Edemas

Nachts verursachen taube Füße

Bei Taubheitsgefühl in den Beinen treten häufig andere unangenehme Empfindungen auf, die auf eine Verletzung ihrer Empfindlichkeit zurückzuführen sind, wie Schmerzen, Kribbeln und Brennen. Wenn Taubheit durch einen Schlaganfall verursacht wird, können auch Sprach- und Bewegungsstörungen auftreten.

Die Dauer dieses Zustands hängt von der Ursache ab. Wenn dies eine Folge einer unangenehmen Körperposition ist, wird die Taubheit sehr schnell vorübergehen. Wenn der Zustand chronisch ist, ist dies ein Zeichen für nervöse Störungen aufgrund einiger Erkrankungen. Bei Taubheitsgefühl in der Leistengegend sowie bei Störungen des Darms und der Blase oder bei Symptomen einer Lähmung, Bewusstseinsbildung und Sprachproblemen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Zu den Symptomen, die diesen Zustand begleiten:

Ängstlich sein Jucken, Kribbeln und Brennen. Schmerzen in der Lendengegend. Häufiger Harndrang Kribbeln oder Taubheitsgefühl im Bein verstärken sich beim Gehen. Muskelkrämpfe. Schmerzen im Nacken und anderen Körperteilen. Das Auftreten eines Ausschlags. Erhöhte Empfindlichkeit für jede Berührung.

Taubheit der Gliedmaßen in Kombination mit einigen der unten aufgeführten Anzeichen kann ein Symptom einer schweren Erkrankung sein. Solche Zeichen sind die folgenden:

Kurzer Bewusstseinsverlust oder Lethargie; Schwierigkeiten beim Atmen oder Sehen; Schwierigkeiten beim Gehen; Unfreiwilliger Stuhlgang oder Wasserlassen; Schwindel; Taubheit des Halses, des Kopfes und des Rückens; Sprachprobleme; Gefühl allgemeiner Schwäche; Paralyse

Taubheit der Zehen

Taubheit der Zehen kann verschiedene Ursachen haben. Dies kann zum Beispiel aufgrund von Radiculoneuritis oder Störungen im Zusammenhang mit dem Stoffwechselprozess auftreten. Darüber hinaus kann dieser Zustand eine Osteochondrose der Wirbelsäule verursachen, wodurch die Zwischenwirbelrisse verengt werden. Das Auftreten dieses Gefühls kann auch durch Wirbeltuberkulose, Gefäßerkrankungen, in einigen Fällen - die Entstehung von Krebs beeinflusst werden.

Krebserkrankungen können Taubheit der Finger hervorrufen, da ein Tumor innerhalb oder außerhalb des Rückenmarks wächst und Druck auslöst, was wiederum einen Taubheitszustand hervorruft. Dieser Prozess kann eine Person nicht der Gehfähigkeit entziehen, aber wenn sich ein Tumor in den unteren Gliedmaßen entwickelt, ist dieses Risiko sehr hoch.

Taubheit der Arme und Beine

Wenn Sie die gleichzeitige Taubheit der Beine und Arme spüren, kann dies eine Manifestation einer sehr schweren Pathologie sein. Dies ist in der Regel mit Störungen in der Arbeit des Herz-Kreislaufsystems sowie mit orthopädischen oder neurologischen Erkrankungen verbunden.

Wenn dieser Zustand mit dem Herz-Kreislauf-System zusammenhängt, kann das Problem in einem bestimmten Bereich des Körpers den Blutkreislauf verletzen. Eine solche Situation kann durch Thrombosen der tiefen Venen der unteren Extremitäten (DVT), Thromboangiitis obliterans, Erfrierungen, Raynaud-Syndrom, arteriovenöse Malformation (AVM) oder periphere Arterienerkrankung entstehen.

Taubheit tritt manchmal aufgrund orthopädischer Erkrankungen auf - in diesem Fall können selbst kleinste Probleme die Entwicklung dieses Zustands auslösen. Taubheit kann aufgrund einer Knochenfraktur, einer Schleudertrauma-Verletzung im Zervikalbereich, eines Karpaltunnelsyndroms, eines Zwischenwirbelbruchs, einer Osteoporose und eines Nerven des Tunnelnerves auftreten.

Taubheit des linken Beines

Das linke Bein kann aus schwerwiegenden Gründen taub werden, wie Osteochondrose, Durchblutungsstörung, Zwischenwirbelhernie, Migräne, längerer Mangel an Vitaminen (insbesondere Vitamine der Gruppe B) sowie Mineralien und Magnesium, Diabetes, Ischämie, Schädigung des Nervensystems rheumatoide Arthritis (oder eine andere Krankheit, bei der die Gelenke deformiert sind), Nervenklemmung in der Leistengegend.

Taubheit des linken Beines kann auch auf das Vorhandensein von Krebs oder Multipler Sklerose hinweisen. Wenn Sie dieses Gefühl oft genug empfinden, sollten Sie dieses Symptom sorgfältig in Betracht ziehen und einen Arzt aufsuchen.

Taubheit des rechten Beines

Taubheit des rechten Beins kann aufgrund verschiedener Faktoren auftreten, die eine Verletzung des Blutkreislaufs oder der Innervation hervorrufen. Taubheit kann wie der gesamte Fuß ebenso wie seine einzelnen Bereiche - der Oberschenkel, der Teil unter / über dem Knie, der Fuß, die Ferse, die Zehen. Sie können herausfinden, was es verursacht hat, abhängig von der Stärke des Schmerzes und anderen Symptomen.

In etwa 90% aller Fälle entsteht dieser Zustand aufgrund einer komplizierten Wirbelsäulenostochondrose (im Lendenbereich), durch die Nervenenden irritiert werden und sich neurologische Syndrome entwickeln. Sie kann auch aufgrund von Gefäßerkrankungen (Thrombose, Krampfadern), systemischen Pathologien (Polyneuropathie), lumbalen Ischialgien oder posttraumatischen Syndromen auftreten.

Während der Schwangerschaft können die Beine aufgrund der erhöhten Belastung der Wirbelsäule sowie des gewachsenen Drucks der Gebärmutter taub werden, wodurch die Nervenenden gefangen werden.

Taubheit der Füße

Taubheit des Fußes entsteht durch das Verbiegen von Blutgefäßen oder Nervenenden, wodurch die Empfindlichkeit in diesem Bereich teilweise oder vollständig verschwindet. Es entsteht in der Regel als Folge von Durchblutungsstörungen oder aufgrund von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Die Ursache kann Krebs sein. Ein Begleitsymptom ist ein schwaches Stechen oder Schmerzen im Fuß.

Taubheit des Oberschenkels

Wenn der Oberschenkelteil des Beins taub ist, geht die Empfindlichkeit im Bereich vom Knie bis zur Leiste verloren. Die Symptome sind paroxysmal und treten nach längerem Sitzen sowie nach Gehen oder Schlafen auf; im Falle des Pressens des Oberschenkels auf den Bauch.

Meistens, wenn eine ähnliche Erkrankung diagnostiziert wird:

Lumbushernie oder Bandscheibenvorwölbung, die aufgrund einer lumbalen Osteochondrose entstehen; Radikuläres Syndrom (Ischias); Entzündung des Ischiasnervs (Ischias); Die parästhetische Meralgie oder andere Tunnelsyndrome von Bernhardt-Roth; Spinalstenose, entwickelt aufgrund degenerativer dystrophischer Erkrankungen.

Schwäche und Taubheit in den Beinen

Gleichzeitig mit Taubheit kann auch eine Schwäche in den Beinen auftreten - dies beeinträchtigt die motorische Funktion, verringert die Muskelkraft und macht die Gliedmaßen unempfindlich. Dieser Zustand ist keine unabhängige Pathologie, kann aber ein Symptom für andere Krankheiten sein.

Taubheit der Beine bis zum Knie

Die Beine im Bereich unter dem Knie sind normalerweise aufgrund einer sitzenden / sitzenden Lebensweise taub, da sie das Auftreten von Abnormalitäten in den Blutgefäßen und Nervenwurzeln hervorrufen, die die Beine innervieren.

Diese Bedingung wird häufig bei Menschen im erwerbsfähigen Alter beobachtet. Es wird von einem Kribbeln im betäubten Bereich begleitet. In einigen Fällen können diese Symptome zusätzlich auftreten:

Brennen im Bereich der Taubheit; die Haut verliert die Empfindlichkeit; Es gibt Kälte in den Beinen.

Schmerzen im unteren Rücken und Taubheit der Beine

Schmerzen im unteren Rückenbereich, die in den Beinen auftreten - dies ist ein typisches Anzeichen für die Entwicklung einer Lumboischalgie, die als Folge von Unterkühlung oder schwerer körperlicher Anstrengung auftritt. Ähnliche Symptome werden auch bei Ischias beobachtet, die eine Folge einer Osteochondrose, eines angeborenen Defekts oder Abnormalitäten bei der Bildung des Knochenskeletts ist. Ausgedehntes Knochengewebe deformiert das angrenzende Gewebe, was starke Schmerzen verursacht. Entzündungen entstehen als Folge eines pathologischen Traumas an den Nervenwurzeln aufgrund eines Zwischenwirbelbruchs.

Taubheit der Beine nachts und nach dem Schlaf

Während des Schlafes nehmen wir eine horizontale Position ein, in der sich die Muskeln des Körpers entspannen, aber diese Haltung ist gefährlich, da die Durchblutung in den Gefäßen der unteren Extremitäten schwächer werden kann.

Da in dieser Position die notwendige Blutzirkulation nicht durchgeführt wird, verschlechtert sich die Ernährung der Gewebe der unteren Extremitäten, was Schmerzen mit Kribbeln und möglicherweise sogar das Auftreten von Krämpfen verursacht.

Wenn Taubheit nach einem Körperwechsel verschwindet, gibt es keinen Grund zur Angst, aber wenn es ein dauerhaftes Symptom ist, das auch den Schlaf stört, und zusätzlich von Krämpfen und Schmerzen begleitet wird, ist dies ein Hinweis auf eine Störung im Körper. In diesem Fall sollten Sie einen Arzt konsultieren, um eine Untersuchung der inneren Organe - der Wirbelsäule, der Blutgefäße und des Herzens - zu erhalten.

Krämpfe und Taubheit der Beine

Krampf ist eine reflexive Muskelkontraktion, bei der starke Schmerzen auftreten. Dieses Phänomen kann einzeln oder periodisch sein (abhängig von der Ursache). Es gibt viele provokative Faktoren, darunter Muskelermüdung, Stress, Hypothermie, Kalziummangel, Plattfuß, längeres Fasten, Krampfadern. Ein Krampf mit Taubheitsgefühl kann auch im Traum auftreten - aufgrund einer falschen Haltung während des Schlafes.

Taubheit der Beine beim Gehen

Taubheit der Beine beim Gehen ist ein Symptom der Atherosklerose oder Arteriosklerose.

Schwindel und Taubheit der Beine

Bei TIA (vorübergehender ischämischer Anfall) können Schwindel und Taubheitsgefühl in den Beinen auftreten. Sie tritt aufgrund eines Blutgerinnsels auf, das das Hirngefäß für einige Zeit verstopft. Dies geschieht, weil Cholesterin-Plaques, die pathologischen anatomischen Anzeichen von Atherosklerose sind, das Lumen verengen. Solche Angriffe treten ständig auf und werden auch von den folgenden Symptomen begleitet: Taubheit des Gesichts und / oder des Arms (meist einseitig), allgemeine Schwäche, Verlangsamung der Sprache und das Auftreten einer "Doppelvision". Die Menge der Merkmale hängt davon ab, welches bestimmte Schiff blockiert wurde.

Taubheit der Kälber

Bei einem Mangel an Natrium, Magnesium, Vitamin D und Kalium im Blut wird die Leitfähigkeit der Impulse durch die Nervenrezeptoren auf ein Minimum reduziert. Durch das Fehlen dieser Substanzen können das ZNS und die Blutgefäße nicht vollständig arbeiten.

Kälber können auch durch Kreislaufprobleme in den Beinmuskeln taub werden. Für den normalen Blutkreislauf ist eine vollständige Muskelkontraktion erforderlich. Probleme mit diesem Prozess können aufgrund der folgenden Faktoren auftreten:

Sitzender Lebensstil; Altersbedingte Veränderungen; Die Entwicklung von Krampfadern; Thrombophlebitis

Durch einen dieser Faktoren wird der Blutfluss gestört - das Blut beginnt zu stagnieren, was zu Taubheitsgefühlen bei den Waden und Krämpfen führt.

Taubheit des Beines mit Hernie

Bei einem Wirbelbruch werden die Beine durch den Druck der Hernien auf die Nervenenden taub - dies ist die häufigste Ursache für die Entwicklung dieses Zustands. Es gibt auch eine andere Option für die Entwicklung von Taubheitsgefühl - Intervertebralhernie verursacht unwillkürlichen Krampf in den Beinmuskeln. Infolgedessen werden sie überfordert, was zu einem Gefühl der Taubheit führt. In diesem Fall fühlt sich die Person normalerweise kribbelig, Gänsehaut, schmerzhafte Krämpfe oder Krämpfe.

Diabetes Taubheit

Bei Diabetes werden die Beine in der Regel durch Schädigung der Nervenfasern und -rezeptoren, Durchblutungsstörungen und Durchblutungsstörungen durch die Nervenenden taub. Dadurch wird die Empfindlichkeit sowie die regenerative und regenerierende Funktion der Gewebe in diesem Bereich reduziert.

Die Manifestationen umfassen unangenehme Empfindungen in den Beinen, Gänsehaut und Kribbeln, Brennen zusammen mit Schmerzen und Taubheit. In einigen Fällen gibt es ein kaltes Gefühl oder im Gegenteil, der Fuß oder der ganze Fuß beginnt zu backen. Grundsätzlich entwickelt sich dieser Zustand über mehrere Jahre hinweg, aber es gibt auch Fälle einer sehr schnellen Entwicklung dieses Zustands bei Diabetes - dies geschieht in einigen Monaten.

Taubheit der Füße mit Ischias

Ischias ist eine Krankheit, deren Symptom Schmerzen im Ischiasnervenbereich sind. Das Auftreten dieses Symptoms ist darauf zurückzuführen, dass die Nervenrezeptoren des Rückenmarks, die sich in der Lendengegend befinden, zu komprimieren beginnen. Taubheit entsteht meistens von der Seite, an der eine Entzündung oder ein Kneifen des Nervs aufgetreten ist. Sie tritt hauptsächlich im Bereich des Fußes und an der Mantelfläche der Tibia auf.

Taubheit der Füße mit Krampfadern

Varikosität Taubheit ist ein Muskelkrampf, der in einem entspannten Zustand erscheint (normalerweise nachts, wodurch Erregung verursacht wird). Der Grund dafür ist, dass sich die Person zu lange im Stehen befindet. Menschen, die viel sitzen, leiden weniger unter Taubheit der Beine mit Krampfadern.

Während der Schwangerschaft werden die Beine häufig taub, so dass Frauen sich meist nicht besonders um solche Symptome kümmern. Es sollte jedoch bedacht werden, dass, obwohl es einige Unterschiede gibt, die Ursachen dieser Empfindung dem Auftreten dieses Symptoms bei anderen Patientengruppen ähnlich sind. Wenn Taubheit häufig auftritt und von anderen Erscheinungen begleitet wird, muss die werdende Mutter einen Arzt konsultieren.

Taubheit der Extremitäten ist nicht ungewöhnlich, aber es ist wichtig herauszufinden, warum die Beine taub werden. Unter den häufigsten Ursachen für Taubheitsgefühl der Beine steht der Mangel an Bewegung an erster Stelle. Wenn Sie regelmäßig auftreten, können die Gründe darin liegen.

Mäßige Übungen sind für den Muskeltonus notwendig und ihre Regelmäßigkeit ist wichtig. Tatsache ist, dass eine moderate Belastung der Muskeln sich sehr positiv auf den Zustand der Nervenenden auswirkt, so dass das Auslaufen allmählich aufhört.

Ein Taubheitsgefühl kann in bestimmten Bereichen der Haut der Beine auftreten. Die häufigsten "Satelliten":

Chilliness; Kribbeln; brennendes Gefühl; anziehen

Die oben genannten Symptome sind normalerweise Anzeichen für die folgenden Erkrankungen:

Durchblutungsstörungen im Bereich der Taubheit; Osteochondrose; Migräne; Diabetes mellitus; Zwischenwirbelhernie; Mangel an Vitaminen, Mikroelementen sowie übermäßigem Alkoholkonsum; Einengung des Nervs in den "engen" Bereichen der Beine (Tunnelsyndrome); Verformung der Gelenke und dadurch Schädigung der Nerven; Multiple Sklerose; Erbkrankheiten von Nervenschäden.

Wann muss ich einen Spezialisten aufsuchen?

Solche Symptome können von einer Osteochondrose der Lendenwirbelsäule herrühren, insbesondere wenn die Füße oft taub sind. Es kann auch das Ergebnis einer intervertebralen Hernie sein. In jedem Fall ist es natürlich bei der Regelmäßigkeit der obigen Empfindungen erforderlich, den Rat eines Neurologen einzuholen. Wenn eine Untersuchung mit einem Röntgen- und MRT-Scan keine pathologischen Veränderungen aufweist, sollte ein Endokrinologe aufgesucht werden.

Die Ursachen für die starke Taubheit der Beine bis zu den Knien sind individuell und können mit eingeschränkten Grundfunktionen eines der wichtigsten menschlichen Systeme zusammenhängen: Kreislauf, Urogenital, endokrin, Herz-Kreislauf-System. Über den Knien werden die Beine durch Gefäßkrankheiten taub.

Müdigkeit ist die "Krankheit" des Jahrhunderts.

Der Grund für das Austreten des rechten oder des linken Beins kann beide in chronischer Müdigkeit liegen, die heute von den meisten Menschen erlebt wird. „Der ständige Aufruhr bei der Arbeit zu Hause, oft ohne Unterbrechungen, sieben Tage die Woche, um Zeit für alles zu haben, damit alles in Ordnung ist“, hört der Arzt fast täglich von einigen Dutzend Patienten auf. Die Ursachen für Taubheit können die scheinbar einfachsten Dinge sein:

Mangel an Schlaf Übermäßige Übung. Langer Aufenthalt des Körpers in einer unbequemen Position.

Krampf ist eines der permanenten Anzeichen.

Wenn die Hände oder Füße taub werden, wird dieser Prozess oft von Krämpfen begleitet, die zusätzlich zu den oben genannten Gründen auf einen Mangel an bestimmten Vitaminen und Spurenelementen im Körper zurückzuführen sind. Krämpfe treten in der Regel als Folge eines Mangels an Magnesium und Calcium sowie Vitaminen der D- und B-Gruppe auf. Um die Manifestation bestehender Krämpfe zu verhindern und zu reduzieren, müssen Sie regelmäßig Nahrung zu sich nehmen:

Milch- und Milchprodukte; Nüsse aller Art und Hülsenfrüchte; Buchweizenbrei; Rote Beete; Rosinen und getrocknete Aprikosen.

Beschwerden bei schwangeren Frauen.

Taubheit und Krämpfe können häufige Begleiter der Schwangerschaft sein. Die Hauptsache, die Sie wissen müssen, ist, dass, wenn die Beine bei schwangeren Frauen nachts taub werden, dies nicht normal ist. Es ist notwendig, vor allem auf das Essen zu achten. Der Mangel an Spurenelementen ist die Hauptursache für unangenehme Empfindungen in den Beinen.

Im ersten Schwangerschaftsdrittel können solche Empfindungen auch durch eine Toxikose verursacht werden, da sie von Erbrechen und Appetitlosigkeit begleitet wird. Infolgedessen fehlt es an wichtigen Nährstoffen. Im zweiten und dritten Trimester wachsen die Bedürfnisse des Fötus, so dass Sie eine ausgewogene Ernährung in strikter Übereinstimmung mit den Prinzipien einer vollständigen, gesunden Ernährung benötigen.

Was tun, wenn die Beine taub werden?

Wenn die Symptome nicht so systematisch sind, können Sie das Problem selbst lösen:

Ändern Sie zunächst Ihren Lebensstil, auch wenn er zur Gewohnheit geworden ist. Nehmen Sie sich morgens und abends Zeit für grundlegende körperliche Übungen. Wenn Sie morgens und abends regelmäßig Sport treiben, werden Sie nie Probleme mit der Taubheit der Gliedmaßen haben.

Zweitens, machen Sie einen leichten Lauf oder gehen Sie jeden Tag mindestens 4-5 km in moderatem Tempo. Die beste Zeit für solche Eingriffe ist die Zeit in der zweiten Hälfte des Tages, da während dieser Zeit die Viskosität des Blutes abnimmt. Drittens, achten Sie auf Ihre Ernährung.

Füße und Zehen werden taub

Bei unsachgemäßer Haltung werden die Zehen beim Sitzen oder Liegen taub, in solchen Fällen ist ein Kribbeln zu spüren, das bei einem Positionswechsel verschwindet.

Ursachen für Taubheitsgefühl in den Zehen

Mangel an Vitamin B 12; Diabetes mellitus; Raynaud-Krankheit; Osteochondrose; Neuropathie; vernichtende Endarteriitis; ischämischer Schlaganfall der unteren Kleinhirn- oder Wirbelarterien.

Darüber hinaus ist dies auf übermäßiges Trinken, Hyperventilation zurückzuführen - dies ist ein rasches Atmen in einem Zustand von Angst oder Angst. Das Problem ist auch mit Erkrankungen der Blutgefäße der Beine verbunden. Wenn die Beschwerden lange Zeit nicht bestehen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Ursachen für Taubheitsgefühl in den Füßen:

Diabetes mellitus. Osteochondrose Unzureichende Blutversorgung des Gehirns. Stondelez Zwischenwirbelhernie. Raynaud-Krankheit Onkologische Erkrankungen.

Kalb Beine

Kaviar reduziert sich aufgrund von Belastungen durch übergewichtige, unbequeme Schuhe, insbesondere an Fersen. In kaltem Wasser werden Kälber unter Kälteeinwirkung taub.

Aufgrund des Mangels an Vitaminen und Mikroelementen im Körper treten diese Probleme häufig bei schwangeren Frauen auf. Und zum letzten Mal wird es aus offensichtlichen Gründen schwierig zu gehen. Rest mehr, essen Hüttenkäse, Käse, Kefir. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt.

Taubheit der Gliedmaßen im Schlaf

Taubheit der unteren Extremitäten ist ein häufiges Symptom, das bei Patienten unterschiedlichen Geschlechts und in jedem Alter auftreten kann. Es kann zu jeder Tageszeit auftreten, aber meistens beginnen die Gliedmaßen in dem Moment, in dem eine Person in einen tiefen Schlaf fällt, taub zu werden.

Es gibt viele Ursachen für Taubheit. Darüber hinaus weist dies häufig auf ein Problem hin, nicht nur in den Beinen, sondern auch im Kreislauf-, Nerven- oder Knochensystem des Körpers. Daher wird bei häufigen Wiederholungen unangenehmer Empfindungen oder bei hoher Intensität der Besuch eines Arztes empfohlen.

Symptome

Pathologische Taubheit der Extremitäten geht in der Regel nicht nur mit einem Empfindlichkeitsverlust einher, sondern auch mit anderen Symptomen, die auf eine Fehlfunktion des Körpers hindeuten.

Die häufigste Taubheit der Beine wird mit den folgenden Symptomen kombiniert:

  • Schmerzen;
  • Schwäche, Müdigkeit;
  • Blau oder umgekehrt - Rötung der Haut;
  • geschwollen;
  • Kribbeln;
  • Angstzustände;
  • Schmerzen oder Beschwerden in der Lendengegend;
  • Juckreiz, Brennen;
  • das Auftreten eines Gefäßnetzes oder erweiterter Venen;
  • Hautausschläge an den Füßen;
  • vermehrter Harndrang

Wenn die Ursache für Taubheit eine schwerwiegende Störung im Körper ist, können diese Symptome ergänzt werden:

  • mangelnde Koordination im Weltraum;
  • Lähmung;
  • Sprachbehinderung;
  • unkontrolliertes Wasserlassen oder Stuhlgang;
  • gestörtes Atmen und / oder Sehen;
  • Lethargie

Gründe

Die meisten Menschen haben Angst vor Taubheit. Besonders wenn es mehrmals hintereinander auftritt. In diesem Fall fällt sofort eine ganze Reihe von Krankheitsgeschichten ein, bei denen dieses Symptom vorhanden war. Warum sind die Beine taub und lohnt es sich, Angst zu haben?

Mechanisch

Taubheit tritt häufig auf, wenn die Nerven oder Blutgefäße zusammengedrückt werden, nachdem sich eine Person lange Zeit in einer Position befunden hat. In schweren Fällen ist das Glied nicht nur taub, sondern bewegt sich schlechter oder ist für einige Minuten vollständig gelähmt. Nach dem Umstellen der Haltung beginnt die Person jedoch ein Kribbeln, woraufhin die Sensibilität und Beweglichkeit zurückkehren. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, kann der Patient selbst eine leichte Fußmassage durchführen.

Blutkreislauf

Durch den Blutkreislauf gelangen die Nährstoffe in das gesamte Körpergewebe, einschließlich derjenigen, die die unteren Gliedmaßen bilden. Deshalb ist das erste Symptom einer Durchblutungsstörung häufig die Taubheit der Gliedmaßen. Es gibt viele Pathologien, die zu einem ähnlichen Effekt führen. Die häufigste davon ist die tiefe Venenthrombose. Bei dieser Krankheit bilden sich Blutgerinnsel in den Venen, wodurch das Blut nicht normal zirkulieren kann und in den Beinen stagniert.

Neben der Taubheit der Gliedmaßen während der Thrombose stellen die Patienten auch eine Veränderung der Hautfarbe (in der Regel blau) und ihrer Desquamation fest. Die Behandlung von Thrombosen ist ziemlich kompliziert. Sie sollte ausschließlich unter Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt werden. Um unangenehme Symptome zu beseitigen, werden den Patienten meist blutverdünnende, gerinnungshemmende und entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Um unangenehme Symptome schnell zu beseitigen, empfiehlt der Arzt möglicherweise das Tragen von Kompressionsunterwäsche.

Neben der Thrombose kann die Taubheit der Extremitäten zu einer verblassenden Endarteritis führen - einer Erkrankung, bei der das Lumen der Gefäße und Arterien stark reduziert wird, wodurch sich die Blutzirkulation verlangsamt. Gleichzeitig stellen die Patienten nicht nur die Taubheit der Extremitäten fest, sondern auch deren Abkühlung. Die Behandlung dieser Pathologie besteht in der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten und krampflösenden Mitteln. Taubheit der Beine während des Schlafes kann auch aufgrund des Raynaud-Syndroms auftreten - einer Pathologie, bei der der Patient einen starken Vasospasmus hat, der ebenfalls zu einer Verschlechterung des Blutkreislaufs führt. Das Wesentliche bei der Behandlung des Raynaud-Syndroms liegt in der Einnahme von Medikamenten, die den Vasospasmus lindern und ausdehnen.

Darüber hinaus kann die Ursache für Taubheit eine Verletzung des Herzens sein. In diesem Fall kann das Herz mit seiner Funktion einfach nicht fertig werden, weshalb Blut nicht in ausreichender Menge zu den Extremitäten fließen kann.

Beriberi

Manchmal verursacht Taubheit einen banalen Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen, insbesondere einen Mangel an Cyanocobalamin, aufgrund dessen Stoffwechselprozesse im Nervensystem ablaufen. Die Behandlung der Taubheit der Extremitäten während des Schlafes besteht in der Einnahme von vom Arzt ausgewählten Vitamin-Mineral-Komplexen.

Wirbelsäule

Im Rückenmark befindet sich eine große Menge an Nervenfasern. Manchmal können einige dieser Fasern gequetscht werden, was unweigerlich zu Taubheit der Extremitäten führen kann (und nicht nur die Beine, sondern auch die Hände) können taub werden. Häufig tritt Taubheit mit Hernien der Wirbelsäule oder Verlagerung der Wirbel auf. Manchmal deutet die Taubheit der Beine auf onkologische Vorgänge in der Wirbelsäule an (der Tumor wächst, der Tumor drückt die Nerven und verursacht verschiedene Störungen).

Die Behandlung von Taubheit hängt in diesem Fall vollständig davon ab, welche Veränderungen der Wirbelsäule Taubheit verursacht haben. In den meisten Fällen ist es jedoch auf therapeutische Massagen und Medikamente (Chondroprotektoren, entzündungshemmende Arzneimittel, Schmerzmittel) beschränkt.

In diesem Fall tritt Taubheit nicht im gesamten Bein auf, sondern nur in einem bestimmten Teil davon (zum Beispiel wird nur der Fuß oder der Bereich oberhalb des Knies taub). Die Ursache für diese Taubheit ist oft die Polyneuritis, eine Infektionskrankheit, bei der Nervenenden durch Intoxikation geschädigt werden. Polyneuritis kann neben Taubheit von folgenden Symptomen begleitet sein:

  • kalt in den Beinen;
  • Schwäche;
  • Verletzung der motorischen Funktion;
  • Beinschmerzen

Die Behandlung der Polyneuritis soll die Ursache der Erkrankung beseitigen. Für eine schnelle Erholung des Körpers wird dem Patienten empfohlen, die Bettruhe einzuhalten und sich physiotherapeutischen Verfahren zu unterziehen.

Ursache der Taubheit kann neben der Polyneuritis die Neuropathie sein, eine Erkrankung, bei der ein Patient verschiedene pathologische und dystrophische Prozesse in den Nervenfasern hat. Die Ursachen der Neuropathie können eine Verletzung des Blutkreislaufs, viraler oder infektiöser Läsionen oder Intoxikationen sein. Zu den häufigsten Symptomen dieser Erkrankung gehören Taubheitsgefühl, Schwäche der Gliedmaßen und eine Verletzung ihrer motorischen Funktion. Das Wesentliche bei der Behandlung der Neuropathie ist der Einsatz von Medikamenten und die Durchführung von physiotherapeutischen Verfahren (Elektrophorese, Laserbehandlung, Massage).

Schwangerschaft

Häufig leiden Frauen zum ersten Mal während der Schwangerschaft unter starker Taubheit der unteren Extremitäten. Dieses Phänomen ist eine direkte Folge hormoneller Veränderungen. Es ist eine Veränderung des Hormonhaushalts, die zu einer Verzögerung von überschüssiger Flüssigkeit führt, weshalb die Beine taub werden und bluten.

Manchmal kann ein schweres Ödem bei Schwangeren eine Präeklampsie verursachen. Eine ähnliche Situation bei schwangeren Frauen erfordert besondere Aufmerksamkeit, da dies zu einer vorzeitigen Geburt führen kann. Außerdem kann die Ursache für Taubheitsgefühl bei schwangeren Patienten im falschen Blutkreislauf liegen, da in diesem Fall das Blutvolumen stark ansteigt und der Körper der Frau für zwei arbeitet.

Bei schwangeren Frauen kann eine Taubheitsbehandlung erforderlich sein, wenn dieses Phänomen regelmäßig auftritt und mit Schwindel und Schmerzen in den Gliedmaßen verbunden ist. Wenn Taubheit leicht und selten auftritt - keine Sorge. Nach der Geburt des Babys verschwinden die unangenehmen Symptome von selbst.

Arzneimittel

Zum Beispiel aus der Gruppe der Taxane, die zur Behandlung von Krebserkrankungen eingesetzt werden (Aufhebung der Teilung von Krebszellen). Man sagt, dass in diesem Fall Taubheit mit Übelkeit, Erbrechen und einer Verletzung des Stuhls kombiniert werden kann.

Diagnose

Um die genauen Ursachen der Pathologie für den Patienten so schnell wie möglich herauszufinden, wird empfohlen, Folgendes durchzuführen:

Darüber hinaus spricht der Arzt notwendigerweise mit dem Patienten, während er die damit verbundenen Symptome herausfindet und lernt, wonach Taubheit auftritt und wie oft es wieder auftritt.

Darüber hinaus erhält der Patient einen allgemeinen und biochemischen Bluttest (hilft bei der Beurteilung des Hormonspiegels, des Vitamins im Körper). In einigen Fällen kann ein zusätzlicher Urintest vorgeschrieben werden.

Zur Beurteilung des Zustands der Blutgefäße sind Duplex-Scanning und Angiographie erforderlich. Diese Studien helfen, den Gefäßverschluss, die pathologische Kontraktion und andere negative Veränderungen im Anfangsstadium zu erkennen.

Daraus kann geschlossen werden, dass die genauen Ursachen für die Taubheit in den Beinen nur von einem qualifizierten Facharzt und nur nach sorgfältiger Untersuchung ermittelt werden können.

Prävention

Selbst wenn die zugrunde liegende Krankheit, die die Taubheit verursacht hat, beseitigt ist, können Taubheitsrezidive nach einer Weile immer wieder auftreten. Um dies zu verhindern, empfehlen Experten:

  1. Beschäftige dich mit leichten Sportarten. Darüber hinaus sollte Bewegung darauf abzielen, die Wirbelsäule und die Beinmuskulatur zu entwickeln. Für dieses ideale Schwimmen, Laufen, Radfahren, Seilspringen.
  2. Begrenzen oder vollständig beseitigen Koffeinhaltige Getränke. Dazu gehören Kaffee und Tee (besonders grün). Dies ist darauf zurückzuführen, dass Koffein zu Vasospasmus und dadurch zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung des Körpers führen kann.
  3. Erhöhen Sie die Aufnahme von Nahrungsmitteln mit großen Mengen an Vitamin B12 (Fleisch, Fisch, Eier, Nebenprodukte, Milchprodukte) und Eisen (Buchweizen, Leber, Nüsse).
  4. Nehmen Sie täglich eine Dusche nach dem Aufwachen und vor dem Schlafengehen.
  5. Zieh dich für das Wetter an.

Wenn die Taubheit trotzdem besteht, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Andernfalls kann eine fehlende Behandlung zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Taubheit der Beine während des Schlafes: Hauptursachen, Diagnose und Auswahl der Behandlung

Wenn die Beine beim Schlafen taub werden, kann sich eine Person während der Nacht nicht vollständig entspannen und erholen. Diese Situation führt dazu, dass undichte Gliedmaßen die Lebensqualität des Patienten verringern. Das Gefühl "krabbelnder Gänsehaut" sowie Unbehagen in den Beinen kann mit einer Vielzahl möglicher Ursachen einhergehen, angefangen mit einer unangenehmen Haltung im Bett bis hin zu einer schweren vaskulären Läsion. Wenn eine Person zu Bett geht und ihre Beine beim Schlafen taub werden, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Der Facharzt wird den Patienten untersuchen, zusätzliche Untersuchungsmethoden auswählen und auf dieser Grundlage eine wirksame Behandlung wählen.

Taubheit der Beine während des Schlafes kann verschiedene Ursachen haben.

Krankheitsentwicklung

Warum sind die Beine während des Schlafes bei Kindern und Erwachsenen taub? In der Regel sind solche Empfindungen im rechten oder linken Bein mit einem gestörten Blutfluss durch die Gefäße der unteren Extremitäten und einer Kompression der Nervenformationen verbunden. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die nachts zu Taubheit führen können, ohne dass der Patient krank ist.

  • Wenn eine Person in einer unbequemen Position eingeschlafen ist, werden ihre Beine in einem Traum taub, was dazu führen kann, dass sie mit erheblichen Beschwerden aufwacht. Eine ähnliche Situation tritt normalerweise auf, wenn ein Patient die Beine beugt oder einfach eine nicht-physiologische Position im Bett einnimmt. In diesem Fall ist es üblich zu sagen, dass die Beine in einem Traum taub wurden.
  • Ungeeignete schmale Pyjamas oder andere Schlafanzüge können das Oberflächentuch pressen und den Blutfluss stören.
  • Wenn Sie vor dem Zubettgehen große Mengen Kaffee trinken, zu salzige oder zu scharfe Speisen zu sich nehmen, kann es aufgrund der Umverteilung von Körperflüssigkeiten und der Schwellung des Gewebes zu Taubheit der Gliedmaßen kommen.

Die häufigsten Ursachen für Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen sind unbequeme Körperhaltung oder Nachtwäsche.

Eine unbequeme Haltung in einem Traum kann Taubheit in Armen und Beinen verursachen.

Zusätzlich zu diesen Gründen können die Beine nach dem Schlaf aufgrund verschiedener Erkrankungen des Patienten taub werden. Am häufigsten tritt diese Situation in den folgenden Situationen auf.

  • Der entzündliche Prozess im Ischiasnerv (Ischias) führt meistens zu einem ähnlichen Zustand. Ischias kann als Folge der Entwicklung verschiedener Zustände auftreten: degenerative Veränderungen der Bandscheiben, Auftreten von Osteophyten, Syndrom des birnenförmigen Muskels usw.
  • Das Tunneln verändert sich in den Nerven der unteren Extremität, in dem die Nervenstrukturen von außen zusammengedrückt werden.
  • Raynaud-Krankheit, bei der die Hände oder Füße taub und taub werden. Eine ähnliche Situation ist mit einem gestörten Gefäßtonus und einer Störung des lokalen Blutflusses verbunden.
  • Die Endarteriitis geht einher mit der Tatsache, dass der Patient gelegentlich den Finger oder einen Teil der Extremität betäubt. Die Krankheit geht mit einer Abnahme des Lumens der Arterien und einer Abnahme des Blutflusses einher.

Beantworten Sie die Frage, warum die Füße im Schlaf taub werden, kann nur der behandelnde Arzt. Eine solche Vielzahl möglicher Ursachen erschwert den Diagnoseprozess und die anschließende Auswahl der Therapie.

Diagnosemaßnahmen

Wenn der Patient sich der Tatsache bewusst ist, dass das Bein aufgrund der langen Beibehaltung der unbequemen Körperposition taub geworden sein könnte, besteht kein Grund zur Besorgnis und Behandlung im Krankenhaus. Tritt jedoch jede Nacht ein ähnliches Symptom auf, ist es erforderlich, dass Sie sich mit Ihrem Arzt über die richtige Diagnose informieren. Was ist zu tun, um eine korrekte Diagnose zu stellen? Es gibt einen speziellen Diagnosealgorithmus.

  • Allgemeine Untersuchung des Patienten, um die vorhandenen Beschwerden zu sammeln und assoziierte Erkrankungen der inneren Organe zu identifizieren. Es ist sehr wichtig, auf die zuvor übertragene oder chronische Erkrankung eines Patienten zu achten.
  • Wenn Sie eine Ischiasnerv-Läsion vermuten, sollten Sie einen Neurologen konsultieren, der eine zusätzliche Untersuchung des Nervensystems durchführt und die Symptome der Osteochondrose erkennen kann.
  • Zur Beurteilung des Gesundheitszustandes werden allgemeine Urin- und Blutuntersuchungen durchgeführt.
  • Die Ultraschalluntersuchung der unteren Extremitäten mit Doplerometrie oder Kontrastangiographie ermöglicht die Diagnose von Veränderungen in den arteriellen und venösen Gefäßen, die zum Erkennen von Endarteriitis, atherosklerotischen Läsionen und anderen Erkrankungen erforderlich sind. Bei diesen Krankheiten ist eine solche Studie der "Goldstandard" für Diagnose und Behandlungsauswahl.

USDG von Schiffen der unteren Extremitäten durchführen

  • Verstöße gegen die Struktur des Knorpelgewebes von Bandscheiben können mittels Magnetresonanztomographie erkannt oder indirekt bei der Röntgenuntersuchung festgestellt werden.

Ein Facharzt sollte die Untersuchungsergebnisse bei Kindern, Erwachsenen oder während der Schwangerschaft diagnostizieren und interpretieren. Versuchen Sie auf keinen Fall, dies selbst zu tun und wählen Sie die Behandlung. Ein solcher Ansatz kann zu einem weiteren Fortschreiten der Krankheit und zur Entwicklung ihrer Komplikationen führen.

Effektive Behandlung

In der Regel hängt die Therapie ausschließlich von der ursprünglichen Ursache ab und besteht aus zwei Ansätzen: Nicht-Drogen und Drogen.

Nichtmedikamentöse Wirkungen - der wichtigste Teil einer wirksamen Behandlung.

Nicht-medikamentöser Ansatz beinhaltet die Veränderung des Lebensstils einer Person. Bei fehlenden Kontraindikationen sollte jeder Patient regelmäßig trainieren und ein angemessenes Trainingsniveau auswählen. Der einfachste Weg, dies zu erreichen, besteht in der Zusammenstellung spezieller Gruppen von Physiotherapie in Krankenhäusern. Massage hat auch eine gute Wirkung, so dass Sie die Ernährung von Weichteilen verbessern und das Auftreten von Ödemen verhindern können. Eine Person muss schlechte Gewohnheiten (Alkoholmissbrauch und Rauchen) aufgeben, weil sie die Regulation des Gefäßtonus verletzen und zu Taubheit der Extremitäten führen können.

Das therapeutische Gymnastikprogramm ist individuell und wird für jeden Patienten separat entwickelt.

Die medikamentöse Therapie basiert auf der Behandlung des Hauptgrundes, warum die Beine im Traum taub werden:

  • Bei der Osteochondrose ist der regelmäßige Einsatz nichtsteroidaler Entzündungshemmer (Diclofenac, Indomethacin) sowie die Physiotherapie außerhalb von Exazerbationszeiten von vorrangiger Bedeutung;
  • Bei der Arteriosklerose der arteriellen Gefäße muss der Patient die Ernährung anpassen und alle fettigen Nahrungsmittel entfernen, die zu einer Erhöhung des Lipidspiegels im Blut beitragen.
  • Ischias muss mit Hilfe von entzündungshemmenden Medikamenten (Ketorol, Nise usw.) sowie mit Physiotherapie behandelt werden.

Die Auswahl der Medikamente sollte immer von einem Arzt vorgenommen werden. Nur er kann die Indikationen und Kontraindikationen des Patienten für ein bestimmtes Medikament beurteilen.

Warum werden die Füße im Traum dumm? Die Gründe für das Auftreten dieses Symptoms sind äußerst zahlreich. Durch die rechtzeitige Behandlung in einer medizinischen Einrichtung können Sie jedoch schnell die richtige Diagnose stellen und eine wirksame Behandlung finden. In keinem Fall ist eine Selbstbehandlung aufgrund des möglichen Fortschreitens der Grunderkrankung, der Entwicklung ihrer Komplikationen oder Nebenwirkungen durch die verwendeten Medikamente nicht erforderlich.

Taubheit der Beine

Taubheit in den Beinen ist ein unangenehmes Gefühl, das als Folge einer Empfindlichkeitsstörung auftritt. Oftmals wird dieses Gefühl von einem brennenden Gefühl begleitet, einem Kribbeln, dem Laufen der Gänsehaut und einem abkühlenden Gefühl in den Gliedmaßen. Dieses Symptom tritt bei einem Problem mit der Weiterleitung von Nervenimpulsen an das Gehirn und einer gestörten Durchgängigkeit der Gefäße der unteren Extremitäten auf.

ICD-10-Code

Ursachen für Taubheitsgefühl im Bein

Es gibt verschiedene Ursachen für Taubheitsgefühl in den Beinen:

  • Erkrankungen der Wirbelsäule werden oft zu einem Taubheitsfaktor. Dies ist häufig ein Zeichen für die Entwicklung einer Osteochondrose im Lumbosakralbereich. Durch die Kompression der Enden der Nervenrezeptoren kommt es zu einer unwillkürlichen Kompression der Gewebe;
  • Systemische Pathologien - zum Beispiel Diabetes, verschiedene Tumore usw.;
  • Das sogenannte Tunnelsyndrom - seine Entwicklung (Brennen mit Taubheitsgefühl in den Beinen) tritt normalerweise bei Menschen auf, die ständig monoton arbeiten.
  • Multiple Sklerose, bei der die Membranen von Neuronen zerstört werden;
  • Kreislaufprobleme (mit Raynaud-Syndrom) - in diesem Fall tritt Taubheit bei Anfällen auf und wird mit starken Schmerzen verbunden;
  • Arthritis, bei der aufgrund der Verformung der Gelenke die Nervenenden zusammengedrückt werden, was zu einem Empfindlichkeitsverlust führt;
  • Schwangerschaft, aufgrund von Veränderungen im Körper einer Frau während dieser Zeit. Ein Taubheitszustand kann aufgrund der Anwesenheit von überschüssiger Flüssigkeit im Körper auftreten. Wenn dieser Zustand selten ist, ist keine Behandlung erforderlich.

Wenn die Beine selten und unsystematisch taub werden, kann das Problem länger dauern, wenn der Körper in der falschen Position ist, ein Mangel an Vitamin B12 oder Mikroelementen im Körper und zusätzlich der Missbrauch von Betäubungsmitteln oder Alkohol.

Symptome der Taubheit in den Beinen

Bei Taubheitsgefühl in den Beinen treten häufig andere unangenehme Empfindungen auf, die auf eine Verletzung ihrer Empfindlichkeit zurückzuführen sind, wie Schmerzen, Kribbeln und Brennen. Wenn Taubheit durch einen Schlaganfall verursacht wird, können auch Sprach- und Bewegungsstörungen auftreten.

Die Dauer dieses Zustands hängt von der Ursache ab. Wenn dies eine Folge einer unangenehmen Körperposition ist, wird die Taubheit sehr schnell vorübergehen. Wenn der Zustand chronisch ist, ist dies ein Zeichen für nervöse Störungen aufgrund einiger Erkrankungen. Bei Taubheitsgefühl in der Leistengegend sowie bei Störungen des Darms und der Blase oder bei Symptomen einer Lähmung, Bewusstseinsbildung und Sprachproblemen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Zu den Symptomen, die diesen Zustand begleiten:

  • Ängstlich sein
  • Jucken, Kribbeln und Brennen.
  • Schmerzen in der Lendengegend.
  • Häufiger Harndrang
  • Kribbeln oder Taubheitsgefühl im Bein verstärken sich beim Gehen.
  • Muskelkrämpfe.
  • Schmerzen im Nacken und anderen Körperteilen.
  • Das Auftreten eines Ausschlags.
  • Erhöhte Empfindlichkeit für jede Berührung.

Taubheit der Gliedmaßen in Kombination mit einigen der unten aufgeführten Anzeichen kann ein Symptom einer schweren Erkrankung sein. Solche Zeichen sind die folgenden:

  • Kurzer Bewusstseinsverlust oder Lethargie;
  • Schwierigkeiten beim Atmen oder Sehen;
  • Schwierigkeiten beim Gehen;
  • Unfreiwilliger Stuhlgang oder Wasserlassen;
  • Schwindel;
  • Taubheit des Halses, des Kopfes und des Rückens;
  • Sprachprobleme;
  • Gefühl allgemeiner Schwäche;
  • Paralyse

Taubheit der Zehen

Taubheit der Zehen kann verschiedene Ursachen haben. Dies kann zum Beispiel aufgrund von Radiculoneuritis oder Störungen im Zusammenhang mit dem Stoffwechselprozess auftreten. Darüber hinaus kann dieser Zustand eine Osteochondrose der Wirbelsäule verursachen, wodurch die Zwischenwirbelrisse verengt werden. Das Auftreten dieses Gefühls kann auch durch Wirbeltuberkulose, Gefäßerkrankungen, in einigen Fällen - die Entstehung von Krebs beeinflusst werden.

Krebserkrankungen können Taubheit der Finger hervorrufen, da ein Tumor innerhalb oder außerhalb des Rückenmarks wächst und Druck auslöst, was wiederum einen Taubheitszustand hervorruft. Dieser Prozess kann eine Person nicht der Gehfähigkeit entziehen, aber wenn sich ein Tumor in den unteren Gliedmaßen entwickelt, ist dieses Risiko sehr hoch.

Taubheit der Arme und Beine

Wenn Sie die gleichzeitige Taubheit der Beine und Arme spüren, kann dies eine Manifestation einer sehr schweren Pathologie sein. Dies ist in der Regel mit Störungen in der Arbeit des Herz-Kreislaufsystems sowie mit orthopädischen oder neurologischen Erkrankungen verbunden.

Wenn dieser Zustand mit dem Herz-Kreislauf-System zusammenhängt, kann das Problem in einem bestimmten Bereich des Körpers den Blutkreislauf verletzen. Eine solche Situation kann durch Thrombosen der tiefen Venen der unteren Extremitäten (DVT), Thromboangiitis obliterans, Erfrierungen, Raynaud-Syndrom, arteriovenöse Malformation (AVM) oder periphere Arterienerkrankung entstehen.

Taubheit tritt manchmal aufgrund orthopädischer Erkrankungen auf - in diesem Fall können selbst kleinste Probleme die Entwicklung dieses Zustands auslösen. Taubheit kann aufgrund einer Knochenfraktur, einer Schleudertrauma-Verletzung im Zervikalbereich, eines Karpaltunnelsyndroms, eines Zwischenwirbelbruchs, einer Osteoporose und eines Nerven des Tunnelnerves auftreten.

Taubheit des linken Beines

Das linke Bein kann aus schwerwiegenden Gründen taub werden, wie Osteochondrose, Durchblutungsstörung, Zwischenwirbelhernie, Migräne, längerer Mangel an Vitaminen (insbesondere Vitamine der Gruppe B) sowie Mineralien und Magnesium, Diabetes, Ischämie, Schädigung des Nervensystems rheumatoide Arthritis (oder eine andere Krankheit, bei der die Gelenke deformiert sind), Nervenklemmung in der Leistengegend.

Taubheit des linken Beines kann auch auf das Vorhandensein von Krebs oder Multipler Sklerose hinweisen. Wenn Sie dieses Gefühl oft genug empfinden, sollten Sie dieses Symptom sorgfältig in Betracht ziehen und einen Arzt aufsuchen.

Taubheit des rechten Beines

Taubheit des rechten Beins kann aufgrund verschiedener Faktoren auftreten, die eine Verletzung des Blutkreislaufs oder der Innervation hervorrufen. Taubheit kann wie der gesamte Fuß ebenso wie seine einzelnen Bereiche - der Oberschenkel, der Teil unter / über dem Knie, der Fuß, die Ferse, die Zehen. Sie können herausfinden, was es verursacht hat, abhängig von der Stärke des Schmerzes und anderen Symptomen.

In etwa 90% aller Fälle entsteht dieser Zustand aufgrund einer komplizierten Wirbelsäulenostochondrose (im Lendenbereich), durch die Nervenenden irritiert werden und sich neurologische Syndrome entwickeln. Sie kann auch aufgrund von Gefäßerkrankungen (Thrombose, Krampfadern), systemischen Pathologien (Polyneuropathie), lumbalen Ischialgien oder posttraumatischen Syndromen auftreten.

Während der Schwangerschaft können die Beine aufgrund der erhöhten Belastung der Wirbelsäule sowie des gewachsenen Drucks der Gebärmutter taub werden, wodurch die Nervenenden gefangen werden.

Taubheit der Füße

Taubheit des Fußes entsteht durch das Verbiegen von Blutgefäßen oder Nervenenden, wodurch die Empfindlichkeit in diesem Bereich teilweise oder vollständig verschwindet. Es entsteht in der Regel als Folge von Durchblutungsstörungen oder aufgrund von Erkrankungen des Bewegungsapparates. Die Ursache kann Krebs sein. Ein Begleitsymptom ist ein schwaches Stechen oder Schmerzen im Fuß.

Taubheit des Oberschenkels

Wenn der Oberschenkelteil des Beins taub ist, geht die Empfindlichkeit im Bereich vom Knie bis zur Leiste verloren. Die Symptome sind paroxysmal und treten nach längerem Sitzen sowie nach Gehen oder Schlafen auf; im Falle des Pressens des Oberschenkels auf den Bauch.

Meistens, wenn eine ähnliche Erkrankung diagnostiziert wird:

  • Lumbushernie oder Bandscheibenvorwölbung, die aufgrund einer lumbalen Osteochondrose entstehen;
  • Radikuläres Syndrom (Ischias);
  • Entzündung des Ischiasnervs (Ischias);
  • Die parästhetische Meralgie oder andere Tunnelsyndrome von Bernhardt-Roth;
  • Spinalstenose, entwickelt aufgrund degenerativer dystrophischer Erkrankungen.

Schwäche und Taubheit in den Beinen

Gleichzeitig mit Taubheit kann auch eine Schwäche in den Beinen auftreten - dies beeinträchtigt die motorische Funktion, verringert die Muskelkraft und macht die Gliedmaßen unempfindlich. Dieser Zustand ist keine unabhängige Pathologie, kann aber ein Symptom für andere Krankheiten sein.

Taubheit der Beine bis zum Knie

Die Beine im Bereich unter dem Knie sind normalerweise aufgrund einer sitzenden / sitzenden Lebensweise taub, da sie das Auftreten von Abnormalitäten in den Blutgefäßen und Nervenwurzeln hervorrufen, die die Beine innervieren.

Diese Bedingung wird häufig bei Menschen im erwerbsfähigen Alter beobachtet. Es wird von einem Kribbeln im betäubten Bereich begleitet. In einigen Fällen können diese Symptome zusätzlich auftreten:

  • Brennen im Bereich der Taubheit;
  • die Haut verliert die Empfindlichkeit;
  • Es gibt Kälte in den Beinen.

Schmerzen im unteren Rücken und Taubheit der Beine

Schmerzen im unteren Rückenbereich, die in den Beinen auftreten - dies ist ein typisches Anzeichen für die Entwicklung einer Lumboischalgie, die als Folge von Unterkühlung oder schwerer körperlicher Anstrengung auftritt. Ähnliche Symptome werden auch bei Ischias beobachtet, die eine Folge einer Osteochondrose, eines angeborenen Defekts oder Abnormalitäten bei der Bildung des Knochenskeletts ist. Ausgedehntes Knochengewebe deformiert das angrenzende Gewebe, was starke Schmerzen verursacht. Entzündungen entstehen als Folge eines pathologischen Traumas an den Nervenwurzeln aufgrund eines Zwischenwirbelbruchs.

Taubheit der Beine nachts und nach dem Schlaf

Während des Schlafes nehmen wir eine horizontale Position ein, in der sich die Muskeln des Körpers entspannen, aber diese Haltung ist gefährlich, da die Durchblutung in den Gefäßen der unteren Extremitäten schwächer werden kann.

Da in dieser Position die notwendige Blutzirkulation nicht durchgeführt wird, verschlechtert sich die Ernährung der Gewebe der unteren Extremitäten, was Schmerzen mit Kribbeln und möglicherweise sogar das Auftreten von Krämpfen verursacht.

Wenn Taubheit nach einem Körperwechsel verschwindet, gibt es keinen Grund zur Angst, aber wenn es ein dauerhaftes Symptom ist, das auch den Schlaf stört, und zusätzlich von Krämpfen und Schmerzen begleitet wird, ist dies ein Hinweis auf eine Störung im Körper. In diesem Fall sollten Sie einen Arzt konsultieren, um eine Untersuchung der inneren Organe - der Wirbelsäule, der Blutgefäße und des Herzens - zu erhalten.

Krämpfe und Taubheit der Beine

Krampf ist eine reflexive Muskelkontraktion, bei der starke Schmerzen auftreten. Dieses Phänomen kann einzeln oder periodisch sein (abhängig von der Ursache). Es gibt viele provokative Faktoren, darunter Muskelermüdung, Stress, Hypothermie, Kalziummangel, Plattfuß, längeres Fasten, Krampfadern. Ein Krampf mit Taubheitsgefühl kann auch im Traum auftreten - aufgrund einer falschen Haltung während des Schlafes.

Taubheit der Beine beim Gehen

Taubheit der Beine beim Gehen ist ein Symptom der Atherosklerose oder Arteriosklerose.

Schwindel und Taubheit der Beine

Bei TIA (vorübergehender ischämischer Anfall) können Schwindel und Taubheitsgefühl in den Beinen auftreten. Sie tritt aufgrund eines Blutgerinnsels auf, das das Hirngefäß für einige Zeit verstopft. Dies geschieht, weil Cholesterin-Plaques, die pathologischen anatomischen Anzeichen von Atherosklerose sind, das Lumen verengen. Solche Angriffe treten ständig auf und werden auch von den folgenden Symptomen begleitet: Taubheit des Gesichts und / oder des Arms (meist einseitig), allgemeine Schwäche, Verlangsamung der Sprache und das Auftreten einer "Doppelvision". Die Menge der Merkmale hängt davon ab, welches bestimmte Schiff blockiert wurde.

Taubheit der Kälber

Bei einem Mangel an Natrium, Magnesium, Vitamin D und Kalium im Blut wird die Leitfähigkeit der Impulse durch die Nervenrezeptoren auf ein Minimum reduziert. Durch das Fehlen dieser Substanzen können das ZNS und die Blutgefäße nicht vollständig arbeiten.

Kälber können auch durch Kreislaufprobleme in den Beinmuskeln taub werden. Für den normalen Blutkreislauf ist eine vollständige Muskelkontraktion erforderlich. Probleme mit diesem Prozess können aufgrund der folgenden Faktoren auftreten:

  • Sitzender Lebensstil;
  • Altersbedingte Veränderungen;
  • Die Entwicklung von Krampfadern;
  • Thrombophlebitis

Durch einen dieser Faktoren wird der Blutfluss gestört - das Blut beginnt zu stagnieren, was zu Taubheitsgefühlen bei den Waden und Krämpfen führt.

Taubheit des Beines mit Hernie

Bei einem Wirbelbruch werden die Beine durch den Druck der Hernien auf die Nervenenden taub - dies ist die häufigste Ursache für die Entwicklung dieses Zustands. Es gibt auch eine andere Option für die Entwicklung von Taubheitsgefühl - Intervertebralhernie verursacht unwillkürlichen Krampf in den Beinmuskeln. Infolgedessen werden sie überfordert, was zu einem Gefühl der Taubheit führt. In diesem Fall fühlt sich die Person normalerweise kribbelig, Gänsehaut, schmerzhafte Krämpfe oder Krämpfe.

Diabetes Taubheit

Bei Diabetes werden die Beine in der Regel durch Schädigung der Nervenfasern und -rezeptoren, Durchblutungsstörungen und Durchblutungsstörungen durch die Nervenenden taub. Dadurch wird die Empfindlichkeit sowie die regenerative und regenerierende Funktion der Gewebe in diesem Bereich reduziert.

Die Manifestationen umfassen unangenehme Empfindungen in den Beinen, Gänsehaut und Kribbeln, Brennen zusammen mit Schmerzen und Taubheit. In einigen Fällen gibt es ein kaltes Gefühl oder im Gegenteil, der Fuß oder der ganze Fuß beginnt zu backen. Grundsätzlich entwickelt sich dieser Zustand über mehrere Jahre hinweg, aber es gibt auch Fälle einer sehr schnellen Entwicklung dieses Zustands bei Diabetes - dies geschieht in einigen Monaten.

Taubheit der Füße mit Ischias

Ischias ist eine Krankheit, deren Symptom Schmerzen im Ischiasnervenbereich sind. Das Auftreten dieses Symptoms ist darauf zurückzuführen, dass die Nervenrezeptoren des Rückenmarks, die sich in der Lendengegend befinden, zu komprimieren beginnen. Taubheit entsteht meistens von der Seite, an der eine Entzündung oder ein Kneifen des Nervs aufgetreten ist. Sie tritt hauptsächlich im Bereich des Fußes und an der Mantelfläche der Tibia auf.

Taubheit der Füße mit Krampfadern

Varikosität Taubheit ist ein Muskelkrampf, der in einem entspannten Zustand erscheint (normalerweise nachts, wodurch Erregung verursacht wird). Der Grund dafür ist, dass sich die Person zu lange im Stehen befindet. Menschen, die viel sitzen, leiden weniger unter Taubheit der Beine mit Krampfadern.

Taubheit der Beine während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft werden die Beine häufig taub, so dass Frauen sich meist nicht besonders um solche Symptome kümmern. Es sollte jedoch bedacht werden, dass, obwohl es einige Unterschiede gibt, die Ursachen dieser Empfindung dem Auftreten dieses Symptoms bei anderen Patientengruppen ähnlich sind. Wenn Taubheit häufig auftritt und von anderen Erscheinungen begleitet wird, muss die werdende Mutter einen Arzt konsultieren.

Komplikationen und Konsequenzen

Taubheit der Beine kann verschiedene Probleme verursachen - von Durchblutungsstörungen bis zu partiellem Gangrän. Es hängt alles davon ab, was die Ursache für diesen Zustand war. In jedem Fall, unabhängig von den provozierenden Faktoren, bedeutet Taubheit, wenn ein häufiges Symptom auftritt, Probleme mit der Funktion der Gefäße und der Durchblutung der Beine. Diese Tatsache weist auf das Vorliegen einer schweren Krankheit hin. Daher sollten Sie untersucht werden, um die Pathologie zu ermitteln und die Entwicklung gefährlicher Folgen zu verhindern.

Diagnose der Taubheit der Beine

Beim ersten Besuch erfährt der Arzt vom Patienten die Symptome, die während der Taubheit auftreten, die Häufigkeit und den Zeitpunkt seines Auftretens. Dies hilft, die weitere Art der Diagnose zu bestimmen - ob Analysen erforderlich sind, ob zusätzliche instrumentelle Diagnosen usw. erforderlich sind.

Analysen

Ein allgemeines Blutbild kann ebenso wie der Gehalt an Lipoproteinen, Triglyceriden und Cholesterin im Blut verordnet werden. Studien werden durchgeführt, um die Gesamt- und biochemische Zusammensetzung des Blutes sowie den Blutzuckerspiegel zu bestimmen. Wenn Ärzte Arthritis vermuten, kann ein Urintest vorgeschrieben werden.

Instrumentelle Diagnostik

Es ist möglich, die Ursache für die Taubheit der Beine mit den Methoden der instrumentellen Diagnostik zu identifizieren:

  • Röntgen der Wirbelsäule;
  • Computertomographie und MRI;
  • Elektromyographie-Verfahren;
  • Ultraschall

Um den Zustand der Gefäße mit Taubheitsgefühl der Beine zu bestimmen, werden Verfahren des Duplex-Scannens oder der Angiographie verwendet. Sie ermöglichen es Ihnen, Krankheiten wie Atherosklerose oder chronische arterielle / venöse Insuffizienz, Raynaud-Krankheit und Arteriosklerose zu erkennen.

Weitere Artikel Über Füße