Pilz

Ratschläge für Wehrpflichtige - Plattfußlosigkeit in der Armee, nehmen sie es?

Übermäßige Belastungen sind bei einer Reihe von Erkrankungen des Bewegungsapparates grundsätzlich kontraindiziert. Daher gibt es bestimmte Standards, die von der Armee ausgenommen sind. Tatsächlich ist für viele junge Menschen im militärischen Alter die Frage, ob sie mit flachen Füßen in die Armee gehen und mit welcher Pathologie die Befreiung gewährt wird.

Die Notwendigkeit einer frühzeitigen Erkennung der Krankheit

Beim Besuch einer Kindereinrichtung werden Kinder regelmäßig einer Untersuchung unterzogen, bei der die Krümmung von ein oder zwei Füßen sichtbar wird. Die rechtzeitige Erkennung der Pathologie erhöht die Wahrscheinlichkeit, die Deformität zu korrigieren. Baby Flatfoot einfach zu verstellen. Manchmal vergeht es von alleine, wenn sich das Kind entwickelt. Die Informationen, an die sich der Junge über die Tatsache erinnerte, dass er einmal ein ähnliches Problem festgestellt hatte, geben ihm die Gewissheit, dass ein Militärpass für die Gesundheit zur Verfügung gestellt wird. Während der Passage der Militärärztlichen Kommission wird dieser Mythos jedoch vertrieben. Von der früher entdeckten Pathologie ist zum Zeitpunkt der Reifung keine Spur mehr vorhanden.

Plattfußgruppen

Es gibt Dokumente, die eine Liste von Krankheiten enthalten, wenn der Militärdienst kontraindiziert ist. Sie können zu Komplikationen führen, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Die 2017-Liste der Krankheiten bietet auch Methoden zur Bestimmung der einzelnen Pathologien. Artikel 68 enthält Informationen darüber, wie Plattfüße nicht in die Armee gebracht werden.

  • Plattfuß des ersten Grades. Entspricht der Kategorie Fitness A, die Zulassung zum Militärdienst. Plattfuß 1 kann kein Hindernis sein.
  • Krankheit des zweiten Grades. Vor einigen Jahren erlaubte eine solche Diagnose aus gesundheitlichen Gründen den Besitz einer Militärkarte. Hat die Armee heute mit flachen Füßen 2 Grad? Die kürzlich verabschiedeten Änderungsanträge weisen auf einige Einschränkungen bei der Erfüllung der Militärpflicht hin. In Gegenwart bilateraler Plattfußlosigkeit 2. Grades ist der junge Mann nicht dazu bestimmt, dort zu dienen, wo er eine ausgezeichnete Gesundheit haben muss. Das Wehrpflichtige wird der Kategorie B zugeordnet, wodurch er in anderen militärischen Einheiten dienen kann. Die flache Plattfußstellung von Grad 2 ist kein Hindernis für den Service, wenn der Biegungswinkel 155 Grad nicht überschreitet und seine Höhe mehr als 17 mm beträgt.
  • Der dritte Grad der Pathologie und der vierte Grad verursachen ernsthafte Beschwerden. Die Kategorien C und D werden zugewiesen, wenn Probleme mit den Gelenken auftreten. Es spielt keine Rolle, quer oder längs Plattfuß 3 Grad sichtbar. Der Winkel beträgt mehr als 155 Grad und die Höhe beträgt nicht mehr als 17 mm. Die begleitende deformierende Arthrose stellt auch eine Diagnose dar, die den Dienst stört: In dieser Situation wird das Knorpelgewebe zerstört und der Entzündungsprozess schreitet voran und verursacht Komplikationen. All dies wird von starken Schmerzen begleitet. Bei Krankheit 3 ​​und 4 Grad in der Armee nicht anrufen.

Verlassen Sie sich nicht auf Gerüchte und Spekulationen, fragen Sie sich, ob sie etwas brauchen oder nicht dienen. Es ist besser, die bestehenden Gesundheitsprobleme im Voraus zu erkennen und sorgfältig die Dokumente zu studieren, aus denen hervorgeht, inwieweit Plattfüße nicht in die Armee gebracht werden.

Diagnose

Heute gibt es verschiedene moderne Erhebungsmethoden,

  • Röntgen Das Bild wird aus zwei Blickwinkeln aufgenommen. Wenn Pathologie festgestellt wird, wird ihr Stadium bestimmt.
  • Computertomographie.
  • Plantografie. Dank spezieller Ausrüstung wird ein Fußabdruck erstellt, mit dem bestimmt werden kann, wie sich die Last unter dem Fuß verteilt.

Der Orthopäde diagnostiziert die Krankheit anhand der Ergebnisse der Diagnose. Das Militärkommissariat legt fest, wie ein Wehrdienst mit der offengelegten Plattfußlosigkeit möglich ist. Die Pathologie ist longitudinal, wenn der Fuß scheinbar nach innen oder quer zu kollabieren scheint - er ist durch die Expansion des vorderen Teils gekennzeichnet. Bei einem gesunden Fuß beträgt die Biegung 126–131 Grad und die Höhe beträgt 39 mm. Bei der Frage, ob sie mit flachen Füßen zur Armee gebracht werden, hat der Grad der Abweichung dieser Parameter einen großen Einfluss.

Infolge der durch die Quer- oder Längskrümmung ungleichmäßig verteilten Lasten treten starke Schmerzen auf, die sich allmählich auf andere Teile des Bewegungsapparates ausbreiten. Dies erklärt, warum sie nicht mit flachen Füßen zur Armee gehen. Fehlende Behandlung führt zu einer Abflachung des Fußes in einen Zustand, in dem die Bewegung eingeschränkt werden kann. Irreversible Folgen, die sich daraus ergeben, werden nur durch chirurgischen Eingriff beseitigt.

Mit flachen Füßen in der Armee

Bei einem oder zwei Grad der Pathologie sollten Sie versuchen, das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern, wenn der junge Mann zur Armee gebracht wurde. Moderne Armeeschuhe ermöglichen es einer Person, sich bei der Verformung des Fußes wohl zu fühlen. Spezielle orthopädische Einlagen, die den Fußgewölbe unterstützen, kommen zur Rettung. Dies reduziert die Belastung der Gelenke und reduziert die Schmerzen. Es wird empfohlen, Einlagen nach ihrem Alter zu wählen, sie täglich zu bauen und zu tragen. Es ist wichtig, dass die Sohle des Schuhs nicht abgenutzt wird, da sonst die Einlagen mehr schaden als nützen.

Eine andere Behandlungsmethode ist die Massage, die die Durchblutung verbessert und die Funktionen des Fußes wiederherstellt. Einfache Übungen können Sie vor dem Schlafengehen machen

  • Führen Sie kreisende Bewegungen der Füße aus.
  • Barfuß auf der Reliefoberfläche laufen.
  • Sammle kleine Gegenstände mit den Zehen.
  • Abwechselnd auf Fersen und Socken gehen.

Bei Plattfüßigkeit 2. Grades in der Armee kann die Krankheit fortschreiten: Wenn sich der Zustand verschlechtert, treten Schmerzen auf, müssen Sie die medizinische Einheit aufsuchen. Fälle von Plattfüßen sind nicht ungewöhnlich. Um den Verlauf der Krankheit zu kontrollieren, kann ein junger Mann für einige Zeit in ein Armeekrankenhaus eingeliefert werden. Wenn die Schmerzen zunehmen, wird das Wehrpflichtige von der Armee beauftragt, sich einer Behandlung zu unterziehen, die vom Orthopäden ernannt wird. Wenn 2 Grad Plattfuß festgestellt wird, ist es unwahrscheinlich, dass die Krankheit vollständig beseitigt wird. Daher sollte die Armee in der Armee etwas auf diese Krankheit achten, als Plattfüße.

Video

Video - Plattfuß und Armee

Beratung des Rekruten

Wenn Sie zur Kommission im Militärbeamtenamt gehen, müssen Sie alle medizinischen Dokumente mitnehmen, die den dritten Grad des Plattfußes bestätigen. In ihrer Abwesenheit können sie einen anderen Grad angeben, zu dem sie mit Plattfüßen zur Armee gehen.

Die beim Militärbeamten eingereichten Schlussfolgerungen sollten von staatlichen Institutionen abgegeben werden. Dokumente von privaten medizinischen Gewaltzentren haben nicht.

Sichtkontrollen sind illegal. Grundlage für die Diagnose sind nur medizinische Dokumente.

Wenn also die Diagnose „Plattfuß 3. Grades“ gestellt wird, wird ein junger Mann der Reserve gutgeschrieben. Die verbleibenden Formen der Krankheit befreien den jungen Mann nicht vom militärischen Eid und können zur Armee eingezogen werden.

Bringen sie mit flachen Füßen zur Armee

Der Staat stellt ernsthafte Anforderungen an den Gesundheitszustand zukünftiger Soldaten. Gleichzeitig hat sich die Liste der möglichen Krankheiten, die den Militärdienst nicht beeinträchtigen, erweitert, wobei die Ebenheit von 2 Grad auf die Liste verweist.

Grad Plattfuß und Wehrpflicht

Bis vor kurzem war ein "Rückzug" aus der Armee mit der zweiten Stufe des Plattfußes möglich. Nach Erhalt der Kategorie "B3" wurde eine Befreiung oder Stundung vom Wehrdienst ausgestellt. In Anbetracht der neuen Gesetzesänderungen vom 1. Januar 2014, die noch in Kraft sind, beeinträchtigt der zweite Grad der Plattfußlosigkeit den Dienst in den Streitkräften nicht. Es gibt keine Verzögerung. Auf die Frage: "Nehmen sie plattfüßig in die Armee?" - Die Antwort lautet: "Sie werden die Truppen mit den ersten Entwicklungsstufen aufnehmen." Die Freigabe oder Stundung erfolgt in den Klassen 3 und 4. Die Art der Krankheit ist in Grade eingeteilt:

  • 1 Grad, Eignung für Kategorie "a" - der Winkel der Längsneigung des Fußes beträgt nicht mehr als 140 Grad, die Fußhöhe beträgt bis zu 25 mm. Eine Wehrpflichtige mit einem gewissen Maß an Plattfuß muss dienen und wird nicht funktionieren.
  • 2 Grad, Eignung für die Kategorie „B3“ - der Neigungswinkel des Fußes in Längsrichtung beträgt nicht mehr als 155 Grad, die Höhe beträgt bis zu 24 mm. Das Wehrpflichtige ist verpflichtet, in der Armee zu dienen, um zu vermeiden, wird es nicht gelingen.
  • Grade 3 und 4, die Eignung für die Kategorie „b“ ist kompliziert, der Neigungswinkel für die Kategorie beträgt mehr als 155 Grad und die Höhe - weniger als 17 mm. Bei beiden Krankheitsgraden ist die Freilassung oder der Aufschub vom Militärdienst gegeben.

Mit 3 und 4 Grad Plattfuß sind Rekruten vom Militärdienst befreit und werden für Friedenszeiten in die Reserve der Streitkräfte aufgenommen. Ein militärischer Ausweis wird nach Bestätigung des Plattfußes und mit Skoliose ausgestellt. Der Faktor wird durch die Tatsache erklärt, dass 3 und 4 Stufen der Plattfüße ausgeprägte Symptome haben:

  1. Schmerzsyndrome in den Knie-, Hüft- und Knöchelgelenken;
  2. Exostosen;
  3. Kontraktion der Finger;
  4. Das Vorhandensein von Arthrose des Fußes;
  5. Die Möglichkeit der Krümmung des Skeletts des Bewegungsapparates;
  6. Das Auftreten von Skoliose.

Überprüfen Sie den Plattfuß im Militär, Röntgen

Mitarbeiter des militärischen Rekrutierungsbüros wenden zunächst eine konservative Methode an, um die Plattfuß - Plantografie zu überprüfen und das Vorhandensein von Flachfuß "per Auge" zu bestimmen. Eine Schicht Jod oder Fettcreme (oder Butter) wird auf den Fuß des Rekruten aufgetragen, der junge Mann kommt mit einem „markierten“ Fuß auf ein leeres Blatt A4-Papier. Auf der verbleibenden Spur diagnostizieren Vertreter des militärischen Rekrutierungsbüros den Grad des Plattfußes.

Eine weitere Methode zur Überprüfung des Plattfußes in einem Militärregistrierungs- und Einstellungsbüro besteht darin, eine Fußkontrolle mit einer Hand durchzuführen. Das Konskript wird geradeaus. Ein Angestellter des militärischen Rekrutierungsbüros schiebt seine Hand von der Seite der inneren Aussparung unter die Innenfläche des Fußes. Wenn der Fuß gesund ist, gehen die Fingergelenke zu einer halben Phalanx unter der Kerbe. Wenn die Fingergelenke weniger als die Phalanx gehen oder gar nicht gehen, wird Plattfuß diagnostiziert, der Rekrut wird zum Röntgen geschickt.

Mit der Bestätigung von 3 Grad Plattfuß wird die Gültigkeit des Rekruten an das Röntgenbild des Fußes mit einer taktilen Belastung im Röntgenraum gesendet. Ein Röntgenbild wird mit detaillierten Beschreibungen einer entwickelten Krankheit in den Rekrutierungsfall eingenäht. Vorbehaltlich der Röntgenbestätigung 3 Grad erhalten eine militärische ID. Bei der Feststellung von Röntgenbildern der ersten Stufe der Plattfußlosigkeit kann der Rekrut nicht abgestoßen werden, der Soldat geht in die Armee, es besteht kein Zweifel an der Eignung.

Anzeichen für eine Weiterentwicklung des Plattfußes

Plattfüße - eine heimtückische Krankheit, die sich lange Zeit nicht manifestiert und bis zu einer bestimmten Zeit keine Unannehmlichkeiten verursacht. Die ersten Anzeichen von Plattfuß und Skoliose sind das Auftreten eines Knöchels in den Gelenken des Bewegungsapparates des menschlichen Skeletts und Schmerzen in der Lendengegend. In einigen Fällen können Kopfschmerzen auftreten.

Seit den ersten Knirschen in den Knie-, Knöchel- und Hüftgelenken, bis das Gelenk vollständig zerstört ist, ist eine lange Zeit vergangen, die sich über mehrere Jahre entwickelt hat. Das Auftreten von Knirschen in den Knien, Knöchelgelenken und in den Hüftgelenken deutet darauf hin, dass das Knorpelgelenkgewebe aufgrund des Verlusts der Abwertungsfunktionen der Fußbögen mit dem Zerstörungsprozess begonnen hat.

Die Zeit der Zerstörung des Gelenks verkürzt sich mit zunehmender körperlicher Anstrengung schneller, die Stoßkraft auf das Gelenk ist größer als beim normalen Gehen oder Laufen. Die Belastung der Gelenkflächen bei gegenseitiger Belastung führt zu schwerwiegenden Folgen. Um den Prozess des chirurgischen Eingriffs zu vermeiden, ist es erforderlich, eine Behandlung der Plattfußlosigkeit in den frühen Stadien durchzuführen.

Behandlung von Plattfuß in der Armee

Die Militäruniform der Soldaten wurde modernisiert, statt schwerer Segeltuchschuhe trugen die Soldaten bequeme Barette. Für einen komfortablen Service, zur Verringerung der Belastung der Gelenke und des Fußes, wurden spezielle orthopädische Einlagen entwickelt - Einlagen. Sie stützen den longitudinalen Quergewölbe des Fußes, entlasten ihn und erfüllen die Funktion der federnden Dämpfung, wodurch das Gehen und Entladen des Kniegelenks behindert wird. Dadurch werden schwerwiegende Folgen vermieden und die Gelenke entlastet, während der Manifestation die Schmerzsyndrome reduziert.

Wählen Sie orthopädische Einlagen, abhängig vom Alter, Körperbau und den kommenden körperlichen Anstrengungen. Es wird empfohlen, orthopädische Einlagen täglich zu tragen, einschließlich der Zeit nach dem Militärdienst. Andernfalls können Komplikationen auftreten. Die Baskenmützen der Armee sind in gutem Zustand, um Einlagen mit sich zu tragen, die Sohle sollte nicht abgenutzt sein, sonst ist die orthopädische Einlage nicht nützlich, im Gegenteil, sie verursacht eine Schädigung des kranken Fußes.

Die Selbstmassage kranker Füße vor dem Zubettgehen ist eine wirksame Methode zur Bekämpfung von Plattfüßen unter Armeebedingungen. Massageaktionen helfen, die Durchblutung zu verbessern, bringen die Muskeln in den Modus der Wiederherstellung der Arbeitsfunktionalität und helfen, die Schockwirkung der Gelenke zu verhindern. Die Massage der Knöchelgelenke und Füße löst übermäßige Verspannungen und Ermüdung der Beine und verbessert den Schlaf.

Die Behandlung von flachen Füßen ist unter anderem mit Hilfe einfacher Gymnastikübungen zulässig:

  1. Socken in entgegengesetzte Richtungen strecken: sich abwechselnd mit dem Strecken von sich selbst;
  2. Bewegung der Füße im Kreis;
  3. Zuversichtlich, auf den Fersen zu gehen;
  4. Intensives Gehen auf den Socken;
  5. Beugung und Streckung der Muskeln des Sprunggelenks;
  6. Barfußlaufen bei verschiedenen Unregelmäßigkeiten;
  7. Manipulationen zum Sammeln kleinster Objekte mit den Fingern der Füße: Kappen für Stifte, Knöpfe, Durchführungen für Gewinde.

Die Hauptaufgabe bei der Behandlung von Plattfüssen unter den Lebensbedingungen der Armee besteht in Geduld und ständigen Übungen, sogar zweiminütigem Turnen vor dem Zubettgehen, einer Massage in Kombination mit dem Tragen orthopädischer Einlagen.

Wie flache Füße werden nicht in die Armee aufgenommen

Männer mit Skoliose und Plattfuß dritten oder vierten Grades werden nicht zum Militärdienst rekrutiert. Plattfuß dritten Grades ist längs und quer. Wenn ein junger Mensch einen transversalen Plattfuß entwickelt hat und keine Anzeichen von Arthrose oder Skoliose vorhanden sind, ist die Möglichkeit eines Einsatzes in der Armee nicht ausgeschlossen. Bei einer Längsveränderung des Fußes wird die Entwicklung von Symptomen der Krankheit beobachtet: Arthrose, Osteochondrose, Skoliose. Die Entwicklung der longitudinalen Plattfüsigkeit geht einher mit ständigen Schmerzen in den Füßen, selbst bei leichter körperlicher Anstrengung, ein Wehrdienst ist für junge Männer mit fortgeschrittener Plattfußkrankheit nicht möglich.

Bei der Behandlung schwerer Ausmaße der Krankheit ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich, nach der Operation wird die Rehabilitationszeit um Monate verlängert.

Was ist mit dem Fortschritt von Plattfuß im Service zu tun?

In den Fällen, in denen die Skoliose oder der Flatfoot-Syndrom Grad 2 während des Militärdienstes voranschreitet, treten Schmerzsyndrome in den Füßen, Knien und im unteren Rückenbereich auf. Es ist angezeigt, dass Sie sich mit der medizinischen Sanitäreinheit in Verbindung setzen. Wenn Sie im Krankenhaus liegen, müssen Sie die Funktionsfähigkeit der Füße überprüfen. Wenn die Schmerzen während der Skoliose zunehmen, verstärkt durch ständige Ermüdung, sollte das Inbetriebnahmeverfahren von der Armee abgeholt werden, dann einen orthopädischen Chirurgen konsultieren und sich einer vorgeschriebenen Behandlung unterziehen.

Bringen sie mit flachen Füßen zur Armee

Bürger des militärischen Zeitalters verfügen bereits vor Beginn der Wehrpflicht über ausreichende Informationen darüber, welche Krankheiten sie nicht in die Reihen der Streitkräfte aufnehmen. Einer von ihnen ist Plattfüße. Gehen sie 2018 mit flachen Füßen zur Armee? Lassen Sie uns diese Frage sorgfältig prüfen.

Ab dem frühen Vorschulalter werden Kinder regelmäßig auf das Vorhandensein von Krankheiten, insbesondere Plattfuß, untersucht. Da Plattfüße im Alter schwerwiegende Komplikationen verursachen können, müssen sie während der Entwicklung des Kindes obligatorisch und sofort behandelt und angepasst werden. In der Regel haben die meisten Kinder einige Probleme, daher erinnern sich die meisten Rekruten an den Gedanken, dass die Krankheit definitiv vorliegt.

Ungefähr aus der Zeit nach der Perestroika gibt es unter den jungen Männern das Gerücht, dass sie mit dieser Krankheit definitiv nicht in die Armee aufgenommen werden. Dies ist völlig falsch, da der wichtigste Teil der Informationen ausgelassen wurde, nämlich der Grad, das Vorhandensein von Komplikationen usw. Die Mythen, die durch dieses Gerücht entstehen, werden zerstreut, wenn ein junger Mann eine ärztliche Untersuchung besteht, wenn er beim Militär registriert und beim Wahllokal registriert wird. In der Regel erhält ein solcher junger Mann von dem Chirurgen eine Aufzeichnung von "fit für die Armee".

Was ist das Ergebnis davon? Das Dokument, das den Anlass für eine Beschwerde bei Vorhandensein der einen oder anderen Krankheit gibt - "Zeitplan für Krankheiten", ist das Hauptdokument für die Beurteilung der Eignung der Armee. In seiner Ausgabe für 2018 gibt es Informationen über alle Krankheiten, bei denen sie in die Armee gebracht wurden, eine Verspätung oder eine Befreiung von der Wehrpflicht sowie ein Verfahren zur Bestätigung des Vorliegens von Krankheiten, einschließlich Plattfuß. Es geschieht übrigens 1, 2, 3 und 4 Grad.

Um Ihre Krankheit gut auf das Ärzteamt vorzubereiten, dürfen wir nicht vergessen, dass die Wehrpflicht am 1. April im Frühjahr und am 1. Oktober im Herbst beginnt.

3 Grad flache Füße

Im Hauptnormalisierungsdokument heißt es, dass die Längsfußneigung von 3 Grad sowie 3 und 4 Grad in Querrichtung der Grund für die Freilassung eines Bürgers aus der Armee sei. Es spielt keine Rolle, ob Schmerzen vorhanden sind oder nicht, aber das Vorhandensein ist ein Hinweis auf die Wirkung von Artikel 68. Das Vorhandensein der Krankheit "deformierende Arthrose der Fußgelenke" zusammen mit der betrachteten Schwere der zugrunde liegenden Erkrankung ist eine eindeutige Einstufung in die Kategorie "B". Mit anderen Worten kann davon ausgegangen werden, dass das Vorhandensein von drei Stufen der Plattfußlosigkeit der Grund für den Rückzug aus der Wehrpflicht ist.

Wenn Sie Hilfe bei der Befreiung von der Wehrpflicht auf flachen Füßen benötigen, können Sie sich unter der Telefonnummer 8 (800) 775-10-56 für eine kostenlose Beratung anmelden oder Ihre Nummer hier angeben.

Plattfüße 2 Grad

Das Vorhandensein von flachen Füßen mit einem solchen Grad wirft die meisten Fragen auf, da die Diagnose häufiger ist als die vorherige. Vor einiger Zeit mit seiner Präsenz in der Armee nahm nicht. Im Jahr 2014 änderte sich jedoch das wichtigste aufsichtsrechtliche Dokument und die Situation änderte sich.

Plattfuß 1 Grad

Das Vorhandensein dieser Diagnose verursacht keine Hindernisse für den Militärdienst, und dem Dokument "Schedule of Diseases" zufolge wird die eine oder andere Kategorie der Gebrauchstauglichkeit der Streitkräfte der Russischen Föderation einem Wehrpflichtigen zugewiesen, der einen bestimmten Dienstposten eines Bürgers oder die Mitgliedschaft in einem bestimmten Militärdienst betrifft.

Es ist wichtig anzumerken, dass das Dokument „Schedule of Diseases“ so verfasst ist, dass nur Krankheiten eingeschlossen werden, die tatsächlich die Erfüllung der militärischen Pflichten stören und die während des Dienstes in der Armee Komplikationen „anhäufen“ und das zukünftige Leben eines Bürgers beeinträchtigen können.

Wie kann man die Armee mit Plattfüßen vermeiden?

Es macht keinen Sinn zu glauben, dass der junge Mann aus der Wehrpflicht bei den Streitkräften der Russischen Föderation entlassen wird, nur weil sich in der Kindheit das Vorhandensein von Plattfüßigkeit gezeigt hat, da nur Personen diagnostiziert wurden, bei denen diese Krankheit diagnostiziert wurde. Ein Wehrpflichtiger, der gerade an einem solchen Leiden leidet, weiß es genau, und diese Krankheit prägt seinen Alltag. Es ist kaum möglich, es aus Versehen zu erkennen, aber es gibt mehr als nur solche Fälle.

Wenn Sie Hilfe bei der Befreiung von der Wehrpflicht auf flachen Füßen benötigen, können Sie sich unter der Telefonnummer 8 (800) 775-10-56 für eine kostenlose Beratung anmelden oder Ihre Nummer hier angeben.

Wie flache Füße werden nicht in die Armee aufgenommen

Jeder junge Mann, der unter Plattfüßigkeit leidet, ist am Erreichen des Entwurfsalters interessiert, ob er wegen dieser Krankheit in Auftrag gegeben werden kann oder seinen Dienst nicht stört. Wenn flache Füße nicht für lange körperliche Anstrengungen auf den Beinen empfohlen werden. Aber es ist nicht schwer zu erraten, dass sich in der Armee niemand darum kümmern wird. Um gesundheitliche Schäden zu vermeiden, muss der junge Mann eines Rekruten die bestehenden Standards zu diesem Thema kennen und wissen, inwieweit Plattfuß für einen Wehrdienst ungeeignet ist.

Plattfuß und seine Varianten

Normalerweise hat der Fuß einer Person zwei Sätze:

  • Längs
  • Quer

Basierend auf den vorhandenen Bögen gibt es zwei Arten von Krankheiten:

  • Längs-Plattfuß
  • Querflachfuß;
  • Kombinierter Plattfuß
  • Angeboren Ein seltenes Phänomen, das als Folge einer ungeeigneten Entwicklung des Kindes im Mutterleib entstanden ist.
  • Erworben Diese Form des Plattfußes kann sich in jeder Lebensphase manifestieren und hat seine eigene Unterart:
    1. Statisch - erscheint als Folge einer Verschlechterung der Muskelaktivität.
    2. Rachitisch - entsteht durch einen Mangel an Vitamin D, wodurch der Bewegungsapparat geschwächt wird.
    3. Paralytisch - die Ursache dieser Unterart der Plattfüßigkeit ist die Translokation von Polio.
    4. Traumatisch - tritt aufgrund einer Knochenfraktur oder deren Beschädigung auf.

Ärztliche Untersuchung beim Militär- und Rekrutierungsbüro

Um in den Militärdienst einzusteigen, müssen Sie sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen, bei der sich herausstellt, ob Plattfüße oder andere Krankheiten vorliegen, mit denen der Rekrut für den Militärdienst ungeeignet ist. Für eine zuverlässige Diagnose schickt der Arzt den jungen Mann auf eine Röntgenaufnahme.

Achtung! Die Schlussfolgerung wird vom orthopädischen Chirurgen in einer medizinischen Einrichtung gemacht, der Militärkommissar legt nur das Zulassungsverfahren gemäß den eingegangenen Unterlagen fest.

Darüber hinaus verfügt das Militär über ein eigenes medizinisches Gremium, das aus qualifizierten Ärzten besteht, die die Wehrpflichtigen prüfen.

Jeder von ihnen untersucht junge Rekruten, legt seine eigene Einschätzung des Gesundheitszustands jedes der jungen Männer fest, prüft die Ergebnisse mit Unterschriften und Siegeln von Ärzten aus medizinischen Einrichtungen und ordnet eine angemessene Eignung für den Militärdienst an. Es gibt fünf Kategorien:

  1. "A" - fit für den Service.
  2. "B" - ist mit einigen Einschränkungen gültig.
  3. "B" - aus der Wehrpflicht entlassen.
  4. "G" ist für einen bestimmten Zeitraum nicht für den Service geeignet.
  5. "D" ist nicht geeignet.

Für die Notiz! Es muss daran erinnert werden, dass eine Kommission in der Militärregistrierungs- und Rekrutierungsbehörde chronische Krankheiten, die nicht behandelt werden können, sowie vorübergehende Erkrankungen berücksichtigen muss, die den Dienst stören.

Vorausgesetzt, dass die Ärztliche Kommission des Militäreinstellungsamtes den Grad der Eignung des Wehrpflichtigen nicht bestimmen konnte, wird er zu zusätzlichem Honig geschickt. Provision. Es erfolgt eine erneute Überprüfung des Rekruten, bei der die Entscheidung getroffen wird, eine Person zur Behandlung zu schicken, oder er wird militärische Pflichten übernehmen. Das Dokument muss durch die Unterschrift der Kapitel bestätigt werden. Arzt, gestempelt von einer medizinischen Einrichtung.

Wenn ein junger Mann während des Passierens der Ärztekommission des Militärbeamten aus gesundheitlichen Gründen eine Stundung aus dem Militärdienst erhalten hat, muss er am Ende dieser Frist oder beim nächsten Anruf eine erneute Überprüfung (Kontrollprüfung) durchlaufen. Die ärztliche Bescheinigung wird von einem Entwurfsbrett durchgeführt. Diese Kommission kann auch eine Kontrollvermittlung für diejenigen durchführen, die das zuvor erbrachte Ergebnis einer ärztlichen Untersuchung bei einem Militärregistrierungs- und Rekrutierungsamt teilen.

Bringen sie mit flachen Füßen zur Armee

Plattfuß ist in vier Grad unterteilt. Das Urteil des Militärbeamten hängt von dem in der Diagnose angegebenen Krankheitsgrad ab.

Flache Füße ersten Grades

Plattfüße zweiten Grades

Es gab eine Zeit, in der junge Leute mit Krankheit zweiter Stufe nicht in die Armee eintreten durften. Dann haben sich einige Gesetzesklauseln geändert, und Wehrpflichtige mit einer solchen Diagnose haben bereits das Recht, zu dienen, es gibt jedoch spezielle Einschränkungen. Der Rekrut wird nicht in ernsthafte Truppen eindringen können, aber für eine einfache Militäreinheit wird dies durchaus zitiert. Wenn der zweite Grad des Plattfußgewölbes des inneren Fußteils bis zu 155 Grad hat, beträgt die Querzone bis zu 15 Grad.

Gehen sie 2018 mit flachen Füßen zur Armee?

Alle Einwohner der Russischen Föderation wissen oder haben ausnahmslos gehört, dass junge Menschen mit Plattfüßen für einen Wehrdienst ungeeignet sind. Wie dies im Jahr 2018 der Fall ist, wenn wir uns jetzt mit flachen Füßen der Armee anschließen, von der all diese Gerüchte kommen, schauen wir uns das genauer an.

Ab dem Kindergarten werden alle Kinder regelmäßig auf Plattfüße getestet, da diese Krankheit in der Zukunft schwerwiegende Komplikationen verursachen kann und so früh wie möglich erkannt werden sollte, um korrigierende medizinische Maßnahmen zu ergreifen, während sich der Körper noch im Wachstumsstadium befindet. In der Regel sind die Testergebnisse für viele Kinder nicht perfekt, daher gibt es im Gedächtnis fast aller Jungen die Information, dass „ich einen gewissen flachen Fuß habe“. Flache Füße von Kindern sind jedoch nicht die gleichen wie flache Füße in einem Erwachsenen. In jungen Jahren kann diese Krankheit leicht korrigiert werden, beeinträchtigt nicht die Lebensqualität und verschwindet bei rechtzeitiger Exposition im Alter von 16-18 Jahren.

Auch in Russland gibt es seit den 90er Jahren eine urbane Legende, die sie nicht mit den Plattfüßen in die Armee mitnehmen. Dieser Mythos ist sehr unspezifisch, enthält keine Klarstellungen über das Ausmaß der Krankheit und so weiter. Trotzdem haben 95% der Jugendlichen in Gymnasiasten die absolute Gewissheit, dass der vor zehn Jahren bekannt gewordene Plattfuß ihrer Kinder einen militärischen Ausweis für die Gesundheit erhalten wird. Aber schon in der 10. Klasse der Schule, als sich die jungen Männer für eine Militärregistrierung im Militärkommissariat einsetzen, schwindet dieses Vertrauen. Dies liegt daran, dass der Chirurg den zukünftigen Rekruten in die Kategorie "fit" einordnet, was "absolut gesund" bedeutet.

Warum passiert das? Hier muss auf die ursprüngliche Quelle verwiesen werden, und zwar auf die regulatorischen Dokumente, deren Hauptaufgabe der Zeitplan der Krankheiten im Jahr 2018 ist. Dieses Dokument umfasst alle Krankheiten, die nicht in die Armee aufgenommen werden, das Ausmaß der Krankheit, die Methode und das Verfahren zur Bestätigung, einschließlich Plattfuß des ersten, zweiten und dritten Grades. In diesem Fall interessieren wir uns für Artikel 68 dieses Dokuments. Darin heißt es, dass selbst bei "geringfügigen Funktionsstörungen", die durch diese Krankheit verursacht werden, der Wehrpflichtige von der Armee befreit wird. Aber nicht alles ist so einfach, schauen wir uns den Kommentar zu dem Artikel an und sehen Sie, mit welchem ​​Grad von Plattfuß die Armee nicht mitmacht.

3 Grad flache Füße

Aus dem Dokument geht eindeutig hervor, dass mit einer Ebenheit von 3 Grad, insbesondere in Längsrichtung, sowie 3 oder 4 Grad in Querrichtung, Kategorie "B" dem Rekruten zugeordnet und eine Karte für die Gesundheit des Militärs ausgestellt werden sollte. Dies sollte unabhängig vom Grad der durch diese Krankheit verursachten Schmerzen auftreten, der Schmerz kann ausgeprägt oder unbedeutend sein, aber das Vorhandensein von Schmerzen ist ein wichtiger Faktor für die Einstufung dieses Artikels. Das gleichzeitige Vorhandensein der Diagnose einer „deformierenden Arthrose“ der Fußgelenke ist für die Entlassung gemäß Artikel 68 nicht zwingend erforderlich. Wenn diese Diagnose jedoch gleichzeitig mit dem dritten Grad des Plattfußes auftritt, wird sie kategorisch als „B“ kategorisiert, so dass die Experten dies im Allgemeinen nicht haben Die Frage ist, ob sie die Armee mit flachen Füßen um 3 Grad aufnehmen.

Plattfüße 2 Grad

Der wahrscheinlich interessanteste Teil der Krankheitsliste für viele Rekruten, weil diese Diagnose weiter verbreitet ist als der dritte Grad bei Krankheiten. Und in der Tat nahmen sie nicht 2 Grad mit flachen Füßen in die Armee ein. Änderungen an einigen Gesetzen und Verordnungen, insbesondere dem Zeitplan für Krankheiten, die vor 2 Jahren verabschiedet wurden, haben die Situation jedoch grundlegend verändert. In der aktuellen Fassung des Dokuments wird eindeutig festgestellt, dass Wehrpflichtige mit diesen Diagnosen mit nur geringen Einschränkungen als Wehrdienst eingestuft werden können. Mit anderen Worten, Elitetruppen, bei denen ein idealer Gesundheitszustand erforderlich ist, werden nicht für einen solchen jungen Mann eingesetzt, sondern werden problemlos zu gewöhnlichen Militäreinheiten (mehr als 80%) gebracht. Die Zeiten, in denen die Antwort auf die Frage, ob Menschen mit flachen Füßen von 2 Grad zur Armee gebracht werden, negativ war, ist lange vorbei. Natürlich kann das Gesetz geändert werden, aber es gibt keine Pläne für das nächste Jahr.

Plattfuß 1 Grad

Wie bereits erraten werden konnte, wird der erste, wenn die Plattfüßigkeit zweiten Grades keine Kontraindikation für den Dienst darstellt, keine Interferenz verursachen. Das Dokument stellt fest, dass: der Dienst in einer militärischen Einheit die Plattfußlosigkeit ersten Grades nicht verhindert (für weitere Einzelheiten die Kategorien der militärischen Eignung). Der Zeitplan für Krankheiten wurde so gestaltet, dass Diagnosen, die die Leistung der Dienstleistung tatsächlich beeinträchtigen oder die kompliziert sein können und die Gesundheit eines Soldaten beeinträchtigen, in ihn hineinfallen. Dementsprechend, damit der junge Mann rennt, Fußball spielt, Sport treibt und er "flache Füße" auf seiner Karte hat, und als Folge davon erhält er eine militärische Karte für die Gesundheit, sollte dies nicht sein. Aus diesen Überlegungen wurde dieses Regulierungsdokument erstellt. Wenn der Wehrpflichtige beim Gehen keine Schmerzen empfindet, sollte man nicht auf eine "leichte" Befreiung von der Armee auf flachen Füßen hoffen.

Fazit

Es hat keinen Sinn anzunehmen, dass der Wehrpflichtige wegen eines in der Kindheit erkannten Plattfußes von der Armee befreit wird, weil er den 3. Grad dieser Krankheit in der Diagnose vorsieht. Eine Person, die an diesem Grad der Krankheit leidet, weiß davon. Ein versehentliches Identifizieren während der Umfrage ist unwahrscheinlich. Daher ist es sinnvoll, den Zeitplan der Krankheiten sorgfältig zu studieren und eine umfassende Untersuchung des Körpers auf Krankheiten durchzuführen, die möglicherweise für einen bestimmten jungen Mann möglich sind, und die Untersuchung nicht mit Plattfüßen zu beginnen und sich auf Gerüchte und Wahnvorstellungen zu verlassen. In dieser Angelegenheit sind Organisationen, deren Profil die Rechtshilfe für Wehrpflichtige ist, von Nutzen, wenn sie mit Fachärzten zusammenarbeiten, die den Zeitplan für Krankheiten 2018 auf Expertenebene kennen.

Plattfußpause von der Armee

Der Leiter der Rechtsabteilung des Assistenzdienstes für Referenten.

Experte für Medizin- und Militärrecht.

Plattfuß und Armeedienst

Die Antwort auf die Frage, ob sie 2018 plattfüßig zur Armee gehen, hängt vom Grad der Krankheit ab. Insgesamt unterscheidet man vier Grade von Plattfuß.

  • Trogwinkel 131-140 Grad;
  • Bogenhöhe 25-35mm;
  • Abweichung des Daumens 15-20 Grad;
  • Der Winkel zwischen den Knochen beträgt 10-12 Grad.
  • Trogwinkel 141-155 Grad;
  • Höhe des Bogens 17-24mm;
  • Daumenabweichung von 20 bis 30 Grad;
  • Der Winkel zwischen den Knochen beträgt 12-15 Grad.
  • Tiefstwinkel von 155 Grad;
  • Höhe des Bogens bis 17 mm;
  • Abweichung des Daumens 30-40 Grad;
  • Der Winkel zwischen den Knochen beträgt 15 bis 20 Grad.
  • Daumenabweichung von 40 Grad;
  • Winkel zwischen den Knochen von 20 Grad.

Plattfüße in welchem ​​Umfang befreit von der Armee?

Mit Plattfüßen darf die Armee nicht mitgenommen werden, wenn die Pathologie deutlich zum Ausdruck kommt. Plattfüße von 1 Grad in der Armee haben keinen Einfluss auf die Dienstübergabe, so dass der Wehrpflichtige die Kategorie "A" erhält. In diesem Fall kann ein junger Mann sogar zu Elitetruppen geschickt werden.

Bei flachen Füßen ist 2 Grad der Armee auch nicht zu vermeiden. Gemäß dem Zeitplan der Krankheiten werden 2-Grad-Wehrpflichtige mit Plattfüßigkeit in die Armee mit einer Fitnesskategorie B-3 eingestellt.

In Übereinstimmung mit dem Zeitplan der Krankheiten ist der dritte Grad der Plattfußgrad, der nicht in die Armee aufgenommen wird. In diesem Fall erhält der Rekrut die Regalkategorie "B" - ist zeitlich begrenzt. Die Verzögerung von der Armee mit flachen Füßen ist nicht verfügbar.

Beliebt ist auch die Frage: "Und wenn es Arthrose und Plattfuß gibt, nehmen sie die Armee mit?". In solchen Fällen wirkt sich eine Gelenkerkrankung normalerweise nicht auf die Kategorie der Fitness aus. Ärzte werden in erster Linie auf den Plattfuß achten.

Manchmal werden Ärzte der Militärärztlichen Kommission gebeten, die Füße zur Sichtprüfung zu zeigen. Gleichzeitig sagen sie, mit dem Rücken zur Wand zu stehen und sich an sie zu lehnen. In diesem Fall verschwindet die Last und es scheint, als ob der flache Fuß fehlt. Diese Prozedur ist keine Diagnose. Lassen Sie sich also nicht auf solche Tricks fallen, sondern bestehen Sie darauf, eine vollständige zusätzliche Untersuchung durchzuführen.

Plattfuß und die Armee: Wie wird die Diagnose für das Draft Board ermittelt?

Der Plattfuß kann mit folgenden Untersuchungsmethoden bestimmt werden:

  • Plantographie oder eine Methode, die eine Creme- oder Lugol-Lösung verwendet. Eine dicke Creme wird auf den Fuß aufgetragen und hinterlässt einen Abdruck auf einem Blatt Papier. Die Form der Drucke lässt auf das Vorhandensein von flachen Füßen und ihren Grad schließen. Bezieht sich auf Schnelltests, daher ist die Fehlerwahrscheinlichkeit signifikant.
  • Podometrische Methode Friedland. Dies erfolgt durch Messung der Hauptparameter des Fußes mit nachfolgender Berechnung des entsprechenden Indexes. Das Vorhandensein und der Grad der Krankheit wird durch ihren Wert bestimmt. Es wird selten verwendet, da es viel Zeit in Anspruch nimmt und der Arzt über besondere Fähigkeiten und Kenntnisse verfügt.
  • Röntgen Wird unter Last (bezogen auf den Fuß) in Längs- und Quervorsprüngen durchgeführt. Danach werden alle notwendigen Winkel und andere Parameter gemessen.

Methoden können gleichzeitig angewendet werden, aber am genauesten bestimmt der Grad des Plattfußes die Röntgenstrahlung. Mit seiner Hilfe können Sie herausfinden, ob Plattfuß mit Arthrose belastet ist. Daher muss eine zusätzliche Prüfung durch das Militärregistrierungs- und Einstellungsbüro zwangsläufig den Einsatz dieser Methode beinhalten - und zwangsläufig zwei Projektionen.

Noch Fragen? Unsere Anwälte helfen Ihnen bei der Beantwortung. Beratung - kostenlos.

Bringen sie mit flachen Füßen zur Armee

In Erwartung des Schulabschlusses sind junge Rekruten besorgt über die Frage, ob sie sie mit Plattfüßen in die Armee bringen. Die Gesetzgebung der Russischen Föderation legt Kriterien für die Eignung junger Menschen für den Militärdienst fest. Eine Befreiung von der Armee ist zulässig, wenn triftige Gründe für ein qualifiziertes ärztliches Attest sprechen.

Folgen von Plattfuß

Die Fußwölbung übernimmt beim Gehen und Laufen die Dämpfung, hilft das Gleichgewicht zu halten und die körperliche Anstrengung aufrechtzuerhalten. Angeborene oder erworbene Plattfüße gehen mit erheblichen Veränderungen des gesamten Bewegungsapparates einher. Die Krankheit entwickelt sich unweigerlich, hat ernste Folgen und Komplikationen, die den Militärdienst behindern:

  • starke Schmerzen in den unteren Gliedmaßen beim Gehen;
  • unbeholfener Gang, schlechte Haltung, Skoliose;
  • das Auftreten von Kontrakturen (Plexus) der Zehen;
  • fächerförmige Divergenz der Mittelfußknochen;
  • Abflachung des Fußes, Beulen, Schwielen, Hühneraugen;
  • Exostosen (spinöses osteochondrales Wachstum);
  • Arthrose, Osteochondrose, Osteoarthrose.

Plattfuß in vernachlässigter Form wird von degenerativen Veränderungen im Knochen- und Knorpelgewebe begleitet und führt zu Gelenk- und Muskelschmerzen. Der Verbleib in der Armee und die damit verbundene erhöhte körperliche Aktivität tragen zum Fortschreiten der Krankheit bei. Um irreversible Veränderungen zu vermeiden, ist es wichtig, die Krankheit richtig zu diagnostizieren und die Eignung des jungen Mannes für den Militärdienst objektiv zu beurteilen.

Fitness-Kategorien

Wenn in der frühen Kindheit Anzeichen einer Verformung des Fußgewölbes festgestellt werden, sollten diese in den medizinischen Fragebogen aufgenommen werden. Die Symptome des Fortschreitens des Plattfußes, die zur Behandlung der Krankheit verwendeten Methoden und deren Wirksamkeit spiegeln sich auch in dem Dokument wider. Gespeicherte Daten erleichtern die Durchführung von medizinischen Untersuchungen beim Militär. Auf der Grundlage der verfügbaren Informationen und eigenen Beobachtungen gibt der Ärzteausschuß eine Beurteilung der Eignung für die Armee ab:

Nach den neuesten Gesetzesänderungen gibt es für Jungen mit einer Plattfußdiagnose keine Verzögerungen gegenüber der Armee. Je nach Komplexität der Krankheit fällt der Rekrut in die Kategorie A, B oder B.

Wenn das Gesetz die Armee nicht einnimmt

Die Verordnung über die militärische Ärztliche Untersuchung Nr. 123 (vom 25. Februar 2003) und die Neuausgabe des Disease Schedule von 2018 (Artikel 68 des Anhangs der russischen Regierungsverordnung Nr. 565 vom 4. Juli 2013) bestimmten die Bandbreite der Krankheiten, die die Erfüllung der Militärpflicht behindern. Die Dokumente legen fest, inwieweit Plattfußlosigkeit nicht in die Armee aufgenommen wird:

  • mit Querflachfuß 3. oder 4. Grad;
  • mit longitudinalem Plattfuß 3, unabhängig von der Stärke des Schmerzsyndroms;
  • bei Plattfuß der 3. Stufe mit deformierender Arthrose der 2. Stufe.

Wenn diese Krankheiten im ärztlichen Attest angegeben sind, gilt der Rekrut als nur für den Wehrdienst zugelassen. Er wird in die Kategorie B eingestuft, und aus gesundheitlichen Gründen wird ein Militärausweis mit einer Notiz ausgestellt - zur Reserve (Reserve). Dies legt nahe, dass der junge Mann nur in Kriegszeiten in der Armee dienen muss.

Der Nachweis einer Osteoarthritis im Stadium 2 bei einem Wehrpflichtigen ist keine Voraussetzung für die Entlassung aus der Armee. Bei einer solchen Diagnose in Kombination mit drittem Plattfuß können Sie jedoch erwarten, dass Sie ein militärisches Ticket in der Kategorie B erhalten.

Wenn flache Füße den Service nicht beeinträchtigen

Gesetzlich definierte Arten von Fußdeformitäten, die den Militärdienst oder die Ausbildung an einer Militärschule nicht beeinträchtigen:

  • bei Feststellung der Längsneigung des 1. und 2. Grades;
  • mit flachen Füßen der Querform 1. Grades;
  • mit Plattfuß 1. Grad ohne Arthrose, Kontrakturen, Exostosen.

Mit dem Plattfuß 1 werden keine gravierenden anatomischen Veränderungen der Füße beobachtet. Eine Person kann sich vollständig bewegen und bestimmte körperliche Übungen ausführen. Aus diesem Grund ist die Krankheit in diesem Entwicklungsstadium nicht von der Wehrpflicht ausgenommen (Kategorie A).

Bis 2016-2017 Ein Wehrpflichtiger mit einer bilateralen Plattfußlosigkeit von 2 Grad könnte von der Erfüllung seiner militärischen Pflicht befreit werden. Nun wird der junge Mann mit einer solchen Diagnose Wehrdienst leisten, jedoch mit einigen Einschränkungen beim Dienst. Er wird nicht zu Luftlandetruppen oder anderen Eliteeinheiten einberufen, aber der Aufenthalt in konventionellen Militäreinheiten ist nicht verboten.

Wie wird die Diagnose gestellt?

Um die Eignung für den Wehrdienst sicherzustellen, werden die Wehrpflichtigen von der Militärregistrierungs- und Einstellungsbehörde einer ärztlichen Untersuchung unterzogen. Es wird empfohlen, vor seinem Besuch alle Dokumente bei sich zu haben, die die Tatsache der Plattfüßigkeit und der durch die Krankheit verursachten pathologischen Veränderungen bestätigen. Die Diagnose wird von einem Orthopäden oder Podologen gestellt - Spezialisten für Knochen- und Knorpelveränderungen. Das Ausmaß der Krankheit wird durch die Methoden bestimmt:

  • Plantographie (Expressmethode) - auf einer Abdruckspur, vom Fuß auf ein Blatt Papier genommen und mit Sahne bestrichen;
  • Podometrie (Fridland-Methode) - durch gemessene Parameter des Fußes bei der Berechnung des Koeffizienten;
  • Röntgen - eine genaue Methode zur Bestimmung der Form und des Ausmaßes der Vernachlässigung der Krankheit;
  • Computertomographie - Erkennung von Komplikationen, Knochen- und Knorpelveränderungen.

Zur Diagnose wird eine oder mehrere Methoden verwendet. Die Ergebnisse der Untersuchung mit dem Ergebnis des orthopädischen Chirurgen sind den Unterlagen des Rekruten für das Militärregistrierungs- und Rekrutierungsbüro beigefügt. Dies ermöglicht es der Militärkommission, den Gesundheitszustand eines jungen Mannes objektiv einzuschätzen und je nach Grad der Erkrankung seine Einsatzfähigkeit zu beurteilen.

Wenn eine ärztliche Untersuchung in der Militärregistrierungs- und Rekrutierungsbehörde gültige Ergebnisse einer Umfrage in einer staatlichen Einrichtung erkennt. Die Schlussfolgerungen der Spezialisten einer Privatklinik können von Mitgliedern des Militärkommissariats in Frage gestellt werden.

Empfehlungen an Referenten

In der Praxis der militärischen medizinischen Untersuchung wird der Grad des Plattfußes und die Deformität des Fußes mittels Radiographie festgestellt. Röntgenaufnahmen beider Füße werden in Längs- und Querschnitt (gerade und seitliche Projektionen) aufgenommen. Für das Fotografieren objektiver Bilder wird empfohlen:

  • eine gerade vertikale Pose einnehmen;
  • Lehnen Sie sich nicht an Wänden oder Geräteträgern an.
  • Reduzieren Sie nicht die Belastung des Fußes.

Nach Durchsicht aller Dokumente entscheidet der Entwurfsausschuss über die Eignung für den Wehrdienst. Wenn das Kommissariat an der Richtigkeit der Diagnose zweifelt oder sich kontroverse Fragen stellen, wird der junge Mann zur zusätzlichen ärztlichen Untersuchung geschickt. Oft gibt es Faktoren, die die rechtmäßige Entlassung aus der Armee behindern. Ein Verfasser hat immer die Möglichkeit, gegen die missbräuchliche Entscheidung des Kommissariats Einspruch zu erheben.

Wenn ein Zugpferd flache Füße von 2 Grad hat, bringen sie ihn zur Armee?

Wenn ein junger Mann Plattfuß 2. Grades hat, wird er dann mit einer solchen Diagnose zur Armee gebracht? Einige Wehrpflichtige und ihre Eltern halten Plattfuß für einen ausreichenden Grund, nicht ins Militär zu gehen. Aber die Ärzte geben während der Untersuchung ein anderes Urteil ab, sie sind für den Wehrdienst geeignet. Warum stimmen die Meinungen der Parteien nicht überein? Ja, es besteht Grund zu der Vermutung von Plattfüßen, wenn ein neuer Mitarbeiter nach einem langen Spaziergang wunde Beine hat und die Massage keine Erleichterung bringt. Die endgültige Diagnose sollte jedoch von einem Fachmann gestellt werden.

Army for guys ist eine echte Lebensschule. Kann ein junger Mann jedoch mit erhöhter körperlicher Aktivität fertig werden, wenn er die Diagnose einer Plattfüßigkeit zweiten Grades hat? Ist in diesem Fall ein Rückzug von der Armee erforderlich? Diese Fragen werden an sich selbst und an die Ärzte gestellt, um Rückschlüsse auf die Eignung für den Wehrdienst zu ziehen. Denn wenn in der militärischen Einheit ein Unfall aufgrund der Nachlässigkeit des Arztes auftritt, muss er reagieren. Aber auch die Kommandeure sind nicht sehr glücklich, wenn die Lahmen und Kranken in ihren Dienst geschickt werden.

Wie wirkt sich die Krankheit auf die Gesundheit des Patienten aus?

Plattfuß wird als Verformung des Fußes mit dem Bogen bezeichnet. In vielen Fällen ist die Krankheit erworben, nicht erblich. Es kann sich aus vielen Gründen entwickeln:

  • von der Arbeit, stehend;
  • wenn Sie die falschen Schuhe tragen;
  • wenn eine Person an Fettleibigkeit leidet.

Zu den Symptomen von Plattfuß gehören folgende Symptome:

  • Schmerzen beim Gehen;
  • Gliedmaßen verkrampfen;
  • Schuhe tragen sich innen schnell ab;
  • Fuß reicht bis zu den Zehen;
  • Beine summen, wenn man viel laufen muss.

Professionelle Orthopäden unterscheiden folgende Arten von Fußdeformitäten:

  • Querflachfuß verursacht Verformung der Fingerknochen;
  • Rachit bei akutem Vitamin D-Mangel;
  • traumatisch tritt infolge von Frakturen der Beinknochen auf;
  • Lähmung tritt auf, wenn die Muskeln des Fußes gelähmt sind;
  • längs, gekennzeichnet durch eine Änderung des inneren Fußgewölbes.

Es gibt folgende Grade von Plattfuß:

  1. Plattfuß 1 Grad eingestellt, wenn der Abweichungswinkel von der Norm des ersten Fingers weniger als 20 Grad beträgt. Bei einer solchen Diagnose wird eine Person müde, wenn sie viele körperliche Aktivitäten ausführt oder lange geht. Unter den Fingern (2-4) bilden sich sogenannte natops.
  2. Plattfüße 2 Grad werden als moderat bezeichnet. Der Finger wird innerhalb von 20 - 35 Grad aus der normalen Position abgelenkt. Der Patient empfindet oft Schmerzen und brennende Füße. Es ist schwierig für einen Menschen, ständig in Schuhen zu gehen. Auf der großen Oberfläche der Sohle befinden sich Dichtungen.
  3. Der Plattfuß der Stufe 3 ist eine Fingerabweichung von 35 bis 50 Grad. Daumen wie verstaucht. Der Schmerz der Patienten ist konstant. Bäuche brauchen noch mehr Platz. Die Krankheit kann durch die Entwicklung einer Schleimbeutelentzündung - einer Entzündung des periartikulären Beutels - kompliziert werden.
  4. Grad 4 Plattfuß wird diagnostiziert, wenn der Finger um mehr als 50 Grad abweicht.

Feststellen des Plattfußes kann nur ein Arzt in einer medizinischen Einrichtung. Zu Hause hilft die diagnostische Plantographiemethode, um herauszufinden, ob Sie ein Problem mit den Füßen haben. Tragen Sie Farbe auf die Sohle auf und stellen Sie sich auf ein weißes Blatt. Mit einem schwachen Abdruck der Fußinnenseite müssen Sie einen Termin mit einem Arzt vereinbaren. Ein professioneller Spezialist schickt Sie auf ein Röntgenbild und misst den Abweichungswinkel.

Kombinierter Plattfuß wird diagnostiziert, wenn die Krankheit Anzeichen sowohl des longitudinalen als auch des transversalen Plattfußes aufweist.

Wird ein junger Mann mit Plattfuß 2 Grad in die Armee gerufen?

Eltern von Jugendlichen im militärischen Alter sind daran interessiert, ob bei einer Plattfußlosigkeit von 2 Grad die Armee antritt. Plattfuß 3 oder 4 Grad ist die Ursache für starke Schmerzen, und Standardschuhe für Patienten mit dieser Krankheit sind nicht geeignet. Solch ein junger Mann wird schwer körperliche Aktivität ausüben.

Wenn während des Passierens der Ärzteschaft beim Rekruten Plattfüße 1 und 2 Grad gefunden werden, wird er zum Dienst gerufen. Ein schweres Schmerzsyndrom tritt bei longitudinalem Plattfuß 3 und transversal 3 oder 4 Grad auf. In diesem Fall wird die Krankheit von anderen ernsten Problemen begleitet:

  • Schmerzsyndrom;
  • Arthrose der Gelenke;
  • Zehenkontraktur

Ein Mann oder ein junger Mann mit Plattfuß von 3-4 Grad wird mit einem Militärausweis versehen. Er wird der Aktie gutgeschrieben, wo der Rekord "nur passend" ist. Bei Plattfuß 2 Grad wird die Verfallkategorie B-3 ausgegeben. Dies ist hauptsächlich ein nicht kämpfender Dienst. Ein Mann in der Armee kann als Baumeister, Hausmeister oder Koch dienen. Flatfoot wird radiographisch bestätigt. Um das Ausmaß der Erkrankung zu bestimmen, wird die podometrische Methode Friedland verwendet. Dementsprechend sollte die Höhe des Fußes mit 100 multipliziert und durch die Länge des Fußes geteilt werden. Die Norm ist das Ergebnis innerhalb von 29 - 31.

Eine Röntgenaufnahme des Fußes zeigt pathologische Veränderungen. Mit Längsflachfuß:

1 Grad - der Winkel des Bogens beträgt 131 - 140 Grad, die Höhe des Bogens beträgt 25 - 35 mm. Deformität der Fußknochen fehlt.

2 Grad - der Winkel des Bogens beträgt 141-155 Grad, die Höhe des Bogens beträgt 24-17 mm. Folgende Veränderungen sind auf dem Röntgenbild zu sehen: Der Talus wird kürzer, der Hals ist nicht ausgeprägt. An der Rückseite des Fußes an der Stelle, wo sich der Bandapparat befindet, gibt es Veränderungen, die für eine Deformation der Arthrose charakteristisch sind. Die Pathologie kann im Bereich des Ram-Navicular-Gelenks liegen.

3 Grad - der Winkel des Bogens beträgt 156 Grad oder mehr und die Höhe des Bogens liegt unter 17 cm.Der Vorsprung an der Oberfläche des Fersenknochens nimmt stark zu. Der Querbogen wird flach. Die Ferse ist abgelenkt.

Bei transversalem Plattfuß, den wir aus dem Wachstum von "Knochen" auf den Daumen kennen, werden folgende Veränderungen beobachtet:

  • 1 Grad - der Winkel zwischen den Mittelfußknochen: 1 und 2 beträgt 10-12 Grad.
  • 2 Grad - der Winkel zwischen den Mittelfußknochen: 1 und 2 beträgt 13-15 Grad.
  • Grad 3 - der Winkel zwischen den Mittelfußknochen: 1 und 2 beträgt 16 bis 20 Grad.
  • 4 Grad - der Winkel zwischen den Mittelfußknochen: 1 und 2 beträgt mehr als 20 Grad.

Behandlung und Vorbeugung von Plattfuß 2

Plattfuß ist keine kleine Krankheit. Diese schwere Krankheit macht das Leben einer Person komplizierter. Er kann nicht lange Strecken gehen. Er muss Schuhe sorgfältig aufheben. Viele tragen unbequeme Stiefel mit dicken Sohlen, ohne darüber nachzudenken, wie sie die Muskeln entlasten können. Dies führt dazu, dass sie atrophieren. Bundles beginnen schlecht zu arbeiten.

Schwere Lasten sind nicht weniger schädlich für die Beine. Ein Wehrdienst für Wehrpflichtige mit 3 oder 4 Grad Plattfuß ist nicht möglich: Sie können eine große Belastung ihrer Beine nicht bewältigen. Um gesundheitliche Probleme zu reduzieren, muss die Krankheit behandelt werden.

Helfen Sie mit, die Anziehungskraft der Krankheit für einen Spezialisten und einen integrierten Ansatz zu bewältigen

Eine frühzeitige Behandlung wird die Entwicklung der Krankheit stoppen. Es ist wichtig zu massieren und zu baden. Dem Patienten wird empfohlen, jeden Tag einfache Gymnastikübungen durchzuführen, um die Zehen zu entwickeln.

Ein spezieller Komplex umfasst die Flexion der Füße und ihre Verlängerung. Die Behandlung von Plattfuß sollte einen Spezialisten ernennen. Der Arzt kann den Unterricht auf einem speziellen Fußsimulator empfehlen. Um das Gehen zu erleichtern, werden eine orthopädische Einlegesohle oder spezielle Schuhe ausgewählt.

Wenn Sie sich ernsthaft mit Ihrer Gesundheit beschäftigen, wird die Verbesserung schnell erfolgen. Die Schmerzen gehen zurück und der Patient wird keine Beschwerden empfinden. Die folgenden Maßnahmen werden als wirksame vorbeugende Maßnahmen eingesetzt:

  • Einlegesohlen oder Schuhe, die gemäß den Empfehlungen von Experten ausgewählt wurden;
  • tägliche körperliche Aktivität;
  • Fußmassage-Behandlungen.

Es wird empfohlen, ständig Vitamine einzunehmen, um das Immunsystem zu stärken. Wenn das natürliche Abwehrsystem des Körpers ohne Unterbrechung funktioniert, ist die Person weniger anfällig für verschiedene Krankheiten. Spazieren Sie im Sommer barfuß über Flusssand oder Kieselsteine. Das Gehen auf unebenem Boden ist eine ausgezeichnete vorbeugende Übung, die für den Körper von Vorteil ist. Eine Person mit einem starken Immunsystem hat ein geringeres Risiko für die Entwicklung von Plattfuß. Eine der Ursachen der Erkrankung sind schwere Kinderkrankheiten, die im Kindesalter übertragen wurden: Poliomyelitis und Diabetes.

Achte auf deine Füße und überlaste sie nicht! Fragen Sie Ihren Arzt nach der optimalen Belastung. Folgen Sie dem Rat von Experten und seien Sie gesund!

Warum nicht mit flachen Füßen zur Armee gehen? Und welchen Grad braucht man dafür?

Artikelnavigation:

Eine massiv verbreitete, aber grundsätzlich falsche Meinung ist, dass der direkte Grund für die Verzögerung oder Befreiung von der Wehrpflicht jede Form der Krankheit ist, die durch pathologische Veränderungen der Füße verursacht wird, die als "Plattfüße" bezeichnet werden.

Nach den geltenden Rechtsnormen ist eine Stundung oder vollständige Befreiung von dieser Pflicht nur möglich, wenn die Deformität des Fußgewölbes durch den dritten oder vierten Schweregrad bestimmt wird. In anderen Situationen ist die Krankheit kein Grund für die Abweichung von der Armee. Ausnahmen sind bei entsprechendem Abschluss der nach Prüfung des Wehrpflichtigen vorgelegten ärztlichen Kommission des militärischen Rekrutierungsbüros möglich.

Was ist Plattfuß?

In der praktischen Medizin wird der Plattfuß als Krankheit definiert, die durch pathologische Veränderungen der Fußform gekennzeichnet ist, die zum Weglassen des Quer- oder Längsgewölbes führt. Es gibt auch eine kombinierte Variante des Plattfußes, die das Weglassen der Quer- und Längsbögen kombiniert.

Es gibt eine Vielzahl von Ursachen, deren negative Auswirkungen eine erworbene oder angeborene Entwicklung von Plattfuß hervorrufen können. Der häufigste Faktor ist Übergewicht, wobei der Entwicklungsgrad der Pathologie direkt proportional zur Anzahl der zusätzlichen Pfunde ist. Die Ursachen einer anderen Ätiologie sind:

  • angeborene oder genetische Anomalien. Diese Form der Plattfußlosigkeit ist äußerst selten, der Nachweis der Erkrankung ist frühestens nach fünf bis sieben Jahren möglich. Einige Schwierigkeiten bei der rechtzeitigen Diagnose beruhen auf den Besonderheiten der Entwicklung des Skeletts während der Kindheit.
  • Erhalten Sie mechanische Schäden und Verletzungen. Der Grund für die Entwicklung des Plattfußes ist die falsche Anhaftung der Knochen, die direkt den Fußgewölbe bilden.
  • Statistisch. Entstehung von Entwicklungsstörungen eines bestimmten Fußteils aufgrund der Aufrechterhaltung einer sitzenden Lebensweise sowie bei längerer übermäßiger Belastung des Fußes, zum Beispiel bei der Ausübung von Arbeit.
  • Paralytisch. Dementsprechend ist die Pathologie eine Folge einer Atrophie des Muskelgewebes, degenerativer Veränderungen der Gelenke des Fußes, die sich als Folge einer partiellen oder vollständigen Lähmung der Gliedmaßen entwickelt.

Das Risiko der Entwicklung der Pathologie, insbesondere bei Kindern, die an Vitamin D leiden, und die unter dieser Ursache an verschiedenen Formen von Rachitis leiden.

Video

Plattfuß und Armee

Grad Plattfuß und Wehrpflicht

Die Antwort auf die dringende Frage für viele junge Männer, die das Mindestalter erreicht haben, ob sie sie mit Plattfüßen in die Armee bringen, ist direkt proportional zum Entwicklungsgrad der bestehenden Pathologie. Entsprechend diesem Parameter wird auch die Einstellungskategorie bestimmt. Es gibt vier Hauptentwicklungsgrade von Plattfuß, von denen jeder durch bestimmte Merkmale gekennzeichnet ist.

1 Grad

Erster Abschluss Bei Vorhandensein eines bestimmten Grads der Pathologie kann eine Verfallskategorie "a" gesetzt werden. Nach medizinischen Standards sollte der Neigungswinkel bei Längs- und Querfuß nicht mehr als 40 ° bzw. 15 ° betragen. So ist die Antwort auf die Frage, ob sie die Armee mit Plattfuß ersten Grades nehmen, eindeutig - ja.

2 Grad

2 Grad Plattfuß wird durch den Neigungsgrad von nicht mehr als einhundertfünfzig und nicht mehr als vierundzwanzig Grad bestimmt, der von der Form der Krankheit abhängt. Nach Abschluss der Umfrage kann dem Personalvermittler mit diesem Entwicklungsgrad von Flatfoot die Kategorie "limitiert" zugeordnet werden. Es muss betont werden, dass Personen, die an dieser Krankheit leiden, zuvor die Möglichkeit hatten, einen militärischen Ausweis mit einem Entlassungszeichen von der Armee zu erhalten. Nun gilt diese Regel nicht mehr.

3 Grad

Wenn die ersten beiden Grade hauptsächlich durch den unterschiedlichen Neigungswinkel charakterisiert werden, sind der dritte und vierte Grad ebenfalls von einer Reihe unangenehmer Symptome begleitet, deren Vorhandensein die Durchführung einer ausgewachsenen körperlichen Aktivität sowie den Dienst in der Armee behindert. Diese werden als Schmerz, Skelettverformung, schlechte Körperhaltung, verschiedene Erkrankungen des Bewegungsapparates bezeichnet. Plattfuß 3 und 4 Grad ist somit ein direkter Grund für die Befreiung von der Armee.

Flache Füße beim Militär überprüfen

Bevor Sie ein Konsulat mit einem bestimmten Grad an Pathologie einnehmen, müssen Sie das Ausmaß der Erkrankung bestätigen. Bei der Passage junger Männer können folgende Methoden angewandt werden:

  • Plantografie. Eine einfache Methode zur Bestimmung der Verformungen eines Gliedes, die in einer visuellen Untersuchung des Fußabdrucks besteht, den der Induktor auf einem leeren Blatt Papier hinterlassen hat. Für die Entwicklung von Drucken mit Jod oder Creme.
  • Notch Fuß. Auch eine einfache Möglichkeit, die Eignung für den zukünftigen Einsatz in der Armee zu überprüfen. Um eine Studie unter dem Fuß eines Rekruten durchzuführen, verschiebt sich die Hand eines Arztes. Wenn es keine Pathologie gibt, gehen die Finger mit eineinhalb Phalanxen unter die anatomische Vertiefung.

Bei Verdacht auf Plattfüßigkeit wird der Rekrut zur zusätzlichen Untersuchung einschließlich Röntgenuntersuchung geschickt. Der Grad der Einsatzfähigkeit in der Armee sowie die Verfügbarkeit der Dienste werden nach Erzielung relevanter Ergebnisse bestimmt.

Welche Art von Plattfuß wird nicht in die Armee mitgenommen?

Die Antwort auf die Frage, wie Plattfüße nicht in die Armee aufgenommen werden, ist verständlich - der junge Mann kann nicht dazu aufgefordert werden, Quer- oder Längs-Plattfüße des vierten oder dritten Schweregrads aufzudecken. Es ist jedoch anzumerken, dass es auch möglich ist, eine Verschiebung oder Befreiung von der Armee mit dem schnellen Fortschreiten der Pathologie oder vor dem Hintergrund kumulativer Erkrankungen des Bewegungsapparates zu erhalten.

Warum kann man mit Plattfüßen vom Service ausnehmen?

Die Antwort auf die Frage, warum Menschen nicht mit Plattfüßen zur Armee gebracht werden, ist mehr als einfach: Diese Krankheit wird begleitet von schmerzhaften Empfindungen, schlechter Haltung und verminderter Leistungsfähigkeit. Im Laufe der Zeit kann sich die Pathologie verschlechtern, die Entwicklung von Skoliose sowie andere irreversible Deformitäten des Skeletts verursachen.

In der Regel tragen die uneingeschränkten körperlichen Anstrengungen, das Fehlen präventiver Maßnahmen und ein unzureichendes Lebensniveau dazu bei, dass die Krankheit schnell fortschreitet. Tatsächlich prägen diese Konzepte die moderne Armee. Daher kann die Dienstübergabe das schnelle Fortschreiten des Plattfußes verursachen und den körperlichen Zustand des Rekruten verschlechtern.

Anzeichen für eine Weiterentwicklung des Plattfußes

In der ersten und zweiten Entwicklungsstufe kann nur ein Spezialist das Vorhandensein vorhandener pathologischer Veränderungen visuell feststellen. Mit der Verschlimmerung der Krankheit wird die Pathologie jedoch immer ausgeprägter, und es ist sowohl ein allmählicher als auch ein schneller Verlauf des Plattfußes möglich. Die wichtigsten Anzeichen, die den Symptomen einer Verschlimmerung des Zustands des Patienten zugeschrieben werden können, sind:

  • das Fußgewölbe verschwindet fast vollständig, was auch bei einer oberflächlichen Untersuchung von außen deutlich sichtbar ist.
  • Der Patient wird durch systematische Kopfschmerzen, Müdigkeit und verminderte Leistungsfähigkeit gestört. Diese Symptome sind auf eine beeinträchtigte Durchblutung, schlechte Haltung und verminderte motorische Aktivität zurückzuführen.
  • Das Auftreten von Schmerz. In den frühen Stadien der Entwicklung der Pathologie sind Unbehagen nur nach längerer körperlicher Anstrengung und nur im Bereich des Fußes zu spüren. Allmählich breitet sich das Schmerzsyndrom auf die Bein- und Kniebereiche aus.
  • Muskelgewebe werden weniger elastisch, möglicherweise ihre leichte Atrophie. Dieses Symptom äußert sich in einer Abnahme der körperlichen Fähigkeiten.
  • Beim Tragen herkömmlicher Standardschuhe erleidet der Patient Unbehagen, Schmerzen. Um das schnelle Fortschreiten der Krankheit zu verhindern, wird empfohlen, spezielle medizinische Schuhe zu tragen, die beispielsweise während des Dienstes nicht möglich sind.

Das rasche Fortschreiten der Plattfußlosigkeit kann dazu führen, dass der Rekrut vom Militärdienst entlassen wird. Ein wichtiger Punkt ist die Entwicklung zusätzlicher Krankheiten wie Skoliose, die auch zu den Erkrankungen gehören, die den Militärdienst behindern.

Behandlung von Plattfuß in der Armee

Personen, die am ersten und zweiten Grad der Pathologie leiden, können angeboten werden, sich unter Armeebedingungen mit Plattfuß zu behandeln. Solche Maßnahmen sind für das Fortschreiten der Krankheit und für die Erhaltung der Gesundheit der Beschäftigten erforderlich.

Einer der wichtigsten Faktoren ist, dass moderne Militäruniformen das Tragen von Planenschuhen mit erheblichem Gewicht und äußerster Steifigkeit ausschließen. Dieser praktische, aber sehr unbequeme Schuh wurde durch Winter- und Sommerbarets ersetzt. Darüber hinaus ist es für Personen, die an Plattfüßigkeit leiden, unabhängig von der Form der Erkrankung mit dem Tragen spezieller orthopädischer Einlagen verbunden, die die gleichmäßige Verteilung der Lasten fördern und eine weitere Verformung der Füße verhindern.

Die Wahl einer geeigneten Einlegesohle erfolgt auf Grundlage medizinischer Empfehlungen. Damit ein solches Hilfsmittel von therapeutischem Wert ausschließlich von Nutzen sein kann, ist es wichtig, es unter Berücksichtigung des Alters und der physiologischen Merkmale des Patienten auszuwählen.

Ein Wehrpflichtiger mit der Diagnose Plattfüße sollte den Zustand seiner eigenen Schuhe sowohl während seiner Zeit in der Armee als auch im Alltag überwachen.

Das Tragen von Schuhen mit abgenutzten Sohlen, gebrochenen oder beschädigten Spannstützen kann zum Fortschreiten der Erkrankung führen.

Um Müdigkeit zu lindern und Ödeme zu vermeiden, wird empfohlen, regelmäßig therapeutische Übungen durchzuführen, wobei die wichtigsten Übungen die folgenden sind:

  • Es ist notwendig, langsam mit kreisenden Bewegungen anzuhalten und das Tempo schrittweise zu beschleunigen.
  • Ziehen Sie die Socken und bringen Sie den Fuß langsam in seine ursprüngliche Position zurück.
  • Kurze Zehen wären nützlich.
  • Barfuß auf dem Boden stehend, sollten Sie sich langsam auf die Zehen setzen, in die Ausgangsposition zurückkehren und versuchen, die betroffenen Muskeln zu beanspruchen.

Der Hauptfaktor für das Fortschreiten der Krankheit in der Armee ist eine erhebliche körperliche Aktivität. Um die Wahrscheinlichkeit negativer Konsequenzen etwas zu verringern, wird empfohlen, eine tägliche, einfache Selbstmassage mit den Füßen, einschließlich des Knetens von Muskelgewebe, Klopfen, Klopfen, für den Service durchzuführen.

Es ist wichtig zu wissen, dass der Mangel an medizinischer Versorgung mit dem raschen Fortschreiten der Krankheit in der Armee zu schwerwiegenden Folgen führen kann, darunter Skelettverformungen, die Entwicklung von Skoliose und Funktionsstörungen der inneren Organe.

Bei der Identifizierung von Anzeichen, die auf eine erhebliche Verschlechterung des Zustands des Rekruten schließen lassen, ist eine vorzeitige Unterbrechung seines Dienstes in der Armee möglich.

Weitere Artikel Über Füße