Pilz

Warum kann eine Person betäubte Fersen haben?

Um herauszufinden, warum die Ferse des linken Fußes taub ist, ist es ratsam, von einem Arzt untersucht zu werden. Dieses unangenehme Symptom wird oft mit der Manifestation schwerer Krankheiten in Verbindung gebracht. Einige Leute, die hoffen, dass die Unwohlsein von selbst vergeht, versuchen, den Besuch beim Arzt aufzuschieben. Das Ergebnis dieser leichtfertigen Einstellung zu ihrer Gesundheit sind viele Krankheiten in chronischer Form.

Ursachen des Phänomens

Wann tritt Taubheitsgefühl in der Ferse auf? Taubheit der Ferse wird meistens durch eine Verletzung der Empfindlichkeit des Fußes verursacht. Ursache dieses Phänomens ist in der Regel das Einklemmen des Nervenendes oder des in diesem Bereich befindlichen Blutgefäßes.

Um unangenehme Empfindungen loszuwerden, müssen Sie die Gründe kennen. Ärzte beziehen sich oft auf sie:

  1. Die Entwicklung von Tumorprozessen gutartiger oder bösartiger Natur.
  2. Erkrankungen, die mit einer gestörten normalen Durchblutung einhergehen. Dazu gehören Blutungen, die aufgrund von Verletzungen entstanden sind.
  3. Bei einigen Erkrankungen der Wirbelsäule kann ein Empfindlichkeitsverlust der unteren Gliedmaßen beobachtet werden.
  4. Probleme mit dem Bewegungsapparat.

Bei diesen Pathologien treten häufig Probleme mit den Füßen auf. Aufgrund akuter Schmerzen wird es für den Patienten schwierig, sich zu bewegen.

Um zu verstehen, warum Fersen taub werden, müssen andere Pathologien in Betracht gezogen werden. Dazu gehören nicht nur Erkrankungen und pathologische Prozesse im Bewegungsapparat, sondern auch andere Erkrankungen:

  1. Die Niederlage von Thrombophlebitis-Gefäßen.
  2. Entwicklung von Fersensporen. Am häufigsten wird die Pathologie während der Röntgenstrahlung erkannt.
  3. Diabetes mellitus.
  4. Pathologische Prozesse in der Schilddrüse.
  5. Allergie

Bei der Entwicklung eines solchen Symptoms wie dem Auftreten von Taubheitsgefühl in den Füßen müssen Sie einen Arzt konsultieren. Jede Krankheit kann sehr früh erfolgreich geheilt werden.

Die Ursachen dieses Symptoms sind jedoch oft mit einer unangenehmen Haltung verbunden. Zum Beispiel, wenn eine Person lange Zeit gesessen oder gelogen hat. Um den Zustand zu lindern, können Sie einfach einen betäubten Fuß abreiben oder eine bequemere Position einnehmen. In wenigen Minuten werden die Beschwerden verschwinden.

Häufige Wiederholung von Taubheit ist ein Symptom der Krankheit. Akute Schmerzen treten nicht ohne ernsthaften Grund auf. Daher muss diese Pathologie behandelt werden.

Welche Krankheiten verursachen ein Symptom?

Taubheit wird häufig bei Osteochondrose und Rückenmarkbruch beobachtet.

Schwere Erkrankungen wie Osteochondrose oder Hernie in der Wirbelsäule zeigen oft einen Empfindlichkeitsverlust der Füße. Gleichzeitig können unangenehme Empfindungen nicht nur im Fußbereich, sondern auch in der Hüfte oder den Wadenmuskeln lokalisiert werden.

Um diese Annahme zu bestätigen oder zu widerlegen, muss der Patient einen Neurologen konsultieren. Für die Prüfung ist es notwendig zu tun:

  • MRI;
  • Computertomographie;
  • Röntgenbild des Bewegungsapparates;
  • Ultraschall

Eine intervertebrale Hernie führt häufig zu einer gestörten Nervenleitung, wodurch sich Gefäßkrämpfe in den unteren Gliedmaßen entwickeln.

Fasciitis ist eine häufige Ursache für Taubheit. Meistens wird diese Krankheit als Fersensporn bezeichnet. In der Regel erklärt es sich in dem Moment, in dem eine Person Schuhe anzieht oder beim Gehen. Akute Schmerzen entwickeln sich, wenn sich eine Person auf die betroffene Extremität verlässt.

Die Pathologie ist unangenehm, da sich im Fußrücken ein Knochen zu bilden beginnt, der wie ein Haken aussieht. Zur Bestätigung der Diagnose ist eine orthopädische Beratung erforderlich.

Die Krankheitstherapie steht im Zusammenhang mit der Auswahl orthopädischer Einlagen und Schuhe.

Wenn die Ferse des linken Fußes taub wird, kann dies an einer Durchblutungsstörung liegen.

Patienten beginnen nicht immer rechtzeitig mit der Behandlung von Krankheiten mit infektiösen oder entzündlichen Erkrankungen, die die Beine betreffen.

Eine der häufigsten Komplikationen ist die Entwicklung von Blutgerinnseln. Bei einem Patienten mit Thrombose kann der Blutkreislauf an der betroffenen Stelle ganz oder teilweise gestört sein. Dies äußert sich häufig darin, dass sich Taubheit der Füße entwickelt.

Kürzlich gebildete Blutgerinnsel können mit speziellen Medikamenten geheilt werden. In fortgeschrittenen Fällen werden Blutgerinnsel jedoch operativ entfernt. Darüber hinaus können Blutgerinnsel lebensbedrohlich sein. Daher muss bei Verdacht auf Thrombose so bald wie möglich mit der Behandlung begonnen werden. Es werden spezielle Vorbereitungen sowie regelmäßige Massagen angeboten.

Welche Krankheiten haben ein Symptom wie taube Fersen? Oft hat eine solche Manifestation Spondellen, die sich mit Funktionsstörungen der Wirbelsäule entwickeln. Eine charakteristische Manifestation der Pathologie ist ein Gefühl der Taubheit. Die Krankheit manifestiert sich durch die Bildung von kleinen Vorsprüngen oder Erhebungen auf der Oberfläche der Knochen. Diese Pathologie führt zu einer Verformung der Gefäße und ihrer Funktionsweise, wodurch der normale Blutkreislauf gestört wird.

Oft treten diese Symptome bei bösartigen Tumoren im Gehirn auf. Wenn nicht nur Taubheit, sondern auch ein Verlust der Empfindlichkeit der Haut der Füße gegenüber heißem und kaltem Wasser, kann dieses Zeichen sehr gefährlich sein.

Notwendige Maßnahmen

Wir können eine weitere Erkrankung unterscheiden, die mit einer Durchblutungsstörung in den Beinen zusammenhängt - die Raynaud-Krankheit. Bei dieser Krankheit hat ein Mensch das Gefühl, dass seine Beine kalt sind.

Oft ist die betroffene Extremität bläulich, dies ist besonders bei Stress ausgeprägt. Es lohnt sich besonders zu beachten, wenn nicht nur die Fersen taub werden, sondern auch die Hände.

Welche anderen Ursachen für Taubheit gibt es? Die Fersen können taub werden, wenn die Schuhe nicht richtig sitzen. Möglicherweise passt der Fuß nicht oder drückt stark. Wenn Sie sich für Schuhe entscheiden, müssen Sie sich auf Ihre Größe und Ihr Wohlbefinden konzentrieren.

Bei längerer Anstrengung entwickelt sich oft das Gefühl, dass die Beine taub werden. Dies kann vorkommen, wenn Sie längere Zeit fahren oder Fahrrad fahren. In diesem Fall wird empfohlen, das Fahrzeug anzuhalten und die Beine etwas zu strecken.

Warum werden die Fersen taub?

Nicht jeder weiß, dass es viele Nervenenden in der Ferse gibt. Dies zu verstehen, kommt zum Zeitpunkt der Belastung oder wenn kleine Gegenstände unter den Fuß geraten, was zu Verbrennungen oder Taubheitsgefühl in der Ferse führt, was auf schwerwiegende Probleme im Körper hinweist. Wie kann man die Krankheit diagnostizieren und die Ursache unangenehmer Manifestationen beseitigen?

Wie erkennt man Taubheit?

Die Gefühle jeder Person sind unterschiedlich: Eine Gänsehaut auf der Haut verursacht kein Unbehagen, für die andere ist es jedoch ein Albtraum.

Auf dieser Grundlage müssen die Anzeichen angegeben werden, die auf eine Fehlfunktion des Körpers hindeuten. Taubheit der Ferse äußert sich wie folgt:

  • Kribbeln im Fußbereich, unabhängig von der Position der unteren Extremitäten;
  • ein plötzliches Gefühl der Kälte in der Ferse des rechten oder linken Fußes;
  • Ziehender Schmerz mit irgendeinem Druck, ähnlich dem, der nach einem langen Aufenthalt in den Fersen auftritt;
  • Krämpfe Fußbogen.

Die Manifestation der Symptome steht in direktem Zusammenhang mit der Ursache der Entstehung der Erkrankung: Bei einem Trauma sind die Manifestationen scharf, in anderen Fällen treten die Symptome allmählich auf, ebenso wie der Grad der unangenehmen Empfindungen, der entsprechend zunimmt.

Ursachen der Krankheit

Es gibt mehrere Antworten auf die Frage: "Warum werden die Fersen taub?" (Sie verursachen Kribbeln in den Fersen):

  1. Die Niederlage des Ischiasnervs, die vom Lumbosakral bis zum Fuß geht, wird durch Kneifen, Hernie oder andere Faktoren verursacht.
  2. Erhöhung der Fersensporngröße.
  3. Klemmen Sie den lateralen oder medialen N. plantaris bei einer langen Person in vertikaler Position oder in Fersen. Ein verwandtes Symptom ist ein Gefühlsverlust im Bereich des Fußes, für den die verengte Nervenwurzel verantwortlich ist.
  4. Ein Fremdkörper dringt in den Fersenbereich ein und löst einen Entzündungsprozess aus, durch den Temperaturänderungen, Hautrötungen und Taubheitsgefühle im betroffenen Bereich auftreten. Die Folgen können bis zum Absterben von Geweben unterschiedlich sein.
  5. Die Empfindlichkeit der Füße variiert auch mit einer solchen Krankheit wie Parese (eine eingeschränkte Aktivität bestimmter Teile des Gehirns führt zu einer Funktionsstörung des Muskel- und Nervensystems).
  6. Tumoren, die Nervenenden und Blutgefäße beeinflussen.
  7. Teilweise oder vollständige Zerstörung des Fettgewebes, das eine schützende und stoßdämpfende Funktion für den Calcaneus ausübt.
  8. Nekrose
  9. Verletzungen
  10. Gelenkerkrankungen (Arthritis, Arthrose).
  11. Gefäßprobleme (Thrombose, Atherosklerose).
  12. Tauben Fersen können und mit Fibromatose, Schleimbeutelentzündung.

Ursachen für Taubheitsgefühl in Ferse können in 2 Gruppen unterteilt werden:

  • allgemein (Müdigkeit, Avitaminose, Stress, Verletzungen, längerer senkrechter oder sitzender Aufenthalt, große Belastungen usw.);
  • Krankheiten provozieren (Nekrose, Arteriosklerose, Diabetes mellitus, Sporen, Fibromatose usw.).

Das Alter der Person muss berücksichtigt werden. Ältere Menschen entwickeln eher eine chronische Taubheit in der Ferse mit schwacher Aktivität, die durch Kitzeln gekennzeichnet ist.

Wenn Symptome festgestellt werden, ist es ratsam, sich an eine medizinische Einrichtung zu wenden, um die Gründe zu ermitteln, aus denen die Fersen taub werden, und um Behandlungsempfehlungen zu erhalten.

Diagnose der Krankheit

Zuerst müssen Sie einen Therapeuten aufsuchen, der Anamnese sammelt und den Patienten zu Tests (Blut, Urin) überweist. Diese Daten sind notwendig, um das Vorhandensein von Entzündungen im Körper, Fehlfunktionen der Nieren und anderer Systeme festzustellen. Danach kann ein Spezialist eine Person zu einem Röntgen-, MRI- oder CT-Scan leiten (weitere Maßnahmen hängen von den Daten des chemischen und biologischen Labors ab).

Mit den vollständigen Untersuchungsergebnissen wird der Patient an einen Spezialisten weitergeleitet: einen Orthopäden, einen Neurologen, einen Chirurgen.

Behandlungsmethoden

Die Wahl der Taktik, um unangenehme Manifestationen loszuwerden, hängt von der Ursache ihres Auftretens ab. Wenn es sich um Avitaminose oder Müdigkeit handelt, reicht es aus, sich auszuruhen, einen Komplex von Multivitaminen zu trinken, sich einer Massage zu unterziehen, in anderen Fällen ist die Behandlung anders:

  1. Akzeptanz von entzündungshemmenden Medikamenten, Vitamin B12, Eisen (Ferse nicht mehr weh, als anderthalb Wochen).
  2. Termin der Physiotherapie (Kryotherapieverfahren, Laser).
  3. Bewegungstherapie Wenn die Muskeln beschädigt sind, wählt der Arzt eine spezielle Reihe von Übungen, um den Muskelrahmen wiederherzustellen und die Beweglichkeit der Gelenke zu verbessern.
  4. Stimulation des Blutkreislaufs. Dies kann die Einführung von Medikamenten, Akupunktur oder andere Therapiemöglichkeiten sein.
  5. Massage der Füße und anderer Teile der unteren Extremitäten. Bei Problemen mit der Wirbelsäule kann ein Facharzt hinzugezogen werden.
  6. Auswahl einer Diät, eines Vitaminkomplexes (besonders für Diabetiker).

Manchmal können nur Chirurgen Schmerzen und andere unangenehme Empfindungen (bei Verletzungen, Hernien, Tumoren im Körper) beseitigen.

Bei der Entscheidung, ob Volksmedizin angewendet werden soll oder nicht, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Mit der Genehmigung eines Spezialisten zu Hause können Sie Kompressen mit schwarzem Pfeffer, Senf oder Eierschalen herstellen.

Befolgen Sie die Anweisungen genau, und unterbrechen Sie im Zweifelsfall die Behandlung und konsultieren Sie einen Arzt.

Kribbeln bei schwangeren Frauen

Bei Frauen "in Position" wird die Ferse des rechten oder linken Fußes oft taub und die Sensibilität des Fußes geht verloren. Ursachen für Beschwerden sind vielfältig:

  • Im ersten Trimester - Toxikose, die Veränderungen im Verhältnis der Spurenelemente im Körper hervorruft.
  • Im zweiten und dritten Bereich werden die durch eine Zunahme der Masse und der Größe des Fetus verursachten Nährstoffmängel erhöht.
  • Die Hauptursachen für Taubheit, die zuvor diskutiert wurden (Stress, Einklemmen der Nervenenden, Durchblutungsstörungen, Gelenkprobleme).

Die Beseitigung unangenehmer Empfindungen wird nur vom behandelnden Arzt behandelt, der den Patienten zur Untersuchung überweist. Die Möglichkeit der Verwendung anderer Methoden zur Ermittlung der Taubheitsursache in den Fersen hängt vom Zustand der schwangeren Frau und des Fötus (Gestationsalter, Abwesenheit von Pathologien) ab.

Empfehlungen für zukünftige Mütter:

  • Wenn Taubheit auftritt, wenden Sie sich sofort an eine medizinische Einrichtung.
  • Überdenken Sie die Ernährung (muss ausgewogen sein).
  • Ändern Sie Ihren Lebensstil (wenn es keine Kontraindikationen gibt, machen Sie leichte Gymnastik, besuchen Sie Wassergymnastikkurse, machen Sie einen Spaziergang an der frischen Luft, ruhen Sie sich aus).
  • Beobachten Sie den Eisengehalt im Körper (wenn nicht genug - essen Sie Granatäpfel, Äpfel).
  • Reduzieren Sie die Salzaufnahme.
  • Wenn Taubheit in den Fersen vor der Schwangerschaft aufgetreten ist, informieren Sie unbedingt Ihren Arzt.

Prävention

Regeln zur Verhinderung der Taubheit der Ferse des linken oder rechten Beines:

  1. Gesunder Lebensstil (leichte Gymnastik, Spaziergänge an der frischen Luft, richtige Ernährung, richtige Erholung).
  2. Kein Missbrauch von hochhackigen Schuhen.
  3. Die richtige Auswahl an Schuhen (nicht zu eng, reibt nicht, angenehm, leicht, Hautatmung usw.).
  4. Verringerung der Belastung des Körpers (versuchen Sie, keine Gewichte zu heben, wählen Sie den Trainingsbereich - die Gerichte, nicht die felsige Straße).
  5. Führen Sie eine Selbstmassage der Füße (insbesondere der Füße) durch oder lassen Sie sich regelmäßig von einem Spezialisten massieren.
  6. Verwenden Sie persönliche Pflegeprodukte.
  7. Wenn Sie sich an öffentlichen Orten (Bad, Pool) aufhalten, müssen Sie Hausschuhe tragen.
  8. Rechtzeitige und richtige Erste Hilfe bei Hautschäden oder Verletzungen.
  9. Pflege des Nervensystems.
  10. Änderung der Körperposition (insbesondere beim Sitzen oder Stehen).
  11. Pass von beruflichen Prüfungen.

Viele glauben, dass eine Änderung der Empfindlichkeit der Ferse oder ihrer Taubheit eine häufige Erscheinung ist, aber nicht.

Seien Sie aufmerksam auf die Signale, die der Körper gibt, achten Sie auf Ihre Gesundheit.

Taubheitsferse

Manche Menschen fühlen sich gelegentlich taub. Dieses unangenehme Symptom kann ziemlich unerwartet auftreten und vergeht in der Regel sehr schnell. Manchmal wird jedoch eine verminderte Empfindlichkeit der Ferse über mehrere Tage beobachtet. Um die Pathologie loszuwerden, müssen Sie zuerst die Gründe für ihre Entwicklung herausfinden. Es ist am besten, einen Arzt zu konsultieren. Der Medic wird eine gründliche Diagnose durchführen und die effektivste Behandlung vorschreiben.

Überlegen Sie, wie sich dieser Zustand manifestiert. Schließlich kann die Ferse bei jeder einzelnen Person auf unterschiedliche Weise taub sein. Jeder pathologische Zustand weist jedoch charakteristische Symptome auf, die bei allen Patienten mehr oder weniger stark vorhanden sind.

Symptome

Fersensporn schmerzt beim Gehen

Die ersten Anzeichen für die Entwicklung der Krankheit können berücksichtigt werden:

  • Kribbeln im Fuß. Beschwerden treten nicht nur bei den Belastungen des Fußes auf, sondern auch in ruhiger Position.
  • Die Ferse friert ständig.
  • Wenn eine Person Sport treibt, rennt, springt, Fahrrad fährt, entstehen Schmerzen im Fußrücken. Mit einer bedeutenden Entwicklung der Pathologie kann eine Frau keine hochhackigen Schuhe tragen, da sie sich dadurch sehr unwohl fühlt.
  • Von Zeit zu Zeit treten Krämpfe im Fuß- und Unterschenkelbereich auf.

Alle diese Symptome können gleichzeitig oder getrennt auftreten. Es hängt alles von der Ursache der Pathologieentwicklung ab. Ganz am Anfang sind die schmerzhaften Empfindungen unbedeutend und fast unsichtbar. Das Unbehagen nimmt jedoch allmählich zu und stört das normale Leben des Patienten.

Gründe

Taubheit der Ferse wird oft von Rötung begleitet.

Ursachen für Taubheitsgefühl in den Fersen können unterschiedlich sein. Ärzte identifizieren einige der häufigsten. Betrachten Sie sie genauer.

  • Häufiger Schlafmangel, übermäßige Müdigkeit bei der Arbeit.
  • Stress
  • Der Mangel an nützlichen Vitaminen und Spurenelementen im Körper.
  • Schwächung der Immunität nach der Krankheit.
  • Häufiger Missbrauch alkoholischer Getränke.
  • Sitzarbeit, Hypodynamie.

Diese Taubheitsursachen in den Fersen gehen in der Regel mit anderen Anzeichen einher. Die Lösung des Problems kann sehr einfach sein - ändern Sie einfach Ihren Lebensstil. Stellen Sie sicher, dass Ihre Schlaf- und Ernährungsgewohnheiten korrekt sind, trainieren Sie mehr und gehen Sie an die frische Luft.

Krankheiten

Wenn die oben genannten Gründe für das Auftreten von Beschwerden im Fuß nicht geeignet sind, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen. Tatsache ist, dass ein alarmierendes Symptom die Entwicklung solcher Krankheiten signalisieren kann:

Wie Sie sehen, ist die Liste der Erkrankungen, die von Taubheit einer oder beider Fersen begleitet werden, sehr umfangreich. Ohne professionelle medizinische Diagnostik ist es fast unmöglich, die Ursache für die Entwicklung der Pathologie herauszufinden.

Pathologien

Unbequeme Schuhe können zu einem Verlust der Fußempfindlichkeit führen.

Ärzte identifizieren mehrere der häufigsten Fußkrankheiten, die zu Taubheit der Ferse führen können. Dazu gehören:

  • Parese des Fußes Bei dieser Pathologie ist eine der Hirnregionen betroffen, was zu einer Schwächung der Muskeln der unteren Extremitäten führt. Der Patient ist schwer, den Fuß zu beugen und anzuheben. Eine ständig zunehmende Belastung der Ferse führt zu einem Empfindlichkeitsverlust.
  • Pathologie des N. plantaris lateralis. Bei dieser Krankheit wird der Nerv, der sich in unmittelbarer Nähe der Ferse befindet, leicht eingeklemmt. Dies wird begleitet von starken Schmerzen und einer allmählichen Taubheit des Fußes.
  • Fersensporn Die Pathologie führt zu einer signifikanten Proliferation des Calcaneus. Beim Gehen verspürt der Patient starke Schmerzen und ein brennendes Gefühl im Fersenbereich.
  • Schleimbeutelentzündung - eine entzündliche Erkrankung, die durch das Tragen unbequemer enger Schuhe, nicht desinfizierter Wunden, übermäßiger Hobbys beim Laufen oder Springen entsteht.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Ferse betäubt ist, sollten Sie nicht in Panik geraten. Oft verschwindet dieses Unbehagen ohne Behandlung. Wenn sich die verlorene Empfindlichkeit jedoch nicht innerhalb einiger Tage wieder erholt, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt.

Erholung

Bis zur gründlichen medizinischen Diagnose und Bestimmung der Ursache für die Taubheit der Ferse ist die Behandlung der Pathologie praktisch unbrauchbar. Wenn Sie zum ersten Mal Beschwerden haben, versuchen Sie, Ihre gewohnte Lebensweise zu korrigieren. Hören Sie auf zu rauchen und trinken Sie keinen Alkohol, gehen Sie spazieren und essen Sie nur gesunde Lebensmittel.

Es gibt verschiedene Techniken, mit denen Sie die Empfindlichkeit des Fußes und der Ferse schnell und effektiv wiederherstellen können. Solche Eingriffe müssen erst nach einer medizinischen Untersuchung der Ergebnisse von Ultraschall, Blutuntersuchungen und MRT durchgeführt werden. Die beliebtesten Methoden zur Behandlung der Pathologie sind:

  • Einnahme von Medikamenten, die Entzündungen beseitigen und die Krankheit wirksam bekämpfen können, die die Taubheit der Ferse verursacht hat.
  • Der Verlauf der Physiotherapie
  • Behandlung des betroffenen Fußbereichs mit einem Laser oder einem speziellen kryogenen Strahl.
  • Physiotherapie und Diät.
  • Aufnahme von Vitaminen.

Damit die Behandlung so effektiv wie möglich ist, müssen Sie das Problem rechtzeitig erkennen und die Ursache seines Auftretens feststellen. Bei starkem und anhaltendem Empfindlichkeitsverlust sofort einen Arzt aufsuchen. Selbstmedikation kann die Situation nur verschlimmern.

Prävention

Jede Person muss sich um ihre Gesundheit kümmern. Um sich vor einem so unangenehmen Symptom wie Taubheitsgefühl in der Ferse zu schützen, ist es ohne großen Aufwand möglich.

  • Ein gesunder Lebensstil, aktiver Sport und die Ablehnung schlechter Gewohnheiten schützen Sie vor der Entwicklung vieler Krankheitsbilder.
  • Versuchen Sie, Stresssituationen zu vermeiden. Übermäßige nervöse Anspannung wirkt sich negativ auf den Zustand des Herz-Kreislaufsystems und auf Stoffwechselprozesse aus.
  • Bereichern Sie Ihre Ernährung mit Lebensmitteln, die alle notwendigen Vitamine und Spurenelemente enthalten.
  • Besuchen Sie regelmäßig den Massageraum oder machen Sie eine Fußmassage.
  • Behandeln Sie alle Wunden oder Schnitte am Fuß rechtzeitig mit Desinfektionsmittel.
  • Tragen Sie bequeme Schuhe in passender Größe.

Wenn Sie unangenehme Symptome einer verminderten Empfindlichkeit der Ferse und des Fußes feststellen, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Durch die richtige und rechtzeitige Behandlung werden Beschwerden schnell beseitigt und vor der Entwicklung schwerer Krankheiten geschützt.

Taubheit der Ferse des rechten Fußes verursacht und Behandlung

Die Ferse ist nicht der empfindlichste Teil des Fußes, aber wenn eine Person darauf stößt oder auf ein Objekt tritt, erkennt sie, dass es viele Nervenenden gibt, die sorgfältig geschützt sind und beim Gehen nicht gefühlt werden. Wenn man auf den Fuß tritt, manifestiert sich die Ferse seltsam, sie backt, es scheint, als würde eine kleine elektrische Spannung vorübergehen - so manifestiert sich die Taubheit der Ferse. Unangenehm empfinden und auf schwere Krankheiten hinweisen.

Manifestationen der Taubheit

  • Kribbeln im Fuß. Fühlt sich in jeder Körperposition, in einem ruhigen Zustand oder bei einer Belastung der Beine an.
  • Fühle mich kalt in der Ferse.
  • Schmerzen in den Fersen während der Flexion des Fußes, beim Gehen, Laufen, Radfahren. Auf Fersen zu gehen wird schwierig, manchmal unmöglich.
  • Kribbeln
  • Krämpfe Fersen, Füße.

Krämpfe in der Ferse

Die Manifestation der Symptome ist gering und nimmt allmählich zu, wenn sie durch eine Krankheit verursacht wird. Wenn die Ursache eine Verletzung oder Infektion war, sind die Symptome hell und entwickeln sich schnell. Es gibt möglicherweise einen Faktor für Taubheit, manchmal mehrere. Die Ursachen der Taubheit sind vielfältig, die Folgen sind unangenehm und irreversibel.

Die Gründe, warum die Ferse taub ist

  • Die Niederlage der Nervenwurzel beim Verlassen der Wirbelsäule. Treten aufgrund von Hernien, Tumoren und Erkrankungen des Knochengewebes der Wirbelsäule auf, mit Verschiebung der Bandscheiben.
  • Läsion des N. medialis oder lateralis plantaris. Wenn sie nah an dem Knochen sind, der die Ferse bildet. Mit einem kräftigen Schlag, einem Sprung, einer ständigen Belastung der Ferse (Tragen von Fersen, unbequemen Schuhen, unregelmäßigem Gang) werden die Nerven beschädigt oder eingeklemmt, die Empfindlichkeit des Teils des Beins, für das sie verantwortlich sind, geht verloren.
  • Einnahme eines Fremdkörpers, beispielsweise Splitter. Es verursacht entzündliche Prozesse, manifestiert sich in Form von Schmerzen, heiße Oberfläche der Ferse. Absterben eines Teils des Gewebes aufgrund von Läsion und Taubheit.
  • Fußparese - eine Erkrankung, deren Ursachen in der Niederlage bestimmter Teile des Gehirns liegen. Manifestiert durch Schwächung der Muskeln, was zu Schwierigkeiten beim Biegen des Fußes und beim Anheben des Vorderteils führt. Die Belastung der Ferse nimmt zu und führt zu einem Empfindlichkeitsverlust.
  • Fersensporn - Wachstum am Fersenknochen, der beim Gehen unglaubliche Schmerzen verursacht. Der Sporn infiziert die Gewebe und Nerven des Fußes so sehr, dass er die Ferse betäubt.

  • Fibromatose ist eine Erkrankung, die sich durch die Bildung von Knötchen unter der Haut, Narben - Fibromen, manifestiert, die beim Gehen unangenehme Empfindungen hervorrufen. Wenn das Wachstum groß ist, verringert es die Empfindungen, wenn der betroffene Bereich berührt wird. Weichteile verstecken sich unter dem Fibrom.
  • Bursitis des Fußes - Entzündung durch falsch gewählte Schuhe; Spätbehandlung einer Beinwunde, durch die Bakterien Weichgewebe durchdringen; Beats; große körperliche Anstrengung (Laufen, Springen, Tanzen).
  • Nervöse Tumore ziehen Nährstoffe an, verhungern gesundes Gewebe. Dies führt zu Taubheit der Ferse oder eines Teils des Fußes.
  • Atrophie des Fettgewebes zwischen dem Fersenbein und der ihn bedeckenden Haut. Dieser Stoff dient zur Dämpfung beim Gehen, Springen, Laufen und jeglichen Belastungen der Beine. Wenn es keinen Schutz gibt, dann bricht die Haut unter dem Einfluss von Knochen zusammen, die Zellen sterben ab, Natoptysh erscheint und Taubheit tritt auf.
  • Nekrose - der Tod von Körperzellen. Ursachen können intern und extern sein. Die erste umfasst: Stoffwechselstörungen, Probleme bei der Arbeit des Herz-Kreislaufsystems, hormonelle Störungen. Zum zweiten Bein Verletzungen durch Schläge, Schnittverletzungen, Verbrennungen, Unterkühlung.
  • Fraktur-Talus Tritt beim Sturz aus der Höhe auf gerade Beine auf. Schädigt Weichteile, deren Entzündung (wenn der Knochen gequetscht wird), partielle Nekrose.

    Talusfraktur

  • Probleme mit Gefäßen, die das Fußgewebe mit Blut versorgen - Arteriosklerose, Thrombose, Herzinfarkt, Schlaganfall.
  • Das Morton-Neurom ist eine gutartige Läsion, dh eine Verdickung des fibrösen Gewebes des Fußes im Bereich des N. plantaris. Es verursacht Nervenschäden und Taubheitsgefühl in einem Teil des Fußes, einschließlich der Ferse. Ursachen für das Neoplasma: Querflachfuß, Verletzungen, Hämatome, große Beinbelastung (langes Stehen, Tragen von Fersen), festes Schuhwerk oder Verletzungen, bei denen der Nerv mit den Knochen gequetscht wird.
  • Dies sind die Hauptgründe für taubere Fersen. Sie reichen aber aus, um den Alarm auszulösen und die Behandlung zu beginnen.

    Was ist gefährlich taub Fersen

    Es ist nicht gefährlich, dass die Ferse taub ist, die Krankheiten, die sie verursachen, sind gefährlich. Ein Empfindlichkeitsverlust ist mit folgenden Problemen verbunden:

    • Schäden am Gewebe des Fußes aufgrund der Tatsache, dass Sie keinen Schmerz fühlen oder sich viel schwächer fühlen, können Sie die Aufprallkraft beim Springen, Laufen oder Stolpern auf einen scharfen Gegenstand nicht berechnen;
    • Verschlechterung des Gangs, Unfähigkeit, den Fuß zu beugen oder auf die erforderliche Höhe anzuheben;
    • Entzündungsprozesse, die sich auf andere Gewebe, abgestorbene Haut und Muskeln ausbreiten, sind ein idealer Nährboden für Krankheitserreger.

    Die Gefahr besteht nicht bei geheilten Krankheiten, die zu taubem Absatz führen:

    • Schäden an den Nerven, deren Klemmen zwischen den Bandscheiben kann zu Behinderungen führen. Hängt davon ab, welcher Nerv betroffen ist und von wie viel.

  • Wenn der Nerv des Fußes selbst gelitten hat, wird die Bewegungskoordination gestört, starke Schmerzen, paroxysmale oder anhaltende Schmerzen können das Leben ohne Schmerzmittel unerträglich machen.
  • Entzündung, Eiter ist eine gefährliche Ausbreitung der Infektion im Bein und im ganzen Körper. Dies ist der Grund für die Schwächung der Immunität, die Verschlechterung der Gesundheit und die Unfähigkeit, harmlosen Krankheiten zu widerstehen, an denen man sterben kann. Wenn die Entzündung der Gliedmaße so schwerwiegend ist, dass sie zu einem lebensbedrohlichen Faktor wird, muss die Gliedmaße amputiert werden.
  • Parese - betrifft die Füße und andere Bereiche des Körpers, da die Krankheit durch Veränderungen im Gehirn hervorgerufen wird, sodass eine späte Behandlung zu körperlichen und psychischen Behinderungen führen kann.
  • Sporn, Fibromatose, Schleimbeutelentzündung verursachen starke Schmerzen, verursachen häufige Entzündungsprozesse und daraus resultierende Folgen.
  • Schäden an den Blutgefäßen stören den Blutfluss durch den Körper, das Herz muss härter arbeiten, was zu Herzversagen führt. Wenn die Gefäße verstopft oder beschädigt sind, ist dies ein direkter Weg zu einem Schlaganfall oder Herzinfarkt, dessen Folgen Körpereigenschaften, Sprachstörungen, psychische Anomalien, Koma, Tod sind.
  • Tumorprozesse, die durch die Onkologie verursacht werden, können im Frühstadium vollständig geheilt werden. Wenn dies nicht geschieht, sind alle Aktionen nutzlos. Der Grund, warum Krebspatienten nicht länger als ein Jahr nach ihrer Entdeckung leben, besteht darin, die Symptome der Krankheit zu ignorieren.
  • Die Folgen von Erkrankungen, die Taubheit im Fuß verursachen, sind gefährlich für Gesundheit und Leben. Es ist wichtig, sich bei den ersten unangenehmen Symptomen einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen und die Ursachen für die Ursache und Taubheitsgefühle der Ferse zu beseitigen.

    Prävention

    Damit Ihre Fersen nicht taub werden, müssen Sie Ihre Beine und Ihren gesamten Körper in einem gesunden Zustand halten, um sie nicht negativen Einflüssen von außen auszusetzen, um sich um Ihre Gesundheit zu kümmern. Betrachten Sie die grundlegenden Möglichkeiten, um Taubheit zu vermeiden:

    • Wenn eine Person sitzende Tätigkeit hat, ist es notwendig, die Position des Körpers und der Beine von Zeit zu Zeit zu ändern, um keine Blutstillung zu verursachen, Ödeme, die mit dem Tod von Geweben behaftet sind, das Auftreten einer Infektion in ihnen. Es ist am besten, zwischen der Arbeit eine Pause einzulegen und ein wenig zu gehen, vorzugsweise an der frischen Luft, oder Übungen zu machen. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie den Fuß trainieren, indem Sie direkt am Tisch sitzen und alle verfügbaren Bewegungen ausführen.
    • Sport treiben, bei dem die Füße und ihre Verletzung nicht zu stark beansprucht werden;
    • Setzen Sie sich nicht Stress und Gefühlen aus. Sie stören die Arbeit des Herzens und anderer Organe, die für Stoffwechselprozesse verantwortlich sind und Gewebe mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen.
    • Richtig essen, die notwendige Menge an Vitaminen und Mineralien in die Ernährung einbeziehen, Junk Food vermeiden, alkoholische Getränke;
    • aufhören zu rauchen, vermeiden Sie Orte, wo es passiert. Tabakrauch infiziert Blutgefäße, zerstört deren Wände, verursacht Krämpfe;
    • regelmäßig einen Massagetherapeuten aufsuchen. Während der Massage verbessert sich die Durchblutung, alle Muskeln und Gewebe beginnen zu arbeiten - dies ist für den gesamten Körper von Vorteil, nicht nur für die Beine.
    • Verwenden Sie spezielle Fußpflegemittel: Peelings, die die Haut reinigen, die Keratinpartikel abblättern; Cremes - erweichen, verbessern den Stoffwechsel, befeuchten;
    • Bei bakteriellen oder Pilzinfektionen sollten Sie einen Arzt zur Behandlung aufsuchen. Gleichzeitig ist es wichtig, alle Vorschriften einzuhalten und die Hygiene der Füße zu überwachen.
    • Schuhe spielen eine bedeutende Rolle. Es ist notwendig, es sehr sorgfältig auszuwählen, damit es der Größe des Fußes entspricht, nicht drückt und im Gegenteil nicht abhängt. Die Schuhe sollten auf einer kleinen Ferse mit guter Wölbung liegen und eine Dämpfungsfunktion erfüllen. Es ist wichtig, dass es aus echtem Leder oder Stoff besteht - dies lässt Ihre Haut atmen. Darüber hinaus führt zu grobes künstliches Material zu Verletzungen des Fußes und Hornhaut;
    • Wenn Schnitte oder Quetschungen den beschädigten Ort richtig behandeln müssen. Wenn die Wunde offen ist, muss sie mit einem Antiseptikum gewaschen und geschmiert werden: Peroxid, Grün, Jod. Bei schweren Verletzungen lohnt es sich, beispielsweise aus geriebenen Kartoffeln eine Kompresse auf das Bein zu legen und so schnell wie möglich ins Krankenhaus zu gehen. Sie führen eine Diagnose durch, um festzustellen, ob eine Fraktur oder Luxation vorliegt.

    Die Vermeidung der Krankheit ist viel einfacher und kostengünstiger (für Geld, Zeit und Nerven) als die Behandlung. Es ist wichtig, sich an alle zu erinnern, die leben und das Leben genießen möchten.

    Die Ferse ist auf dem rechten (linken) Bein taub
    Diagnose, Ursachen, Behandlung

    Die Ferse oder Ferse befindet sich auf der Rückseite des Fußes. Es besteht aus einem großen Fettpolster und einem Knöchelknochen, an dem die Achillessehne befestigt ist. Die Innervation des Fußes erfolgt durch die erste Sakralwurzel S1, die Äste der Nervus calcanealis.

    Bei Erkrankungen der Wirbelsäule und des Nervensystems stellen die Patienten fest, dass eine Ferse taub ist. Die Symptome werden durch Sitzen, Stehen, Gehen oder Beugen verstärkt. Manchmal treten nach der Schwangerschaft oder während des Schlafes Anzeichen auf. Laut Statistik ist die linke Ferse taub und schmerzt häufiger als die rechte. Parallel dazu können Schmerzen im unteren Rückenbereich oder im Bereich des Kreuzbeins auftreten. Wenn Sie ein flaches Bein anheben, nehmen die Symptome zu (Lassega-Symptom).

    Die Ferse ist auf dem rechten (linken) Bein taub

    Wenn die Ferse taub wird, verringern Sie die Belastung, bevor Sie zum Arzt gehen, wechseln Sie die Schuhe und beseitigen Sie Verletzungen. Taubheit des rechten oder linken Beines tritt mit einer bestimmten Häufigkeit oder nach provozierenden Faktoren auf. Mit jedem Anfall verstärken sich die Symptome und die zugrunde liegende Erkrankung schreitet voran.

    Im Alter von 15 bis 45 Jahren ist die Wahrscheinlichkeit von Taubheit aufgrund von Wirbelkrankheiten mit 80% besorgt. Als Folge der Bildung von intervertebralen Hernien im Bereich von L4-S1 mit rechts oder links foraline Akzent. Die Magnetresonanztomographie wird zur Bestätigung der Diagnose verwendet.

    Lendenwirbelsäule

    . Ohne rechtzeitige medizinische Versorgung nimmt die Schwäche zu, ein Hinken und die Unfähigkeit, auf den Zehen des rechten oder linken Beines zu laufen. Diese Bedingung weist auf die Notwendigkeit neurochirurgischer Notfallmaßnahmen hin. In den meisten Fällen wird bei rechtzeitiger Behandlung die Operation immer noch vermieden.

    Das Vorhandensein von Plattfuß und beeinträchtigte Biomechanik der Wirbelsäule trägt zur Niederlage des Nervensystems bei. Die Behandlung sollte auf alle Faktoren der Krankheit gerichtet sein. Welche Beschwerden stören oft:

    • Wenn Sie am Steuer eines Autos sitzen, wird die Ferse am rechten Fuß taub, es gibt das Gefühl von "Müdigkeit".
    • Gefühlsverlust im Fuß und geht zur Ferse;
    • Beim Gehen wird die Ferse nicht gefühlt, sie gibt dem Schienbein nach;
    • Zieht das ganze taube Bein, gibt die Ferse nach hinten und taub;
    • Taubheit erstreckt sich vom Schienbein bis zur Ferse und entlang der Außenkante des Fußes;
    • Nach der Schwangerschaft traten in der linken / rechten Ferse Geburt, Schmerzen und Taubheit auf;
    • Kalter Fuß friert auf einer Seite ein, Kribbeln in der Sohle;
    • Nachts oder nach dem Schlaf aufwachen Sie von kribbelnden "Gänsehaut" in der Ferse, ohne ersichtlichen Grund.

    Diagnose, Ursachen, Behandlung

    Um die Diagnose zu klären, wird ein Bluttest durchgeführt (Leukozytose, ESR, Blutzucker, C-reaktives Protein, rheumatische Tests, Harnsäure, Onko-Marker), Ultraschall der Gefäße der unteren Extremitäten, Röntgen des Fußes, MRI der Lendenwirbelsäule und des Gehirns, Neuromyographie mit Durchführung von Tests und Testreflexen (vor allem Achilles).

    Ursachen der Taubheit der Ferse, Differentialdiagnose:

    • Radikulopathie der Wurzel S1 - die proximale Läsion der Nervenwurzel im Bereich ihres Austritts aus dem Spinalkanal. Erscheint bei Intervertebralhernie, Protrusionen, Verlagerung der Wirbel in der Lendenwirbelsäule. Einige der häufigsten Ursachen;
    • Kalkanodinia - Neuropathie der medialen calcanealen Zweige, Neuropathie des ersten Astes des N. plantaris lateralis;
    • Fersenschmerzsyndrom - ständige Überlastung des Fußes, die Taubheit in den Fersen verursacht, meist von zwei Seiten;
    • Fremdkörper (Splitter);
    • Parese des Fußes;
    • Plantarfasziitis (Fersensporn), Fibromatose, Schleimbeutelentzündung;
    • Tumoren, Fettpolsteratrophie, Nekrose oder Fraktur des Talus;
    • Schäden an den Blutgefäßen, die die Region versorgen, Schäden am zentralen Nervensystem (Schlaganfall, Multiple Sklerose usw.)
    • Morton-Neurom, Reiter-Syndrom, Psoriasis-Arthropathie, Plantarenthesopathie bei rheumatoider Arthritis und anderen seltenen Krankheiten.

    Wenn die Ferse taub wird, sollte die Behandlung auf die Ursache gerichtet werden. Bei Wirbelsäulenerkrankungen, die eine radikale Radikulopathie der ersten Sakralwurzel verursachen, werden folgende Verfahren vorgeschrieben:

    1. Manuelle Korrektur der Wirbelsäule, um die Arbeit der PDS wiederherzustellen;
    2. Optimierung des Motorstereotyps;
    3. Beseitigung der Bandscheibenüberlastung, Normalisierung des Muskeltonus und Reflexreaktionen;
    4. Einhaltung des orthopädischen Regimes von Arbeit und Ruhe;
    5. Optimierung des Muskel-Bandapparates, Stärkung der Muskulatur;
    6. Reduktion von Gewebeödemen, anderen entzündlichen Phänomenen.

    Diese Maßnahmen sind fast immer ausreichend, um die Symptome vollständig zu beseitigen, wiederkehrende Exazerbationen zu verhindern und die Verschlechterung der zugrunde liegenden Erkrankung zu stoppen, Operationen und Komplikationen zu vermeiden.

    Die relevantesten Themen:

    • Nackenschmerzen richtig
    • Zervikale Osteochondrose Schwindel
    • Schmerzen im Unterschenkel verursachen und behandeln
    • IRR-Behandlung und Diagnose
    • Kyphose mobil

    Melden Sie sich für eine Beratung in der Doctor-Ignatiev-Klinik unter der Telefonnummer +38 (044) 227-32-51 + 7 (969) 049-25-06 + 34 684 344 499 an

    1. Die Taubheit des zweiten Fingers (Zeigers) der Hand kann über eine Reihe von Krankheiten sprechen...
    2. Taubheitsgefühl im Fuß ist ein teilweiser oder vollständiger Verlust der...
    3. Hallo Ich bin 20 Jahre alt, Größe 184, Gewicht 70. Es stört mich...

    Um herauszufinden, warum die Ferse des linken Fußes taub ist, ist es ratsam, von einem Arzt untersucht zu werden. Dieses unangenehme Symptom wird oft mit der Manifestation schwerer Krankheiten in Verbindung gebracht. Einige Leute, die hoffen, dass die Unwohlsein von selbst vergeht, versuchen, den Besuch beim Arzt aufzuschieben. Das Ergebnis dieser leichtfertigen Einstellung zu ihrer Gesundheit sind viele Krankheiten in chronischer Form.

    Ursachen des Phänomens

    Wann tritt Taubheitsgefühl in der Ferse auf? Taubheit der Ferse wird meistens durch eine Verletzung der Empfindlichkeit des Fußes verursacht. Ursache dieses Phänomens ist in der Regel das Einklemmen des Nervenendes oder des in diesem Bereich befindlichen Blutgefäßes.

    Um unangenehme Empfindungen loszuwerden, müssen Sie die Gründe kennen. Ärzte beziehen sich oft auf sie:

    1. Die Entwicklung von Tumorprozessen gutartiger oder bösartiger Natur.
    2. Erkrankungen, die mit einer gestörten normalen Durchblutung einhergehen. Dazu gehören Blutungen, die aufgrund von Verletzungen entstanden sind.
    3. Bei einigen Erkrankungen der Wirbelsäule kann ein Empfindlichkeitsverlust der unteren Gliedmaßen beobachtet werden.
    4. Probleme mit dem Bewegungsapparat.

    Bei diesen Pathologien treten häufig Probleme mit den Füßen auf. Aufgrund akuter Schmerzen wird es für den Patienten schwierig, sich zu bewegen.

    Um zu verstehen, warum Fersen taub werden, müssen andere Pathologien in Betracht gezogen werden. Dazu gehören nicht nur Erkrankungen und pathologische Prozesse im Bewegungsapparat, sondern auch andere Erkrankungen:

    1. Die Niederlage von Thrombophlebitis-Gefäßen.
    2. Entwicklung von Fersensporen. Am häufigsten wird die Pathologie während der Röntgenstrahlung erkannt.
    3. Diabetes mellitus.
    4. Pathologische Prozesse in der Schilddrüse.
    5. Allergie

    Bei der Entwicklung eines solchen Symptoms wie dem Auftreten von Taubheitsgefühl in den Füßen müssen Sie einen Arzt konsultieren. Jede Krankheit kann sehr früh erfolgreich geheilt werden.

    Die Ursachen dieses Symptoms sind jedoch oft mit einer unangenehmen Haltung verbunden. Zum Beispiel, wenn eine Person lange Zeit gesessen oder gelogen hat. Um den Zustand zu lindern, können Sie einfach einen betäubten Fuß abreiben oder eine bequemere Position einnehmen. In wenigen Minuten werden die Beschwerden verschwinden.

    Häufige Wiederholung von Taubheit ist ein Symptom der Krankheit. Akute Schmerzen treten nicht ohne ernsthaften Grund auf. Daher muss diese Pathologie behandelt werden.

    Welche Krankheiten verursachen ein Symptom?

    Taubheit wird häufig bei Osteochondrose und Rückenmarkbruch beobachtet.

    Schwere Erkrankungen wie Osteochondrose oder Hernie in der Wirbelsäule zeigen oft einen Empfindlichkeitsverlust der Füße. Gleichzeitig können unangenehme Empfindungen nicht nur im Fußbereich, sondern auch in der Hüfte oder den Wadenmuskeln lokalisiert werden.

    Um diese Annahme zu bestätigen oder zu widerlegen, muss der Patient einen Neurologen konsultieren. Für die Prüfung ist es notwendig zu tun:

    • MRI;
    • Computertomographie;
    • Röntgenbild des Bewegungsapparates;
    • Ultraschall

    Eine intervertebrale Hernie führt häufig zu einer gestörten Nervenleitung, wodurch sich Gefäßkrämpfe in den unteren Gliedmaßen entwickeln.

    Fasciitis ist eine häufige Ursache für Taubheit. Meistens wird diese Krankheit als Fersensporn bezeichnet. In der Regel erklärt es sich in dem Moment, in dem eine Person Schuhe anzieht oder beim Gehen. Akute Schmerzen entwickeln sich, wenn sich eine Person auf die betroffene Extremität verlässt.

    Die Pathologie ist unangenehm, da sich im Fußrücken ein Knochen zu bilden beginnt, der wie ein Haken aussieht. Zur Bestätigung der Diagnose ist eine orthopädische Beratung erforderlich.

    Die Krankheitstherapie steht im Zusammenhang mit der Auswahl orthopädischer Einlagen und Schuhe.

    Wenn die Ferse des linken Fußes taub wird, kann dies an einer Durchblutungsstörung liegen.

    Patienten beginnen nicht immer rechtzeitig mit der Behandlung von Krankheiten mit infektiösen oder entzündlichen Erkrankungen, die die Beine betreffen.

    Eine der häufigsten Komplikationen ist die Entwicklung von Blutgerinnseln. Bei einem Patienten mit Thrombose kann der Blutkreislauf an der betroffenen Stelle ganz oder teilweise gestört sein. Dies äußert sich häufig darin, dass sich Taubheit der Füße entwickelt.

    Kürzlich gebildete Blutgerinnsel können mit speziellen Medikamenten geheilt werden. In fortgeschrittenen Fällen werden Blutgerinnsel jedoch operativ entfernt. Darüber hinaus können Blutgerinnsel lebensbedrohlich sein. Daher muss bei Verdacht auf Thrombose so bald wie möglich mit der Behandlung begonnen werden. Es werden spezielle Vorbereitungen sowie regelmäßige Massagen angeboten.

    Welche Krankheiten haben ein Symptom wie taube Fersen? Oft hat eine solche Manifestation Spondellen, die sich mit Funktionsstörungen der Wirbelsäule entwickeln. Eine charakteristische Manifestation der Pathologie ist ein Gefühl der Taubheit. Die Krankheit manifestiert sich durch die Bildung von kleinen Vorsprüngen oder Erhebungen auf der Oberfläche der Knochen. Diese Pathologie führt zu einer Verformung der Gefäße und ihrer Funktionsweise, wodurch der normale Blutkreislauf gestört wird.

    Oft treten diese Symptome bei bösartigen Tumoren im Gehirn auf. Wenn nicht nur Taubheit, sondern auch ein Verlust der Empfindlichkeit der Haut der Füße gegenüber heißem und kaltem Wasser, kann dieses Zeichen sehr gefährlich sein.

    Notwendige Maßnahmen

    Wir können eine weitere Erkrankung unterscheiden, die mit einer Durchblutungsstörung in den Beinen zusammenhängt - die Raynaud-Krankheit. Bei dieser Krankheit hat ein Mensch das Gefühl, dass seine Beine kalt sind.

    Oft ist die betroffene Extremität bläulich, dies ist besonders bei Stress ausgeprägt. Es lohnt sich besonders zu beachten, wenn nicht nur die Fersen taub werden, sondern auch die Hände.

    Welche anderen Ursachen für Taubheit gibt es? Die Fersen können taub werden, wenn die Schuhe nicht richtig sitzen. Möglicherweise passt der Fuß nicht oder drückt stark. Wenn Sie sich für Schuhe entscheiden, müssen Sie sich auf Ihre Größe und Ihr Wohlbefinden konzentrieren.

    Bei längerer Anstrengung entwickelt sich oft das Gefühl, dass die Beine taub werden. Dies kann vorkommen, wenn Sie längere Zeit fahren oder Fahrrad fahren. In diesem Fall wird empfohlen, das Fahrzeug anzuhalten und die Beine etwas zu strecken.

    Video: Fersensporn Ursachen und Behandlung. Fersenschmerzen

    Einige von Ihnen haben wahrscheinlich ein eher unangenehmes Gefühlsphänomen wie Taubheitsgefühl an der Ferse getroffen. Manchmal ist es ein vorübergehendes Phänomen, das in wenigen Minuten auftritt und vergeht. Wenn sich jedoch die Taubheit der Ferse mehrere Tage hintereinander wiederholt, deutet dies auf eine Pathologie hin. Treten abwechselnd Beschwerden in den Fersen auf - in der linken oder rechten Ferse ist dies ebenfalls keine Norm, sondern eine Pathologie. In diesem Fall sollte man nicht auf die belastenden Konsequenzen warten, sondern sich für eine Konsultation mit einem Arzt anmelden und die notwendige Behandlung durchführen.

    Was sind taube Fersen?

    Was ist unter dem Begriff "taube Ferse" zu verstehen? Wenn in der unteren Extremität, nämlich in der Ferse, die Empfindlichkeit allmählich oder sogar stark abnimmt, wird dieser Zustand als Taubheit der Ferse definiert.

    Die charakteristischen Symptome der Taubheit können sein:

    • Kribbeln im Fuß;
    • Fühle mich kalt in den Fersen;
    • Fersenschmerz bei Bewegung und Beugung des Fußes;
    • Kribbeln in der Ferse;
    • Krämpfe

    Darüber hinaus können die oben genannten Symptome sowohl einzeln als auch in Kombination auftreten. Schmerzen und Taubheitsgefühl können von unterschiedlicher Intensität sein und ein gewisses Maß an Zunahme. Unangenehme Empfindungen unterscheiden sich in der Häufigkeit des Angriffs und in der Dauer.

    Wenn Sie verstehen, dass Sie in den Fersen und noch mehr im gesamten Fuß an Sensibilität verlieren, ist dies ein Signal, dass Sie dringend einen Spezialisten konsultieren müssen. Schließlich ist diese Reaktion für den Körper nicht normal. Nur ein Fachmann, der sich mit diesem Thema auskennt, kann feststellen, warum eine Empfindlichkeitsverletzung auftritt, die zu einer Verschlechterung des Blutkreislaufs führt. Zu diesem Zweck werden spezielle Diagnoseverfahren angewendet, die (in einigen Fällen) auf die Konsultation eines Neurologen, eines Kardiologen und eines Therapeuten zurückgreifen. Schauen wir uns die möglichen Ursachen für Taubheit der Ferse oder den vollständigen Verlust der Empfindlichkeit des Fußes an.

    Ursachen für Taubheitsgefühl in der Ferse

    Wenn Ihre Ferse angefangen hat, taub zu werden, sollten Sie nicht sofort in Panik geraten. Ja, im Internet können Sie eine Vielzahl von Quellen finden, bei denen es heißt, dass das linke Bein bei einer Person taub ist, was auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen hindeutet. Dies ist jedoch eine grundsätzlich falsche Theorie, die nur durch Vermutungen unterstützt wird und nicht durch wissenschaftliche und medizinische Fakten. Wenn Sie alle Gründe zusammenstellen, aus denen die Taubheit der Ferse beobachtet werden kann, erhalten Sie die folgende Liste:

    • Erhöhte Müdigkeit - wenn Sie sich nachts nur wenig ausruhen und nicht genug schlafen, können Sie periodische Taubheit der Ferse und der Gliedmaßen als Ganzes verspüren.
    • Negative Auswirkungen von Stress;
    • Mangel an Vitaminen und Mineralien im Körper;
    • Verringerung der Schutzfunktionen des Körpers;
    • Anhaltender Alkoholmissbrauch;
    • Hypodynamie oder sitzender Lebensstil.

    Alle diese Faktoren wirken sich nicht nur direkt auf das Auftreten von Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen aus, sondern auch auf das Auftreten anderer Pathologien.

    Wenn die Ursache der Taubheit der Ferse in Ihrem speziellen Fall hinter einem ähnlichen Lebensstil liegt, müssen Sie ihn nur anpassen, Ihre Ernährung und den Schlaf anpassen, mehr Bewegung und Spaziergänge an der frischen Luft hinzufügen und nur dann können wir darüber sprechen entweder Ergebnis.

    Der schwierigste klinische Fall liegt vor, wenn Taubheit in direktem Zusammenhang mit einer Erkrankung des Körpers oder einer Pathologie der inneren Organe steht. Dies bedeutet, dass für die abschließende Aussage der Diagnose eine Reihe von Tests und eine vollständige Diagnose erforderlich sind, um eine wirksame Behandlung vorzuschreiben.

    Video: Risse an den Fersen der Ursache, Behandlung. Wie rissige Fersen loswerden

    Krankheiten als Ursache für Taubheitsgefühl in der Ferse

    Betrachten wir nun die Krankheiten, die zu einem Verlust der Fersensensibilität führen können. In der Regel werden sie definiert als:

    • Pathologische Durchblutungsstörungen beim Menschen;
    • Elastizitätsverlust der Gelenke infolge negativer äußerer Einflüsse;
    • Pathologische Verdrehung der Nervenenden;
    • Störungen des Zentralnervensystems - Neuropathie, Neuralgie sowie andere Erkrankungen, die mit menschlichen Nervenenden zusammenhängen. Unabhängig bestimmen, was genau eine Verletzung im Körper ist, und noch mehr - um eine Diagnose zu stellen - ist dies nicht akzeptabel. Sie könnten sich irren, und der Preis für diesen Fehler kann nicht rückgängig gemacht werden.
    • Arthritis;
    • Osteochondrose;
    • Der Entzündungsprozess im Körper, nämlich in den Gliedmaßen, führt zur Blockierung der Nervenfunktion. Infolgedessen klagt der Patient über Kribbeln in den Gliedmaßen sowie Taubheit der Füße und Fersen;
    • Zwischenwirbelhernie der Wirbelsäule;
    • Pathologische Erkrankungen der Blutgefäße, nämlich - Thrombose, Krampfadern, Durchblutungsstörungen;
    • Sporn am Fuß oder anderer medizinischer Name - Fasziitis;
    • Diabetes mellitus;
    • Bösartige oder gutartige Tumoren;
    • Infektionskrankheiten.

    Erhalten Sie eine zuverlässige Antwort, unterstützt durch eine umfangreiche Liste von Tests und Untersuchungen, die Sie nur von einem Arzt erhalten können. Zögern Sie nicht und spekulieren Sie nicht über Ihre Gesundheit und wenden Sie sich an die medizinische Einrichtung.

    Wie behandelt man Fersenstaub?

    Wie behandelt man Fersenstaub? Es gibt keine eindeutige Antwort auf diese Frage, bis Sie eine vollständige Diagnose abgeschlossen haben, um die wahre Ursache der Pathologie zu ermitteln.

    Versuchen Sie zunächst mehr Zeit für den vollwertigen Schlaf, für frische Luft und für die Vitamintherapie. Dies sind wirklich einfache Verfahren, die zu einer erheblichen Verbesserung des Wohlbefindens führen.

    Um die Empfindlichkeit der Ferse vollständig wiederherzustellen, können Sie auf einige Techniken zurückgreifen. Sie basieren jedoch wiederum ausschließlich auf Ultraschall, Blutuntersuchungen und MRT.

    Folgende sind die häufigsten Behandlungen:

    • Drogentherapie, die darauf abzielt, den Entzündungsprozess im Körper zu reduzieren, sowie die Beseitigung von Krankheiten, die zu Taubheit der unteren Extremitäten führen können;
    • Physiotherapie;
    • Einwirkung von Kälte und Laser;
    • Körperliche Aktivität;
    • Verschiedene Verfahren, die den Blutkreislauf deutlich verbessern;
    • Massage
    • Spezielle therapeutische Diät;
    • Vitamintherapie.

    Taube Fersen

    Die Ferse ist nicht der empfindlichste Teil des Fußes, aber wenn eine Person darauf stößt oder auf ein Objekt tritt, erkennt sie, dass es viele Nervenenden gibt, die sorgfältig geschützt sind und beim Gehen nicht gefühlt werden. Wenn man auf den Fuß tritt, manifestiert sich die Ferse seltsam, sie backt, es scheint, als würde eine kleine elektrische Spannung vorübergehen - so manifestiert sich die Taubheit der Ferse. Unangenehm empfinden und auf schwere Krankheiten hinweisen.

    Manifestationen der Taubheit

    • Kribbeln im Fuß. Fühlt sich in jeder Körperposition, in einem ruhigen Zustand oder bei einer Belastung der Beine an.
    • Fühle mich kalt in der Ferse.
    • Schmerzen in den Fersen während der Flexion des Fußes, beim Gehen, Laufen, Radfahren. Auf Fersen zu gehen wird schwierig, manchmal unmöglich.
    • Kribbeln
    • Krämpfe Fersen, Füße.

    Die Manifestation der Symptome ist gering und nimmt allmählich zu, wenn sie durch eine Krankheit verursacht wird. Wenn die Ursache eine Verletzung oder Infektion war, sind die Symptome hell und entwickeln sich schnell. Es gibt möglicherweise einen Faktor für Taubheit, manchmal mehrere. Die Ursachen der Taubheit sind vielfältig, die Folgen sind unangenehm und irreversibel.

    Die Gründe, warum die Ferse taub ist

    • Die Niederlage der Nervenwurzel beim Verlassen der Wirbelsäule. Treten aufgrund von Hernien, Tumoren und Erkrankungen des Knochengewebes der Wirbelsäule auf, mit Verschiebung der Bandscheiben.
    • Läsion des N. medialis oder lateralis plantaris. Wenn sie nah an dem Knochen sind, der die Ferse bildet. Mit einem kräftigen Schlag, einem Sprung, einer ständigen Belastung der Ferse (Tragen von Fersen, unbequemen Schuhen, unregelmäßigem Gang) werden die Nerven beschädigt oder eingeklemmt, die Empfindlichkeit des Teils des Beins, für das sie verantwortlich sind, geht verloren.
    • Einnahme eines Fremdkörpers, beispielsweise Splitter. Es verursacht entzündliche Prozesse, manifestiert sich in Form von Schmerzen, heiße Oberfläche der Ferse. Absterben eines Teils des Gewebes aufgrund von Läsion und Taubheit.
    • Fußparese - eine Erkrankung, deren Ursachen in der Niederlage bestimmter Teile des Gehirns liegen. Manifestiert durch Schwächung der Muskeln, was zu Schwierigkeiten beim Biegen des Fußes und beim Anheben des Vorderteils führt. Die Belastung der Ferse nimmt zu und führt zu einem Empfindlichkeitsverlust.
    • Fersensporn - Wachstum am Fersenknochen, der beim Gehen unglaubliche Schmerzen verursacht. Der Sporn infiziert die Gewebe und Nerven des Fußes so sehr, dass er die Ferse betäubt.

    Dies sind die Hauptgründe für taubere Fersen. Sie reichen aber aus, um den Alarm auszulösen und die Behandlung zu beginnen.

    Was ist gefährlich taub Fersen

    Es ist nicht gefährlich, dass die Ferse taub ist, die Krankheiten, die sie verursachen, sind gefährlich. Ein Empfindlichkeitsverlust ist mit folgenden Problemen verbunden:

    • Schäden am Gewebe des Fußes aufgrund der Tatsache, dass Sie keinen Schmerz fühlen oder sich viel schwächer fühlen, können Sie die Aufprallkraft beim Springen, Laufen oder Stolpern auf einen scharfen Gegenstand nicht berechnen;
    • Verschlechterung des Gangs, Unfähigkeit, den Fuß zu beugen oder auf die erforderliche Höhe anzuheben;
    • Entzündungsprozesse, die sich auf andere Gewebe, abgestorbene Haut und Muskeln ausbreiten, sind ein idealer Nährboden für Krankheitserreger.

    Die Gefahr besteht nicht bei geheilten Krankheiten, die zu taubem Absatz führen:

    • Schäden an den Nerven, deren Klemmen zwischen den Bandscheiben kann zu Behinderungen führen. Hängt davon ab, welcher Nerv betroffen ist und von wie viel.

    Die Folgen von Erkrankungen, die Taubheit im Fuß verursachen, sind gefährlich für Gesundheit und Leben. Es ist wichtig, sich bei den ersten unangenehmen Symptomen einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen und die Ursachen für die Ursache und Taubheitsgefühle der Ferse zu beseitigen.

    Prävention

    Damit Ihre Fersen nicht taub werden, müssen Sie Ihre Beine und Ihren gesamten Körper in einem gesunden Zustand halten, um sie nicht negativen Einflüssen von außen auszusetzen, um sich um Ihre Gesundheit zu kümmern. Betrachten Sie die grundlegenden Möglichkeiten, um Taubheit zu vermeiden:

    • Wenn eine Person sitzende Tätigkeit hat, ist es notwendig, die Position des Körpers und der Beine von Zeit zu Zeit zu ändern, um keine Blutstillung zu verursachen, Ödeme, die mit dem Tod von Geweben behaftet sind, das Auftreten einer Infektion in ihnen. Es ist am besten, zwischen der Arbeit eine Pause einzulegen und ein wenig zu gehen, vorzugsweise an der frischen Luft, oder Übungen zu machen. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie den Fuß trainieren, indem Sie direkt am Tisch sitzen und alle verfügbaren Bewegungen ausführen.
    • Sport treiben, bei dem die Füße und ihre Verletzung nicht zu stark beansprucht werden;
    • Setzen Sie sich nicht Stress und Gefühlen aus. Sie stören die Arbeit des Herzens und anderer Organe, die für Stoffwechselprozesse verantwortlich sind und Gewebe mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen.
    • Richtig essen, die notwendige Menge an Vitaminen und Mineralien in die Ernährung einbeziehen, Junk Food vermeiden, alkoholische Getränke;
    • aufhören zu rauchen, vermeiden Sie Orte, wo es passiert. Tabakrauch infiziert Blutgefäße, zerstört deren Wände, verursacht Krämpfe;
    • regelmäßig einen Massagetherapeuten aufsuchen. Während der Massage verbessert sich die Durchblutung, alle Muskeln und Gewebe beginnen zu arbeiten - dies ist für den gesamten Körper von Vorteil, nicht nur für die Beine.
    • Verwenden Sie spezielle Fußpflegemittel: Peelings, die die Haut reinigen, die Keratinpartikel abblättern; Cremes - erweichen, verbessern den Stoffwechsel, befeuchten;
    • Bei bakteriellen oder Pilzinfektionen sollten Sie einen Arzt zur Behandlung aufsuchen. Gleichzeitig ist es wichtig, alle Vorschriften einzuhalten und die Hygiene der Füße zu überwachen.
    • Schuhe spielen eine bedeutende Rolle. Es ist notwendig, es sehr sorgfältig auszuwählen, damit es der Größe des Fußes entspricht, nicht drückt und im Gegenteil nicht abhängt. Die Schuhe sollten auf einer kleinen Ferse mit guter Wölbung liegen und eine Dämpfungsfunktion erfüllen. Es ist wichtig, dass es aus echtem Leder oder Stoff besteht - dies lässt Ihre Haut atmen. Darüber hinaus führt zu grobes künstliches Material zu Verletzungen des Fußes und Hornhaut;
    • Wenn Schnitte oder Quetschungen den beschädigten Ort richtig behandeln müssen. Wenn die Wunde offen ist, muss sie mit einem Antiseptikum gewaschen und geschmiert werden: Peroxid, Grün, Jod. Bei schweren Verletzungen lohnt es sich, beispielsweise aus geriebenen Kartoffeln eine Kompresse auf das Bein zu legen und so schnell wie möglich ins Krankenhaus zu gehen. Sie führen eine Diagnose durch, um festzustellen, ob eine Fraktur oder Luxation vorliegt.

    Die Vermeidung der Krankheit ist viel einfacher und kostengünstiger (für Geld, Zeit und Nerven) als die Behandlung. Es ist wichtig, sich an alle zu erinnern, die leben und das Leben genießen möchten.

    Weitere Artikel Über Füße