Quetschungen

Behandlungsmethoden für Plattfuß bei Kindern zu Hause

Auf den ersten Blick scheinen manche Krankheiten unbedeutend und wirken wie kleine Defekte. Aber bald können sie schwerwiegende Folgen haben. Eine solche heimtückische Krankheit ist auch der Plattfuß der Kinder.

Was ist Plattfuß als gefährlich, seine Folgen

Plattfüße - eine Erkrankung des Fußes, die ihn flach macht und die stoßdämpfenden Eigenschaften beraubt. Wenn Kinder anfangen, sich über Müdigkeit oder Schmerzen beim Gehen zu beklagen, beschuldigen viele Eltern normale Stimmungen und schimpfen einfach mit den Kindern.

Der Fuß ist eine Art Stoßdämpfer für das Skelett bei aktiver Bewegung. Wenn die Füße eines Kindes sich unrichtig zu bilden beginnen, hören sie auf, als Stoßdämpfer zu wirken, und die gesamte Spannung liegt auf den Knochen der Beine und der Wirbelsäule. Außerdem führen Plattfüße zu:

  • die vorzeitige Entwicklung der Arthrose;
  • Zerstörung von Knorpel und Knochen;
  • Skoliose;
  • eingewachsene Nägel;
  • Krümmung der Zehen und aller Fußknochen;
  • hinkend;
  • extreme Müdigkeit beim Gehen;
  • Wirbelhernie;
  • Radikulitis;
  • Osteochondrose.

Die Folgen eines Plattfußlaufs sind wirklich schrecklich. Deshalb müssen Eltern den Gang des Kindes sorgfältig überwachen und wie er den Fuß setzt. Es lohnt sich auch, gelegentlich einen Orthopäden zu konsultieren.

Ursachen für Plattfuß, Faktoren, die die Entwicklung beeinflussen

Diese Krankheit entwickelt sich aus keinem Grund. Normalerweise gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Bedingungen und Umstände, die zu Plattfüßen führen:

  • genetische Veranlagung;
  • Übergewicht oder Fettleibigkeit;
  • Sport treiben mit großen Gewichten;
  • konstante Spannung an den Beinen;
  • schwache Muskulatur oder Lähmung;
  • Rachitis;
  • Verletzungen.

Bei Kindern, die in der Stadt leben, ist ein erhöhtes Risiko für Plattfuß zu beobachten, da sie häufig in engen Schuhen laufen als Kinder in ländlichen Gebieten, meistens barfuß. Deshalb ist es notwendig, den Fuß des Babys zu trainieren, ohne seine Schuhe zu behindern.

Zu Hause lässt sich der Fuß beispielsweise leicht trainieren, indem er barfuß über gesprenkelte Erbsen läuft. Von großer Bedeutung ist auch die Fußmassage und eine gleichmäßige Belastung der Füße.

Nicht weniger wichtig sind die Schuhe des Kindes - es muss sorgfältig ausgewählt werden, damit es den Fuß nicht verletzt. Es ist ratsam, Schuhe mit weicher Wölbung und kleiner Ferse (0,5-1 cm) zu kaufen.

Das Tragen von Second-Hand-Schuhen wird grundsätzlich nicht empfohlen, da abgenutzte Schuhe den Fuß nicht richtig belasten. Sie sollten keine flachen (ohne Absatz), enge oder übermäßig breite Schuhe kaufen.

Erhöhte Bilirubinwerte bei Neugeborenen - warum dies geschieht und wie es behandelt wird, finden Sie in unserem Artikel.

Anweisungen zur Verwendung des Medikaments Ursofalk finden Sie in diesem Artikel.

Von hier lernen Sie, was die Pillen für Würmer bei Kindern sind.

Arten von Plattfuß bei Kindern und deren Zeichen

Es gibt eine Klassifizierung von Plattfuß, die diese Krankheit aus verschiedenen Blickwinkeln charakterisiert.

Durch Manifestation in der Zeit:

  • angeboren - etwa 3% der Patienten haben eine genetische Veranlagung;
  • erworben - in 97% der Fälle entwickelte sich die Krankheit aufgrund anderer Faktoren.

Aus optischen Gründen:

  • paralytisch - infolge von Zerebralparese;
  • Rachitis - bei Stoffwechselstörungen des Körpers;
  • traumatisch - als Folge von Fußverletzungen;
  • statisch - aufgrund der Schwäche des Muskeltonus des Fußes.

In Richtung des Abflachens des Fußes:

  • Längsanschlag vollständig auf dem Boden liegen;
  • Der Querfuß des Fußes wird breiter und der Fuß nimmt in der Länge ab. Oft begleitet von einer Verdickung des lateralen Knochens;
  • kombiniert - Verformung des Fußes, einschließlich Anzeichen von Längs- und Querfuß.

Es gibt auch verschiedene Grade der Krankheit:

  1. Der erste Grad ist eine fast unmerkliche Verformung, eher wie ein kosmetischer Defekt;
  2. Der zweite Grad ist nicht nur sichtbare Verformung, sondern auch schwache Schmerzen bei der Bewegung;
  3. Der dritte Grad ist eine vollständige Deformierung des Fußes, begleitet von starken Schmerzen beim Gehen sowie Skoliose, Bandscheibenhernie usw.

Kinder haben in der Regel in 3% der Fälle einen angeborenen Plattfuß, so dass es sehr leicht ist, diese Krankheit zu beseitigen, wenn Sie dies rechtzeitig bemerken und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Andernfalls hat das Kind im Alter von mehr als zwei bis drei Grad schwere Füße.

Wie man flache Füße bei einem Kind feststellt

Normalerweise erfolgt die Plantografie zur Erkennung von Plattfuß. Während dieses Vorgangs wird eine Lösung auf die Füße aufgetragen, und das Kind muss auf sauberes Papier treten.

Auf dem Papier gibt es eine Spur des Fußes, die deutlich zeigt, ob das Bein deformiert ist. Dieses Verfahren sollte jedoch nur von einem Arzt durchgeführt werden, da nur ein Fachmann eine genaue Diagnose stellen kann.

Eltern sollten jedoch rechtzeitig auf das Kind achten, um die Symptome von Plattfuß zu bemerken:

  • unbeholfener Gang (Socken schauen heraus);
  • das Kind kommt in den Fuß;
  • starke Müdigkeit nach längerem Gehen, Schmerzen im Rücken und in den Beinen;
  • Beschwerden bestehen nicht mit dem Alter;
  • das Kind klopft uneben auf Fersen.

Wenn solche Symptome bei einem Baby auftreten, sollten die Eltern es so schnell wie möglich zu einem orthopädischen Chirurgen bringen.

Besonderheiten bei der Behandlung von Plattfuß bei Kindern unterschiedlichen Alters

Eine spezielle Behandlung für Plattfuß ist nicht vorgeschrieben, wenn das Baby 2-5 Jahre alt ist und nur eine flexible Plattfußnote ersten Grades hat. Es verursacht keine Schmerzen beim Bewegen und erfordert daher kein sofortiges Eingreifen, sondern beinhaltet lediglich eine allmähliche Änderung der Gewohnheiten und des Lebensstils des Babys. In solchen Fällen wird in der Regel eine aktive Prophylaxe empfohlen:

  • Massage
  • Fußübungen;
  • spezielle Einlegesohlen;
  • Vitamine;
  • spezielle Diät mit hohem Kalziumgehalt;
  • passende Schuhe

Meistens ist der Fuß nach dem Festhalten an einem solchen Plan ordnungsgemäß geformt und der Plattfuß verschwindet.

In diesem Fall konnte sich der Fußgewölbe nicht richtig formen und nahm eine unregelmäßige Form an. In diesem Fall hilft die übliche Vorbeugung nicht, und jede Behandlung wird nur darauf gerichtet, das Kind von Schmerzen zu befreien.

Zur Linderung schmerzhafter Symptome verwenden Sie:

  • Physiotherapie - Elektrophorese, Iontophorese, Fußbäder;
  • Massage und Reflexzonenmassage - nur von einem Spezialisten;
  • orthopädische Schuhe tragen;
  • Physiotherapie;
  • gelegentlich Pflasterbinden oder -schienen;
  • chirurgischer Eingriff.

Die Behandlung wird von einem Orthopäden abhängig vom Alter, der genauen Art des Plattfußes und seinem Grad verordnet. Daher ist es notwendig, diesen Arzt regelmäßig zu überwachen:

  • die ersten 30 Tage des Lebens - es ist notwendig, das Vorhandensein angeborener Anomalien auszuschließen;
  • in 3 Monaten - Ausschluss der Luxation der Beckenknochen;
  • in 6 Monaten - Prüfung und Prüfung auf Rachitis;
  • in 12 Monaten - die Entwicklung des Skeletts kontrollieren;
  • in 3 Jahren - Untersuchung der Füße und der Haltung;
  • Von 3 bis 18 Jahre - alle 12 Monate wird bei jeder Routineuntersuchung ein Besuch beim Orthopäden empfohlen.

Rechtzeitige Erkennung der Krankheit ist 100% iges Vertrauen in die vollständige Heilung.

Medikamentöse Behandlung

Bei starken Schmerzen oder Schwellungen im Flugzeug können Medikamente verschrieben werden. Typischerweise sind dies Tabletten und Sirupe mit anästhetischen Substanzen in ihrer Zusammensetzung:

  • Nurofen;
  • Analginom;
  • Troxevasin-Gel zur Stärkung der venösen Gefäße;
  • Heparin-Salbe - um das Blut zu verdünnen;
  • Vitamin D - bei aufgedeckter Rachitis oder Vorbeugung;
  • Muskelrelaxanzien und Antibiotika - bei paralytischer Plattfüßigkeit als Folge der Zerebralparese.

Antibiotika zur Behandlung dieser Krankheit werden nur verwendet, wenn Symptome von Rheuma oder einer anderen bakteriellen Erkrankung auftreten.

Sie können im Falle einer Operation auch Medikamente verschreiben, die für schwere Längsfußstufen der Grade 2–3 vorgeschrieben sind, wenn sie nicht durch andere, weniger schmerzhafte Methoden geheilt oder abgebrochen werden können. Eine Operation ist normalerweise wirksam, wenn sie im Alter von 10 bis 20 Jahren während des Wachstums des Fußes durchgeführt wird.

Behandlung von Plattfuß bei Kindern zu Hause: Volksmethoden

Wenn flache Füße geheilt werden können, sind auch Volksmethoden effektiv. Normalerweise bestehen sie aus:

  • Abends heiße Tabletts mit Infusion von Kamille, Meersalz oder Koniferenextrakt;
  • Kontrastbäder - halten Sie Ihre Füße abwechselnd in heißem und kaltem Wasser;
  • Reiben der Füße mit Eis, wodurch die Ermüdung gelindert wird;
  • Fußmassage;
  • therapeutische Übungen;
  • Komprimiert und Abrieb, der die Schmerzen beseitigt.

Hervorragende Hilfe zum Entspannen der Beine von Kräutern und Aufgüssen, die normalerweise den heißen Bädern für dampfende Füße hinzugefügt werden:

  • Wermut - seine Blätter werden gewaschen und um die Füße gewickelt und umwickelt;
  • eine Mischung aus Jod (3%!), zwei Tabletten Aspirin und Zitronenessenz - die Masse wird auf die Füße aufgebracht, die mit Wärme umwickelt werden;
  • eine starke Lösung (1 bis 1) von Meersalz, die den Bädern zugesetzt wird;
  • Tinktur aus Eichenrinde (1 kg Rinde in 5 Liter Wasser) - eine halbe Stunde gekocht und dann in das Bad gegeben;
  • Salbei-Tinktur - (100 g pro 2000 ml kochendes Wasser) wird zu dem Bad gegeben;
  • Pfefferminz - die in kochendem Wasser gedämpft und dem Bad zugesetzt wird;
  • Linden-Infusion - (100 g in 2 Liter kochendem Wasser gebrüht) wird in die Bäder gegeben;
  • Tinktur aus Immortelle auf Alkohol - als Kompresse für die Beine, als Behandlung und Vorbeugung von Plattfüßen, Ischias und Gelenkschmerzen.

Diese Methoden helfen perfekt bei Ermüdung und Schmerzen in den Füßen, vor allem nach einem langen Tag in Bewegung. Diese Methoden können zur Prophylaxe oder als Teil eines medizinischen Komplexes eingesetzt werden.

Massage und manuelle Therapie

Zur Vorbeugung und Behandlung von Plattfuß wird häufig eine spezielle Massage und manuelle Therapie verordnet. Meist werden diese Eingriffe in einem Krankenhaus mit einem Spezialisten durchgeführt, Sie können sie jedoch zu Hause üben.

Dann spülen Sie die Füße mit kaltem Wasser und legen Sie das Baby auf das Bett.

Sie müssen eine spezielle Massagematte kaufen. Legen Sie es ins Badezimmer und legen Sie das Kind beim Waschen barfuß darauf und machen Sie damit einfache Bewegungen:

  • stehe auf deine Socken;
  • rollen Sie von Zeh bis Ferse
  • Abwechselnd auf der äußeren und inneren Fußkante stehen.

Als Massage ist es auch notwendig, das Kind auf großen und kleinen Steinen, trockenen Erbsen oder Nüssen barfuß laufen zu lassen.

Übung

Um die Fußgewölbe eines Kindes richtig zu formen, müssen mit ihm spezielle Übungen durchgeführt werden, die die Muskeln und den Gelenkbandapparat stärken. Üblicherweise werden physiotherapeutische Übungen basierend auf der körperlichen Fitness, dem Alter und dem Ausmaß der Erkrankung von Kindern zugeordnet. Der Komplex der Übungen sieht so aus:

  • Setzen Sie die Füße zusammen und halten Sie die Socken unbeweglich, spreizen Sie und reduzieren Sie abwechselnd die Fersen.
  • im und gegen den Uhrzeigersinn fahren;
  • auf dem Boden sitzend, so viel wie möglich, um seine Füße anzuziehen und anzuziehen, dabei die Socken zu halten;
  • Zehen, um kleine Gegenstände vom Boden zu nehmen und zu verschieben;
  • nimm Bleistifte und Filzstifte mit den Fingern und zeichne mit den Füßen auf das Papier;
  • Drücken Sie den Gummiball mit den Füßen zusammen.
  • Rollen Sie mit den Füßen auf dem Boden herum.
  • rollen Sie von Zeh bis Ferse;
  • hock dich auf die Socken;
  • klettere die schwedische Mauer an;
  • auf gerippten und schrägen Flächen gehen;
  • biegen Sie rechts und links ab, ohne den Fuß zu bewegen.

Vor Beginn des Unterrichts muss ein orthopädischer Arzt konsultiert werden, um die Gesundheit des Kindes nicht zu beeinträchtigen.

Tipps von Dr. Komarovsky

Der bekannte Arzt Komarovsky bezüglich Plattfüßigkeit bei Kindern gibt den ängstlichen Eltern folgenden Rat:

  1. Seien Sie vor allem nicht nervös und geraten Sie nicht in Panik, wenn das Kind mit dem Plattfuß beginnt oder der Arzt eine Plattfußdiagnose stellt. Alles kann gestoppt werden, und wenn das Kind noch klein ist, beträgt die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Heilung 100%.
  2. Wähle immer sorgfältig Schuhe aus. Kauf von orthopädischen Spezialschuhen, meistens aufgrund von Werbung. Es ist nicht notwendig, spezielle medizinische Schuhe zu kaufen - es reicht aus, um sicherzustellen, dass sich das Kind in seinen Schuhen wohlfühlt, dass es nicht drückt, nicht reibt, eine harte Sohle und eine kleine Ferse hat. Sie können spezielle Einlagen einfügen, aber es ist nicht notwendig, teure Spezialschuhe zu kaufen.
  3. Konsultieren Sie regelmäßig den Orthopäden. Es ist der Arzt, der vorbeugende Übungen zur korrekten Ausbildung des Fußes kontrollieren und vorschreiben kann. Unabhängige Übungen oder Massagen können dem Baby schaden;
  4. Geben Sie Ihrem Kind öfter barfuß den Garten, den Garten oder den Spielplatz.
  5. Greifen Sie regelmäßig mit dem Kind an den Wandstangen;
  6. Folgen Sie der Haltung.

Prävention

Vorbeugung ist nicht nur für die Füße, sondern auch für die Knochen und das Skelett als Ganzes notwendig, da ihre Stärke und richtige Formation die richtige Haltung und den richtigen Gang gewährleistet. Kinder müssen von einem frühen Alter aus von einem orthopädischen Chirurgen gesehen werden.

Die Vermeidung von Plattfuß zu Hause ist eine einfache Reihe von Maßnahmen:

  1. Barfußlaufen auf unebenen Flächen: Sand am Strand, Gras, Rutschen und Attraktionen auf den Spielplätzen;
  2. Wenn Sie nicht barfuß auf der Straße gehen können, können Sie es zu Hause tun: Nüsse (Kastanien oder Haselnüsse), Erbsen oder Bohnen verteilen und das Kind darauf laufen lassen, in eine Tasche stecken und gehen und springen lassen oder eine spezielle orthopädische Matte kaufen;
  3. Kaufen Sie spezielle Schuhe mit prophylaktischer Wölbung, damit die richtige Wölbung entsteht.
  4. Die Füße des Babys zu massieren;
  5. Führen Sie spezielle Übungen mit dem Kind durch.
  6. Formulieren Sie eine Diät mit einem ausreichenden Gehalt an Calcium, Phosphor und Vitaminen der Gruppe D.

Plattfüße können sich nicht nur im Säuglingsalter oder in den ersten Lebensjahren eines Kindes entwickeln - sehr oft entwickeln und entwickeln sie sich schon im Kindesalter aufgrund starker Beinbelastungen. Daher muss es bis zu seinem Erwachsenenalter sein, den Gang des Kindes zu überwachen und es von Zeit zu Zeit zum Orthopäden zu schicken.

Einige weitere Übungen zur Behandlung von Plattfuß zu Hause finden Sie im folgenden Video.

Plattfuß bei Kindern: Ursachen, Behandlung und Prävention

Plattfüße - eine der häufigsten Erkrankungen des Osteo-Bandapparates bei Kindern. Hierbei handelt es sich um eine Verformung des Fußes, bei der der Fuß gewölbt wird und die flache Sohle mit ihrer gesamten Oberfläche den Boden berührt.

Viele Eltern nehmen diese Krankheit nur als kosmetischen Defekt wahr oder als Garantie für die Wehrpflicht der Söhne. Diese Krankheit erfordert jedoch mehr Aufmerksamkeit und rechtzeitige Behandlung von Kindern. Trotz lokaler Veränderungen im knochenunterstützenden Apparat ist die Plattfüße mit dem Auftreten nachfolgender Erkrankungen der Beine, der Kniegelenke, der Wirbelsäule und sogar der inneren Organe verbunden.

Wie entsteht ein Kinderfuß?

Normalerweise haben alle Kinder unter 2 Jahren keine Fußwölbung, dh es wird physiologischer Plattfuß bemerkt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Knochengewebe bei Babys noch nicht ausreichend geformt ist und nicht genügend Mineralien enthält. Bänder und Muskeln sind ebenfalls schwach entwickelt.

Auf der Plantarfläche des Fußes an der Stelle des Körpers eines Kindes befindet sich in diesem Alter ein Fettpolster. Es übernimmt auch die Funktion eines Stoßdämpfers (anstelle des Fußgewölbes), wenn das Kind zu laufen beginnt.

Wenn ein Kind 2 bis 3 Jahre alt ist, werden die Knochen, Muskeln und Bänder haltbarer, und von diesem Alter bis etwa 6 Jahren dauert der Prozess der Formgebung des Fußes. Daher kann man erst mit 6 Jahren feststellen, ob ein Kind Plattfüße hat.

Während der Fußbildung des Babys ist es jedoch notwendig, jährlich einen Orthopäden zu konsultieren, der den Prozess steuern kann. Bei etwa 3% der Kinder mit flachen Füßen handelt es sich um eine angeborene Missbildung, die sofort bei der Geburt erkannt wird. In anderen Fällen, Plattfuß erworben, wird es im Entwicklungsprozess des Kindes gebildet.

Der Fußgewölbe besteht aus Knochen und Bändern. Es ermöglicht Ihnen, das Körpergewicht gleichmäßig auf einer Unterlage zu verteilen, und dämpft beim Joggen und Gehen. Bei einem normal geformten Fuß gibt es nur drei Berührungspunkte zwischen dem Fuß und dem Boden: die Ferse, das "Polster" an der Basis der großen Zeh und die äußere Fußkante (Teil des Fußes vom kleinen Finger bis zur Ferse).

Bei Plattfüßen verformt sich der Bogen, und die gesamte Fußfläche des Fußes wird neben dem Boden oder Boden abgeflacht. Der Schwerpunkt des Körpers wird verschoben, was zur Verletzung der Körperhaltung beiträgt.

Jeder weiß, dass es auf der plantaren Fußoberfläche biologisch aktive Punkte gibt („Repräsentationen“ verschiedener Organe und Systeme). Ständige Irritation dieser Punkte mit flachen Füßen kann zu verschiedenen pathologischen Zuständen der Muskeln, Gelenke und inneren Organe führen.

Ursachen für Flatfoot

Der einzige Grund für die Entwicklung von Plattfuß kann nicht genannt werden. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die zur Entwicklung dieser Pathologie beitragen.

Faktoren, die zur Entwicklung von Plattfuß beitragen:

  • erblicher Faktor: Veranlagung des Kindes zu dieser Pathologie, wenn in der Familie Fälle von Plattfuß mit nahen Verwandten auftreten;
  • erhöhte Belastung der Beine (erhöhtes Körpergewicht; Hanteln bei Jugendlichen usw.);
  • angeborene Schwäche des Bewegungsapparates des Fußes;
  • Lähmung des Muskelbandapparates des Fußes (aufgrund von Zerebralparese oder Polio);
  • Rachitis;
  • Fußverletzungen.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kinder, die in der Stadt leben, dreimal häufiger Plattfuß entwickeln als Dorfkinder, die die Möglichkeit und Gewohnheit haben, barfuß zu gehen.

Daher wird empfohlen, das Kind für die korrekte Formation des Fußes zumindest gelegentlich barfuß auf Gras, Sand und kleinen Kieselsteinen zu laufen. Zu Hause können Sie den sich entwickelnden Fuß trainieren, indem Sie das Baby in seinen Socken auf den verstreuten Erbsen laufen lassen.

Für die korrekte Ausbildung des Fußes ist die Belastung des Fußes wichtig: Bei einer geringen körperlichen Aktivität des Kindes ist die Wahrscheinlichkeit einer Plattfußentwicklung höher. Dies ist besonders in der heutigen Zeit wichtig, wenn Kinder von einem frühen Alter an einen Computer oder einen Fernseher "angeschlossen werden" und sehr wenig Zeit auf der Straße verbringen. Dadurch werden nicht nur flache Füße gebildet, sondern auch eine Verletzung der Körperhaltung.

Die Schuhe eines Kindes sind gleichermaßen wichtig, um das Auftreten von Plattfüssen zu verhindern: Es sollte eine kleine Ferse (0,5 cm), eine weiche Ristabstützung und eine harte Ferse haben. Das Kind sollte die Schuhe anderer Kinder nicht tragen, da die Belastung des Fußes in den getragenen Schuhen falsch verteilt ist. "Falsch" ist nicht nur sehr flache Schuhe (ganz ohne Absatz), sondern auch zu enge oder zu breite Schuhe.

Für die Verhinderung von Plattfüßen ist es wichtig, dass das Kind ausreichend mit einem ausreichenden Gehalt an Kalzium, Phosphor und Vitamin D in den Produkten versorgt wird.

Selbst wenn das Baby einen richtig geformten Fuß hat, kann dem Kind nicht garantiert werden, dass es keine flachen Füße gibt. In einigen Fällen wird die Krankheit im Vorschulalter nicht erkannt und schreitet fort; enthüllen es in der Adoleszenz und noch später.

Symptome von Plattfuß

Folgende Arten von Plattfuß werden unterschieden:

Zum Zeitpunkt des Auftretens der Fußpathologie:

  • angeborener Plattfuß wegen genetischer Störungen oder Bindegewebsdysplasie;
  • Plattfuß als Folge von Erkrankungen oder Pathologie des muskuloskelettalen Bandapparates des Fußes.

Aufgrund von:

  • traumatisch;
  • paralytisch (bei Kindern mit Zerebralparese);
  • Rachit (aufgrund eines gestörten Vitamin- und Mineralstoffaustauschs);
  • statisch (als Folge der Schwäche der Fußmuskulatur, unabhängig von ihrer Ursache).

In Richtung der Verbreitung:

  • quer (Vergrößerung der Quergröße des Fußes; die häufigste Option in einem frühen Alter des Kindes);
  • longitudinal (vergrößert die Länge des Fußes in Längsrichtung);
  • längs-quer (mit Zunahme sowohl der Längs- als auch der Querabmessung des Fußes; bei Kindern extrem selten).

Eltern können aus folgenden Gründen die Entwicklung eines Plattfußes bei einem Kind vermuten:

  • beim Gehen das Kind „kosolapit“: Die Füße drehen sich nach innen, während die Füße beim Gehen parallel zum Kind stehen müssen;
  • das Kind kommt beim Gehen an den inneren Fußkanten;
  • Beschwerden des Kindes gegen Ermüdung beim Gehen, Schmerzen im Rücken und in den Beinen, Weigerung eines langen Spaziergangs; der Schweregrad der Beschwerden nimmt mit dem Alter des Kindes zu;
  • Ungleichmäßiges Anlaufen der Schuhe (mehr innen) bei Kindern nach 5 Jahren.

Wenn eine dieser Erscheinungsformen bei einem Kind auftritt, sollte eine orthopädische Beratung eingeholt werden.

Ein solcher Test für flache Füße ist visueller: Die Fußsohle des Kindes ist mit Farbe oder Öl verschmiert und auf einem Blatt Papier platziert (die Beine müssen gerade und geschlossen sein). Hebe dann das Kind auf und betrachte das gedruckte Muster. Wenn es die Form einer Bohne hat - der Fußgewölbe ist korrekt, aber wenn der gesamte Fuß stark eingeprägt ist, muss ein Orthopäde kontaktiert werden. Dieser Test gilt nur für Kinder über 5-6 Jahre, wenn der Fuß bereits geformt ist.

In der Regel verwendet der Orthopäde auch die Methode der Plantografie - das Studium des Fußabdrucks auf einem Blatt Papier, nachdem die Sohlen mit einer speziellen Lösung geschmiert wurden.

Wenn ein Kind 5 Jahre alt ist, ist eine obligatorische orthopädische Untersuchung erforderlich, auch wenn keine Beschwerden vorliegen.

Was sind die Folgen von Plattfuß?

Viele Eltern glauben fälschlicherweise, dass Plattfußlosigkeit keine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit des Kindes darstellt und nicht als seine Krankheit angesehen wird. Solche Eltern nehmen die Beschwerden des Babys über Müdigkeit und Schmerzen in den Beinen oder im Rücken nicht ernst, betrachten sie als bloße Launen und halten es nicht für notwendig, das Kind einem Orthopäden zu zeigen.

Diese Einstellung ist inakzeptabel, da dies zu einer verspäteten Behandlung und einer Reihe von Komplikationen und Folgen von Plattfuß führen kann.

Der Fuß übernimmt beim Gehen oder Laufen die Funktion "Feder". Bei Flatfoot-Abwertung wegen des Fußes fast keine. Beim Gehen oder Laufen tritt daher im Unterschenkel, im Hüftgelenk und in der Wirbelsäule ein „Rückstoß“ oder Schütteln auf, was zur Entstehung von Arthrose beiträgt (dystrophische Gelenkschäden durch Zerstörung von intraartikulärem Knorpel).

Das Auftreten von Skoliose (Krümmung der Wirbelsäule) hängt häufig mit der Asymmetrie des Kreuzbeins zusammen, die bei dieser Pathologie auftritt. Bei flachen Füßen sind oft eingewachsene Nägel, Krümmung der Zehen.

„Harmlose“ Plattfüße können nicht nur zu einer Verformung der Fußknochen, Hinken und Schlagfuß des Kindes, erhöhter Ermüdung beim Gehen führen, sondern auch in der Zukunft zu Wirbelhernien, anhaltender Ischiasie, Arthritis (Gelenkentzündung) und Osteochondrose führen.

Die Aktivierung von biologisch aktiven Energiepunkten an der Sohle kann nach Meinung einiger Experten zu vielen Erkrankungen verschiedener Organe führen.

Die Behandlung des Arztes und die Behandlung zu verzögern, ist unmöglich, da die rechtzeitige Behandlung es ermöglicht, ein weiteres Fortschreiten der Krankheit und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. In der Tat funktionieren Plattfüße nicht.

Behandlung

Die vom Orthopäden vorgeschriebene Behandlung stärkt die Fußmuskulatur, verbessert die Durchblutung und wirkt leicht auf die Bänder und Gelenke ein, um vorhandene Deformitäten des Fußes und des Sprunggelenks zu korrigieren.

Es ist einfacher, in der Kindheit Erfolg zu haben, wenn das Skelett nicht vollständig verknöchert war. Die Behandlung sollte auch mit minimalem Plattfuß erfolgen. Je später die Behandlung beginnt, desto schwieriger ist es, die Verstöße zu korrigieren.

Die Behandlung von Plattfuß bei Kindern wird auf verschiedene Weise durchgeführt:

  • Physiotherapie: eine Reihe von speziellen Übungen, die für jedes Kind individuell ausgewählt werden, abhängig vom Grad der Veränderungen;
  • Physiotherapeutische Methoden: in der Klinik - Iontophorese, Elektrophorese; Häuser - Bäder mit Meersalz, Kräuterabkochung;
  • therapeutische Massage;
  • manuelle Therapie;
  • Reflexzonenmassage;
  • Tragen von Spezialschuhen: strikt abgestimmt, aus natürlichem Material, mit kleiner Ferse und starrem Hintergrund; Einlegesohlen Einlegesohlen werden auch einzeln ausgewählt; Schuhe und Einlagen helfen nicht nur, die Fußformation zu korrigieren, sondern reduzieren auch die Beschwerden beim Gehen.
  • Falls erforderlich, wird eine Behandlung in einem Sanatorium empfohlen.

Während der Behandlung bestimmt der Orthopäde die Häufigkeit der Arztbesuche zur Überwachung der Behandlung und deren Korrektur (falls erforderlich).

Prävention von Plattfuß

Es ist möglich, Plattfüße bei einem Kind nicht vor 5-6 Jahren zu diagnostizieren, aber es ist notwendig, die Prävention bereits bei der Geburt eines Kindes zu berücksichtigen.

  • Um Probleme mit dem Fuß rechtzeitig zu erkennen, müssen Sie regelmäßig den Orthopäden aufsuchen. Es ist notwendig, ihn nach 1, 3, 6 und 12 Monaten zu besuchen, um das Auftreten von Anzeichen von Rachitis nicht zu verpassen, was zur Entwicklung des Plattfußes beiträgt. Nach einem Jahr sollte der Orthopäde das Baby mindestens einmal im Jahr zeigen.
  • Von Geburt an muss das Baby täglich eine Fußmassage durchführen.
  • Gehen Sie mit einem Kind barfuß auf unebenen Flächen (auf Gras, Sand, Kieselsteinen oder einer speziellen Massagematte).
  • Tägliche Übungen (siehe unten).
  • Geben Sie Ihrem Kind die richtigen Schuhe (in Größe, aus natürlichem Material, mit festem Rücken, flexiblen Sohlen und einer kleinen Ferse). Das Hauptkriterium für die Auswahl eines Schuhs sollte nicht seine Schönheit sein, sondern die Einhaltung der oben genannten Anforderungen. Für ein Kind sollten Schuhe so bequem und bequem wie möglich sein: damit die Zehen frei sitzen und die Ferse sicher fixiert wird.
  • Erlauben Sie Ihrem Kind nicht, abgenutzte, stark getragene Schuhe zu tragen.
  • Um die Durchblutung zu härten und zu verbessern, gießen Sie kaltes Wasser auf die Beine.
  • Richten Sie die Übung, das Gehen und die Spiele im Freien ordnungsgemäß aus, da Schäden am Kind unzureichende und übermäßige Belastung verursachen.

Der Komplex der Spezialgymnastik zur Stärkung der Bänder und Muskeln des Fußes und zur Vorbeugung von Plattfüssen umfasst solche Übungen:

  • in sitzender Position auf einem Hocker:

- Streckung und Beugung der Zehen;

- abwechselnd die Socken und Fersen vom Boden heben;

- kreisförmige Bewegungen mit jedem Fuß;

- Socken von sich und zu sich strecken;

- maximale Verdünnung in den Fersenseiten, ohne die Socken vom Boden abzureißen;

- auf die Socken steigen;

- auf den Rippen der Außenseite der Füße stehen;

- Kniebeugen, ohne die Fersen vom Boden abzuheben;

- abwechselndes Gehen auf den Zehen, auf den Fersen, an den Außenkanten der Füße.

Alle Übungen sollten dem Kind visuell gezeigt werden und das Kind sollte jede Übung mehrmals wiederholen. Die Übungen sollten täglich sein. Je öfter sich das Kind damit beschäftigt, desto geringer ist das Risiko von Plattfuß.

Plattfuß bei Kindern: Hausbehandlung

Plattfuß ist eine Art orthopädische Pathologie des Fußes, durch die sein Fußgewölbe deformiert wird. Deformation tritt allmählich auf und wird oft von den Eltern selbst erkannt. Auf den ersten Blick scheint das Problem nicht so gravierend zu sein, dass sofort ein Alarm ausgelöst wird. Die meisten Eltern haben es also nicht eilig, einen Termin mit dem Orthopäden zu vereinbaren. In der Regel wird die Hälfte aller Kinder, die an einer Abflachung des Fußes leiden, in dem Moment diagnostiziert, in dem sie in einem Kindergarten angemeldet sind und die ärztliche Kommission umgehen. In diesem Alter sind jedoch die Knochen des Kindes bereits so beschädigt, dass es immer schwieriger wird, mit dem Problem fertig zu werden. In diesem Artikel werden wir versuchen, die Aspekte dieser Krankheit zu berücksichtigen, zu lernen, wie man die Krankheit erkennt, wie sie das Baby bedroht und wie man sie loswerden kann.

Ursachen von Plattfuß bei Kindern

Der Fuß mit den flachen Füßen wirkt "abgeflacht". Der vordere Teil wird allmählich breiter und die Ferse beginnt nach hinten abzuweichen. Federnde Eigenschaften (Abwertungsfunktion des Fußgewölbes), die für das aufrechte Gehen erforderlich sind, verschlechtern sich allmählich oder verschwinden ganz.

Bei kleinen Kindern hat der Fuß eine besondere Struktur. Es scheint flach zu sein, aber das ist kein Anzeichen für Plattfuß. Tatsächlich hat das Baby von Geburt an bereits Fußgewölbe, aber es ist mit subkutanem Fett gefüllt. Daher die Illusion des Flugzeugs. Mit der Entwicklung des Bewegungsapparates des Kindes beginnt der Fuß die üblichen Umrisse einer erwachsenen Sohle anzunehmen. Aber manchmal kommt es zu einer falschen Formation des Fußes, was zur Entwicklung von Plattfuß führt. Bei einem Kind sind die Ursachen der Erkrankung meistens die Folge von geschwächten Bändern und Fußmuskeln. In der Tat sind die Ursachen für Plattfuß bei Kindern viel größer.

Flatfoot wird aufgrund vieler verschiedener negativer Faktoren gebildet, unter den häufigsten kann Folgendes festgestellt werden:

  • Vererbung oder genetischer Faktor (wenn in einem Haushalt Anzeichen von Plattfuß auftreten, muss das Kind von Geburt an regelmäßig von einem orthopädischen Arzt untersucht werden, und es sollten auch präventive Maßnahmen ergriffen werden, auf die später eingegangen wird);
  • Bei "falschen" Schuhen werden zu rauhe oder zu weiche Schuhe getragen. Bei älteren Kindern handelt es sich dabei um Schuhe mit hohen Absätzen oder überhaupt ohne. Oft ziehen Eltern ihre Kinderschuhe mit einer Ledersohle an, die den Fußgewölbe absolut nicht unterstützt.
  • Übergewicht, besonders bei Kindern bis zu einem Jahr. Übergewicht bei Kindern zu haben, die gerade erst anfangen zu gehen, ist sehr gefährlich, da sie nicht nur Plattfüße, sondern auch Skoliose verursacht.
  • Mechanische Fußverletzung;
  • Übermäßige Gelenkflexibilität.

Jede Ursache von Plattfuß kann zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Für Jugendliche kann der Grund für Flatfoot neuro-spastisch sein, verursacht durch hormonelle Veränderungen im Körper.

Arten von Plattfuß bei Kindern und deren Zeichen

Plattfuß ist angeboren und erworben. Anzeichen eines angeborenen Plattfußes erkennt ein etwa fünfjähriges Baby. Um das Kind vollständig von dieser Krankheit zu heilen, ist es notwendig, Plattfüße rechtzeitig zu diagnostizieren und sofort mit einer umfassenden Behandlung zu beginnen. Denn je früher Plattfuß entdeckt wird, desto leichter ist es, ihn ohne Folgen für den Körper zu heilen.

Der Fußgewölbe ist quer und längs, und je nachdem, welcher von ihnen eine Verformung erfahren hat, gibt es eine Quer- und Längsansicht des Plattfußes. Längsfuß hat sich weit verbreitet.

Unterschiedlicher Plattfuß bei Kindern:

  • Beim ersten Grad ist das „Ausbreiten“ fast nicht wahrnehmbar, aber beim Langlaufen werden Ermüdung und Schmerzen im Fußbereich beobachtet. Nach einer kurzen Pause löst sich der Schmerz auf. Der Gang ist jedoch bereits weniger plastisch und abends können Schwellungen der Beine auftreten;
  • Die zweite Stufe des Plattfußes ist durch "Spreizen" gekennzeichnet, die Fußgewölbe sind nahezu unsichtbar. Das Kind hat Schmerzen in den Beinen bis zum Knie. Es wird sehr schwierig zu gehen, es ist nicht notwendig, über das Laufen zu sprechen. Wenn Sie versuchen zu rennen, wird der „Gänsefuß“ von außen sichtbar gemacht, als würde das Kind auf die horizontale Oberfläche aller Sohlen schlagen.
  • dritter grad ist der schwerste. Wenn es die Beine und Füße verletzt, kommt es zu Schwellungen der Beine und Schmerzen im unteren Rückenbereich. Glatte Schuhe sind nicht mehr für ein Kind geeignet. Es ist eine orthopädische Korrektur erforderlich.

Flatfoot zeichnet sich durch seinen schnellen Fortschritt aus, der Hauptursache für Fingerdefekte.

Methoden und Mittel der Fehlerkorrektur (Behandlung)

Sehr häufig können sich erbliche Plattfüße mit schwachen Muskeln und Bändern des Fußes und des Sprunggelenks entwickeln. Die Behandlung eines Plattfußes dieser Form, die bei einem Kind gefunden wird, besteht darin, die Bänder, Sehnen und Muskeln im Bereich der Fußgewölbe zu stärken.

Die Methoden der Behandlung des Plattfußes hängen vom Alter des Kindes, den Therapiemöglichkeiten, der Form und dem Grad der Erkrankung ab. Für jede Art und jedes Stadium des Plattfußes beginnt die Behandlung jedoch mit der richtigen Wahl des korrigierenden Schuhwerks. Es ist auch wichtig, die motorische Aktivität des Kindes zu ändern. Er sollte Übungen aus der therapeutischen Gymnastik durchführen und die Zeit des Barfußlaufens auf unebenen Oberflächen erhöhen. Die Wahl von guten orthopädischen Schuhen und Trittunterstützungen hängt von den Eltern ab. Zu den häufigsten und effektivsten Korrekturmethoden gehören Physiotherapie, Fußmassage, die Verwendung von orthopädischen Matten und das Tragen von orthopädischen Schuhen.

Therapeutische Übung mit flachen Füßen

Therapeutische Übungen können in jedem Alter durchgeführt werden. Shkolnik bewältigt diese Aufgabe eigenständig. Das Baby muss auch an Übungen in Form eines Spiels beteiligt sein. Mama sollte während des Spiels so viel wie möglich seine Fuß- und Beinmuskeln einsetzen. Bei der Stärke und Ausdauer der Eltern hängt der Behandlungserfolg von 90% ab.

Individuelle therapeutische Übungen für das Kind können nach einer individuellen Untersuchung des Babys vom orthopädischen Chirurgen erhalten werden. Für flache Füße empfohlen:

  • beugen und strecken Sie die Zehen im Sitzen oder Liegen;
  • den Fuß drehen, während Sie sitzen oder liegen;
  • Greifen Sie verschiedene Gegenstände (Stift, Filzstift) mit den Zehen und heben Sie sie vom Boden ab.
  • Rollen Sie Spielzeug mit Ihren Füßen;
  • Zeichne verschiedene Gegenstände auf Papier mit den Zehen usw.

Zu den physiotherapeutischen Übungen sollten auch Spaziergänge auf unebenen Oberflächen gehören, z. B. Erde, Kieselsteine ​​und nicht scharfe Steine. Dadurch werden alle Muskeln aktiviert, die den Fußgewölbe bilden und verstärken. Physiotherapiekurse können zu Hause durchgeführt werden, indem mehrere Trainingseinheiten mit einem Trainer besucht werden, der die wichtigsten Nuancen der Übungen anzeigt.

Die Oberfläche für die Fußmassage kann in der Wohnung erfolgen. Dazu passen auf den Boden verstreute Massagematten, Kieselsteine ​​oder Spielzeug.

Die Massage kann bei allen Plattfußgraden angewendet werden, ist jedoch nicht die Hauptbehandlung. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, das Wohlbefinden der Beine zu verbessern, die Muskulatur des Fußes zu heben und die Blutzirkulation in den Gliedmaßen zu verbessern. Durch die Massage wird die Arbeit der Gelenke und Bänder verbessert. Während des Verfahrens wird der Fuß gestreichelt, geschlagen, geklopft und geknetet. Stellen Sie sicher, dass Sie Schwingungselemente einschließen.

Orthopädische Matten für flache Füße

Orthopädische Matte - die effektivste Methode zur Vorbeugung von Plattfuß. Ihre Größe ist normalerweise klein. Orthopädische Matten können in einem speziellen Geschäft gekauft werden oder machen es selbst. Die Matte massiert die Füße perfekt, trainiert die Muskeln der Beine, stärkt die Beine, lindert Ermüdung, erhöht die Durchblutung und dient der Vorbeugung von Skoliose. Es ist sehr praktisch, um mit einem Kind zu Hause zu üben.

Der Kinderarzt kann die orthopädische Matte verwenden, um eine Routineuntersuchung zu empfehlen, oder der orthopädische Chirurg kann eine unregelmäßige Belastung des Fußes feststellen, wobei er flache Füße, ein asymmetrisches Gehen und eine Deformation der Füße entwickelt.

Der Teenager wird in der Lage sein, unabhängig zu üben, aber um das Kind für Übungen auf der Matte zu gewinnen, ist es besser, dies in Form eines Spiels zu tun. Zuerst müssen Sie nicht lange darauf gehen. Gleich zu Beginn des Unterrichts sind es fünf Minuten. Das Kind muss nicht gezwungen werden, auf den Teppich zu gehen. Es ist wichtig, dass er es als Spiel wahrnimmt.

Orthopädische Schuhe im Kampf mit flachen Füßen

Orthopädische Schuhe werden vom orthopädischen Chirurgen verordnet, beginnend mit dem ersten Grad der Erkrankung. Die ersten beiden Stufen ermöglichen es Ihnen, Schuhe in einem Fachgeschäft zu kaufen. Aber im dritten Grad müssen flache Fußschuhe gemacht werden.

Die Verwendung orthopädischer Einlagen hilft, die Fußgewölbe in der richtigen, natürlichen Position zu halten. Ihre Verwendung reduziert die Belastung der Wirbelsäule und der Gelenke und verbessert die Durchblutung. Orthopädische Einlegesohlen müssen zu Hause und auf der Straße getragen werden. Manchmal müssen sich die Beine entspannen, während das Barfußlaufen empfohlen wird.

Orthopädische Schuhe und orthopädische Einlegesohlen sind ein rein individuelles Thema jedes Kindes, das an Plattfuß leidet. Es ist notwendig, sie in Fachgeschäften zu erwerben und nicht den Kauf von gebrauchtem orthopädischen Zubehör zu üben.

Andere Behandlungen

Wird auch zur Behandlung von Flatfoot-Physiotherapie verwendet. Elektrophorese und Magnetfeldtherapie werden verwendet, um die "festgeklemmten" Muskeln des Fußes zu entspannen und die Blutzirkulation zu verbessern, und die Stoßwellentherapie, um die Bänder zu entspannen.

In den schwersten Fällen ist eine Operation möglich. In der Regel wird darauf zurückgegriffen, wenn die Methoden der konservativen Behandlung vor dem Leiden und dem Beginn der Valgus-Abflachung des Fußes machtlos sind. Durch die Operation werden die Fußknochen künstlich gespleißt. Schrittweise verputzen sie den Fuß und fixieren ihn mit Nadeln. Nach der Operation benötigen Sie eine ausgewogene Ernährung mit Proteinen, Kalzium, Vitamin und Phosphor.

Prävention von Plattfuß

Es ist wichtig zu wissen, dass die Verwendung von orthopädischen Schuhen und Einlagen von gesunden Kindern zu einer Deformation der Füße führen kann. Die folgenden Regeln helfen, Plattfuß zu vermeiden:

  • Schuhe, die ein Kind trägt, sollten neu und von hoher Qualität sein. Die Sohle sollte fest und flexibel sein. Es ist notwendig, die Schuhe rechtzeitig zu wechseln und für das Baby zu eng zu werden.
  • Das Barfußlaufen auf natürlichen Oberflächen (Erde, Steine, Sand) wirkt sich günstig auf die Fußgewölbebildung aus. Unter den Bedingungen des Lebens in der Wohnung müssen Sie eine "Oberfläche für eine Massage" erstellen.
  • Übungen, die mit flachen Füßen gezeigt werden, können auch von gesunden Kindern als Vorbeugung gegen Leiden durchgeführt werden.
  • Die Ernährung des Kindes sollte eine ausreichende Menge an Vitaminen, Kalzium und Phosphor enthalten. Bei einer Verletzung des Mineralstoffwechsels kann es zu einer Deformierung von Knochen und Muskeln kommen.

Anstelle des Schlusses

Die Hauptsache ist, dass Plattfuß nicht nur eine Deformierung der Füße ist. Es kann zu Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule führen. Deshalb sollten wir die Vermeidung von Plattfuß nicht vergessen. Wenn die Eltern diesen Empfehlungen folgen, wird das Kind gesund und kräftig erwachsen.

Ursachen, Anzeichen und Behandlung von Plattfuß bei Kindern

Plattfuß ist eine unangenehme und ziemlich gefährliche Diagnose, die nicht ignoriert werden kann. Ein solcher Defekt verursacht Gangstörungen, Haltung und negative Veränderungen in der Wirbelsäule und viele andere Pathologien.

Warum Kinder mit flachen Füßen beginnen, wie man Anzeichen von Fußanomalien bei Kindern erkennt und wie man ein Kind behandelt, werden wir in diesem Artikel erläutern.

Was ist das

Flache Füße bei Kindern sind eine Verformung des Skeletts der Füße. Wenn sich die Form ändert, wird der Längs- oder Querbogen abgesenkt und abgeflacht. Gleichzeitig verformt er sich im Durchmesser des Fußes in mehr als der Hälfte aller Fälle, und nur in 30% der Fälle hat der Plattfuß den Charakter eines Längsfußes.

Diese Diagnose wird in den Büros von orthopädischen Kinderchirurgen am häufigsten gehört. Die meisten Patienten sind Teenager. Seltener wird die Pathologie im Alter von 7 bis 8 Jahren entdeckt, noch seltener bei Kindern unter 7 Jahren.

Offizielle medizinische Literatur berichtet sogar über 3% der Säuglinge, die Plattfüße diagnostizieren können, aber diese Informationen sind umstritten.

Tatsache ist, dass alle Babys ohne Ausnahme mit Plattfuß geboren werden. Ihre Beine sind im ersten Lebensjahr nicht dazu geeignet, sich aufrecht im Raum zu bewegen, und daher hat der Fuß kein natürliches Bedürfnis, sofort hohe und regelmäßige Bögen zu haben. Dieser Plattfuß wird als sehr natürlich, physiologisch betrachtet.

Wenn die Belastung der unteren Gliedmaßen zunimmt und zunimmt, beginnt die eigentliche Fußbildung. Am häufigsten werden die ersten Voraussetzungen für die Entwicklung der Fußpathologie im Alter von 7-8 Monaten bis 1,5-2 Jahren gelegt.

Die Muskeln der Babys, die gerade erst aufstehen, sind immer noch sehr schwach, das Knorpelgewebe ist elastisch, so dass jede Verletzung bei der ersten Belastung der Beine die Entwicklung von flachen Füßen hervorrufen kann.

Es ist jedoch nichts Schlimmes bei Kleinkind-Plattfuß. Wenn die Entwicklung des Kindes normal verläuft und die körperliche Belastung der unteren Gliedmaßen allmählich zunimmt, normalisieren sich die Füße im Alter von 7 bis 8 Jahren. Leider ist dies nicht immer der Fall.

Plattfuß kann nicht als harmlose Krankheit angesehen werden. Natur stellte Fußfunktion zur Verfügung - Unterstützung und Abwertung. Wenn das Abflachen der Fußwölbungen beim Laufen im erforderlichen Volumen aufhört, nimmt die Belastung der anderen Teile des Bewegungsapparates deutlich zu, und dies führt zu einem ungewöhnlich schnellen Verschleiß der Knie- und Hüftgelenke, der Wirbelsäule.

Verstöße gegen das unterstützende System haben wiederum erhebliche Auswirkungen auf das reibungslose Funktionieren vieler innerer Organe.

Man kann mit Sicherheit sagen, dass ein Kind einen flachen Fuß hat, der näher am Alter von 7 bis 8 Jahren liegt, wenn die Hauptstufe der intensiven Ausbildung der Beinunterstützungsform abgeschlossen ist.

Ursachen

Angeborener Plattfuß, nicht physiologisch, sondern pathologisch, wird sehr selten registriert. Es hängt mit den Prozessen zusammen, die im Uterus vor sich gingen, und mit der Vererbung des Babys.

Wenn die Angehörigen des Babys an flachen Füßen leiden, steigt die Wahrscheinlichkeit einer angeborenen Form.

Intrauterine Ursachen - Unterentwicklung oder abnorme Entwicklung der Muskeln, Bänder, die den Längs- und Querbogen bilden, Tibia.

Viel häufiger ist Plattfuß eine erworbene Krankheit. Aber er kann auch angeborene Ursachen haben. Solche Fälle umfassen insbesondere eine angeborene Schwäche des Bindegewebes. Bei Kindern mit einem solchen Problem bilden sich aufgrund unzureichenden Bindegewebes flache Füße.

Dies ist nicht das einzige Problem. Das parallele Fehlen von Bindegewebe geht mit einem zusätzlichen Herzakkord oder Myopie oder Biegungen und Verformungen einiger innerer Organe (meistens der Gallenblase) einher.

Flatfoot entwickelt sich häufig bei Kindern, die schon früh Rachitis hatten, die das Knochen- und Muskelsystem beeinträchtigten. Gefährdet sind die Kerle, die Knöchelbrüche, Calcaneus, erlitten haben, da nach einer Verletzung die Gefahr einer abnormen Anhäufung von Knochen besteht.

Eine vollständige und teilweise Lähmung der unteren Gliedmaßen kann eine abnorme Entwicklung des Fußes verursachen. Eine Lähmung kann eine Manifestation einer übertragenen Poliomyelitis, einer Zerebralparese sowie eines häufigen konvulsiven Syndroms der unteren Extremitäten sein, das vor dem Hintergrund einiger neurologischer Erkrankungen auftreten kann.

Leider sind Eltern, ohne es zu wissen, oft selbst für die Entwicklung des Plattfußes bei ihrem Kind verantwortlich. Eine frühzeitige Diagnose eines Babys kann zu einer solchen Diagnose führen.

Wenn ein Baby, das noch nicht selbstbewusst gelernt hat zu krabbeln, in Spaziergänger und Springer gezwungen wird, um den Erfolg des Babys zu genießen, steigt die Belastung der Wirbelsäule gelegentlich an. Die Beine des Kindes sind auch nicht für eine vertikale Körperposition bereit, und schwache Muskeln und Bänder bilden sich unter übermäßiger Belastung möglicherweise falsch.

Plattfüße bedrohen und übergewichtige, fettleibige Babys, Kleinkinder, bei denen Eltern die falschen Schuhe wählen, unbequem und ungesund.

Wenn ein Kind zu viel geht, läuft oder steht, trägt dies auch zur falschen Bildung von Fußgewölben bei. Plattfüße werden häufig bei Kindern diagnostiziert, die an einer Deformierung des Plattfusses leiden.

Trotz all dieser Gründe hat der erbliche Faktor immer noch den größten Einfluss darauf, ob ein Kind Plattfüße hat.

Die richtige Pflege hilft dabei, mögliche Verstöße zu korrigieren, kann jedoch das Auftreten des Problems nicht vollständig verhindern, wenn es genetische Voraussetzungen hat.

Klassifizierung und Arten

Längsfuß - dies ist eine solche Aussage des Fußes, bei der sich das Kind auf fast die gesamte Fußfläche verlässt.

Quer - gekennzeichnet durch die Unterstützung der Mittelfußknochen. Bei einem Längsanschlag nimmt die Länge zu, bei einem Quer - Abnahme.

Eine andere Art von Pathologie ist ein kombinierter Plattfuß. Es kombiniert die Merkmale der Längs- und Querverformung.

Abhängig davon, welcher Mechanismus die Grundlage für die Entwicklung der Pathologie bildete, werden verschiedene Arten der Abflachung der Füße unterschieden:

  • angeboren;
  • traumatisch;
  • paralytisch;
  • statisch.

Die Pathologie der angeborenen Eigenschaften ist normalerweise nur im Alter von 6-7 Jahren festzustellen, es ist schwierig, sie von der physiologischen Eigenschaft vorher zu unterscheiden, und deshalb nimmt kein Arzt sie auf.

Traumatischer Plattfuß tritt als Folge von Frakturen an Ferse, Schienbein, Tarsus und Knöchel auf. Eine paralytische Pathologie ist mit einer Lähmung der unteren Extremitäten verbunden, insbesondere einiger Muskeln - der Füße und der Unterschenkel.

In etwa 85% der Fälle tritt statischer Plattfuß häufig auf. Diese Pathologie entsteht in enger Verbindung zwischen erblicher Veranlagung und äußeren Faktoren (Schuhe, längeres Stehen, Übergewicht usw.).

Je nachdem, wie viele Grad der Abweichungswinkel von der Norm ausgeprägt ist, gibt es vier Grade von Querkrankheiten:

  • Erster Abschluss Der Winkel zwischen den Mittelfußknochen Nr. 1 und 2 überschreitet nicht 10-12 Grad. Der Daumen ist aus der normalen Position nicht mehr als 15-20 Grad geneigt.
  • Zweiter Grad Zwischen den Mittelfußknochen Nr. 1 und 2 wird der Winkel auf 15 Grad erhöht. Der erste Finger hat eine Abweichung von 30 Grad.
  • Dritter grad Der Winkel zwischen den obigen Mittelfußknochen liegt innerhalb von 20 Grad. Die Abweichung des ersten Fingers beträgt 40 Grad.
  • Vierter Grad Der Winkel zwischen dem ersten und dem zweiten Mittelfußknochen ist ziemlich groß - mehr als 20 Grad. Der erste Finger wird um mehr als 40% zurückgewiesen.

In Längsrichtung der Plattfüße wird die Schwere der Erkrankung durch Abweichungen von der normalen Höhe des Fußgewölbes gemessen. Werte von 35 mm und mehr sind typisch für gesunde Kinder.

Flatfoot hat Entwicklungsstadien. In der Anfangsphase ist die Pathologie immer leichter zu korrigieren als in der laufenden. Darüber hinaus wird die stabile Verformung nach individuellen Kriterien bewertet.

Es gibt feste flache Füße und flexibel (mobil). Feststehender Plattfuß ist durch das Auftreten von Anzeichen von Deformation ständig gekennzeichnet, der mobile manifestiert sich nur im Moment der Belastung der Füße des Kindes. Wenn das Kind von seinen Füßen sitzt und entladen wird, erhält der Fußgewölbe ein normales Aussehen.

Symptome und Anzeichen

Um zu verstehen, wie Plattfüßigkeit bei Babys im Alter von 2 bis 3 Jahren aussieht, studieren besorgte Eltern medizinische Literatur, finden jedoch keine Antwort auf diese Frage. Im großen und ganzen, bis zu 6-7 Jahre alt, sehen alle Kinderfüße gleich aus - flach.

Nur bei angeborenem Plattfuß haben sie bestimmte visuelle Merkmale. In diesem Fall ist normalerweise ein Fuß betroffen, nicht zwei. Die Sohle solcher Kinder ist konvex und der obere (hintere) Teil ist unnatürlich konkav. Zehen wölben sich, wenn das Baby senkrecht gestellt wird, liegt es auf der Ferse.

Anzeichen für Eltern älterer Kinder sind:

  • Das Kind wird beim Gehen schnell müde, klagt über Schmerzen in den Beinen. Schmerzempfindungen ziehen in der Natur an und verstärken sich normalerweise am Abend.
  • Beine nach einem langen Spaziergang können anschwellen. Schwellungen können auch abends beobachtet werden.
  • Ein Kind mit flachen Füßen beschuht Schuhe auf besondere Weise - der innere Teil der Sohle und die Ferse sind von innen beschädigt.

Wenn solche Anzeichen vorhanden sind, können Eltern das gewöhnliche Millimeter-Lineal verwenden, um zu verstehen, wie ernst die Situation ist:

  • Die Höhe des Fußgewölbes eines siebenjährigen Kindes beträgt 35 mm - es gibt keine Pathologie.
  • Die Höhe des Fußgewölbes bei einem gleichaltrigen Kind beträgt 25 bis 35 mm - es handelt sich um Längsfuß des ersten Grades.
  • Bogenhöhe - 17 - 25 mm - zweiter Flachfuß.
  • Die Höhe des Bogens beträgt weniger als 17 mm - der dritte Grad.

Je kleiner die Höhe des Bogens, desto ausgeprägter werden die Symptome:

  • harter Gang, Unbeholfenheit;
  • Beschwerden über häufige Kopfschmerzen;
  • visuelle Verformung der Füße;
  • Schmerzen in den Beinen und im unteren Rücken;
  • das Auftreten von Krämpfen der unteren Extremität.

Aufgrund dieser klinischen Anzeichen ist es möglich, das Vorhandensein von Plattfuß fast jeder Art auch zu Hause festzustellen.

Die einzige Ausnahme ist die mobile Plattfußlosigkeit, die in der Regel ohne Symptome verläuft.

Bei 80% der Kinder neigt die flexible mobile Plattfüßigkeit dazu, sich der Pubertät zu nähern, aber selbst wenn sie bestehen bleibt, manifestiert sie sich absolut nicht und stört die Person nicht. Mit ihm können Sie in der Armee dienen, Schuhe tragen, Sport treiben, ohne Einschränkungen leben.

Es sollte daran erinnert werden, dass in der Anfangsphase alle Symptome glatter erscheinen. Daher gibt es im Anfangsstadium keine Deformationen der Füße, die mit bloßem Auge sichtbar sind, aber schon im frühesten Stadium treten abends kleine Gehschmerzen und mäßige Schwellungen der Knöchel auf.

In der intermittierenden Phase (Sekunde) können kurzzeitige Krämpfe der unteren Extremitäten beginnen, und das Ermüdungsgefühl während der Anstrengung, Schmerzen in den Beinen, "Durchschießen" in die Kniegelenke nehmen zu.

Im kombinierten (dritten) Stadium können Schmerzen auch bei geringen Belastungen auftreten. Optisch ändert sich der Fuß - der Knöchel an der Innenseite zeigt sich stärker als an der Außenseite, die Ferse wirkt etwas abgeflacht. Der Gang ändert sich.

Der vermutete transversale Plattfuß kann auf einer Reihe charakteristischer Zeichen stehen:

  • Der Fuß wird breit. Das macht den Kauf von Schuhen manchmal sehr schwierig.
  • "Schmerzhafter Knochen" - das Gelenk, das Daumen und Mittelfußknochen verbindet, wird verformt, vergrößert und schmerzhaft.
  • Auf dem Daumen wächst oft ein Nagel.
  • Gang angespannt, gezwungen.

Diagnose

Eltern können bei einem Kind Plattfüße vermuten und nichts bemerken. Genau feststellen, ob die Deformität der Füße, kann nur ein enger Facharzt - Orthopäde. Es ist für ihn und sollte zum Empfang gehen.

Der Arzt wird die Beine des Kindes visuell untersuchen und mehrere Hardwarestudien vorschreiben, die es uns ermöglichen, das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein pathologischer Zustände mit großer Genauigkeit festzustellen.

Stellen Sie nur anhand der Untersuchung fest, dass der Arzt kein Recht hat. Dazu müssen Sie die Füße mit der Last (stehend) in zwei Projektionen röntgen.

Darüber hinaus gibt es mehrere andere Diagnosemethoden.

Plantografie

Dies ist eine sehr verbreitete Diagnosemethode, die weit verbreitet ist. Dies ist eine Art Fußabdrücke. Sie können sie auf einem speziellen Gerät - Plantographer - herstellen.

Das Gerät ist ein Rahmen mit einer gestreckten Folie. Darunter - eine Schicht Gaze mit Druckfarbe. Auf dem Film stehen mit zwei Füßen, und der Techniker markiert auf dem erhaltenen Fuß die wichtigsten Punkte, anhand derer der Arzt die Schwere der Erkrankung beurteilen kann. Diese Studie kann für ein normales oder übergewichtiges Teenager-Kind empfohlen werden.

Kleine Kinder und Jugendliche mit geringem Gewicht dürfen die Plantografie nicht verwenden, da mangelndes Gewicht die Ergebnisse der Studie stark verzerrt, die Ausdrucke unscharf und unzuverlässig sind.

Podometrie

Im Rahmen einer solchen Studie werden einzelne Fußteile mit einem Stoppmeter gemessen und die allgemeinen Proportionen mit speziellen Formeln berechnet. Der Stopper ist sehr genau und ermöglicht das Messen von Millimetern.

Diese Methode wird in Verbindung mit Messungen mit Hüpfmessern, die eine Bewertung der stoßdämpfenden Eigenschaften des Fußes ermöglichen, häufig verwendet, um Kinderfüße in der Dynamik zu messen, beispielsweise während der Plattfußkorrektur.

Podografie

Dies ist eine Methode zur Aufzeichnung von Gangmerkmalen. Es ist kein unabhängiges Diagnosewerkzeug, aber es hilft dem orthopädischen Arzt, die Nuancen des Plattfußes eines Kindes zu beurteilen.

Der Patient wird in Spezialschuhe mit Metallplatten - Kontakten - gekleidet. Sie müssen auf einer speziellen Metallbahn laufen.

Die erhaltenen elektromagnetischen Daten ermöglichen die Beurteilung des Fußwinkels, der Geradheit des Gangs, der Schrittweite und der Gleichmäßigkeit der Belastung von Ferse und Zehe.

Elektromyographie

Dies ist eine Methode, mit der Sie den Zustand der Muskulatur der Beine und Füße feststellen können. Das Verfahren ist in der Regel bei paralytischer Plattfußlosigkeit sowie bei einigen traumatischen Fußpathologien indiziert.

Elektroden können oberflächlich auf die Haut gelegt werden und als sehr feine Nadeln direkt in die gewünschten Muskeln eingeführt werden.

Zuerst messen sie ihre Impulsaktivität im Ruhezustand und dann unter Last.

Gefahr und Konsequenzen

Viele Eltern, die die Diagnose eines Plattfußes von einem Kinderorthopäden gehört haben, sind daran interessiert, wie gefährlich es ist. Die Antwort auf diese Frage liegt auf der Hand - die falsche Abwertung, zu der Plattfußlosigkeit führt, wirkt sich langsam aber sicher auf andere Teile des Bewegungsapparates, Gelenke und Sehnen aus.

Die negativen Auswirkungen von schweren Belastungen, die von der Natur nicht bereitgestellt werden, wirken sich zunächst auf die Knie- und Hüftgelenke aus, die Wirbelsäule ist gebogen, mit allen daraus folgenden Konsequenzen bis zum Beginn einer Behinderung.

Behandlung

Flatfoot wird sowohl konservativ als auch operativ behandelt, aber in der pädiatrischen Praxis wird stets versucht, konservative Methoden zu wählen, die eher gutartig und weniger traumatisch sind. Wir werden ausführlicher darüber berichten.

Orthopädische Schuhe

Das Tragen von orthopädischen Schuhen ist ein wesentlicher Bestandteil der Flatfoot-Therapie. Sie können es in einem speziellen orthopädischen Salon kaufen. Besser ist es, mit den schriftlichen Empfehlungen eines orthopädischen Chirurgen dorthin zu gehen, der alle Parameter der Fußhöhe, Breite, Abweichungspunkte der Norm, Abweichungswinkel, Drehwinkel beim Gehen angibt.

Wenn es kein Paar gibt, das den exakten Parametern der Füße des Kindes entspricht, wird es entsprechend den einzelnen Maßen angefertigt.

An orthopädische Schuhe werden strenge Anforderungen gestellt. Das Anfangsstadium der Erkrankung erfordert normalerweise nicht das Tragen eines schweren medizinischen orthopädischen Paares. Es reicht aus, sich auf orthopädische Einlagen zu beschränken, aber ein mäßiger Plattfuß kann ein Hinweis auf spezielle Korrekturschuhe sein.

Sie hat normalerweise einen hohen Rücken, der den Knöchel fixiert, weiche Sohle, orthopädische Einlagen, breite abgerundete oder eckige Zehe, Ristabstützungen, niedrige Ferse. Dieses Paar gibt dem Bein zusätzliche Stabilität und Fixierung.

Viele Eltern glauben, dass das Tragen von orthopädischen Schuhen bei der Vorbeugung von Plattfuß hilft. Dies ist eine gefährliche Täuschung. Schwere und eher massive orthopädische Schuhe, die speziell zur Korrektur von Fußdeformitäten entwickelt wurden, sind nicht für das prophylaktische Tragen geeignet.

Sie muss kaufen, wenn der orthopädische Chirurg darauf besteht. Nur Einlagen können prophylaktisch verwendet werden, und auch das ist noch nicht alles.

Massage und manuelle Therapie

Manuelle Techniken zur Beeinflussung der Füße eines Kindes in Kombination mit anderen Methoden führen zu sehr guten Ergebnissen und ermöglichen die Korrektur von flachen Füßen. Eine solche Behandlung hat keine schnelle Wirkung, aber die Vorteile systematischer Verfahren werden Eltern und Orthopäden auf angenehme Weise überraschen.

Das Wesentliche der Auswirkungen ist das Kneten, die Verbesserung der Durchblutung, die Elastizität der Wadenmuskulatur und der Fußmuskulatur, deren Schwäche zum Auftreten des Problems führte. Nach mehreren Gängen werden die Muskeln gestrafft, die Fußkontur nimmt Gestalt an.

Der manuelle Therapeut und die professionelle Masseurin zeigen den Eltern, wie sie die unteren Gliedmaßen und die Wirbelsäule des Kindes richtig beeinflussen können, um die Massage zu Hause fortzusetzen.

Wenn die manuelle Wirkung schwer genug ist, um sie zu Hause zu reproduzieren, kann jede Mutter die Massage beherrschen. Die Sitzung umfasst mehrere Phasen:

  • Auswirkungen auf den Fuß (Streicheln, Kneten);
  • Unterschenkelmassage (Bewegung von unten nach oben und nicht umgekehrt, eher tiefes Kneten mit Betonung auf der Innenseite des Unterschenkels);
  • Beeinflussung der Hüften und des Gesäßes (eine flache, schmerzlose Vibrationstechnik eignet sich am besten zum Entfernen von Stress im Knie- und Hüftgelenk).

Die Massage kann durch ein warmes Fußbad abgeschlossen werden, gefolgt von einem intensiven Reiben der Füße mit einem harten Handtuch.

Physiotherapie

Es gibt Dutzende von Übungen, die helfen, flache Füße bei Kindern und Jugendlichen zu heilen, wodurch der Behandlungsprozess interessant und sogar angenehm wird. Bestimmte Übungen können jedoch nur von einem Übungstherapiearzt empfohlen werden, der die Art und das Stadium der Entwicklungsanomalien der Füße berücksichtigt.

Kindern mit Plattfüßen wird empfohlen, in der Anfangsphase eine Gruppe von Bewegungstherapien in der Klinik am Wohnort aufzusuchen. Dort wird der Spezialist dem Kind und seinen Eltern die Grundtechniken der therapeutischen Gymnastik beibringen.

Es ist wünschenswert, den Unterricht auf spielerische Weise durchzuführen, insbesondere für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter, da der Unterricht Spaß machen soll.

Die folgenden Übungen gelten als die nützlichsten bei Fußdeformitäten:

  • auf den Socken laufen;
  • auf den Fersen gehen;
  • auf der Außenseite des Fußes gehen;
  • Rollen mit Socken an den Fersen.

Sie können all diese Übungen nicht nur auf einem flachen Boden durchführen, sondern auch auf einem speziellen Pad-Applikator.

In der Regel werden orthopädische Matten mit einer steiferen Textur zur Behandlung empfohlen, wohingegen Matten für die Prophylaxe weicher verwendet werden können.

Ein gewisses Reliefmuster, der Grad der Steifigkeit des Produkts, wird von einem Orthopäde veranlasst, der das Kind beobachtet.

Es ist besser, die Übungen barfuß zu machen. Wenn beim Üben auf dem Teppich schmerzhafte Empfindungen in den Beinen auftreten, sollten Sie eine Pause machen, sich ausruhen und es erneut versuchen. Ein Kind zu zwingen, Schmerzen zu überwinden, ist nicht die beste Taktik.

Physiotherapie

Physiotherapeutische Verfahren wie Elektrophorese, Magnetfeldtherapie, UHF usw. sind zur Schmerzlinderung in den unteren Extremitäten, zur Verbesserung der Durchblutung und zur Stärkung des Muskelgewebes vorgesehen. Diese Verfahren sind eine hervorragende Ergänzung zur Hauptbehandlung - Massagen, Gymnastik, Tragen orthopädischer Schuhe.

Die Korrektur der Pathologie wird effektiver. Die meisten Kinderkliniken verfügen über eigene Physiotherapieräume, die Eltern müssen sich lediglich an den Ablaufplan der Prozeduren halten.

Kinesiotiping

Die Taping-Methode gilt in der Orthopädie als relativ neu, während sie in der Rehabilitationsmedizin seit langem bekannt ist. Die Essenz der Methode liegt in der Aufbringung spezieller Klebebänder, die die Belastung bestimmter Muskeln umverteilen, einige Muskelgruppen von außen unterstützen und andere dort belasten.

In diesem Fall ist die therapeutische Wirkung fast immer vorhanden - sowohl während des Unterrichts als auch beim normalen Gehen und in der Ruhephase.

Tapes Tapes werden als die effektivsten betrachtet, wenn Kinder platt sind und das Bein noch wächst. Bei Erwachsenen zeigt das Taping keine so beeindruckenden Ergebnisse, obwohl es häufig von Orthopäden als Erhaltungstherapie verschrieben wird.

Sie können die Bänder mehrere Tage lang tragen und dann wechseln. Die Selbstaufbringung von Bändern ist in jedem Fall zunächst unerwünscht, da die falsche Anordnung des Bands zu noch größeren Verformungen führen kann.

Als unabhängige Behandlung wird die Tape-Methode nicht berücksichtigt, sie kann jedoch als Teil einer komplexen Therapie verwendet werden.

Chirurgische Behandlung

Die chirurgische Behandlung hilft, die Plattfußphase 3 und 4 zu beseitigen, wenn die Anatomie des Fußes nicht mit konservativen Methoden korrigiert werden kann.

Bei der flachen Längsstellung wird die chirurgische Korrektur der Längsnähte mit Sehnenkunststoffen an der Fußinnenseite durchgeführt.

Kinder ab 10 Jahren können subtalar arto erez durchführen, eine minimalinvasive Operation mit einem kleinen Schnitt und einer schnellen Erholungsphase - innerhalb eines Tages ist das Kind zu Hause.

Durch einen kleinen Einschnitt wird ein Titanimplantat in den Sinus subtalane des Fußes implantiert. Die Längsbögen werden somit modifiziert. Das Implantat wird im Alter von 17 bis 18 Jahren entfernt und die korrekte Position der Bögen wird beibehalten.

Mit der so genannten Evans-Operation kann die Plattfußbildung wie die Valgus-Pathologie effektiv beseitigt werden. Chirurgen dehnen den Fersenknochen aus, indem sie Teile ihres eigenen Knochens darin implantieren. Das Risiko der Ablehnung ist minimal.

Beim transversalen Plattfuß werden zwei Arten von Operationen verwendet - an den Sehnen und Weichteilen und am Knochengewebe der Füße.

Die zweite Methode entfernt insbesondere den hervorstehenden "schmerzhaften Knochen" und manchmal mehrere Mittelfußknochen. Nach der Operation trägt das Kind spezielle Sandalen, die eine schnellere korrekte Verschmelzung ermöglichen.

Nach der Operation während des Monats wird keine aktive körperliche Anstrengung empfohlen, für 3 Monate ist es nicht erforderlich, Sport zu treiben.

Besuchen Sie unbedingt den Physiotherapieraum, in dem Sie insbesondere die Elektrophorese nach der Methode der CMT - Elektrophorese mit Anästhetika, Mineralien und entzündungshemmenden Medikamenten durchführen, die von einem Arzt verschrieben werden.

Prävention

Es ist notwendig, sich mit der Verhinderung von Plattfuß mit Ihrem Kind ab dem Moment zu befassen, in dem es die ersten Schritte unternimmt. Eltern sollten besonders auf die richtige Entwicklung der Babyfüße achten. Dazu müssen sie die richtigen Schuhe auswählen und die Ferse mit einer weichen Sohle fixieren.

High Heels - obligatorisch für Kinder bis 2-3 Jahre, nach diesem Alter ist der Gang der Jungen normalerweise stabiler, und Sie können Schuhpaare mit einem weichen Rücken, kleinen Fersen und einer Bogenstütze kaufen.

Präventionskurse auf Massagematten - eine hervorragende Präventionsmaßnahme. Vor dem Kauf einer solchen Etage ist es jedoch ratsam, einen Orthopäden zu konsultieren.

Für Kinder im Alter von 1 Jahr sind solche Teppiche nicht zu empfehlen, aber bereits ab eineinhalb Jahren können Sie eines der Produkte der Linie „Erste Schritte“ verwenden. Sie sind nicht so hart wie medizinische Applikatoren.

Wenn Eltern nicht nur Fleiß, sondern auch Fantasie für prophylaktische Übungen anwenden können, werden tägliche Spaziergänge entlang des Massagepfads zu einem aufregenden Zeitvertreib und bringen dem Baby Freude.

Es ist nützlich, Sie daran zu erinnern, dass Plattfüße weniger wahrscheinlich sind, wenn Eltern ihr Baby nicht in der Entwicklung stürzen.

Verwenden Sie keine Wanderer und Springer, die nicht älter als 9 Monate sind. Besser noch, diese Vertikalisierungsvorrichtungen ganz aufzugeben, die Entwicklung des Kindes der Natur anzuvertrauen - sie weiß besser, wann und wie es bestimmt ist, sich auf die Beine zu stellen.

Idealerweise hat das Kind vor den ersten Schritten alle Stadien der Entwicklung der Wirbelsäule durchlaufen, die von der Evolution in Betracht gezogen werden, sitzen, krabbeln und nur dann - in eine vertikale Position steigen.

Die Vorbeugung von Plattfuß im Vorschulalter ist sehr wichtig, da der Fuß zu diesem Zeitpunkt intensiv geformt wird. Stellen Sie sicher, dass das Kind lange Zeit keine Hausschuhe und Hausschuhe auf einer flachen Sohle trägt.

Zu Hause ist es besser, barfuß zu laufen, und wenn es möglich ist, das Kind gehen zu lassen, seine nackten Fersen auf Gras, Sand und Erde zu stampfen, sollte es unbedingt verwendet werden.

Viele Eltern und vor allem Vertreter der älteren Generation - Großeltern - sind strikt dagegen, barfuß zu gehen, und behaupten, dass sich das Barfußkind sicher erkältet und krank wird.

Zur Verteidigung der nackten Füße stellen wir fest, dass es fast unmöglich ist, durch die Füße eine Erkältung zu bekommen, da die Gefäße der Füße (die einzigen im menschlichen Körper!) Die Fähigkeit haben, die innere Wärme einzuschränken und zu behalten. Wenn das Kind jedoch auf der kalten Oberfläche der Beute sitzt, ist Hypothermie sehr wahrscheinlich, und wenn das Kleinkind barfuß auf den Boden tritt, wird ihm nichts Schlimmes passieren.

Als Kind in 3-4 Jahren können Sie spezielle Einlagen von Bykov kaufen. Sie investieren 5-6 Stunden in Schuhe. Sie können es sich zur Regel machen, solche Einlagen in ein Ersatzschuhpaar zu investieren, das das Kind im Kindergarten anzieht.

Die Zeit, die Kinder in der Vorschule verbringen, ist genau die empfohlene Zeit, um Bykows Einlagen zu tragen. Sie können sie im orthopädischen Salon kaufen.

Durch die verantwortungsbewusste Einstellung der Eltern zur Ernährung des Kindes wird ein solches Problem (wie üblich) wie Übergewicht und Übergewicht vermieden. Dünne Kinder sind weniger anfällig für die Entwicklung eines flachen Fußes als dicke Wangen, und dies sollte nicht vergessen werden.

Auf dem Tisch in der Familie, wo das Kind wächst, sollten regelmäßig Lebensmittel mit Kalzium, Magnesium, Kalium, essentiellen Vitaminen enthalten. Es ist nützlich, Jungen und Mädchen beizubringen, Gelee oder geliertes Fleisch zu essen - sie tragen zu einem normalen Wachstum des Knorpelgewebes bei.

In der Ernährung eines Vorschulkind muss mageres Fleisch, Fisch, Milchprodukte, frisches Gemüse, Obst, Getreide vorhanden sein.

Die präventive Massage der Füße und Beine kann 1-2 mal pro Woche durchgeführt werden. In diesem Fall sollte den Fingern, dem Fußgewölbe, den Innen- und Außenrippen des Fußes besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Kontrastierende Fußbäder mit präventivem Zweck sollten nach jedem Schwimmen durchgeführt werden. Kaltes Wasser wird allmählich in ein Becken mit warmem Wasser gegossen. Dies hilft, die Blutzirkulation in den unteren Extremitäten zu verbessern.

Um die Entwicklung einer starken Plattfußlosigkeit bei einem Kind zu verhindern, ist es wichtig, einen orthopädischen Kinderchirurg mindestens zweimal im Jahr aufzusuchen. Dieser Spezialist kann die Pathologie bereits in der Anfangsphase rechtzeitig berücksichtigen und eine konservative Behandlung vorschreiben.

Mehr über die Ursachen, Prävention und Behandlungsmethoden von Kinderfußrücken wird Dr. Komarovsky im nächsten Video erzählen.

Weitere Artikel Über Füße