30 g trockenem Wermutgras gemischt werden.

Die resultierende Mischung sollte bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten lang gekocht werden, um ihren wunden Fleck abzukühlen und zu schmieren. Verwenden Sie diese Salbe mindestens zweimal täglich.

Andere Mittel

Zu Hause kann die Fußsehnenentzündung mit Walnüssen behandelt werden, die ausgezeichnete entzündungshemmende Eigenschaften haben. 2 EL. l Walnüsse sollten mit 500 ml Wodka gefüllt und 14 Tage lang an einem dunklen Ort aufbewahrt werden. Nehmen Sie dieses Mittel zweimal täglich zu einem Löffel.

Bei der oben genannten Krankheit empfehlen Experten, Lotionen aus Wasser und Lavendelöl herzustellen. In einem Glas kaltem Wasser sollten 5 Tropfen Lavendelöl verdünnt werden. In einer Flüssigkeit müssen Sie die Mullbinde zweimal täglich anfeuchten und den wunden Punkt mit einwickeln. Solche Lotionen helfen, ein starkes Schmerzsyndrom zu beseitigen.

Um die Sehne des Fußes nicht mehr entzündet zu machen, können Sie zu Hause Tonkompressen herstellen.

500 g Ton müssen mit Wasser verdünnt werden, um eine matschige Konsistenz zu erhalten. Danach müssen Sie in der resultierenden Mischung 4 Esslöffel Apfelessig hinzufügen, eine Serviette darin befeuchten, an der wunden Stelle befestigen und alles mit einem Schal befestigen. Nach 1,5 Stunden sollte die Bandage entfernt und der Fuß fest verbunden werden. Nach 4-5 dieser Eingriffe verschwinden die Schmerzen vollständig.

1 Flasche Apfelessig muss erhitzt werden, mit 4 Tropfen Jod und 2 Esslöffeln Salz gemischt. In der entstandenen Flüssigkeit müssen Sie eine Baumwollserviette befeuchten, leicht zusammendrücken und auf die Sehne des Patienten auftragen. Darauf ist es notwendig, einige Eisstücke aufzulegen und alles mit einem warmen Handtuch zu umwickeln. Nach 15 Minuten kann eine solche Kompresse entfernt werden und das Bein ist fest verbunden.

Entzündungen der Sehnen können mit Zwiebeln und Zucker behandelt werden. 4 mittlere Zwiebelköpfe sollten geschält, gehackt und mit 100 g Zucker gemischt werden. Die resultierende Textur sollte in einer dicken Schicht auf Baumwollstoff ausgelegt werden und auf die wunde Stelle auftragen.

Der Fuß kann mit einer Abkochung von Heufäule behandelt werden. Für die Zubereitung sollte 1/3 eines großen Topfes mit Heustaub gefüllt werden, mit kaltem Wasser gießen, nicht länger als 15 Minuten kochen und 1-2 Stunden ruhen lassen. Die resultierende Flüssigkeit sollte in Form von Tabletts verwendet werden. Solche Verfahren helfen, Schmerzen zu lindern und Schwellungen zu lindern.

3 Esslöffel Kirschfrucht sollten mit 300 ml kochendem Wasser gegossen werden und in einem Wasserbad für 10-15 Minuten gekocht werden. Es ist notwendig, solche Mittel dreimal täglich mit 100 ml zu akzeptieren. Früchte der Vogelkirsche haben einen hohen Gehalt an Anthocyaninen und Tanninen. Dank dieser Zusammensetzung hat die Vogelkirsche ausgezeichnete straffende und entzündungshemmende Eigenschaften.

Die Entzündung der Sehnen in diesem Körperbereich wird mit einer Ingwerkompresse behandelt - 1 l. Geriebener Ingwer muss 300 ml Wasser einfüllen und zum Kochen bringen. Nachdem die Flüssigkeit abgekühlt ist, sollte sie mit einem Frotteetuch angefeuchtet und auf die schmerzende Stelle aufgetragen werden. Diese Kompresse sollte mehrere Tage alle 20 Minuten gewechselt werden.

Vergessen Sie nicht, dass einige Inhaltsstoffe Komplikationen verursachen können, wenn Sie Hausmittel gegen Sehnenentzündung der Fußsehnen verwenden. Experten empfehlen die Verwendung traditioneller Medizinrezepte ohne vorherige Absprache nicht.

Tendinitis des Fußes

Tendonitis des Fußes - Entzündung der Achillessehne, die infolge einer Überlastung des Musculus gastrocnemius auftritt. Muskelgewebe verkürzt sich, wird weniger elastisch, wodurch die Fersensehne ständig unter Spannung steht und sich entzündet. In der klassischen Medizin werden nach dem "Dach" -Konzept drei Krankheiten unterschieden: Peritendinitis, Tendonitis und Enthesopathie.

Behandlung

Es ist erforderlich, um die Entstehung der Krankheit zu verstehen, die Schwere der Erkrankung einzuschätzen. Im Allgemeinen umfasst die konservative Behandlung mehrere Punkte:

  1. Fixierung des Fuß- und Sprunggelenks mit Bandagen, Bandage und Längsrundverband. Es ist erforderlich, um die Beweglichkeit der Bänder des gesamten Sprunggelenks sicherzustellen.
  2. Medikamentöse Behandlung.
  3. Physiotherapie in der Endphase der Behandlung (konservativ und operativ).
  4. Massieren Sie den betroffenen Bereich der Sehnen mit physiotherapeutischen Komplexen.

Die Tendonitis wird lange behandelt, der Schweregrad ist durchschnittlich, die Behandlung kann ein bis zwei Monate dauern. Wenn die angewendete konservative Behandlung keinen positiven Effekt erzielt, sollten Sie den Einsatz eines chirurgischen Eingriffs in Betracht ziehen. In diesem Fall dauert die vollständige Wiederherstellung der Funktionen länger. Die Behandlung kann bis zu sechs Monate dauern.

Drogentherapie

Tendonitis ist ein entzündlicher Prozess. gebrauchte Medikamente zielen darauf ab, Entzündungen zu reduzieren und Schmerzen im Fuß zu lindern. Für diese Zwecke entwickelten sich viele Medikamente. Entzündungshemmende nichtsteroidale Medikamente (NSAIDs) - eine Gruppe von Medikamenten mit einem breiten Wirkungsspektrum. Unter den Mitteln emittieren Indomethacin, Ibuprofen, Movalis, Diclofenac und andere.

Entzündungshemmende Salben und Gele (Diclofenac, Traumel-Gel, Voltaren-Emulgel) sind weit verbreitet. Praktisch alle NSAIDs, die die Ursache von Schmerzen oder Entzündungen beseitigen, wirken anästhetisch. Es wurden jedoch spezielle Präparate (Pillen und Salben) hergestellt, die diesen Effekt verstärken. Dazu gehören Ketanov, Dexalgin und Larfiks. Vorbereitungen zur äußeren Beeinflussung (Salbe) werden verwendet, um die Stoffwechselvorgänge im betroffenen Bereich der Fußsehnen (Medikamente auf der Basis von Capsaicin) zu verstärken und die Ausdehnung der oberflächlichen Gefäße zu bewirken, die ablenkend und reizend wirken. Wir haben die Verwendung von Zubereitungen auf der Basis von Bienengift, Kollagen, Menthol, Kampfer (insbesondere der Zubereitung "Kollagengel") gefunden.

Operativer Eingriff

Wenn eine konservative Behandlung keine angemessenen Ergebnisse liefert oder für bestimmte Arten von Verletzungen nicht geeignet ist, muss auf einen chirurgischen Eingriff zurückgegriffen werden. Es wird bei Ruptur der Ligamente, Stenose der Blutgefäße des Fußes, Zerstörung von Knochengewebe und Beeinträchtigung der Stoffwechselvorgänge (degenerativ-dystrophische Veränderungen) durchgeführt.

Der Fuß wird selten arthroskopisch eingesetzt (mit Einführung eines Arthroskops durch einen Mikroschnitt). Die Hauptmethode ist die offene Dissektion der Sehne des Patienten, die Durchführung von Manipulationen zur Entfernung der identifizierten Volumenänderungen, das Ausschneiden eines Teils der Bänder und die weitere Fixierung sowie die chirurgische Reparatur der Bänder, um die anfängliche Gewebeaktivität zu regenerieren.

Volksmedizin

Viele Krankheiten der modernen Welt sind mit einer sich verschlechternden Umweltsituation auf dem Planeten verbunden. In einer solchen Situation kommt der Beschäftigung mit der jahrhundertealten Erfahrung der traditionellen Medizin eine besondere Bedeutung zu. Die Behandlung der Tendonitis ist im Verlauf des zuvor beschriebenen Medikamentenregimes erforderlich: um Schmerzen und Entzündungen der Fußsehnen zu lindern.

Zu entzündungshemmenden Mitteln gehören Volksheilmittel:

  1. Behandlung mit Kompressen und Salzbädern;
  2. Alkoholische Infusion von Walnussschotten. Ein kleiner Teil der Nussteile wird mit Wodka (0,5 Liter) gefüllt und 2 Wochen lang an einem dunklen Ort infundiert. Einnahme von 1 Teelöffel zwei- oder dreimal täglich;
  3. Lotionen aus der Fruchtbrühe der Vogelkirsche;
  4. Komprimieren Sie die Knoblauchinfusion, eine Salbe auf der Basis von Eukalyptusöl, die Schwellungen und Entzündungen der Bänder lindert.
  5. Verwenden Sie als Lebensmittel zum Würzen von Kurkuma.

Für Schmerzmittel gehören Rezepte:

  1. Mit Apfelessig komprimieren. In 100 ml Wodka werden 0,5 Liter Apfelessig, Zitronensaft halbiert. Dann wird die Mischung 2-4 Stunden lang infundiert und in Form einer Kompresse auf die Sehne 1-2 Mal täglich aufgetragen.
  2. Komprimieren Sie geriebene rohe Kartoffeln oder Dressing mit dünn geschnittenen rohen Kartoffeln. Zur Herstellung einer Kompresse werden geriebene Kartoffeln mit fein gehackten Zwiebeln gemischt. Die Mischung wird gründlich gerührt, Ton wird in gleichem Volumen zugegeben. Es wird empfohlen, die fertige Zusammensetzung über Nacht in die schmerzenden Fußbereiche zu bringen.

Die kombinierte Wirkung ist eine unterschiedliche Behandlung der Infusion von Smilax (Sassaparelya) mit Ingwerwurzel, die 2-3 mal täglich oral eingenommen wird. Um die Infusion vorzubereiten, gießen Sie die Zutaten (gemahlene Ingwerwurzel und Sassaparillawurzel) mit kochendem Wasser und lassen Sie sie eine Stunde ruhen. Das Anbringen einer kalten Kompresse am betroffenen Fußbereich wirkt anästhetisch und entzündungshemmend. Anwendungslimit 48 Stunden nach Verletzung.

Physiotherapie

Die Hauptaufgabe physiotherapeutischer Methoden besteht darin, Stoffwechselprozesse im schmerzenden Bereich zu beschleunigen und dadurch Entzündungen zu reduzieren und die Mechanismen der Geweberegeneration zu aktivieren. Dies ist auf die Ausdehnung des kapillaren Blutflusses und die direkte Auswirkung auf das Bindegewebe der Sehnen zurückzuführen. Traumatische Tendonitis wird (je nach Methode) für 3-5 Verfahren behandelt. Sehnenrupturen führen zu einer längeren Behandlung, da die postoperative Genesung mehrere Wochen dauert und die körperliche Therapie 1-2 Monate dauern kann.

Die beliebtesten physiotherapeutischen Behandlungen:

  1. Lasertherapie. Tendonitis der Fuß-, Knie- und Schultergelenke, Arthrose unterschiedlicher Pathogenese ist keine vollständige Liste von Erkrankungen, für deren Behandlung diese Methode erfolgreich eingesetzt wird. Die verwendete Strahlung ist für den Körper nicht gefährlich. Es gibt viele positive Auswirkungen. Ermöglicht das Stoppen der Tendinitis in einem frühen Stadium der Erkrankung und hilft nach raschen chirurgischen Eingriffen, sich schnell zu erholen. Unterscheidet die entzündungshemmende und analgetische Wirkung. Es beeinflusst Gewebe auf zellulärer Ebene, hilft den erneuerten Zellen, Sehnenknorpelgewebe erfolgreich zu reparieren, und beschleunigt den Rehabilitationsprozess.

Prävention

Für gesunde Menschen ist die Vermeidung von Tendinitis keine große Sache. Es ist wichtig, auf die Schuhe zu achten, um einen bequemen Sitz am Fuß zu haben, um Unbequemlichkeiten beim Gehen zu vermeiden. Verwenden Sie für den aktiven Sport nur Spezialschuhe, die die Spezifität der Pronation und die Art der Belastung berücksichtigen und das Sprunggelenk zuverlässig fixieren.

Tendonitis kann sich aus längerer Plattfußlosigkeit entwickeln, was zusätzliche Anforderungen an Sport- und Alltagsschuhe stellt. Es wird empfohlen, spezielle Fußstützen zu tragen. In einigen Fällen ist es erforderlich, orthopädische Einlagen zu verwenden. Für aktive Sportler ist ein Pre-Workout Pre-Workout Voraussetzung, das die Muskeln erwärmt und mögliche Sportverletzungen vermeidet. Schwimmen gilt als gutes Mittel zur Stärkung der Wadenmuskulatur und der Bänder des Fußes, was sich auch positiv auf die Kalzanealsehne auswirkt.

Tendonitis ist leicht zu bekommen und vernachlässigt elementare präventive Momente. Aufgrund des Alters und der individuellen Merkmale jeder Person kann die Behandlung jedoch schwierig sein.

MirTesen

Sehnenentzündung was ist das? Tendonitis ist eine Krankheit, die im Bereich der Sehnen entzündlich ist. Es kann sowohl akut als auch chronisch sein. Bei dieser Krankheit ist ein Teil der Sehne betroffen, die sich näher am Knochen befindet. Im chronischen Verlauf tritt eine Sehnenentartung auf. Die meisten Tendonitiden treten bei Sportlern und Menschen auf, die schwere körperliche Arbeit verrichten. Darüber hinaus steigt mit zunehmendem Alter aufgrund der Schwächung der Bänder die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Krankheit entwickelt, signifikant an.

In den meisten Fällen ist die Ursache der Tendinitis ein einmaliges Anheben eines schweren Objekts oder regelmäßige längere, längere Belastungen, die zu Mikrotraumen der Sehne führen. In einigen Fällen kann es jedoch aus anderen Gründen auftreten, unter anderem:

  • Rheumatische Erkrankungen.
  • Erkrankungen der Schilddrüse.
  • Infektionen (z. B. Gonorrhoe).
  • Als Ergebnis der Aktionen einiger Drogen.
  • Anomalien der Entwicklung und Struktur des Knochenskeletts und der Sehnen.
  • Verschiedene allergische Erkrankungen.

Klinische Manifestationen verschiedener Arten von Tendinitis

In der Regel entwickelt sich eine Tendonitis allmählich und zu den häufigsten Symptomen gehören:

  • Das Auftreten von kurzfristigen Schmerzen bei einer schweren Belastung.
  • Dann beginnt der Schmerz auch bei leichten Belastungen zu stören.
  • Es gibt Schmerzen von intensiver Natur mit Anfällen.
  • Es gibt Rötungen im betroffenen Bereich und eine Erhöhung der lokalen Temperatur.
  • Ödeme können auftreten.
  • Bei der Durchführung von Palpationsschmerzen treten Schmerzen auf.
  • Während der Bewegung können Knirschen oder Reißen auftreten.

Sehnenentzündung der Sehnen der oberen Extremität (Hand, Handgelenk, Ellbogen, Schulter)

Bei einer Sehnenentzündung der oberen Extremitäten (Sehnenentzündung der Hand, des Handgelenks, des Schultergelenks, des Handgelenks, des Musculus supraspinatus des Schultergelenks) können alle oben beschriebenen Symptome auftreten, es kann jedoch eine signifikante Verringerung der Beweglichkeit der Sehnengelenke auftreten, da sie leicht gestrafft oder zu stark angezogen ist gehärtet

Bei einer Sehnenentzündung der Schulter haben die Patienten häufig eine eingeschränkte Beweglichkeit der Schulter, und es gibt Probleme beim Halten von Gegenständen in der Hand oder beim Ausführen von Aktionen.

Sehnenentzündung der Sehnen der unteren Extremität (Ferse, Achillessehne, Fuß, Knie, Oberschenkel)

Symptome von Sehnenläsionen der unteren Gliedmaßen (Fußsehnenentzündung, Trochanter major des Femurs, Fersenbeinknochen, Kniegelenk, Achillessehne) haben häufig gemeinsame Manifestationen, die auch Folgendes umfassen:

  • Das Auftreten von Schmerzen im Sehnenbereich.
  • Beweglichkeit der Gliedmaßen verringert.
  • Das Auftreten von Chromaten aufgrund von Schmerzen.
  • Bei einer Tendinitis des Kniegelenks ist es nicht ungewöhnlich, dass eine Person Schwierigkeiten beim Laufen, Klettern oder Absteigen der Treppe hat, und auch in sehr vernachlässigten Fällen ist es schwierig, sich zu bewegen.

Behandlung der Tendinitis

Die Behandlung der Tendonitis wird auf konservative Behandlungsmethoden reduziert. Zunächst ist es notwendig, die vollständige Erholung des betroffenen Gebiets sicherzustellen. Dafür am häufigsten verwendet:

  • Für untere Gliedmaßen Rohrstock oder Krücken.
  • Verwenden Sie für ein Schultergelenk Langet, Schiene oder Verbindung.
  • Für das Ellenbogengelenk eine harte Bandage verwenden.

Welche Medikamente werden verschrieben, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu lindern

In den meisten Fällen werden entzündungshemmende und schmerzstillende Mittel zur Behandlung von Tendinitis eingesetzt. Dies können Salben, Tabletten (sie können nur bei chronischer Tendinitis eingenommen werden) oder Injektionen (bei Verschlimmerung). Eine ziemlich wirksame Methode zur Schmerzlinderung und zur Linderung von Entzündungen ist die Verwendung von Corticosteroid-Injektionen für den entzündlichen Fokus.
Darüber hinaus können einfache Schmerzmittel und Muskelrelaxanzien zur Schmerzlinderung verabreicht werden. Im Falle eines muskulär-tonischen Syndroms können Muskelrelaxanzien verwendet werden, die die pathologische Muskelspannung und den Schmerz reduzieren können.
Wenn der Entzündungsprozess nicht erfolgreich verläuft und Standardarzneimittel nicht wirken, können sie Antibiotika verschreiben.

Physiotherapie bei verschiedenen Arten von Tendinitis

Durch die Physiotherapie mit Tendenzen aller Gelenke, einschließlich des Knies, können Sie den Stoffwechsel der betroffenen Sehne beschleunigen. Am häufigsten dafür verwendet:

  • Lasertherapie. Es ermöglicht die schnellere Heilung von Mikrotraumen in Sehnen durch Bestrahlung von Gewebe mit Laser mittlerer Leistung und Stimulierung des Stoffwechsels.
  • Magnetfeldtherapie. Die Wirkung dieser Therapie ist der Lasertherapie ähnlich.
  • Ultraviolette Strahlung Während dieses Verfahrens wird das Sehnengewebe mäßig erhitzt, was zu einer besseren Durchblutung und Gewebeernährung beiträgt.
  • Ultraschallbehandlung Ultraschall erzeugt eine mechanische Vibration in den Geweben, die das Anschwellen verringert und die Bildung von faserigen Knötchen oder Kalziumablagerungen verhindert.
  • Elektrophorese mit Lidazoy. Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, den Heilungsprozess von Mikrotraumen zu beschleunigen, und ermöglicht auch nicht die Bildung von überschüssigem Kollagen.
  • Massage Ermöglicht das Entspannen der Muskeln und reduziert die Belastung der Sehne.

Behandlung der Krankheit mit Volksmethoden (wann und welche Mittel können verwendet werden)

Sehnenentzündungssehnen können mit Hilfe von Volksheilmitteln geheilt werden. Es ist jedoch zu beachten, dass Selbstheilung nicht empfohlen wird. Daher müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Unter den Methoden der Behandlung von Volksheilmitteln können verwendet werden:

  • Komprimierung von geriebenen Kartoffeln. Kartoffeln sollten gerieben und mit gehackten Zwiebeln gemischt werden. Alles gut mischen und kneten, dann Ton zu gleichen Teilen hinzufügen. Die Kompresse wird über Nacht angewendet.
  • Komprimieren Sie die Knoblauchinfusion. Ein paar Köpfe Knoblauch kneten und gießen Sie kochendes Wasser in einer Menge von 50 ml. Erlaubt mehrere Stunden ziehen zu lassen, danach tränken sie Gaze in der Infusion und legen sie auf die betroffene Stelle. Es muss geändert werden, wenn die Gaze unter Körpertemperatur geraten ist. Sie können 2-3 mal am Tag eine Kompresse machen.
  • Frisches Knoblauch- und Eukalyptusöl komprimieren. Einige Knoblauchknollen werden mit Tierfett gemahlen und mit Eukalyptusöl versetzt. Die Mischung sollte eine matschige Konsistenz ergeben. Es sollte 1-2 Mal am Tag in die Stelle der geschädigten Sehne eingerieben werden.
  • Apfelessigkompresse. Sie müssen 0,5 Liter Apfelessig nehmen und dort 100 ml Wodka hinzufügen. Sie können auch frischen Saft einer halben Zitrone hinzufügen. Geben Sie das Mittel 3-5 Stunden zum Brühen und verwenden Sie es 1-2 Mal am Tag als Kompresse.

Prävention der Entstehung der Krankheit und ihrer Prognose

Um die Entwicklung einer Tendonitis zu verhindern, ist Folgendes erforderlich:

  • Vor jeder körperlichen Übung müssen Sie sich ein wenig aufwärmen, um die Muskeln aufzuwärmen.
  • Mit viel körperlicher Aktivität müssen Sie die Belastungsrate schrittweise erhöhen.
  • Ändern Sie die harte Arbeit oder machen Sie eine kleine Pause, wenn Sie die geringsten Anzeichen von Schmerzen haben.
  • Sie können nicht dieselben Aktionen mit denselben Verbindungen ausführen. Es ist notwendig, die Bewegung zu ändern oder die Gelenke auszuruhen.

Fazit

Eine Sehnenentzündung kann sich bei fast jeder Person als Folge einer Verletzung oder Dehnung entwickeln, unabhängig von der Altersgruppe. Bei den geringsten Anzeichen seines Besten sucht er Hilfe von Spezialisten.

Folgen der Verletzung: Entzündungen der Fußsehnen, Behandlung und Symptome einer Tendinitis

Neben Knochen- und Knorpelelementen im Bewegungsapparat können sich auch andere Gewebe, beispielsweise Sehnen, entzünden. Der Hauptrisikofaktor hierfür sind Verletzungen. Der Bandapparat des Fußes hat eine enorme Belastung, so dass seine Verletzung und Entzündung keine Seltenheit ist.

Allgemeine Merkmale der Krankheit

Sind die Sehnen entzündet, spricht man von Tendinitis. Die Krankheit kann in einer akuten oder chronischen Form auftreten, z. B. wenn die Verletzung unbeaufsichtigt gelassen und nicht behandelt wurde.

Die größte Sehne des Fußes ist Achilles (Ferse), sie wird häufiger als andere beschädigt. Seine Behandlung erfordert oft einen chirurgischen Eingriff. Es gibt auch andere kleinere Sehnen im Fuß - die Beuger der Finger, die hintere und die vordere Tibialmuskulatur.

Im Internationalen Klassifizierungssystem sind Tendinitis und andere Sehnenläsionen in der Gruppe "Weichteilkrankheiten" (M60-M79) enthalten und haben unterschiedliche Codes, zum Beispiel:

  • M76.6 - Achillotendinitis (Calcanealsehnenentzündung);
  • M65.2 - kalkhaltige Tendonitis, verursacht durch die Ablagerung von Calciumsalzen (die sogenannte Kalzifizierung);
  • M76.9 - nicht näher bezeichnete Enthesopathie der unteren Extremität;
  • M66 - spontaner Riss der Sehne und der Synovialmembran.

Ursachen der Entwicklung

Der häufigste Faktor, der eine Sehnenentzündung des Fußes hervorruft, sind Verletzungen oder systematische hohe Belastungen der Bein- und Fußmuskulatur. Gleichzeitig sind Knorpel, Bänder und Sehnen betroffen, es treten Mikrobrüche auf und Salz wird häufig an den Verletzungsstellen abgelagert, was in der Zukunft nur die Reibung erhöht. Dies führt zu Entzündungen und Schmerzen. Dieses Problem ist besonders für Sportler relevant.

Auch Sehnen im Fußbereich können sich entzünden aufgrund von:

Eine andere Ursache kann die Deformität von Haglund sein - eine angeborene Erkrankung, bei der ein Osteophyten (Knochenwachstum) auf der Rückseite der Ferse unmittelbar oberhalb der Anhaftungsstelle der Achilles vorhanden ist. Aufgrund der ständigen Reibung der Sehne und anderer Weichteile kommt es zu Verletzungen und Entzündungen.

Sorten von Tendonitis

Es gibt viele Arten von Tendinitis nach Lokalisation, im Fuß kann man unterscheiden:

  • Die Entzündung der Fersensehne ist am Fußrücken lokalisiert und tritt häufig bei Sportlern oder anderen aktiven Personen auf.
  • Die Sehnenentzündung der Beugesehnen und der Tibialmuskulatur wird häufig durch Plattfüße, schmale Schuhe und rheumatoide Gelenkentzündungen verursacht.
  • Kalziumtendinitis entsteht durch die Ablagerung von Verkalkungen an Stellen der Sehnenverletzung. Meistens in der Schulter lokalisiert, ist der Fuß seltener. Entsteht hauptsächlich nach dem Alter von 40 Jahren.

Diagnose und Symptome einer Entzündung der Fußsehnen (Foto)

Zunächst sammelt der Arzt Anamnese (Konversation, Untersuchung der Anamnese), Sichtprüfung und Palpation des betroffenen Fußes, prüft die Amplitude seiner Beugung. Bereits zu diesem Zeitpunkt ist es möglich, den schmerzhaftesten Punkt zu bestimmen und anzunehmen, wo sich die Verletzung oder Entzündung befindet.

Symptom Wenn die Sehnenfasern reißen, schwellen der Fuß und der untere Beinbereich an, durch die Haut können sichtbare Blutergüsse im Gewebe sichtbar werden. Ist das Ödem klein, kann an der Verletzungsstelle eine Leere (weiche Delle) spürbar sein.

Die Röntgenaufnahme des Sehnenschadens ist nicht informativ, zeigt jedoch Verkalkungen und Knochenschäden. Aber um den Zustand des Weichteilgewebes zu beurteilen, wird Ultraschall verwendet. Noch genauere Daten liefern MRI und Computertomographie - diese Methoden zeigen Gewebeschnitte in Schichten.

Die Entzündung ist oft einseitig - die Sehne des rechten Fußes oder des linken Fußes ist betroffen, und beide Beine leiden seltener auf einmal. Symptome für Tendinitis sind:

  • Schmerz unterschiedlicher Schwere beim Aktivieren der geschädigten Sehne;
  • Beschwerden und Schmerzen beim Beugen des Knöchels oder beim Bewegen der Finger, beim Versuch, auf den Zehen zu stehen und auf den Calcaneus zu drücken;
  • Rötung der Fußhaut und lokale Temperaturerhöhung;
  • leichtes Knirschen in den Sehnenfasern;
  • Schwellung des Fußes.

Die Schmerzen nehmen nach längerem Rest der Extremität zu. Wenn sich eine Person morgens bewegt, fängt der Fuß an der verletzten Stelle an zu schmerzen und schwillt noch mehr an. Wenn die Tendonitis läuft, werden die Symptome weniger hell, aber immer vorhanden.

Jungs! Am 1. Juli gründen wir zusammen mit meinem Mann einen Autoren-basierten Online-Club mit Gleichgesinnten zum Thema Gesundheit, Fitness und Langlebigkeit.

Behandlung der Entzündung der Calcanealsehne des Fußes und der Großzehe

Beim ersten Anzeichen, dass etwas mit dem Fuß nicht stimmt, sollten Sie einen Traumatologen oder einen Rheumatologen aufsuchen. Nach einer genauen Diagnose wählt der Arzt das geeignete Behandlungsschema. In einigen Fällen können Sie mit Medikamenten, Gymnastik- und Physiotherapieverfahren arbeiten, in anderen Fällen ist eine Operation erforderlich.

So behandeln Sie eine Tendonitis: Erste Schritte

Unmittelbar nach der Verletzung, mit Auftreten von Ödemen, Schmerzen und Rötung, sollte der Fuß ruhiggestellt werden. Die Immobilisierung wird unter Verwendung einer Gipsschiene, einer Bandage oder einer elastischen dichten Bandage durchgeführt. Das Bein ist wichtig, um eine vollständige Ruhe zu gewährleisten, bevor Sie mit dem Arzt sprechen.

Guter Rat Um den Fuß im Falle einer Entzündung und eines Risses der Sehne im Fuß zu betäuben, befestigen Sie einen Beutel mit Eis an der wunden Stelle.

Medikamentöse Behandlung mit Salben und anderen Mitteln

Nach Untersuchung und Diagnose werden entzündungshemmende, schmerzstillende und gegebenenfalls antimikrobielle Wirkstoffe verordnet. Mittel aus der Gruppe der NSAIDs lindern Entzündungen und Schmerzen und werden sowohl innerlich als auch topisch in Form von Salben und Injektionen angewendet.

Beliebte nichtsteroidale Medikamente gegen Tendinitis:

  • Ketoprofen ist ein NSAID-Medikament, ein Derivat von Propionsäure. Es wird in Form eines Gels, Injektionslösung, Tabletten verwendet. Wirksam bei posttraumatischen Schmerzen, bei unkomplizierten Verletzungen, Verstauchungen, Verstauchungen, Bändern und Sehnen.
  • Diclofenac - Freisetzungsform: Salbe, Gel, Lösung zur i / m - Verabreichung, Tabletten. Lindert mäßige Schmerzen und reduziert entzündliche Schwellungen. Erfordert einen sorgfältigen Einsatz bei Pathologien des Herz-Kreislaufsystems.
  • Meloxicam - vorgeschriebene Injektionen oder Tabletten. Es bezieht sich auf selektive Inhibitoren von COX-2, was bedeutet, dass das Risiko einer Schädigung der Magenschleimhaut bei Einnahme geringer ist als bei COG-1-Blockern. Nicht anwendbar während der Schwangerschaft und bis zu 15 Jahre.

In schweren Fällen die Anwendung von kurzen Gängen der intraartikulären Verabreichung von Corticosteroidhormonen (2-4 Injektionen mit einem Abstand von 1-2 Wochen). Diese Medikamente werden ab der Mindestdosis verschrieben und die Behandlung wird unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt, da GCS eine Reihe schwerwiegender Nebenwirkungen hat.

Antibiotika werden verwendet, wenn eine Entzündung der Sehne mit einer Infektion verbunden ist. Hierbei handelt es sich in der Regel um antimikrobielle Breitbandmedien - Makrolide (Azithromycin, Josamycin), Cephalosporine (Cefazolin, Cefotaxim).

Achtung! Die Selbstbehandlung mit Antibiotika ist nicht akzeptabel. Die Auswahl der Mittel sollte von einem Spezialisten vorgenommen werden, nachdem der genaue Erreger identifiziert wurde.

Der Kurs dauert 5-10 Tage, manchmal zwei Wochen. Die antimikrobielle Behandlung sollte durch den Einsatz von Medikamenten gegen Bifidobakterien (Linex, Bifidumbacterin) ergänzt werden. Dadurch wird die Entstehung von Dysbakteriose und die Fortpflanzung von bedingt pathogener Pilzmikroflora vermieden.

Bei septischer (eitriger) Tendonitis wird Weichgewebe geöffnet, der Eiter herausgepumpt und mit einer antiseptischen und antibiotischen Lösung behandelt.

Physiotherapie

Die Physiotherapie mit Ausnahme der Elektrophorese ist nach Entfernung der akuten Symptome angezeigt. Die Stoßwellentherapie (UHT) ist bei Sehnenentzündungen am effektivsten. Der Kern des Verfahrens liegt in der Auswirkung der Überschallfrequenzwellen auf den betroffenen Bereich. Die Wirkung ist eine Erhöhung der Permeabilität der Zellmembranen, eine Stimulierung der Durchblutung und des Stoffwechsels in Geweben sowie eine Beschleunigung der Heilung. UHT hat auch eine analgetische Wirkung.

Gut zu wissen! Die Stoßwellentherapie fördert die Auflösung von Verkalkungen in verletzten Sehnenfasern.

UHT wird nicht für die Onkologie, Schwangerschaft, akute Infektionskrankheiten, schlechte Blutgerinnung und das Vorhandensein eines implantierten Schrittmachers verschrieben.

Andere Methoden der Physiotherapie und manuellen Therapie der Fußsehnenentzündung:

  • Massage
  • passive und aktive Gymnastik;
  • UHF-Therapie;
  • Schlammanwendungen;
  • Magnetfeldtherapie;
  • mineralische, schwefelschwefelhaltige Fußbäder;
  • Paraffintherapie.

Lindert Elektrophoreseschmerz mit Novocainum, Hydrocortison, Lidasa.

Chirurgische Behandlung

Die Operation wird angezeigt, wenn sie auftritt:

  • Sehnenbruch (es wird genäht);
  • stenosierende Tendonitis (Vasokonstriktion im betroffenen Bereich);
  • Osgood-Schlatter-Krankheit;
  • Haglunds Deformität (Knochenwachstum am Kalkaneus wird reduziert);
  • schwere Gewebedegeneration.

In der postoperativen Phase sind Physiotherapie, Gymnastik und Massage erforderlich.

Folk-Methoden zur Entzündung der Ferse

Hausmittel lindern Schmerzen und lindern Schwellungen, reparieren aber keine verletzte Sehne. Kompressen werden für die Lokalanästhesie verwendet:

  • mit Wodka;
  • Ammoniak;
  • Bischofit;
  • Kochsalzlösung;
  • Essig;
  • Kampfergeist.

Wertvolle Beratung! Um die entzündungshemmende Wirkung jeden Tag zu verstärken, ist es sinnvoll, 1 TL zu essen. Honig mit 1/3 TL. Kurkuma-Pulver.

Während der Remission können Sie warme Fußbäder zum Abkochen von Kräutern machen - Schafgarbe, Eukalyptusblätter, Calamuswurzel, Weidenrinde.

Prognose und Prävention

Je früher Sie mit den ersten Schmerzen im Fuß in die Klinik gehen, desto günstiger ist die Prognose. Tendonitis erfolgreich behandelt. Auch nach der Operation zum Nähen wird die Fußsehne wiederhergestellt, und die Person kehrt nach 3-4 Monaten in ihr normales Leben zurück.

Weniger helle Aussichten für eine Entzündung, die in die chronische Form übergegangen ist. In diesem Fall treten faserige Narben und Dichtungen auf, ein größerer Teil des Gewebes ist betroffen. Die laufende Tendinitis zu behandeln ist länger und schwieriger.

  • Aufwärmen und Dehnen vor Unterricht, Wettkämpfen, Vorstellungen;
  • Zwischen den Trainingseinheiten muss eine Pause in 1-2 Tagen sein.
  • allmählich statt einer starken Erhöhung der Last;
  • bequeme Schuhe mit einem robusten, stabilen Schuh tragen;
  • Identifizierung und Behandlung von Infektionen, Erkrankungen des Bewegungsapparates;
  • Verwendung von orthopädischen Schuhen für flache Füße.

Nützliches Video

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, einen Ausschnitt aus dem Programm „Gesund leben!“ Über Sehnenentzündungen anzusehen.

Fazit

Der Sehnenapparat des Fußes ist in den meisten Fällen infolge traumatischer Wirkungen entzündet. Sportler sind anfällig für diese Krankheit. Die ersten Anzeichen einer Tendinitis sind Schmerzen, Schwellungen, Einschränkung der Beugung und Streckung des Fußes. Die Hauptbehandlung wird medizinisch und / oder chirurgisch durchgeführt. Während der Erholungsphase werden Physiotherapie, Massage und Bewegung gezeigt.

Tendonitis: Behandlung mit Medikamenten, Volksheilmitteln und anderen Methoden

Tendonitis ist eine entzündliche Läsion der Sehnen, die von Schmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit der schmerzenden Extremitäten begleitet wird. Diese Krankheit kombiniert mehrere pathologische Zustände, die nicht nur durch eine Schädigung des Sehnenbeutels, sondern auch umliegendes Muskelgewebe verschlimmert werden können. In 99% der Fälle kommt es bei Entzündungen in der Nähe großer Gelenke zu einer Verbesserung der Therapie. Die Behandlung der Tendonitis hängt von der Art der Erkrankung ab. Es kann als Folge einer Infektion oder nach einer Verletzung auftreten.

Die Pathologie tritt häufig im Bereich der größten Einzelbelastung auf. Klinische Manifestationen der Tendinitis unterscheiden sich nicht von der Schadensstelle und dem ursächlichen Faktor. Das größte Unbehagen ist der Schmerz und die eingeschränkte Beweglichkeit des Gelenks, da die Behandlung notwendigerweise eine Schmerzlinderung und physische Methoden zur Wiederherstellung der Funktion beinhaltet.

Behandlungsmethoden der Sehnenentzündung

In der Anfangsphase hat die Behandlung eine günstige Prognose mit einer schnellen Erholung der Bänder ohne Komplikationen. Aufgrund schwacher Symptome erfolgt der Zugang zu einem Arzt jedoch häufig außerhalb der Zeit, wenn bereits ein Komplex von Maßnahmen erforderlich ist, um die Ausbreitung des pathologischen Prozesses auf gesunde Bereiche zu verhindern. Die Essenz der Therapie besteht darin, Symptome zu beseitigen und den degenerativ-dystrophischen Prozess zur Wiederherstellung der motorischen Funktion zu beseitigen.

Die umfassende Behandlung umfasst die folgenden Techniken:

  1. Ruhigstellung des geschädigten Gliedes. Zur sicheren Immobilisierung werden spezielle Bandagen, Bandagen, elastische Bandagen verwendet. Das entzündete Gelenk sollte in Ruhe sein, bis die Symptome nachlassen und die Schmerzen nachlassen.
  2. Akzeptanz nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente. Zur Betäubung und Linderung von Entzündungen. In Form von Tabletten zur oralen Verabreichung und Lösung zur intramuskulären Verabreichung verabreicht. Sie können auch lokale entzündungshemmende Mittel in Form eines Gels und einer Salbe verwenden.
  3. Antibakterielle Mittel gegen infektiöse Tendinitis. Antibiotika werden nach Bestätigung einer bakteriellen Infektion ausschließlich von einem Arzt verordnet.
  4. Bewegungstherapie Eine Physiotherapie ist erforderlich, um stagnierende Prozesse zu verhindern und die Bewegung während der Rehabilitationsphase nach dem Haupttherapiezyklus wiederherzustellen.
  5. Bedienung Eine chirurgische Behandlung ist bei schweren Erkrankungen äußerst selten, ohne dass die Funktion geschädigter Sehnen durch konservative Methoden wiederhergestellt werden kann. Die Operation besteht aus der Exzision des entzündeten Bereichs.

Die Behandlung der Tendonitis ist ein langwieriger Prozess, der Einsatz von Medikamenten und Physiotherapie kann für 6 Wochen erforderlich sein. Wenn eine chirurgische Behandlung verordnet ist, wird die Rehabilitation bis zu sechs Monaten fortgesetzt.

Während der Behandlungszeit ist es notwendig, die körperliche Aktivität zu begrenzen, und während der Erholungsphase des schmerzenden Gelenks und der Sehnen beginnen Sie nach und nach mit Übungstherapien.

Orthopädie, Traumatologe, Spezialist für Infektionskrankheiten, Chirurg und andere Spezialisten befassen sich mit der Behandlung von Tendonitis, abhängig vom Verlauf der Erkrankung und ihren Komplikationen.

Medikamentöse Behandlung von Tendinitis

In der Frühphase des pathologischen Prozesses zielt die medikamentöse Therapie darauf ab, den Entzündungsprozess zu beseitigen und die Schmerzen zu reduzieren. Bei einer Tendinitis werden nichtsteroidale Antiphlogistika, Analgetika und antibakterielle Medikamente verschrieben. Lokale Medikamente zeigen Kühlgels, schmerzstillende Salben und beruhigende Kompressen.

Häufig verschreibt der Arzt nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente wie Meloxicam und Diclofenac. Sie können gleichzeitig zur oralen Verabreichung, zur äußerlichen Anwendung an der erkrankten Sehne und zur intramuskulären Injektion verwendet werden. Neben der ausgeprägten entzündungshemmenden Wirkung leisten sie mit Anästhesie und Fiebersenkung hervorragende Arbeit.

Von Analgetika verwendete nicht-narkotische Schmerzmittel zur oralen Verabreichung und zur äußeren Anwendung. Sie werden für die zeitweilige Anästhesie bei starkem Schmerzsyndrom empfohlen. Oft ernannt Dolaren, Pentalgin, Analgin. Um Krämpfe zu lindern, wird das Medikament Drotaverine, Nomigren, Ditsetel verwendet.

Entzündungshemmende Medikamente

Bei akuter Tendinitis werden folgende NSAIDs verschrieben:

  1. Indomethacin. Es ist für die orale Verabreichung angezeigt, beginnt innerhalb von zwei Stunden zu wirken, verursacht selten Nebenwirkungen.
  2. Diclofenac Wird häufig bei starken Schmerzen in Form von Tabletten oder Lösungen für die intramuskuläre Verabreichung verwendet. Es beginnt innerhalb einer halben Stunde einmal täglich zu arbeiten.
  3. Aethol Fort. Es hat analgetische und entzündungshemmende Wirkungen, beginnt innerhalb einer Stunde eine Wirkung zu zeigen, wird im Notfall bei schwerem Schmerzsyndrom eingesetzt.
  4. Aceclofenac Das Analogon von Diclofenac, das jedoch seltener zu Nebenwirkungen führt, wird älteren Patienten zugeordnet.
  5. Piroxicam. Neben der entzündungshemmenden und analgetischen Wirkung hat es auch eine blutplättchenhemmende Wirkung. Geeignet zur Verschlimmerung der Krankheit.
  6. Lornoxicam Häufig intramuskulär verabreicht, nicht für Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts verordnet.

Entzündungshemmende Medikamente können mehrere Wochen vor dem Abklingen des akuten Prozesses verschrieben werden. Nehmen Sie dann das Geld ein, das beim Auftreten von Schmerzen zulässig ist. Es wird jedoch empfohlen, sie durch lokale Gele und Salben zu ersetzen.

Zusätzliche symptomatische Medikamente

Je nach Schwere der Symptome kann der Arzt solche Medikamente verschreiben:

  • Bishofit - hilft bei Schmerzen bei chronischer Tendinitis;
  • Vipraksin - wirksam nach Schädigung der Bänder bei der Bildung von Hämatomen, wirkt resorbierbar und analgetisch;
  • Gepar Joint ist ein komplexes homöopathisches Mittel, das den Stoffwechsel normalisiert, Schwellungen und Schmerzen lindert.

Gele und Salben

Erfahren Sie mehr über das Werkzeug, das sich nicht in Apotheken befindet, aber dank dessen sich viele Russen bereits von Schmerzen in den Gelenken und der Wirbelsäule erholt haben! Sagt ein berühmter Arzt

Bei Entzündungen der Sehnen kann der Arzt je nach Form der Pathologie kühlende oder wärmende Salben verschreiben. Bei Tendinitis werden nichtsteroidale Salben Ketoprofen, Indomethacin und Voltaren verwendet. Hormonpräparate - Prednisolon und Hydrocortison. Wärmesalben sind notwendig, um den entzündlichen Fokus durch Stimulation der Durchblutung zu resorbieren. Die Zusammensetzung solcher Fonds umfasst normalerweise Nikotinsäure, Kampfer und ätherisches Öl.

Auf keinen Fall können wärmende Salben unmittelbar nach einer Sehnenschädigung angewendet werden. Hitze wird die Schwellung nur verschlimmern und die Ausbreitung von Infektionen und Entzündungen auslösen.

In der akuten Phase der Tendinitis sollten Kühlsalben angewendet werden. Sie enthalten Menthol, das ein angenehmes Gefühl von Kühle und etwas Taubheit vermittelt. Sie können auch Kühlsprays verwenden, die unmittelbar nach dem Besprühen des betroffenen Bereichs zu wirken beginnen. Absorptionssalben sind erforderlich, wenn im Bereich des betroffenen Gelenks ein Hämatom beobachtet wird. Solche Werkzeuge sind nur am ersten Tag nach der Verletzung wirksam.

Effektive kombinierte Salbe bei Tendinitis:

  • Nikoflex - lindert Schmerzen, lindert Entzündungen und beseitigt Hämatome;
  • Apizartron - wirkt entzündungshemmend durch den Gehalt an Bienengift, NSAIDs und Senföl;
  • Viprosal - Salbe besteht aus Schlangengift, Salicylsäure und ätherischem Öl.

Physiotherapie

Physiotherapieverfahren bei Sehnenentzündungen zielen auf die Normalisierung des Stoffwechsels ab, um das Gewebe zu heilen und die Muskeln zu stärken. Durch die Beschleunigung der Durchblutung kommt es zu einer Verbesserung der Ernährung des Bandapparates des Patienten, was die Verschlimmerung des pathologischen Prozesses verhindert. Jedes Verfahren hat Kontraindikationen in verschiedenen Perioden der Tendinitis. Physiotherapie bei akuten oder chronischen Entzündungen kann nur von einem Arzt verschrieben werden, sowie Massagen und körperliche Übungen zu Hause.

Welche physiotherapeutischen Verfahren werden bei Tendinitis verschrieben:

  • Die Magnetfeldtherapie wärmt das Gewebe in einer Tiefe von 10 cm auf, was bei einer Beschädigung der Sehnen vorteilhaft ist, indem es den Gefäßtonus erhöht und die Regenerationsprozesse beschleunigt. Die Therapie wirkt auch tonisch und gibt dem Körper die Kraft, die Entzündungen zu bekämpfen.
  • Medikamentenelektrophorese - Diese Option der Medikamentenabgabe ist bei Magen-Darm-Erkrankungen vorzuziehen, wenn ein langfristiger Einsatz entzündungshemmender und anästhetischer Medikamente erforderlich ist, jedoch besteht die Gefahr einer Verschlimmerung von Magenerkrankungen.
  • Kryotherapie - Kältebehandlung ermöglicht es Ihnen, Schmerzen zu beseitigen, den Muskeltonus zu reduzieren und Krämpfe zu beseitigen.
  • Ozokerit-Therapie - Die Methode beinhaltet das Auftragen oder Komprimieren von Ozokerit, einem Ölprodukt, das Mineralöle, Teer und Paraffin enthält.

Therapeutische Übungen mit Tendinitis umfassen die Durchführung einer Reihe von Übungen zur Entspannung und Stärkung der Muskeln. Wird im Stadium der Abklingensymptome und nach der chirurgischen Behandlung während der Rehabilitationsphase ernannt.

Massage

Eine Massage ist hilfreich beim Aufwärmen der Gelenke und zur Verbesserung der Durchblutung im betroffenen Bereich. Mit der Niederlage der Sehnen verwendeten Techniken des Streichelns, Knetens und Klopfens. Dies kann eine manuelle oder Vibrationsmassage sein. Es wird in Kombination mit Physiotherapie und lokalen Präparaten verschrieben.

Sie können zu Hause eine Massage durchführen, indem Sie wärmende und anästhetische Salben in die Haut einreiben. Sie können sich auch bei einer Masseurin für eine klassische medizinische Massage anmelden. Ein Arztbesuch wird effektiver, der Spezialist weiß genau, wie er die erkrankten Körperbereiche ohne Schaden und für eine schnelle Genesung beeinflussen kann.

Volksheilmittel

Rezepte der traditionellen Medizin ergänzen das Hauptgericht und gelten nicht als eigenständige Behandlung. Darf nur lokale Mittel zum Auftragen auf den betroffenen Bereich verwenden, vorausgesetzt, es befinden sich keine offenen Wunden auf der Haut. Das Risiko einer allergischen Reaktion und anderer Komplikationen bei der Kombination bestimmter Volksheilmittel und Arzneimittel muss berücksichtigt werden. Das Zusammenspiel der einzelnen Komponenten muss zunächst mit dem Arzt überprüft werden.

Rezepte für die Behandlung von Sehnen:

  1. Dekokt elecampane. Ein Löffel Elecampane wird mit kochendem Wasser gegossen und eine Stunde lang hineingegossen. Das fertige Produkt wird mit Gaze angefeuchtet und auf die erkrankte Gelenkstelle aufgetragen.
  2. Brühe Heu verfaulen Ein kleiner Topf wird mit Heustaub gefüllt und mit kaltem Wasser gefüllt, 10 Minuten gekocht, eine Stunde lang durchgossen. Die fertige Brühe wird als Bad oder zum Abwischen der Sehne des Patienten verwendet.
  3. Pflanzenöl mit Kräutern. Ein Teelöffel Pflanzenöl gemischt mit Nelken und Lavendel. Die Mischung wird mehrmals täglich zum Reiben im Bereich des schmerzenden Gelenks verwendet, wodurch Schmerzen gelindert werden.
  4. Tinktur aus Wermut. Zwei Esslöffel Kräuter werden mit einem Glas Alkohol gegossen und eine Stunde lang hineingegossen. Die fertige Tinktur wird als Kompresse verwendet.
  5. Salbe aus Schweinefett und Wermut. Ein Löffel trockener Wermut wird mit 100 g Schweinefett gemischt, die Mischung bei niedriger Hitze gekocht und abgekühlt. Das fertige Produkt wird mit einer dünnen Schicht auf den betroffenen Bereich aufgetragen.

Unter den Volksheilmitteln gegen Tendonitis hat sich Ton gut bewährt. Sie können Kompressen daraus machen, um Ermüdung, Schwellung der Haut, Schmerzen und Steifheit zu lindern.

Chirurgische Behandlung

Eine Operation mit Tendinitis ist eine Ausnahme, sie wird nur bei anhaltendem Schmerzsyndrom und Dysfunktion ohne positive Reaktion auf eine konservative Behandlung mit Medikamenten und Physiotherapie verordnet. Häufig führt dieser Zustand zu einer Anhäufung der Kalziumsehnen. Die Exzision des erkrankten Gewebes wird durch ein minimal invasives arthroskopisches Verfahren durchgeführt. Der Chirurg bestimmt den Ort der Verkalkungen, führt ihn aus und wäscht die Wunde. Nach dem Ausschneiden werden die Sehnen und Muskeln zusammengenäht.

Tendonitis tritt häufiger bei Profisportlern auf, die ein bestimmtes Gelenk täglich belasten müssen. Aber alle leiden unter dieser Krankheit, und damit die Behandlung schnell und ohne Komplikationen verläuft, ist es wichtig, rechtzeitig einen Traumatologen zu konsultieren, um alarmierende Symptome einer Entzündung zu alarmieren.

Symptome und Behandlung von Sehnenentzündungen des Fußes und des Sprunggelenks

Die Tendonitis des Fußes ist eine häufige Erkrankung, die durch entzündlich-degenerative Prozesse im Sehnengewebe gekennzeichnet ist. Mit dem Fortschreiten der Erkrankung breitet sich die Pathologie auf die Tibial- und Plantarmuskulatur aus. Der ICD-Code 10-Fuß-Tendinitis - M76.6 (Calcaneal-Tendonitis).

Gründe

Mit der Entwicklung des pathologischen Prozesses besteht die Gefahr einer Beschädigung aller Sehnen des Fußes und des Unterschenkels oder nur einer. Häufiger ist der Entzündungsprozess in einem Bündel lokalisiert, das den Trizepsmuskel an den Calcaneus bindet.

Die Hauptursachen für Tendonitis:

  • Körperliche Aktivität - Die Krankheit entwickelt sich bei Sportlern, die während des Unterrichts verletzt werden. Dies führt zu Bänderverformungen und Luxationen, Verletzungen des Kniegelenks und des Sprunggelenks.
  • Verletzungen - Fußknöchelungen können degenerativ-dystrophische Verformungen in Knorpel und Sehnen hervorrufen;
  • Verletzung der Stoffwechselvorgänge im Körper - Mangel an Nährstoffen oder die Schwierigkeit, die Muskeln und Sehnen des Fußes zu erreichen (Knochenwachstum wird gebildet, das die normale Bewegung behindert);
  • Gemeinsame Pathologien - Gicht oder Rheuma;
  • Plattfüße oder Krümmung der Wirbelsäule;
  • Genetische Veranlagung - Die angeborene Pathologie des Bewegungsapparates (Hüftdysplasie, Kurzbein-Syndrom) kann eine Tendinitis hervorrufen.

Bei älteren Menschen tritt die Sehnenentzündung aus physiologischen Gründen auf. Mit zunehmendem Alter sind degenerative Prozesse in Organen, Geweben und Gelenken unvermeidbar, daher wird die Vorbeugung der Krankheit (Vitamin-Komplexe, Chondroprotektoren, wie vom Arzt empfohlen) durchgeführt.

Klassifizierung von Tindiniten

Je nach Lokalisation der Entzündung wird die Krankheit in folgende Arten unterteilt:

  • Achillessehnenentzündung (Entzündung liegt im Knöchelbereich);
  • Tendinitis des hinteren Tibialmuskels (Pathologie ist im Bereich des Beins und des Sprunggelenks lokalisiert).

Die Krankheit tritt in zwei Formen auf - akut und chronisch. Zum einen ist ein plötzlicher Beginn mit akuten Symptomen charakteristisch und zum anderen ein gelöschtes Krankheitsbild, ein Wechsel der Remission mit Rückfällen.

Die akute Form der Krankheit ist in zwei Arten unterteilt:

  • Aseptisch - infolge eines Traumas im umgebenden Gewebe bilden sich Hämatome, Nervenfasern, Sehnen und Blutgefäße. Die Defekte in den Sehnen sind mit Granulationen gefüllt, die sich allmählich in Narbengewebe verwandeln.
  • Purulent - entwickelt sich als Folge einer Infektion der Sehne mit nachfolgender Nekrose und Schmelzen des umgebenden Gewebes.

Chronische Tendinitis tritt in zwei Arten auf:

  • Faserig In der Läsion der Pathologie bildet sich fibröses Bindegewebe, das sich oft nach längerer Belastung der Sehne oder erneutem Dehnen entwickelt;
  • Ossifitsiruyuschaya. Salz wird auf dem Gewebe abgelagert, das aufgrund der Erkrankung verändert wurde, was zu einer Verknöcherung der Sehne führt. Tendonitis entwickelt sich als Folge offener Wundfrakturen.

Tendonitis extensor der Zehen getrennt zuordnen. Die Erkrankung entwickelt sich selten nach Verletzung einer Extremität beim Laufen, ist nach Bestätigung der Diagnose leicht behandelbar und betrifft oft den kleinen Zeh des Fußes.

Symptomatologie

Für eine vorläufige Diagnose und Differentialdiagnose werden Symptome einer Fußtinitis identifiziert:

  • Bei der Bewegung des Fußes oder beim Berühren der Entzündung treten Schmerzen unterschiedlicher Intensität auf. Mit fortschreitender Krankheit macht sich das Schmerzsyndrom in Ruhe Sorgen, wird in der Natur schmerzhaft und strahlt zum Fuß oder zum Schienbein;
  • Hyperämie der Haut im Bereich der Entzündung (ein Symptom deutet auf die Ausbreitung degenerativer Prozesse an Knochen und Knorpel des Fußes hin);
  • Schwellung des Fußes im Knöchel;
  • Das Auftreten von Crepitus in der betroffenen Sehne (das Knirschen ist sowohl während der Bewegung als auch mit Hilfe eines Phonendoskops zu hören).

Nach einer Nacht der Ruhe oder dem Versuch, das Körpergewicht von der Sohle auf die Zehen zu verlagern, wird die Beschwerden verstärkt. Daher ist es für Frauen schwierig, Schuhe mit Absätzen zu tragen.

Bei einer Tendinitis des Sprunggelenks mit einer Sehnenruptur erscheint ein Hämatom mit einem ausgeprägten Schmerzsyndrom und einer Einschränkung der Beweglichkeit der Gliedmaßen.

In chronischer Form der Tendinitis in eitriger Form sind zusätzliche Anzeichen der Krankheit Hyperthermie und Vergiftung (Schwäche, Übelkeit).

Diagnose

Nach ärztlicher Verschreibung werden folgende Diagnosemethoden zur Bestätigung der Diagnose verwendet:

  • Laboruntersuchungen. Bei einer eitrigen Tendinitis des Sprunggelenks wird ein erhöhter Spiegel an ESR und Leukozyten festgestellt, ein infektiöser Erreger wird entdeckt, gefolgt von der Auswahl von Medikamenten zur Zerstörung;
  • Mit der Magnetresonanztherapie können Sie beschädigte oder gedehnte Muskeln, gebrochene Bänder und Knochenbrüche erkennen.
  • Röntgen Das Foto der Fußsehnenentzündung bestimmt visuell das Vorhandensein von Knochenwachstum, deren Lokalisation und Form. Anhand einer Momentaufnahme ermittelt der Arzt das Vorhandensein und den Grad degenerativ-dystrophischer Prozesse im Knochen;
  • Ultraschalluntersuchung: Damit können Sie strukturelle Veränderungen in den Sehnen der betroffenen Extremität feststellen.

Zusätzlich zu den instrumentellen Diagnosemethoden untersucht und tastet ein Rheumatologe oder Traumatologe ein Glied, um die Lokalisation der Pathologie zu bestimmen und die Schwere des Zustands des Patienten zu beurteilen.

Drogentherapie

Nach Bestätigung der Diagnose wird eine medizinische Behandlung der Knöchel-Tendonitis durchgeführt.

Die Hauptgruppen von Drogen:

  • Nichtsteroidale Antirheumatika (Diclofenac, Movalis) beseitigen die Entzündungssymptome, werden als Injektion oder oral verabreicht;
  • Antibiotika (Flexid, Tavanic) werden zur Behandlung der Fußsehnenentzündung verwendet, deren Ursache eine Infektion oder ein Trauma ist. Medikamente haben antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkungen, können die Entwicklung von Sepsis und Komplikationen der Pathologie verhindern;
  • Kortikosteroide (Mitepred) - Mittel gegen Ödeme und entzündungshemmende Mittel, wird für die Unwirksamkeit der Behandlung oder für Patienten mit schwerem Zustand verschrieben.

Die Wirksamkeit der Behandlung der Sehnenentzündung der Fußsehne steigt mit der Kombination von Medikamenten mit Physiotherapie.

Während der Therapie ist es erforderlich, am Fuß und am Knöchel an der Extremität eine Immobilisierungsbandage anzubringen, um die Belastung der verletzten Extremität zu begrenzen und ein Trauma zu verhindern.

Physiotherapie

Die Aufgabe der Physiotherapie ist die Stimulierung von Stoffwechselprozessen, die Entzündungen beseitigen und Regenerationsprozesse beschleunigen. Patienten mit traumatischer Tendinitis werden 3-5 Verfahren verschrieben. Bei Sehnenrupturen dauert der Heilungsprozess 1-2 Monate.

Die wichtigsten Methoden der Physiotherapie:

  • Lasertherapie (wirkt analgetisch, aktiviert die Genesungsprozesse auf zellulärer Ebene);
  • Magnetfeldtherapie (verbessert die Resorption von Medikamenten, beschleunigt den Stoffwechsel);
  • Ultraschalltherapie (verhindert die Verknöcherung des Gewebes und die Ausbreitung entzündlicher Prozesse);
  • Elektrophorese (beseitigt Schwellungen, hilft, die Einschränkung der Gelenkbeweglichkeit aufzuheben).

Physiotherapie nach der Entfernung von akuten Schmerzen und Entzündungen wird verschrieben, kombiniert mit einer Massage von Bein und Fuß, Schwimmen.

Volksheilmittel

Die Anwendung traditioneller Methoden in Kombination mit Medikamenten und Physiotherapie erfolgt nach Ermessen des Arztes und besteht in der Anwendung der folgenden Vorschriften:

  • Komprimiert mit Salzlösung;
  • Alkoholische Infusion: 1 Glas Walnuss-Trennwände gießen Sie 500 ml Wodka und lassen Sie ihn 14 Tage stehen. Bereit bedeutet 3 mal täglich für 1 TL zu nehmen.
  • Kartoffelverpackung: Mischen Sie die geriebenen Kartoffeln mit zerstoßenen Zwiebeln und Ton zu gleichen Teilen, legen Sie die Mischung auf den kranken Fuß und wickeln Sie sie in ein Tuch, das Sie über Nacht stehen lassen.

Ein wirksames entzündungshemmendes Mittel bei einer Tendinitis des Fußes ist die Ingwerinfusion oder Kurkuma, die als Würzmittel zum Geschirr hinzugefügt wird.

Chirurgische Eingriffe werden mit der Ineffektivität der konservativen Therapie durchgeführt und bestehen aus der Dissektion der betroffenen Sehne und deren anschließender Entfernung für die chirurgische Reparatur der Bänder und die Gewährleistung der Regeneration des umgebenden Gewebes.

Prognose

Eine rechtzeitig diagnostizierte Fuß-Tendinitis wird durch konservative Behandlungsmethoden wirksam beseitigt. Die Rehabilitationszeit beträgt 1 Monat.

Wenn eine Operation erforderlich ist, wird die Extremität für 2 Monate unbeweglich gemacht, und nach einer Massage, Gymnastik und Physiotherapie wird die motorische Funktion des Fußes vollständig wiederhergestellt und wiederhergestellt.

Um ein Wiederauftreten und Vorbeugen einer Tendinitis zu verhindern, ist es erforderlich, die Beinmuskulatur zu stärken, spezielle Schuhe zu tragen, um ein Trauma des Fußes und des Sprunggelenks während des Trainings zu verhindern.

Weitere Artikel Über Füße