Quetschungen

Warum verletzen Sehnen deine Beine?

Alle Körperteile sind wichtig. Jeder Teil ist für eine bestimmte Aktivität verantwortlich. Mehr als andere sind Beine geladen. Die Beine tragen das Gewicht der Person, heben, bewegen das Gewicht. Die stärksten Muskeln des Körpers - in den unteren Extremitäten. Erkrankungen, die mit einer Schädigung der Gelenke oder Sehnen der Beine verbunden sind, sind schwerwiegend und häufig. Eine ernste Behandlung ist häufig erforderlich.

Körperteile "fixiert". Sehnen - "Befestigungen" für Muskeln - verbinden die Muskeln mit den Knochen des menschlichen Skeletts. Die stärksten Sehnen der Beine werden berücksichtigt. Es gibt häufig Anfragen von Menschen, die sich beschweren, dass ihre Sehnen schmerzen. Ärzte erfahren Ursachen, Krankheitsgrad, verschreiben therapeutische Maßnahmen.

Sehnenstruktur, Schmerzursachen

Bindegewebe - Sehnen - werden aus Kollagen gebildet, dessen Knoten hochmolekulare Proteinketten enthalten. Sehnen verbinden Muskeln und Knochen, ihre Struktur ist stark und hat einen geringen Dehnungsgrad.

Schädigungen der Sehnen der Beine sind eine häufige Erkrankung. Häufige Schmerzursachen:

  • Unbequeme Schuhe;
  • Wandern auf unwegsamem, felsigem Gelände;
  • Erhöhte Belastung der "unbeheizten" Muskeln;
  • Scharfe unvorsichtige Bewegungen.

Sehnen unterliegen trotz ihrer Festigkeit einem Dehnen und Reißen. Schmerzen treten bei Sportlern, die anderen Belastungen ausgesetzt sind, nicht sofort auf. Schmerzen treten an der Stelle der Dehnung oder Böe auf. Dies ist auf einen unnatürlichen Effekt auf die Sehnen zurückzuführen, Schmerzen treten auf - ein Schutzsignal für den Körper, der Unwohlsein erfährt.

Achillessehne - starke Schwäche der Beine

Ein häufiges Problem bei Läsionen der Sehnen in den Beinen besteht im Reißen und Strecken des Fußes. Starkes und dickes Bindegewebe an dieser Stelle - Achillessehne verbindet Beine und Füße. Der obere Teil der Achillessehne ist dünn, fällt darunter, dicker, reicht nicht bis zum Knochen der Ferse, dehnt sich aus. Dank der Sehne läuft ein Mann, springt, geht auf "Socken", steigt auf einen Hügel.

Eine Achillessehne erfährt beim Bewegen achtmal so viel Körpergewicht. In stehender Position wird die Belastung mehrmals geringer als das Körpergewicht einer Person. Bindegewebe hält einer Bruchlast von bis zu vierhundert Kilogramm stand. Aufgrund ständiger Belastungen wird das Gewebe im Bereich des Calcaneus oft gedehnt.

Der Grad der Schädigung der Achillessehne

Der Schaden an der Sehne des Fußes hat drei Grade:

  • Eine leichte Verstauchung des Fußes, gekennzeichnet durch unangenehme schmerzende Schmerzen, auf beiden Seiten des Knöchels. Anzeichen - Rötung am Ort der Dehnung, Schwellung. Es ist für eine Person schwierig, Gewicht an der Ferse zu tragen. Bei einem Klick beim Bewegen einen Arzt konsultieren: Es kann zu einer Schädigung des Weichgewebes kommen, die Sehne kann am Knochen "gleiten". Es führt zu einem Abrieb des Knochengewebes der Beine, was zu einer Entzündung der Sehne und des Knochens führt. Die Phase wird als Tendonitis ersten Grades bezeichnet.
  • Wenn ein Teil des Bändchengewebes zerrissen wird, treten morgens beim Stehen auf den Beinen oder beim Absenken auf die Fersen starke Schmerzen auf. Die Beweglichkeit des Sprunggelenks ist begrenzt. Die Dehnungsphase der Sehne wird als Tendonitis zweiten Grades bezeichnet.
  • Gefährlicher Grad der Tendinitis - der dritte. Es gibt eine Trennung des Gewebes vom Knochen, manchmal mit einem Bruch der benachbarten Muskeln. Eine ernste medizinische Behandlung ist erforderlich, der Patient kann nicht auf dem betroffenen Bein stehen und sich bewegen.

Zu was führt das Ignorieren von Schmerzen?

Die Menschen legen oft Wert auf Schmerzen im Fußbereich, sie verzögern die Behandlung. Eine solche Einstellung zur Dehnung der Achillessehne führt zu einem chronischen Entzündungsprozess.

Das Ignorieren der Schmerzen der Sehnen der Beine führt zu einer Ausdünnung des Bindegewebes, es kommt zu einer vollständigen Atrophie. Atrophie der Muskeln und Sehnen führt zur Ruhigstellung der Extremität.

Negative Auswirkungen auf die Achillessehne

Oft ist die Ursache für das Reißen und Dehnen der Sehnen der Beine ein schlampiges Gehen, eine ungerechtfertigte Übung. Es gibt objektive Faktoren:

  • Laufen hart;
  • Falsche Schuhe für das Sporttraining;
  • Überlastung der Beinmuskulatur;
  • Angeborene Schädigung des Fersenknochens;
  • Krümmung der Beine, eine Person kann nicht richtig treten;
  • Scharfe Schläge im Bereich "kalter" Sehnen.

Mit der Niederlage der Achillessehne müssen Sie die Bewegung und die Belastung des Fußes stoppen. Bestimmen Sie zunächst das Stadium der Läsion. Die Patienten werden auf einer Trage zu den Ärzten geschickt, um die ersten vormedizinischen Maßnahmen zu ergreifen: Aus Schrottmaterial, das Sie zum Aufbau einer engen Bandage benötigen, fixieren Sie den betroffenen Ort. Verschreiben Sie die Behandlung nicht selbst, ohne einen Arzt zu konsultieren.

Behandlung der Tendonitis ersten Grades

Die Niederlage der Achillessehne hat drei Grade. In jedem Stadium verschreibt der Arzt die Behandlung. Tendonitis erster Grad betrifft Menschen, die sich viel bewegen.

Achten Sie nur auf die Schmerzen, wenn die ersten Symptome auftreten. Der Prozess läuft bereits, eine Behandlung ist erforderlich. Mit jeder Bewegung wird die Achillessehne stärker geschädigt. Bei Anzeichen von Sehnenläsionen muss dringend ein Arzt konsultiert werden.

Ein dreitägiges Verkehrslimit ist erforderlich. Es ist keine Behandlung erforderlich. Bei Schmerzen Eis auftragen. Behandeln Sie sanfte Massagen, das Aufbringen von Salben und Gelen, lindern Sie Entzündungen. Die Behandlung muss innerhalb von sieben Tagen erfolgen, auch wenn die Person ohne ernste Folgen wieder laufen kann.

Tendonitis Behandlung zweiten Grades

Der zweite Dehnungsgrad der Achillessehne ist schwerwiegender, ein Arzt ist erforderlich. Zunächst fragt der Arzt nach der Art des Schmerzes, verschreibt eine Röntgenaufnahme, um sicherzustellen, dass Bindegewebe betroffen ist, möglicherweise eine andere Erkrankung der Beine. Parallel dazu werden Tests zur Bestimmung des Stadiums des Entzündungsprozesses zugewiesen. Fälle, in denen der Prozess in den Sehnen einen Anstieg der Körpertemperatur verursacht, sind häufig. Die Behandlung wird je nach Entzündungsgrad verschrieben.

Die Behandlung der zweiten Phase der Tendinitis umfasst folgende Maßnahmen:

  • Lastbegrenzung;
  • Das Bein wird in angehobener Position gehalten, wobei die Zehen des Fußes ausgestreckt sind;
  • Anlegen einer engen Bandage;
  • Entzündungshemmende Injektionen;
  • Physiotherapie eines kranken Beines oder beider Beine;
  • Physiotherapie;
  • Der Rehabilitationsprozess.

Behandlung der Tendonitis dritten Grades

Das gefährlichste Stadium des Achillessehnenschadens ist der dritte Grad der Tendinitis. In diesem Fall bricht das Bindegewebe. Der Schmerz wird unerträglich. Chirurgische Eingriffe sind unvermeidlich. Primärmaßnahmen sind nicht geeignet. Es ist notwendig, den Fuß in einer Position zu halten. Bis zur Ankunft des Arztes nichts anwenden. Indem Sie die verletzte Stelle mit einem engen Verband fixieren, können Sie den zerrissenen Stoff entfernen. Der Arzt wird den Ort der Verletzung mit professionellen Bewegungen bestimmen, er wird sich selbst verbinden.

Bei einem vollständigen Bruch wird eine Operation in innerer oder örtlicher Betäubung durchgeführt. Orthopäden schützen die Kanten der Sehnen, verbinden sie mit Spezialfäden und binden sie zusammen. Nach der Operation werden die Füße drei Monate mit Gips fixiert. In dieser Phase ist die Person vor Bewegung geschützt. Führen Sie eine entzündungshemmende Therapie durch, verschreiben Sie Vitamine, um das Gewebe zu reparieren. Die Behandlung ist lang.

Das Dehnen und Reißen der Achillessehne ist vermeidbar. Sie sollten sich sorgfältig Schuhe aussuchen, sich nicht auf schlechten Straßen bewegen, vorsichtig klettern, Komfort für die Beine schaffen. Präventive Maßnahmen sind die Basis für die Prävention von Krankheiten.

Es ist schwierig, aufmerksam zu sein: Wir haben es eilig, wir laufen unabhängig vom Wetter und den Straßen. Sie müssen Zeit haben, um viele Dinge zu tun. Die Füße erleben große Belastungen, daher braucht die Gesundheit mehr Aufmerksamkeit.

Warum verletzen Sehnen deine Beine?

Alle Körperteile sind wichtig. Jeder Teil ist für eine bestimmte Aktivität verantwortlich. Mehr als andere sind Beine geladen. Die Beine tragen das Gewicht der Person, heben, bewegen das Gewicht. Die stärksten Muskeln des Körpers - in den unteren Extremitäten. Erkrankungen, die mit einer Schädigung der Gelenke oder Sehnen der Beine verbunden sind, sind schwerwiegend und häufig. Eine ernste Behandlung ist häufig erforderlich.

Körperteile "fixiert". Sehnen - "Befestigungen" für Muskeln - verbinden die Muskeln mit den Knochen des menschlichen Skeletts. Die stärksten Sehnen der Beine werden berücksichtigt. Es gibt häufig Anfragen von Menschen, die sich beschweren, dass ihre Sehnen schmerzen. Ärzte erfahren Ursachen, Krankheitsgrad, verschreiben therapeutische Maßnahmen.

Sehnenstruktur, Schmerzursachen

Bindegewebe - Sehnen - werden aus Kollagen gebildet, dessen Knoten hochmolekulare Proteinketten enthalten. Sehnen verbinden Muskeln und Knochen, ihre Struktur ist stark und hat einen geringen Dehnungsgrad.

Schädigungen der Sehnen der Beine sind eine häufige Erkrankung. Häufige Schmerzursachen:

  • Unbequeme Schuhe;
  • Wandern auf unwegsamem, felsigem Gelände;
  • Erhöhte Belastung der "unbeheizten" Muskeln;
  • Scharfe unvorsichtige Bewegungen.

Sehnen unterliegen trotz ihrer Festigkeit einem Dehnen und Reißen. Schmerzen treten bei Sportlern, die anderen Belastungen ausgesetzt sind, nicht sofort auf. Schmerzen treten an der Stelle der Dehnung oder Böe auf. Dies ist auf einen unnatürlichen Effekt auf die Sehnen zurückzuführen, Schmerzen treten auf - ein Schutzsignal für den Körper, der Unwohlsein erfährt.

Achillessehne - starke Schwäche der Beine

Ein häufiges Problem bei Läsionen der Sehnen in den Beinen besteht im Reißen und Strecken des Fußes. Starkes und dickes Bindegewebe an dieser Stelle - Achillessehne verbindet Beine und Füße. Der obere Teil der Achillessehne ist dünn, fällt darunter, dicker, reicht nicht bis zum Knochen der Ferse, dehnt sich aus. Dank der Sehne läuft ein Mann, springt, geht auf "Socken", steigt auf einen Hügel.

Eine Achillessehne erfährt beim Bewegen achtmal so viel Körpergewicht. In stehender Position wird die Belastung mehrmals geringer als das Körpergewicht einer Person. Bindegewebe hält einer Bruchlast von bis zu vierhundert Kilogramm stand. Aufgrund ständiger Belastungen wird das Gewebe im Bereich des Calcaneus oft gedehnt.

Der Grad der Schädigung der Achillessehne

Der Schaden an der Sehne des Fußes hat drei Grade:

  • Eine leichte Verstauchung des Fußes, gekennzeichnet durch unangenehme schmerzende Schmerzen, auf beiden Seiten des Knöchels. Anzeichen - Rötung am Ort der Dehnung, Schwellung. Es ist für eine Person schwierig, Gewicht an der Ferse zu tragen. Bei einem Klick beim Bewegen einen Arzt konsultieren: Es kann zu einer Schädigung des Weichgewebes kommen, die Sehne kann am Knochen "gleiten". Es führt zu einem Abrieb des Knochengewebes der Beine, was zu einer Entzündung der Sehne und des Knochens führt. Die Phase wird als Tendonitis ersten Grades bezeichnet.
  • Wenn ein Teil des Bändchengewebes zerrissen wird, treten morgens beim Stehen auf den Beinen oder beim Absenken auf die Fersen starke Schmerzen auf. Die Beweglichkeit des Sprunggelenks ist begrenzt. Die Dehnungsphase der Sehne wird als Tendonitis zweiten Grades bezeichnet.
  • Gefährlicher Grad der Tendinitis - der dritte. Es gibt eine Trennung des Gewebes vom Knochen, manchmal mit einem Bruch der benachbarten Muskeln. Eine ernste medizinische Behandlung ist erforderlich, der Patient kann nicht auf dem betroffenen Bein stehen und sich bewegen.

Zu was führt das Ignorieren von Schmerzen?

Die Menschen legen oft Wert auf Schmerzen im Fußbereich, sie verzögern die Behandlung. Eine solche Einstellung zur Dehnung der Achillessehne führt zu einem chronischen Entzündungsprozess.

Das Ignorieren der Schmerzen der Sehnen der Beine führt zu einer Ausdünnung des Bindegewebes, es kommt zu einer vollständigen Atrophie. Atrophie der Muskeln und Sehnen führt zur Ruhigstellung der Extremität.

Negative Auswirkungen auf die Achillessehne

Oft ist die Ursache für das Reißen und Dehnen der Sehnen der Beine ein schlampiges Gehen, eine ungerechtfertigte Übung. Es gibt objektive Faktoren:

  • Laufen hart;
  • Falsche Schuhe für das Sporttraining;
  • Überlastung der Beinmuskulatur;
  • Angeborene Schädigung des Fersenknochens;
  • Krümmung der Beine, eine Person kann nicht richtig treten;
  • Scharfe Schläge im Bereich "kalter" Sehnen.

Mit der Niederlage der Achillessehne müssen Sie die Bewegung und die Belastung des Fußes stoppen. Bestimmen Sie zunächst das Stadium der Läsion. Die Patienten werden auf einer Trage zu den Ärzten geschickt, um die ersten vormedizinischen Maßnahmen zu ergreifen: Aus Schrottmaterial, das Sie zum Aufbau einer engen Bandage benötigen, fixieren Sie den betroffenen Ort. Verschreiben Sie die Behandlung nicht selbst, ohne einen Arzt zu konsultieren.

Behandlung der Tendonitis ersten Grades

Die Niederlage der Achillessehne hat drei Grade. In jedem Stadium verschreibt der Arzt die Behandlung. Tendonitis erster Grad betrifft Menschen, die sich viel bewegen.

Achten Sie nur auf die Schmerzen, wenn die ersten Symptome auftreten. Der Prozess läuft bereits, eine Behandlung ist erforderlich. Mit jeder Bewegung wird die Achillessehne stärker geschädigt. Bei Anzeichen von Sehnenläsionen muss dringend ein Arzt konsultiert werden.

Ein dreitägiges Verkehrslimit ist erforderlich. Es ist keine Behandlung erforderlich. Bei Schmerzen Eis auftragen. Behandeln Sie sanfte Massagen, das Aufbringen von Salben und Gelen, lindern Sie Entzündungen. Die Behandlung muss innerhalb von sieben Tagen erfolgen, auch wenn die Person ohne ernste Folgen wieder laufen kann.

Tendonitis Behandlung zweiten Grades

Der zweite Dehnungsgrad der Achillessehne ist schwerwiegender, ein Arzt ist erforderlich. Zunächst fragt der Arzt nach der Art des Schmerzes, verschreibt eine Röntgenaufnahme, um sicherzustellen, dass Bindegewebe betroffen ist, möglicherweise eine andere Erkrankung der Beine. Parallel dazu werden Tests zur Bestimmung des Stadiums des Entzündungsprozesses zugewiesen. Fälle, in denen der Prozess in den Sehnen einen Anstieg der Körpertemperatur verursacht, sind häufig. Die Behandlung wird je nach Entzündungsgrad verschrieben.

Die Behandlung der zweiten Phase der Tendinitis umfasst folgende Maßnahmen:

  • Lastbegrenzung;
  • Das Bein wird in angehobener Position gehalten, wobei die Zehen des Fußes ausgestreckt sind;
  • Anlegen einer engen Bandage;
  • Entzündungshemmende Injektionen;
  • Physiotherapie eines kranken Beines oder beider Beine;
  • Physiotherapie;
  • Der Rehabilitationsprozess.

Behandlung der Tendonitis dritten Grades

Das gefährlichste Stadium des Achillessehnenschadens ist der dritte Grad der Tendinitis. In diesem Fall bricht das Bindegewebe. Der Schmerz wird unerträglich. Chirurgische Eingriffe sind unvermeidlich. Primärmaßnahmen sind nicht geeignet. Es ist notwendig, den Fuß in einer Position zu halten. Bis zur Ankunft des Arztes nichts anwenden. Indem Sie die verletzte Stelle mit einem engen Verband fixieren, können Sie den zerrissenen Stoff entfernen. Der Arzt wird den Ort der Verletzung mit professionellen Bewegungen bestimmen, er wird sich selbst verbinden.

Bei einem vollständigen Bruch wird eine Operation in innerer oder örtlicher Betäubung durchgeführt. Orthopäden schützen die Kanten der Sehnen, verbinden sie mit Spezialfäden und binden sie zusammen. Nach der Operation werden die Füße drei Monate mit Gips fixiert. In dieser Phase ist die Person vor Bewegung geschützt. Führen Sie eine entzündungshemmende Therapie durch, verschreiben Sie Vitamine, um das Gewebe zu reparieren. Die Behandlung ist lang.

Das Dehnen und Reißen der Achillessehne ist vermeidbar. Sie sollten sich sorgfältig Schuhe aussuchen, sich nicht auf schlechten Straßen bewegen, vorsichtig klettern, Komfort für die Beine schaffen. Präventive Maßnahmen sind die Basis für die Prävention von Krankheiten.

Es ist schwierig, aufmerksam zu sein: Wir haben es eilig, wir laufen unabhängig vom Wetter und den Straßen. Sie müssen Zeit haben, um viele Dinge zu tun. Die Füße erleben große Belastungen, daher braucht die Gesundheit mehr Aufmerksamkeit.

Was kann Sehnen verletzen

Eine Sehne ist ein Bindegewebe, das die Muskeln mit den Knochen des Skeletts verbindet, das aus Bündeln von Kollagenfasern besteht. Trotz der Tatsache, dass sie über eine hohe Kraft verfügt, führen exorbitante körperliche Anstrengung und zu eifriger körperlicher Betätigung oft zur Entwicklung pathogener Prozesse in ihr. Deshalb merken Ärzte, dass Sehnen schmerzen, Patienten beklagen sich fast so oft wie Probleme mit dem Blutdruck.

Wunde Sehnen, Hauptursachen

Jeder Schmerz, der in der Natur chronisch ist, bereitet einer Person großes Unbehagen. Wenn die Sehnen schmerzen, wird der Schmerz in der Regel durch die geringsten Bewegungen und Berührungen des betroffenen Bereichs verstärkt. Der Patient ist gezwungen, seine gewohnte Aktivität ständig zu überwachen, was zu einer Einschränkung der Beweglichkeit des nahegelegenen Gelenks führt.

Betrachten Sie die häufigsten Gründe, warum Sehnen schmerzen:

  • Körperverletzung;
  • Sehnenentzündung;
  • Tendinosis;
  • Tenosynovit.

Sehr oft schmerzen Sehnen durch körperliche Verletzungen. Starke körperliche Anstrengung in diesem Bereich führt zum Reißen des Bindegewebes. Wie bereits erwähnt, ist die Sehne sehr langlebig, aber wenn sie regelmäßig übermäßigen Belastungen ausgesetzt wird, die ihre physiologischen Ressourcen übersteigen, ist eine Gewebedegeneration fast unvermeidlich. Die Entwicklung eines solchen degenerativen Prozesses trägt gewöhnlich dazu bei:

  • Entzündungsprozesse;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Hypothermie;
  • Die Verschlechterung der Blutversorgung.

Experten weisen darauf hin, dass wir, wenn die Sehnen verletzt werden, von einer vollständigen oder teilweisen Ruptur sprechen können. Das heißt, der Prozess kann entweder die Sehne selbst oder den Bereich ihrer Befestigung am Knochen beeinflussen. Es ist zu beachten, dass bei einem Bruch einer Sehne der an ihr angebrachte Knochen normalerweise nicht beschädigt wird. In dem Fall, in dem keine degenerativen Veränderungen im Gewebe beobachtet werden, löst sich die Sehne sehr selten vom Knochen.

Die wichtigsten Symptome eines Sehnenrisses sind:

  • Bewegungseinschränkung im Bereich des betroffenen Muskels;
  • Geschwollenheit;
  • Akuter Schmerz im Bereich der Trennung, verstärkt durch ruckartige Bewegungen.

Das Reißen der Sehnen der Hände ist in der Regel unvollständig. Bei einem vollständigen Bruch wird der Muskel, der sich von der Sehne löst, in der Länge stark reduziert und bildet einen Tuberkel über der Haut des betroffenen Bereichs.

Eine andere Antwort auf die Frage, warum die Sehnen schmerzen, kann eine solche häufige entzündliche Erkrankung wie die Tendinitis sein. Diese Art der Reizung der Sehnen ist am anfälligsten für Menschen, die sich längere Zeit am Computer oder in einer unbequemen Position aufhalten und nicht der korrekten Haltung folgen. Die Entwicklung einer solchen Krankheit bedroht auch diejenigen, die sich nicht mit Dehnübungen üben, bevor sie sich einer starken körperlichen Anstrengung unterziehen. Zusätzlich zu den oben genannten Gründen kann das Auftreten dieser Krankheit ausgelöst werden durch:

  • Arthritis der Gelenke;
  • Die falsche Lage der Organe und Teile des Bewegungsapparates;
  • Infektionskrankheiten;
  • Einige Pathologien des Bewegungsapparates (z. B. Gicht, rheumatoide Arthritis usw.);
  • Individuelle Intoleranz gegenüber bestimmten Medikamenten.

Wenn Tendinitis Sehnen und angrenzendes Gewebe verletzt. Die Schmerzen können allmählich zunehmen und plötzlich beginnen. Schmerzattacken sind besonders stark, wenn der Patient Kalziumablagerungen hat. Auch für diese Krankheit zeichnet sich eine eingeschränkte Beweglichkeit im Oberarm aus, die zum sogenannten Frozen-Shoulder-Syndrom führt. Meistens bei Sehnenentzündung verletzen Sehnen:

In vielen Fällen ist eine Erkrankung wie Tendinose mit einer Tendinitis verbunden. Diese Krankheit kann als degenerativer Prozess in den Sehnengeweben charakterisiert werden, der nicht mit Entzündungen verbunden ist. Bei längerer körperlicher Anstrengung verknöchelt das Knorpelgewebe zwischen den Sehnenfasern. So bilden sich verschiedene Knochenwuchsformen: Sporne, Osteophyten und Spikes.

Darüber hinaus können rheumatische Erkrankungen auch zur Entwicklung einer Tendinose führen. Bei dieser Krankheit schmerzen die Sehnen normalerweise, wenn eine Person aktive Bewegungen ausführt, an denen der betroffene Bereich beteiligt ist. Passive Bewegungen verursachen in der Regel keine starken Schmerzen. Bei Palpation des betroffenen Bereichs werden auch akute Schmerzen beobachtet. Die Sehnenbewegungen bei Tendinose werden oft von Knistern oder Knirschen begleitet. Ein zusätzliches Symptom dieser Erkrankung ist häufig eine Überhitzung der betroffenen Sehnenregion sowie Hyperämie: Überlaufen der Blutgefäße eines Organs oder Körperbereichs.

Manchmal wird bei dem Patienten, der feststellen will, warum die Sehnen schmerzen, eine Tenosynovitis diagnostiziert. Diese Pathologie ist in der Regel mit verschiedenen Verletzungen und Infektionen verbunden, die in den Bereich des Sehnenbeutels gefallen sind. Diese Krankheit ist eine Entzündung des Paratendons - der äußere Teil einiger Sehnen, der von der Synovialmembran ausgekleidet ist. Bei einer bestimmten Form der Tenosynovitis kommt es beispielsweise zu einer Läsion der Sehnen der Muskeln, die für die Streckung der Finger verantwortlich sind.

Wunde Sehnenbehandlung

Wenn die Sehnen schmerzen, kann die Behandlung chirurgisch oder auf konservative Weise durchgeführt werden. Die erste Methode wird normalerweise in schweren Fällen angewendet, in denen ein Sehnenbruch auftritt. Eine konservative Behandlungsmethode beinhaltet nicht nur die Schmerzlinderung im geschädigten Bereich, sondern auch die Beseitigung entzündlicher Prozesse im Sehnenbereich. Beispielsweise verschreibt der Arzt bei infektiöser Tendinitis häufig verschiedene verstärkende und antibakterielle Medikamente, während die Behandlung der aseptischen Tendinitis die Verwendung nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente erfordert. Weitere wirksame Behandlungsmethoden bei Schmerzen der Sehnen sind:

  • Physiotherapie;
  • Physiotherapie;
  • Ultraviolette Strahlen;
  • Mikrowellentherapie;
  • Ultraschall

Um Schwellungen zu lindern und die Blutzirkulation im betroffenen Bereich zu verbessern sowie geschädigtes Gewebe zu reparieren, empfehlen viele Experten die Verwendung therapeutischer entzündungshemmender Pflaster.

Wenn die Sehnen schmerzen, erfolgt die Behandlung oft mit Hilfe der traditionellen Medizin. Um die entzündlichen Prozesse im Bereich der Sehnen zu beseitigen, mahlen Sie Sassaparillawurzel und Ingwer, gießen Sie dann einen Teelöffel mit einem Glas kochendem Wasser und lassen Sie ihn 10-15 Minuten ruhen. Diese Tinktur wird zweimal täglich eingenommen.

Vogelkirschsaft ist in der Volksmedizin für seine entzündungshemmenden und erholsamen Wirkungen bekannt. Wenn also die Sehnen schmerzen, können Sie auf einem Wasserbad 3 Esslöffel frische Beeren der Vogelkirsche bestehen, die mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt sind, und die Brühe mehrmals am Tag einnehmen.

Nicht schlecht hilft bei entzündlichen Prozessen Tinktur der Walnusswände. Zur Herstellung wird ein Glas Trennwände mit 0,5 Liter Wodka gegossen und 18-20 Tage lang darauf bestanden. Es wird empfohlen, täglich Tinktur zu trinken.

Wenn der Schmerz im Bein höher ist als die Ferse dahinter - die Ursachen und Behandlungsmethoden

Die Achillessehne gilt als die stärkste im menschlichen Körper. Dieses Band befindet sich im Bereich zwischen dem Fersenknochen und den Beinmuskeln. Es hat oft erhöhte Belastungen, die zur Entwicklung von Entzündungen und Beschwerden beitragen. Wenn Ihr Bein von hinten stark über der Ferse schmerzt, ist es wichtig, sich einer Diagnose zu unterziehen und die notwendige Behandlung zu erhalten. Während des Fortschreitens kann die Pathologie zur Entwicklung schwerwiegender Komplikationen und zum Verlust der vollen motorischen Fähigkeiten führen.

Ursachen von Schmerzen

Achillessehnenerkrankungen können in zwei Formen auftreten - akut oder chronisch. Im ersten Fall treten Schmerzen mit erhöhten Belastungen stark auf. Dies kann während des Krafttrainings passieren. In Ruhe lässt der Schmerz nach und verschwindet allmählich. Wenn die Lokalisation des entzündlichen Prozesses gefühlt wird, wird ein Unbehagen empfunden. In diesem Stadium wachsen Mikroschäden zusammen, aber nach der nächsten Ladung wird der Vorgang erneut wiederholt.

Das Ignorieren des Problems führt zur Entwicklung einer chronischen Form der Pathologie, bei der die schmerzhaften Empfindungen einen neuen Charakter bekommen. Zu diesem Zeitpunkt unterscheiden sie sich:

  • zunehmende Intensität;
  • Gewinn bei geringen Lasten;
  • ständige Präsenz während der motorischen Aktivität.

Schmerz lässt sich auch im Ruhezustand nicht zurück, es ist unmittelbar nach dem Morgenanstieg spürbar, sobald die Person auf das Bein tritt. Dies kann durch die Tatsache erklärt werden, dass sich die Sehne im Schlaf der Nacht entspannt und die Schmerzen verschwinden. Mit dem Anschein der geringsten Belastung wird es wieder aufgenommen, wodurch eine normale Bewegung unmöglich wird. Empfindungen können sich nicht nur auf den Fersenbereich erstrecken, sondern auch auf die gesamte Sehne.

Die Hauptursachen für Schmerzen sind:

  1. Entzündungsprozesse.
  2. Verletzungen
  3. Achillobursitis
  4. Tendonitis
  5. Paratendonit
  6. Tendinose
  7. Sehne reißen.
  8. Fersensporn (Haglund-Verformung).

Eine Achillessehnenentzündung entwickelt sich häufig, wenn Schuhe von geringer Qualität getragen werden, unbegrenzte Anstrengung bei Männern als Folge angeborener Anomalien des Kindes, die durch intrauterine Hypoxie während der Schwangerschaft der Mutter verursacht werden. Der Schmerz ist akut, schneidet oder zieht. Es ist im Bereich der Ferse lokalisiert, kann aber unter den Waden spürbar sein. Manchmal lässt seine Intensität nicht vollständig auf den Fuß treten. Der Zustand kann von Hautrötungen, Schwellungen von Weichteilen, einer Zunahme des Körpergewebes, einem Knacken im Fußgelenk, das während der Bewegung des Fußes auftritt, und einer Pulsation im Bein begleitet sein.

Die Verletzung der Achillessehne wird meistens durch intensives Training gefördert, bei dem das Risiko, dass das Band gezogen wird, steigt. Der Schmerz wird in diesem Fall scharf, zieht und kann sich über das gesamte Bein bis zum Oberschenkel ausbreiten. Laufen oder Joggen ist schwierig. Ein Teil der Ferse an der Basis wird geschwollen, rot.

Andere Schmerzursachen im Bereich der Achillessehne können hoher Cholesterinspiegel und Fett im Blut, Gicht, Entzündungen im Fußgewölbe, Plattfüße, altersbedingte Merkmale sein.

Krankheiten, die zur Entwicklung der Pathologie beitragen

Achillobursitis ist eine Entzündung des Synovialsackes zwischen Achillessehne und Calcaneus. Eine akute Form der Erkrankung wird oft durch eine Infektion verursacht. In diesem Stadium entwickelt sich die Pathologie stark, begleitet von starken Schmerzen und anderen unangenehmen Symptomen. Bei einer Ansammlung von Flüssigkeit im Fersenbereich treten Rötungen und Schwellungen auf, und die Beweglichkeit des Fußgelenks und der Knöchel verschlechtert sich.

Die Tendonitis ist ein entzündlicher Prozess, der eine Bystropie (Ausdünnung) verursacht. Die Krankheit ist anfälliger für Männer, die übermäßige körperliche Anstrengung nicht kontrollieren.

Anzeichen und Symptome der Sehne finden sich im betroffenen Bereich. Die Pathologie wird begleitet von:

  • Schmerz, der selten in andere Bereiche ausstrahlt und während der Aktivität ansteigt;
  • Bewegungsschwierigkeiten bei Gelenködemen;
  • Rötung der Haut, darunter Bildung von Knötchen;
  • Knirschen beim Gehen;
  • das Auftreten von Schwellungen;
  • lokaler Temperaturanstieg.

Bei Paratendonitis deckt der Entzündungsprozess einen weiten Bereich ab - das Band, das Bindegewebe um ihn herum, den Sehnenbeutel. Die Pathologie entwickelt sich vor dem Hintergrund des Tragens unbequemer Schuhe, verursacht starke Schmerzen und degenerative Veränderungen.

Tendinose kann zu einem vollständigen Bruch der Achillessehne führen. Bei dieser Verletzung wird an der Stelle der empfangenen Mikrotraumen ein Narbengewebebereich gebildet, das Band wird verdichtet, es treten Wucherungen und Unregelmäßigkeiten auf. Der Schmerz ist im Bereich über der Ferse zu spüren.

Sehnenriss und Fersensporn

Ein Bruch der Achillessehne am rechten oder linken Fuß ist bei Profis und Sportlern nicht ungewöhnlich. Solche Schäden können auch durch Verletzungen, Schnitte hervorgerufen werden.

Die charakteristischen Symptome der Pathologie sind:

  • plötzlicher Schmerz in der unteren Extremität, der sich direkt auf den betroffenen Bereich ausbreitet;
  • Vertiefung über der Bruchstelle;
  • Palpation des Defekts;
  • Funktionsstörung des Sprunggelenks;
  • Thompsons positiver Effekt - Druck auf die Wade des Beines, nicht begleitet von Reflexflexion des Fußes.

Der Fersensporn wird ansonsten Haglund-Deformität oder Plantarfasziitis genannt. Es ist ein Wachstum (Exostose), das sich in der Nähe des Calcaneus oberhalb der Achillessehnen entwickelt. In einigen Fällen wird die Diagnose der Pathologie problematisch, da die Krankheit wie Schleimbeutelentzündung oder rheumatoide Arthritis fortschreiten kann. In den Anfangsstadien der Entwicklung des Achillessehnen-Fersensporns treten keine Schmerzen auf, und das Knochenwachstum ist fast nicht wahrnehmbar. In der Zukunft kann der Klumpen die Größe eines Eies erreichen, benachbarte Gewebe verletzen und akute Schmerzen verursachen. Die Beschwerden verstärken sich beim Gehen, am Abend, nach dem Aufwachen am Morgen und einer langen Pause.

Die Ferse wird rot, die Haut wird gröber und verhärtet sich. Achillensporn kann unterschiedliche Eigenschaften haben. Es ist knorpelig, hart oder weich im Griff. Konstante Reibung führt häufig zur Bildung von Ödemen, einer Wasserblase auf der Rückseite der Ferse. Bei Fehlen einer Qualitätsbehandlung erhöht sich das Risiko der Eiterung und Infektion von Weichteilen.

Diagnose und Behandlung

Therapeutische Maßnahmen sollten nur nach einer detaillierten Diagnose durchgeführt werden. Zu diesem Zweck greifen Experten auf folgende Methoden zurück:

  • Sammlung von Anamnese (Patientenbefragung zu den Umständen der Krankheitsentwicklung);
  • körperliche Untersuchung (Abtasten des Ortes der größten Schmerzkonzentration);
  • Magnetresonanztomographie (MRI), mit der das Vorhandensein von Brüchen bestimmt werden kann;
  • Röntgenuntersuchung zur Identifizierung von Brennpunkten des Entzündungsprozesses;
  • Ultraschall (Ultraschall), der die Notwendigkeit einer chirurgischen Behandlung feststellt.

In einigen Fällen ist eine Labordiagnose erforderlich (Blutentnahme). Gleichzeitig können verschiedene Abweichungen von der Norm (erhöhte Leukozytenwerte, Protein, Harnsäure) festgestellt werden. Solche Phänomene weisen auf das Vorhandensein infektiöser Prozesse hin und werden zur Grundlage für die Antibiotika-Therapie.

Die Behandlung der Achillessehne der Ferse zielt darauf ab, entzündliche und infektiöse Prozesse zu lösen, das Knorpel- und Knochengewebe wiederherzustellen und einen Rückfall zu verhindern. In der Regel wird es umfassend durchgeführt und besteht aus mehreren Schritten:

  1. Konservative Therapie.
  2. Physiotherapeutische Verfahren.
  3. Zusätzliche Empfehlungen.

Arzneimittel, die bei Achillessehnenerkrankungen eingesetzt werden, umfassen Schmerzmittel und Entzündungshemmer, Antispasmodika, Antibiotika, Antipyretika, Durchblutungsförderer und Multivitamin-Komplexe.

Die Ärzte sind sich der traditionellen Methoden zur Behandlung von Schmerzen oberhalb der Ferse im Bereich der Sehnen bewusst.

Dem Patienten wird oft Voltaren, Solcoseryl, Nimesil, Indomethacin, Minocyclin, Dimexid verschrieben. Reliefschmerz trägt zur Verwendung von Kompressen mit Novocaine, Analgin und Dexamethason bei. Diese Medikamente können intramuskulär verabreicht werden.

Bei der Entwicklung einer Tendinitis ist die untere Extremität für 2 Tage zu immobilisieren (durch Aufbringen einer Schiene, Gips, spezielle elastische Bandagen, die die Muskeln fixieren). Orthesen können nachts (in schweren Fällen - rund um die Uhr) verwendet werden.

Bei der konservativen Behandlung wird empfohlen, die körperliche Anstrengung zu begrenzen, orthopädische Einlagen zu verwenden und Schuhe mit festem Rücken zu tragen. Frauen sollten aufhören, in hohen Absätzen zu laufen (sie können durch niedrigere ersetzt werden). Wenn die Fersensehne sehr schmerzhaft ist, wird empfohlen, bis zum Einsetzen der Besserung die Bettruhe einzuhalten.

Patienten mit Übergewicht müssen die Ernährung umstellen. Ein allmählicher Gewichtsverlust verringert die Belastung der entzündeten Bereiche. Es wird empfohlen, kalorienarmen Lebensmitteln den Vorzug zu geben - frisches Gemüse und Obst, Fisch, fettarmes Fleisch, Müsli und Vollkornbrot.

Um die Heilung der Achillessehne zu beschleunigen, werden den Patienten verschiedene physiotherapeutische Verfahren verschrieben. Sie werden nach Abschluss der medikamentösen Therapie durchgeführt. Am häufigsten werden den Patienten Ultraschall, Laser, Magnetfeldtherapie, Paraffinanwendungen, Elektrophorese mit Medikamenten gegen Ödeme, Massagen, Schlammtherapie, therapeutische Übungen empfohlen.

Operativer Eingriff

Indikationen für eine Operation liegen in folgenden Fällen vor:

  • mit geringer Wirksamkeit der medikamentösen Therapie;
  • mit starken Läsionen der Sehne oder deren Bruch.

Bei einem chirurgischen Eingriff werden die Enden einer beschädigten Sehne mit einem synthetischen Faden zusammengenäht. Wenn das Haglund-Syndrom auftritt, wird das Knochenwachstum mit einem speziellen chirurgischen Bit (Osteotom) entfernt. Die Eingriffe werden hauptsächlich in örtlicher Betäubung durchgeführt.

Nach der Entlassung aus der Klinik ist eine Rehabilitationsphase erforderlich. Es dauert 1 bis 3 Monate. Zu diesem Zeitpunkt ist es wünschenswert, dass der Patient auch geringfügige körperliche Anstrengungen an den unteren Gliedmaßen vermeidet, die Operationsstelle regelmäßig mit Antiseptika behandelt und sterile Verbände verwendet.

In den ersten 30 Tagen nach der Operation müssen Sie einen Fixiergips tragen. Um den Blutkreislauf zu normalisieren, sollte das Bein so oft wie möglich über dem Becken gehalten werden.

Traditionelle Medizin und Präventionsmaßnahmen

Es gibt einfache Volksrezepte, die nahe legen, wie Schmerzen über der Ferse hinter behandelt werden, und den Entzündungszustand der Achillessehne lindern. Sie können in Kombination mit der Haupttherapie angewendet werden, müssen jedoch mit dem Arzt abgestimmt werden.

Infusion von Kiefernzweigen

Ein 5-Liter-Behälter muss mit halben trockenen Zweigen gefüllt und mit Wasser gefüllt werden. Kochen Sie das Gerät für mindestens eine halbe Stunde, danach stehen Sie und tragen Sie es täglich für Fußbäder auf. In ähnlicher Weise wird der Aufguss von Holunderbeerenzweigen hergestellt und verwendet.

Mischung aus Pflanzenölen

Verschiedene Öle werden kombiniert (Optionen - Tanne, Sonnenblume, Lavendel; Geranie, Nelke, Lavendel; Sonnenblume, Lavendel). Zweimal am Tag behandeln sie die entzündete Stelle.

Tonkompresse

Mischen Sie 0,5 kg trockenen Lehms mit etwas Wasser und Apfelessig. Die sich ergebende homogene Masse wird vor dem Zubettgehen in Form einer Kompresse auf die Sehne aufgetragen und mit einer Bandage darüber gewickelt.

Um die Entwicklung entzündlicher Prozesse in der Achillessehne zu verhindern, sollten die folgenden Empfehlungen beachtet werden:

  1. Verwenden Sie bequeme Schuhe aus natürlichen Materialien.
  2. Halten Sie sich an die Grundsätze einer gesunden Ernährung.
  3. Körpergewicht kontrollieren.
  4. Verletzungen vermeiden.

Vor dem Sporttraining ist es wichtig, ein Aufwärmen zu organisieren. Bei Verletzungen im Fersenbereich oder bei auftretenden Beschwerden sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Durch frühzeitige Diagnose und Behandlung wird das Fortschreiten der Pathologie und das Auftreten unerwünschter Komplikationen vermieden.

5 Ursachen für Schmerzen in den Sehnen über den Fersen, was droht?

Die Fersensehne verbindet die Muskeln des Unterschenkels direkt mit der Ferse. Dank dieser elastischen Fasern kann der Fuß die komplexesten Flexionsdehnungs- und Rotationsbewegungen ausführen. Springen, Laufen, Socken klettern, springen - all diese Handlungen werden problematisch, wenn sich die Sehne über der Ferse verletzt. Und nicht nur Athleten, sondern auch Personen, die weit entfernt vom Profisport sind, können sich einem solchen Problem entgegenstellen, was im Allgemeinen der Meinung ist.

Allgemeine Merkmale: Risikogruppen

Die Struktur der Sehne oberhalb der Ferse gilt als einzigartig, da die Gewebe unglaublichen Belastungen standhalten. Durch die Anwesenheit von Kollagen behalten die Fasern ihre Festigkeit und Elastizität. Die Elastizität und die Fähigkeit, sie zu dehnen, liefern das Elastinprotein. Jede Verletzung der Zusammensetzung der Fasern oder deren Beschädigung, Entzündung führt unweigerlich zu unangenehmen Empfindungen.

  • Überspannung des Gastrocnemius-Muskels;
  • unzureichende Belastung der Beine;
  • physiologische Merkmale der Fußstruktur;
  • die Verwendung von minderwertigen, unbequemen Schuhen;
  • Verstöße gegen Trainingstechniken;
  • die Elastizität der Fasern verringern;
  • Stoffwechselstörungen, hormonelle Probleme im Körper;
  • infektiöse Läsionen.

Wenn wir das Problem aus der Sicht der Häufigkeit des Auftretens schmerzhafter Situationen betrachten, werden die Probleme der Athleten an erster Stelle stehen. Übermäßige körperliche Aktivität verursacht Schäden an den Achillessehnenmikrofasern. Tatsächlich haben die Gewebe keine Zeit, sich von einem anstrengenden Training zu erholen, und sind gezwungen, alle neuen Belastungen zu übernehmen. Mit langfristigen negativen Auswirkungen auf die Sehne besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit von Entzündungen und sogar Rupturen.

Frauen, die Schuhe mit hohen Absätzen bevorzugen, sind ebenfalls gefährdet. Sie sind sich der Situation sehr wohl bewusst, wenn der Bereich an der Ferse und darüber und die Muskeln der Unterschenkel unmittelbar nach dem Abnehmen der Schuhe unglaublich stark schmerzen. Tatsächlich befanden sich die Gewebe lange Zeit in einem reduzierten Zustand. Mit einem scharfen Übergang zu einer niedrigen Sohle ändert sich nicht nur die Position des Fußes, sondern auch der Zustand der Sehnen, der Muskeln, die sich stark dehnen müssen, was zu ziehenden Schmerzen führt.

Menschen mit einer anderen Art von Plattfuß haben ein ähnliches Problem. Eine falsche Positionierung des Fußes führt unweigerlich zu einer unnatürlichen Überdehnung der Bändchenfasern.

Aber warum verletzen Sehnen ältere Menschen, die nicht im Profisport tätig sind, keine Fersen? Die Antwort liegt im Altersverlust von Elastin. Die Sehne verliert ihre Dehnungsfähigkeit, sie wird dummer. Daher strecken Bewegungen, die darauf abzielen, Mikrospalten und dementsprechend Schmerzen aus.

Verletzungen und Erkrankungen der Fersensehne

Die Sehne infolge von Mikrotraumen, Verstauchungen, Brüchen wird unvermeidlich entzündet. Es ist der entzündliche Prozess, der Schmerzen hervorruft. In diesem Fall können die Schmerzen stark sein und ziehen. Elementare Fußbewegungen sind nicht möglich. Äußerlich befindet sich ein Tumor im Fersenbereich, an der Basis und Rötung der Haut. Der Schmerz kann in den Unterschenkelbereich unter dem Knie ausstrahlen.

Sowohl die Sehne selbst als auch das umgebende Gewebe können sich entzünden. Die Art der Entzündung und der Name der verbindenden oder weichen Elemente beeinflussen den Namen der Krankheit und ihren Verlauf. Der gefährlichste Schaden wird als vollständiger Bruch angesehen, wodurch die funktionalen Fähigkeiten des Fußes verloren gehen.

Tendonitis

Eine sofortige Entzündung der Sehne wird als Sehnenentzündung bezeichnet. Dies ist ein ziemlich häufiges Problem für Menschen, deren Beine ständig unter Stress stehen. Während des Trainings oder einfach bei körperlicher Arbeit treten Mikrorisse in den Fasern auf. In den meisten Fällen tritt eine solche Verletzung auf, wenn bei Sprüngen und Laufen auf Zehen gelandet wird. Die Aufprallkraft ist in diesem Fall das Körpergewicht. Der Trizepsmuskel des Unterschenkels übernimmt die Hauptlast und die Fersensehne ist überdehnt.

Eine Person, die ein Mikrotrauma erhalten hat, kann einfach nicht auf geringfügige Beschwerden achten. Außerdem geht der Schmerz nach dem Rest weg. Aber mit der Wiederaufnahme der Belastung des Beines kehrt der Schmerz zurück. Außerdem kann es nicht nur den Bereich über der Ferse verletzen, sondern sich auch entlang des Muskels ausbreiten.

Wenn Sie also unangenehme Empfindungen im Unterschenkel, in der Ferse und bei körperlicher Aktivität erleben, lohnt es sich, das schmerzende Bein zu stoppen, da die Symptome wahrscheinlich mit einem Mikrotrauma der Fersensehne zusammenhängen.

Wenn solche Schäden nicht behandelt werden, aber weiter trainieren, wird die Krankheit chronisch.

Der Schmerz wird in diesem Fall ziehend und konstant. Das Gehen ist problematisch, besonders auf der Treppe und der schiefen Ebene. Nach einer Nacht der Ruhe fühlt sich die Person über der Ferse und auch unter dem Knie wund.

  • Schwellung und Verdichtung der Sehne selbst;
  • Probleme mit der Flexion des Fußes;
  • Klicks, knarren bei jeder Bewegung;
  • Schmerz über der Ferse, entlang der Muskeln bis zum Oberschenkel;
  • Spannung in den Beinen;
  • verminderte Beweglichkeit des Knöchels;

Die Behandlung chronischer Formen der Tendinitis dauert viel länger und erfordert die strikte Befolgung der Empfehlungen des behandelnden Arztes, da das Fehlen oder der falsche Therapieansatz zu einer Behinderung führen kann.

Achillobursitis

Die Verbindung der Sehne mit dem Calcaneus ist auf beiden Seiten durch die Bursa calcanealis und die subkutane Bursa calcaneal begrenzt. Hierbei handelt es sich um spezielle periartikuläre Taschen, die ein Gleitmittel bereitstellen, das die Reibung der Sehne gegen Knochen und äußeres Gewebe verhindert. Bei einer Entzündung der Bursa calcanealis wird die Diagnose einer Achilobursitis oder des Morbus Albert gestellt.

Es gibt mehrere Gründe für die Entwicklung einer solchen Pathologie, einschließlich traumatischer und entzündlicher Natur.

  • Arthritis, wenn die Entzündung das periartikuläre Gewebe bedeckt und die Symptome verschlimmert werden;
  • Verletzungen durch längeres Training;
  • enge oder unbequeme Schuhe tragen;
  • Übergewicht

Die Krankheit kann auch in der Natur ansteckend sein, dh sich nach einer viralen oder bakteriellen Erkältung entwickeln.

Bei dieser Pathologie schwillt der Fersenbereich an, wird roter, vergrößert sich. Jeder Versuch, auf der Zehe oder der Ferse zu stehen, verursacht erhöhte Schmerzen. Bewegung im Knöchel schwierig.

In der chronischen oder fortgeschrittenen Form der Krankheit werden die Schmerzen in der Natur dauerhaft pulsierend, es kommt zu einem Temperaturanstieg und einer deutlichen Rötung der Haut.

Akute entzündliche Prozesse verursachen häufig einen Sehnenbruch.

Video

Video - Achillessehne

Paratendonit

In der medizinischen Praxis wird die Krankheit als krepetiruyuschy Tengovaginitis bezeichnet. An dem Entzündungsprozess dieser Pathologie ist die Sehne selbst beteiligt, und seine Vagina befindet sich in der Nähe des Muskelgewebes.

  • Sehnen überdehnen;
  • chronischer Schaden;
  • häufige Wiederholung derselben plötzlichen Bewegung der Füße über einen kurzen Zeitraum.

Ein charakteristisches Symptom der Krankheit, abgesehen von schmerzhaften Empfindungen, ist ein Krampf während der Bewegungen. Patienten klagen über Schwäche des Fußes, um die üblichen Bewegungen ausführen zu können, müssen übermäßige Anstrengungen unternommen werden.

Tendinose

Die Krankheit ist mit dem Ersatz des elastischen Gewebes der Sehne an der Narbe verbunden, dichter. Infolgedessen bekommen die Fasern, die mit dem Wachstum überwachsen, eine unebene Oberfläche, werden rauh.

Tendinose bezieht sich auf die dystrophischen Pathologien des chronischen Typs. Sie entwickelt sich normalerweise langsam und bleibt im Anfangsstadium unbehandelt, da die Patienten keine leichten Beschwerden im Fersenbereich berücksichtigen. In Zukunft verlieren die Gewebe ihre Elastizität vollständig und sterben in einigen Fällen einfach. Dementsprechend kann die Sehne ihre Funktionen nicht erfüllen, und das Sprunggelenk verliert die Beweglichkeit. Jede Bewegung wird von Schmerzen begleitet.

Sehne reißen

Mit dem Sehnenbruch bei Sportlern, die das Training verletzen, ohne sich vorher aufzuwärmen. Solche Folgen können jedoch als Komplikation einer entzündlichen oder degenerativen Erkrankung der Achillessehne auftreten.

Der Schmerz beim Bruch ist scharf und brennt. Der Fuß verliert die Fähigkeit, jede Bewegung auszuführen.

Ein solcher Schaden erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt und eine Operation.

Wie man Krankheiten und Sehnenverletzungen über der Ferse behandelt

Wenn Sie Unwohlsein in der Achillessehne haben, auch bei kleineren, müssen Sie die Beinbelastung sofort stoppen. Wenn die Störung während eines Trainings aufgetreten ist, sollten Sie nicht weiter durch Schmerzen trainieren, was die Situation zeitweise verschlimmern kann.

In jedem Fall ist ein Arzt aufzusuchen und untersucht zu werden. Die Symptome der Achillessehne sind dem Fersenknochen, den Knöchelverletzungen und den entzündlichen Erkrankungen des Gelenks sehr ähnlich. Daher beginnt die Diagnose immer mit Röntgenaufnahmen. Möglicherweise benötigen Sie eine Ultraschalluntersuchung (MRI), um den Zustand des Weichgewebes zu sehen.

Um die ansteckende Natur einer Entzündung auszuschließen, wird der Arzt Blutuntersuchungen verschreiben.

Wenn die Diagnose bestätigt ist, wird dem Patienten empfohlen, das Bein vorübergehend zu ruhen. Was können Orthesen verwendet werden, elastische Bandagen. In einigen Fällen ist bis zur vollständigen Schmerzlinderung das Aufbringen einer Gipsschiene oder eines Verbandes erforderlich. Um Schwellungen zu lindern und die Schmerzen zu lindern, dürfen die ersten paar Tage kalte Umschläge gemacht werden.

In Zukunft können Sie zu den Erwärmungsprozeduren gehen. Verwenden Sie dazu verschiedene Salben, Gele, Kompressen, Paraffinbäder, Bäder.

Anästhesie und Entzündungshemmung helfen der nichtsteroidalen Gruppe. Am häufigsten verwendete Tabletten sind Medikamente. In schweren Fällen können Injektionen verabreicht werden.

Während der Rehabilitation liegt der Schwerpunkt auf Massagen, Physiotherapie und therapeutischen Übungen.

Wenn die Krankheit mit einer infektiösen Läsion assoziiert ist, werden antibakterielle, antivirale Medikamente verschrieben.

Chirurgische Eingriffe sind erforderlich, wobei die Sehne vollständig reißt und Bursa, Stupor und absterbendes Gewebe stark verletzt werden.

Die Dauer der Rehabilitation hängt von der Komplexität des Schadens ab. Eine minimale Sehnenreparatur dauert ca. 2 Wochen.

Die Hauptsache ist zu verstehen, dass jede dieser Krankheiten wiederkehren kann. Sie können die vollständige Genesung vergessen, wenn Sie die Anforderungen der Sekundärprävention nicht einhalten, einschließlich der Stärkung und Erhöhung der Elastizität der Bänder.

Sehnen in den Beinen

Schmerz in den Sehnen ist eine ziemlich häufige Beschwerde der Patienten.

Arten von Sehnenläsionen:

Schauen wir uns die oben genannten Typen genauer an.

Tendenz

Diese Krankheit ist für Menschen, die sich vor dem Training nicht aufwärmen, gefährdet.

  • Unsachgemäße Lokalisation sowie die Entwicklung von Teilen des Bewegungsapparates, also unterschiedliche Länge der Gliedmaßen.
  • Arthritis
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates.
  • Einzelne Unverträglichkeit gegenüber einigen der in den Medikamenten enthaltenen Komponenten.
  • Das Vorhandensein von Infektionskrankheiten.
  • Schmerzende Gefühle in Sehnen sowie Gewebe;
  • Die Zunahme der Schmerzen;
  • Beeinträchtigung der Mobilität.
  1. Akuter entzündlicher Prozess;
  2. Erhöhtes Wachstum des Bindegewebes;
  3. Chronisierung der Entzündung;
  4. Degeneration in der Sehne (kann zum Bruch führen).

Tendidose

Diese Art der Läsion ist durch Atrophie und Degeneration der Fasern in der Sehne gekennzeichnet, die zu einem mit Schmerzen einhergehenden Sehnenbruch führen kann. Die Tendidose ist eine nicht entzündliche Erkrankung. Tendinose tritt häufig bei Tendinitis auf. Die Krankheit kann zum Reißen der Sehne beitragen.

Tenosinovit

Dies ist eine Entzündung der Sehnen des Paratendons, dh des äußeren Abschnitts der Sehnen.

Die Hauptursache für Schmerzen in den Sehnen ist ein Trauma, dh ein Gewebezerbrechen infolge übermäßiger körperlicher Anstrengung. Das Sehnengewebe ist sehr dicht und trocken. Längeres Training kann zu Gewebedystrophie führen. Dies kann zu Durchblutungsstörungen, Stoffwechsel, dem Auftreten entzündlicher Erkrankungen sowie Unterkühlung beitragen.

In der Medizin ist der Sehnenriss in vollständig und partiell unterteilt. Bei einem Sehnenriss bricht der damit verbundene Knochen nicht. Wenn keine degenerativen Veränderungen in den Geweben vorhanden sind, ist eine Trennung vom Knochen eine Seltenheit.

Symptome eines Sehnenrisses

  • Akute Schmerzen in der Sehne im Bereich der Trennung. Schmerz nimmt mit plötzlicher Bewegung zu;
  • Bewegungseinschränkung;
  • Geschwollenheit;
  • Bei einer vollständigen Ablösung der Sehne können Beulen auftreten.

Achillessehnenstretch

Eine solche Erkrankung wird von einem Sportler als Berufskrankheit betrachtet, aber wir können alle verletzt werden. Eine Achillessehnendehnung kann aufgrund eines scharfen Laufs auftreten. Leider können die Schmerzen in der Sehne aufgrund des Deckschockzustands nicht sofort auftreten. Dies macht es schwierig, das Problem zu erkennen.

Wenn Sie Sehnen an den Beinen haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, um eine Untersuchung zu erhalten, die Symptome von außen zu untersuchen und die Krankheit anhand der vorliegenden Symptome zu definieren.

Beinsehnen

Alle Körperteile sind wichtig. Jeder Teil ist für eine bestimmte Aktivität verantwortlich. Mehr als andere sind Beine geladen. Die Beine tragen das Gewicht der Person, heben, bewegen das Gewicht. Die stärksten Muskeln des Körpers - in den unteren Extremitäten. Erkrankungen, die mit einer Schädigung der Gelenke oder Sehnen der Beine verbunden sind, sind schwerwiegend und häufig. Eine ernste Behandlung ist häufig erforderlich.

Körperteile "fixiert". Sehnen - "Befestigungen" für Muskeln - verbinden die Muskeln mit den Knochen des menschlichen Skeletts. Die stärksten Sehnen der Beine werden berücksichtigt. Es gibt häufig Anfragen von Menschen, die sich beschweren, dass ihre Sehnen schmerzen. Ärzte erfahren Ursachen, Krankheitsgrad, verschreiben therapeutische Maßnahmen.

Sehnenstruktur, Schmerzursachen

Bindegewebe - Sehnen - werden aus Kollagen gebildet, dessen Knoten hochmolekulare Proteinketten enthalten. Sehnen verbinden Muskeln und Knochen, ihre Struktur ist stark und hat einen geringen Dehnungsgrad.

Schädigungen der Sehnen der Beine sind eine häufige Erkrankung. Häufige Schmerzursachen:

Unbequeme Schuhe; Gehen auf holprigem, steinigem Gelände; Erhöhte Belastung der "unbeheizten" Muskeln; Scharfe, unvorsichtige Bewegungen.

Sehnen unterliegen trotz ihrer Festigkeit einem Dehnen und Reißen. Schmerzen treten bei Sportlern, die anderen Belastungen ausgesetzt sind, nicht sofort auf. Schmerzen treten an der Stelle der Dehnung oder Böe auf. Dies ist auf einen unnatürlichen Effekt auf die Sehnen zurückzuführen, Schmerzen treten auf - ein Schutzsignal für den Körper, der Unwohlsein erfährt.

Achillessehne - starke Schwäche der Beine

Ein häufiges Problem bei Läsionen der Sehnen in den Beinen besteht im Reißen und Strecken des Fußes. Starkes und dickes Bindegewebe an dieser Stelle - Achillessehne verbindet Beine und Füße. Der obere Teil der Achillessehne ist dünn, fällt darunter, dicker, reicht nicht bis zum Knochen der Ferse, dehnt sich aus. Dank der Sehne läuft ein Mann, springt, geht auf "Socken", steigt auf einen Hügel.

Eine Achillessehne erfährt beim Bewegen achtmal so viel Körpergewicht. In stehender Position wird die Belastung mehrmals geringer als das Körpergewicht einer Person. Bindegewebe hält einer Bruchlast von bis zu vierhundert Kilogramm stand. Aufgrund ständiger Belastungen wird das Gewebe im Bereich des Calcaneus oft gedehnt.

Der Grad der Schädigung der Achillessehne

Der Schaden an der Sehne des Fußes hat drei Grade:

Eine leichte Verstauchung des Fußes, gekennzeichnet durch unangenehme schmerzende Schmerzen, auf beiden Seiten des Knöchels. Anzeichen - Rötung am Ort der Dehnung, Schwellung. Es ist für eine Person schwierig, Gewicht an der Ferse zu tragen. Bei einem Klick beim Bewegen einen Arzt konsultieren: Es kann zu einer Schädigung des Weichgewebes kommen, die Sehne kann am Knochen "gleiten". Es führt zu einem Abrieb des Knochengewebes der Beine, was zu einer Entzündung der Sehne und des Knochens führt. Die Phase wird als Tendonitis ersten Grades bezeichnet: Wenn ein Teil des Bändchengewebes zerrissen wird, treten starke Schmerzen auf, wenn ich morgens auf die Füße stehe oder beim Absenken auf den Fersen. Die Beweglichkeit des Sprunggelenks ist begrenzt. Die Dehnungsphase der Sehnen wird als Tendonitis zweiten Grades bezeichnet, ein gefährlicher Grad der Tendinitis ist der dritte. Es gibt eine Trennung des Gewebes vom Knochen, manchmal mit einem Bruch der benachbarten Muskeln. Eine ernste medizinische Behandlung ist erforderlich, der Patient kann nicht auf dem betroffenen Bein stehen und sich bewegen.

Zu was führt das Ignorieren von Schmerzen?

Die Menschen legen oft Wert auf Schmerzen im Fußbereich, sie verzögern die Behandlung. Eine solche Einstellung zur Dehnung der Achillessehne führt zu einem chronischen Entzündungsprozess.

Das Ignorieren der Schmerzen der Sehnen der Beine führt zu einer Ausdünnung des Bindegewebes, es kommt zu einer vollständigen Atrophie. Atrophie der Muskeln und Sehnen führt zur Ruhigstellung der Extremität.

Negative Auswirkungen auf die Achillessehne

Oft ist die Ursache für das Reißen und Dehnen der Sehnen der Beine ein schlampiges Gehen, eine ungerechtfertigte Übung. Es gibt objektive Faktoren:

Laufen auf festem Belag; Falsch gewählte Schuhe für das Sporttraining; Überlastung der Beinmuskulatur; Angeborene Läsion des Fersenknochens; Krümmung der Beine, eine Person kann nicht richtig gehen;

Mit der Niederlage der Achillessehne müssen Sie die Bewegung und die Belastung des Fußes stoppen. Bestimmen Sie zunächst das Stadium der Läsion. Die Patienten werden auf einer Trage zu den Ärzten geschickt, um die ersten vormedizinischen Maßnahmen zu ergreifen: Aus Schrottmaterial, das Sie zum Aufbau einer engen Bandage benötigen, fixieren Sie den betroffenen Ort. Verschreiben Sie die Behandlung nicht selbst, ohne einen Arzt zu konsultieren.

Achillessehnenbefestigung

Behandlung der Tendonitis ersten Grades

Die Niederlage der Achillessehne hat drei Grade. In jedem Stadium verschreibt der Arzt die Behandlung. Tendonitis erster Grad betrifft Menschen, die sich viel bewegen.

Achten Sie nur auf die Schmerzen, wenn die ersten Symptome auftreten. Der Prozess läuft bereits, eine Behandlung ist erforderlich. Mit jeder Bewegung wird die Achillessehne stärker geschädigt. Bei Anzeichen von Sehnenläsionen muss dringend ein Arzt konsultiert werden.

Ein dreitägiges Verkehrslimit ist erforderlich. Es ist keine Behandlung erforderlich. Bei Schmerzen Eis auftragen. Behandeln Sie sanfte Massagen, das Aufbringen von Salben und Gelen, lindern Sie Entzündungen. Die Behandlung muss innerhalb von sieben Tagen erfolgen, auch wenn die Person ohne ernste Folgen wieder laufen kann.

Tendonitis Behandlung zweiten Grades

Der zweite Dehnungsgrad der Achillessehne ist schwerwiegender, ein Arzt ist erforderlich. Zunächst fragt der Arzt nach der Art des Schmerzes, verschreibt eine Röntgenaufnahme, um sicherzustellen, dass Bindegewebe betroffen ist, möglicherweise eine andere Erkrankung der Beine. Parallel dazu werden Tests zur Bestimmung des Stadiums des Entzündungsprozesses zugewiesen. Fälle, in denen der Prozess in den Sehnen einen Anstieg der Körpertemperatur verursacht, sind häufig. Die Behandlung wird je nach Entzündungsgrad verschrieben.

Die Behandlung der zweiten Phase der Tendinitis umfasst folgende Maßnahmen:

Belastungen begrenzen; Das Bein in angehobener Position halten, die Zehen gestreckt halten; Eine enge Bandage anlegen; Entzündungshemmende Injektionen; Physiotherapie von einem oder zwei Beinen; Therapeutische Übung; Rehabilitationsprozess.

Behandlung der Tendonitis dritten Grades

Das gefährlichste Stadium des Achillessehnenschadens ist der dritte Grad der Tendinitis. In diesem Fall bricht das Bindegewebe. Der Schmerz wird unerträglich. Chirurgische Eingriffe sind unvermeidlich. Primärmaßnahmen sind nicht geeignet. Es ist notwendig, den Fuß in einer Position zu halten. Bis zur Ankunft des Arztes nichts anwenden. Indem Sie die verletzte Stelle mit einem engen Verband fixieren, können Sie den zerrissenen Stoff entfernen. Der Arzt wird den Ort der Verletzung mit professionellen Bewegungen bestimmen, er wird sich selbst verbinden.

Bei einem vollständigen Bruch wird eine Operation in innerer oder örtlicher Betäubung durchgeführt. Orthopäden schützen die Kanten der Sehnen, verbinden sie mit Spezialfäden und binden sie zusammen. Nach der Operation werden die Füße drei Monate mit Gips fixiert. In dieser Phase ist die Person vor Bewegung geschützt. Führen Sie eine entzündungshemmende Therapie durch, verschreiben Sie Vitamine, um das Gewebe zu reparieren. Die Behandlung ist lang.

Das Dehnen und Reißen der Achillessehne ist vermeidbar. Sie sollten sich sorgfältig Schuhe aussuchen, sich nicht auf schlechten Straßen bewegen, vorsichtig klettern, Komfort für die Beine schaffen. Präventive Maßnahmen sind die Basis für die Prävention von Krankheiten.

Es ist schwierig, aufmerksam zu sein: Wir haben es eilig, wir laufen unabhängig vom Wetter und den Straßen. Sie müssen Zeit haben, um viele Dinge zu tun. Die Füße erleben große Belastungen, daher braucht die Gesundheit mehr Aufmerksamkeit.

Es ist kein Geheimnis, dass die Sehne am Bein einen entscheidenden Faktor für die körperliche Aktivität einer Person darstellt. Wenn ihm etwas passiert (Entzündung, Dehnung oder Ruptur), dann ist unsere Handlungsfreiheit erheblich eingeschränkt. Aus diesem Grund ist die Information darüber, warum dies geschieht, wie es zu vermeiden ist und wie eine solche Krankheit behandelt werden soll, sehr relevant.

Was ist eine Sehne und was sind ihre Hauptfunktionen

Die Sehne am Bein ist eine Formation von Bindegewebe, die an Knochen und Muskeln anhaftet. Ihre Hauptfunktion besteht darin, die normale Platzierung und stabile Leistung aller Organe sicherzustellen. Außerdem lenken sie die Bewegung der Gelenke. In der Regel ist der Begriff „Dehnen“ nicht ganz richtig, da sich die Sehnen selbst nicht dehnen können, da sie nicht über die notwendige Elastizität und Prädisposition verfügen. In der Tat gibt es eine vollständige oder teilweise Lücke.

Ursachen für Sehnenschäden

Statistiken zeigen, dass Schmerzen in den Sehnen der Beine aus folgenden Gründen auftreten:

Verschiedene Stürze: Scharfe Fußbewegungen beim Fahren über unwegsames Gelände. Es ist auch eine Überlegung wert, dass die Hälfte der Beschwerden über den Bänderriss von Frauen nach einem kurzen Absatz auf den Fersen kommt: Intensive Übung, Tragen unbequemer Schuhe, Arthritis, Angeborene schwache Sehnen, Um es in eine zugängliche Sprache zu bringen - unterschiedliche Länge der Gliedmaßen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, verschiedene Infektionen.

Darüber hinaus wird der Sehnenriss im Bein oft als "Sportkrankheit" bezeichnet, da fast 70% der Aufrufe von Athleten kommen.

Arten von Verstauchungen

Wie die Praxis zeigt, sind die Ursachen des Streckens in zwei Arten unterteilt. Wenn der erste Typ (degenerativ) solche umfasst, die durch die Abnutzung der Sehnen verursacht werden, die durch Alterung des gesamten Organismus entstehen und meistens bei Menschen diagnostiziert werden, die älter als 40 Jahre sind, dann schließt der zweite Typ (traumatisch) Brüche ein, die auftreten als Folge einer Vielzahl von Stürzen, plötzlichen Bewegungen oder einer übermäßigen Schwere. Eine Besonderheit von Stämmen des letzteren Typs ist, dass sie plötzlich auftreten und durch starke Schmerzempfindungen gekennzeichnet sind.

Es gibt auch eine Einteilung in Kategorien, abhängig von den Verstößen, die für jedes einzelne Bündel angewendet werden.

Symptome

Die Sehne am Bein strecken ist wie folgt:

Starke Schmerzen wie in einem ruhigen Zustand und während der Ausführung von nicht sehr komplexen Aktionen; ziemlich begrenzte Bewegungen in der Nähe der Schmerzquelle (das Bein kann nicht gebogen oder gedehnt werden); erhöhte Temperatur; bläuliche Hautfarbe; vom wahrscheinlichen Ort des Dehnens; verschiedene Ausrollen, Tonbegleitung (Klicken, Knirschen) beim Versuch, eine Bewegung mit einem beschädigten Bein auszuführen, Kribbeln und Taubheitsgefühl in der Region STI, wo Sie Schmerzen fühlen.

Es sollte jedoch bedacht werden, dass die Symptome, die darauf hindeuten, dass die Sehnen in den Beinen verletzt werden, ihre eigenen spezifischen Anzeichen haben, die jeder einzelnen Art von Bruch eigen sind.

Meniskusschaden

In der Regel ist ein Sehnenbruch, der von einer Fraktur begleitet wird, eines der Hauptsymptome einer Meniskusverletzung. Am häufigsten treten solche Probleme bei Sportlern auf, was zu einer ausreichenden Anzahl von Problemen führt. Aufgrund der Ähnlichkeit der Symptome ist es jedoch nicht immer möglich, eine korrekte Diagnose zu stellen. Sein einziges Markenzeichen ist der stärkste Schmerz, wenn versucht wird, ein gebeugtes Bein zu strecken.

Verstauchung des Sprunggelenks

Schwere Ödeme weisen auf Knöchelverletzungen hin, und wenn das Körpergewicht auf das verletzte Bein verlagert wird, kommt es zu starken Schmerzen, die mit der Bewegung zunehmen. Bei Verdacht auf eine Verletzung kann zusätzlich eine Überprüfung der Schublade erforderlich sein. In diesem Fall wird der Schaft mit einer Hand fest nach unten gedrückt, und in der Zwischenzeit drücken sie mit Hilfe des Sekundenzeigers sehr vorsichtig den Hinterfuß, um ihn nach vorne zu bewegen. Wenn die Primärdiagnose korrekt ist, ändert sich der Ort mühelos. Es besteht auch eine hohe Wahrscheinlichkeit, Blut im Bereich der Verletzung zu erkennen.

Denken Sie daran, dass die Dehnung der Sehne am Bein sowohl unauffällig (normalerweise innerhalb weniger Tage) als auch ausgeprägt sein kann (in diesem Fall ist die dringende Hilfe eines Spezialisten erforderlich).

Diagnose

In der Regel führt der Arzt der Vollständigkeit halber eine Primärbefragung des Patienten durch, was genau mit ihm passiert ist und welche Gefühle er in diesem Moment verspürt. Wenn eine Person über Schmerzen in den Sehnen der Beine klagt, wird zuerst ein gesundes Bein untersucht. Dies geschieht, um den Patienten mit dem Untersuchungsverfahren an sich vertraut zu machen. Später, wenn das kranke Bein an die Reihe kommt, ist er bereits unbewusst bereit für das, was als nächstes kommt. Infolgedessen nimmt der Patient relativ ruhig alle Manipulationen des Arztes wahr. Dieser Ansatz ermöglicht es dem Arzt auch, die Ergebnisse zu vergleichen, die er bei der Untersuchung der Füße des Patienten erhalten hat, was in Zukunft die Diagnose erheblich erleichtern wird.

Darüber hinaus werden zusätzliche Studien von einem Spezialisten ernannt, um die Erstdiagnose abschließend zu bestätigen oder abzulehnen. Dazu gehören:

Computertomographie, mit der nicht nur die Diagnose bestätigt, sondern auch die Wirksamkeit der Behandlung verfolgt werden kann. Kernspintomographie. Diese Art der Untersuchung ermöglicht es Ihnen, sehr genaue Informationen zu erhalten, nicht nur darüber, welche Sehnen am Bein geschädigt sind, sondern auch, wie viele Fasern gebrochen sind. Durch seine Verwendung können Sie die Möglichkeit von Komplikationen (Frakturen und Luxationen) erkennen. Ultraschalluntersuchung des geschädigten Organs.

Erste Hilfe, falls die Sehne am Bein gerissen ist.

Wie die Praxis zeigt, befindet sich die nächstgelegene medizinische Einrichtung in einer Entfernung von mehreren Kilometern. Um eine weitere Behandlung erfolgreich und ohne mögliche Komplikationen durchzuführen, ist es daher notwendig, dem Opfer erste Hilfe zu leisten, die folgende Manipulationen umfasst:

Befreien Sie die wunden Füße von Schuhen und Socken, um den Druck auf den ödematösen Bereich zu reduzieren, und sorgen Sie für den Rest des geschädigten Bereichs, sodass eine Person leicht von schmerzenden Sehnen in den Beinen abgelenkt werden kann. beschädigter Bereich: Anheben der Beine auf die maximal mögliche Höhe (normalerweise in den Herzbereich), wodurch die Durchblutung mehrmals verbessert wird. Auf den beschädigten Bereich des Eises auftragen oder das in kaltem Wasser getränkte Gewebe abschneiden das Wasser. Aber wenn die Situation es erlaubt, ist es besser, nicht auf die letzte Option zurückzugreifen. Es wird empfohlen, ein Stück Eis auf ein trockenes Tuch zu legen, um die Nekrose von Weichteilen, die infolge starker Erfrierungen auftreten können, auszuschließen. Tragen Sie die ersten zwei Stunden nach dem Schaden im Abstand von 20 Minuten Eis auf. Am ersten Tag reicht es für zwei Stunden.

Denken Sie daran, dass die Geschwindigkeit der weiteren Wiederherstellung von der Durchführung dieser Verfahren abhängen kann. Bei starken Schmerzen wird außerdem die Einnahme von Schmerzmitteln empfohlen.

Beinsehnenbehandlung

Je nach Dehnungsgrad werden verschiedene therapeutische Maßnahmen vorgeschrieben. Zum Beispiel erfordert ein partieller Bruch der Bänder (1 Grad) eine konservative Behandlung, bei der eine spezielle Bandage mit einer elastischen Bandage auf den verletzten Bereich aufgebracht wird, wodurch die Beweglichkeit der Gelenke eingeschränkt wird. Die Tragedauer variiert zwischen 3 und 5 Tagen. Darüber hinaus können Medikamente verschrieben werden, um Entzündungen zu lindern. Wenn zum Beispiel die Sehne des großen Zehs gerissen ist, wird dem Patienten die Verwendung einer speziellen Fingersperre und ggf. Schmerzmittel-Injektionen vorgeschrieben. Um den Abfluss von venösem Blut zu erhöhen, wird außerdem empfohlen, die beschädigte Stelle mit Troxevasin-Gel zu bestreichen.

Bei ziemlich starken Schmerzen, Schwellungen und eingeschränkter Bewegung der Gelenke (Grad 2) sollte die Immobilisierung der Gelenke länger dauern (bis zu zwei Wochen). Darüber hinaus ist es am besten, die Beine in den ersten 3 Tagen aufrecht zu erhalten. Wie bereits erwähnt, sollte Eis nur in den ersten 24 Stunden angewendet werden. Das Gel kann wie im vorherigen Fall verwendet werden.

Wenn nach der Verletzung sehr starke Schmerzen auftreten, die Unfähigkeit, auch nur die geringste Bewegung des Gelenks (Grad 3) auszuführen, müssen Sie in diesem Fall einen Gipsverband oder sogar eine Operation an der Beinsehne vornehmen. Die Ruhigstellung des Beins kann (abhängig von der Schwere der Verletzung) länger als einen Monat dauern. Während dieser Zeit werden Schmerzpillen und Injektionen genommen.

Was könnten die Folgen sein?

In der Regel ist die Prognose nach der Behandlung recht günstig, wenn die Therapie rechtzeitig begonnen wurde. Andernfalls kann die Sehne am Bein ihre Funktion fast vollständig einstellen, was wiederum die Mobilität der Person stark beeinträchtigt.

Erholungsübungen

Um die Beweglichkeit der Gelenke nach einem Trauma wiederherzustellen, werden nach Abschluss der Behandlungsmaßnahmen spezielle Rehabilitationsverfahren vorgeschrieben, die Folgendes umfassen:

Gehen in bequemen Schuhen, sollte aber mit einer weichen Rolle von der Ferse bis zur Zehe erfolgen. Es sollte besonders darauf geachtet werden, dass die Socke nicht sehr stark herausgedreht werden muss. beschädigte Sehne ohne Übergewicht.

Die Hauptsache ist zu verstehen, dass es bei rechtzeitiger Behandlung in einer geeigneten medizinischen Einrichtung möglich ist, sowohl den Behandlungsprozess als auch die nachfolgende Rehabilitation zu minimieren.

Sehnen-Definition

Sehnen binden Muskeln mit Knochen. Sie haben die Form von Jumpern, die den Muskel in mehrere Abschnitte unterteilen. Und auch kurz, lang, breit, schmal. Es können schnurförmige, abgerundete, bandartige und lamellare Sehnen vorhanden sein. Die Doppelperitonealmuskeln haben Zwischensehnen. Sie gehen entlang der lateralen Oberfläche des Körpermuskels und dringen in seine Dicke ein.

Wie ein Muskel bestehen die Sehnen aus parallelen Büscheln. Die Bündel erster Ordnung sind von Lagen lockeren Bindegewebes umgeben und bilden das Bündel zweiter Ordnung. Eine Gruppe von Strahlen zweiter Ordnung bildet einen Strahl dritter Ordnung. Die Sehnen bestehen aus dichtem faserigem Bindegewebe, sie haben mehr faserige Elemente als zelluläre.

Daher zeichnen sie sich durch hohe Festigkeit und geringe Dehnbarkeit aus. Der Sehnenanteil der Muskeln wächst 15 bis 25 Jahre schneller als der Bauch der Muskeln. Die Sehnen sind bis zu 15 Jahren schwach entwickelt, ihr Wachstum hat eine Intensität mit Muskelwachstum. Im Körper älterer Menschen kommt es zu Veränderungen im Gewebe, die Elastizität der Sehnen ist gestört, was häufig zu Verletzungen führt.

Der Schutz der Sehnen vor Bruch bei plötzlichen Bewegungen und Überspannungen ist die Längselastizität des Sehnengewebes. Um Sehnenverletzungen zu vermeiden, ist es daher notwendig, sie zu aktivieren, zu entwickeln und zu stärken, regelmäßige Bewegung und bestimmte spezifische Übungen werden ihre Elastizität und Kraft wiederherstellen.

Es gibt ein großes Diktum, in dem große Weisheit geschlossen wird: "Wer in seiner Jugend eine Sehne unterrichtet, wird in seinem Alter Kraft erhalten." Wenn zum Trainieren der Muskeln körperliche Anstrengung erforderlich ist, werden die Sehnen durch statische Spannung trainiert. Bei körperlicher Anstrengung werden Sehnen und Faszien mit Sauerstoff angereichert, elastisch, erhalten Ausdauer und Kraft.

Die Sehnen müssen elastisch sein, der Verlust dieser Eigenschaft führt zur Verschiebung der inneren Organe, zu Veränderungen der natürlichen Formen, zur Bildung von Knoten und Dichtungen. Die Stärke der Sehnen war dem Bogatyr Alexander Zass bekannt, der seine eigene Trainingsmethode entwickelte.

General Grigory Ivanovich Kotovsky, der inhaftiert saß, übte statische Übungen und war berühmt für beispiellose Kraft und Ausdauer.

Die Pathologie der Sehnen mithilfe von Methoden identifizieren - Palpation, Thermographie, Sonographie, Biopsie.

Mit der Verletzung der Sehnen im Gelenk ist die Anwendung der Arthroskopie effektiv. Anomalien der Sehnenentwicklung sind eine Folge von Fehlbildungen des Bewegungsapparates, eines atypischen Verlaufs oder einer ungewöhnlichen Fixierung.

Sehnenentzündung

Es gibt verschiedene Arten von entzündlichen Erkrankungen der Sehnen, begleitet von einer Verletzung des Bewegungsapparates.

1. Tendonitis - ein entzündlicher Prozess, ist ziemlich häufig. Die Gründe für sein Auftreten sind immer die gleichen, und daher ist die Diagnose dieser Pathologie ziemlich einfach. Tendonitis entsteht durch chronische chronische Überanstrengung, bei der sich degenerative Veränderungen und Sehnenrisse entwickeln. Diese Art der Entzündung verringert die Stärke der Sehne und erhöht das Risiko, dass sie reißt.

Tendonitis kann eine infektiöse Art des Verlaufs haben. Athleten leiden hauptsächlich unter dem dystrophischen Typ aufgrund der großen körperlichen Anstrengung auf Muskeln, Bänder und Sehnen. Verschiedene rheumatische Erkrankungen der Gelenke tragen ebenfalls zur Entwicklung dieser Entzündung bei.

2. Paratenonitis - aseptische Entzündung des Temperiergewebes. Sie tritt bei einer erneuten Verletzung im Bereich des Gelenks auf. In diesem Fall treten im Bindegewebe zwischen der Faszie und der Sehne nach Punktblutungen und dem Auftreten von Schwellungen Ablagerungen von Fasergewebe auf. Knotige Siegel führen zu schmerzhaften Empfindungen, Bewegungen sind begrenzt, Aktivität geht verloren.

Die Krankheit schädigt die Achillessehne, die Strecker des Unterarms und das untere Drittel des Beines. Paratenonitis kann akuten und chronischen Verlauf haben. Die Behandlung von Entzündungen der Sehne ist die Immobilisierung der Hand oder des Fußes. Ebenfalls wirksam sind traditionelle physiotherapeutische Verfahren.

Die Behandlung einer akuten Entzündung der Sehne (Tendinitis) beinhaltet antibakterielle und restaurative Methoden. Bei der aseptischen Tendinitis werden nichtsteroidale Antirheumatika eingesetzt.

Lokale Behandlung ist zur Behandlung der wunden Gliedmaßen. Nachdem die akuten Manifestationen der Krankheit verschwunden sind, kann Physiotherapie verordnet werden. Das Aufwärmen muss durchgeführt werden, nachdem die akuten Manifestationen der Krankheit vorüber sind.

Dieser Verfahrenskomplex umfasst UHF, Mikrowellentherapie, Ultraschall und ultraviolette Strahlen. Nützliche spezielle Physiotherapie. Sanfte Wärme- und Magnetfelder, die die Durchblutung verbessern, Entzündungen, Gewebeschwankungen und geschädigte Sehnen lösen.

Sehnenstamm

Stretching - Die häufigste Art der Verletzung tritt normalerweise im Sprunggelenk und im Kniegelenk durch plötzliche Bewegungen auf, die ihre Amplitude überschreiten. Sehnen verbinden Muskeln mit Knochen und Bänder verbinden Knochen. Diese beiden Definitionen werden oft verwirrt. Das Verstauchen ist in der Tat immer ein mikroskopischer Bruch mit einer leichten Dehnung, mit einem mäßigen Verletzungsgrad kann ein Bruch der einzelnen Kollagenfasern auftreten. Wenn die Verletzung schwer ist, ist das gesamte Band gerissen.

Mit einer hohen Regenerationsfähigkeit erholen sich die Bänder bei jedem Verletzungsgrad. Die stärksten Muskeln des Menschen befinden sich in den unteren Gliedmaßen. Das bedeutet auch, dass die Sehnen, die die Muskeln an den Beinknochen befestigen, enormen Belastungen standhalten müssen. Aber leider gibt es erfolglose Bewegungen, Stürze, die die Dehnung der Sehnen am Bein provozieren.

Das Dehnen der Achillessehne tritt mit unzureichendem Aufwärmen der Muskeln während sportlicher Aktivitäten auf, wobei unbequeme Schuhe getragen werden, die sich auf unebenen, felsigen Oberflächen bewegen. Spannsehnen lassen sich in drei Schwierigkeitsgrade einteilen:

Der erste Grad - ein leichter Schmerz nach der Verletzung, verstärkt durch körperliche Belastung. Der zweite Grad - starke Schmerzen, Schwellung der Haut über der geschädigten Sehne. Muskelschwäche und zunehmende Schmerzen während des Trainings. Der dritte Grad ist ein vollständiger oder partieller Bruch der Sehne, es kommt zu einer Muskelkontraktion. Zum Zeitpunkt des Bruches können sich Baumwollgefühle, starke Schmerzen und Schwellungen bemerkbar machen.

Normalerweise wird der dritte Grad des Sehnenschadens durch die operative Methode wiederhergestellt. Viele Opfer des ersten und zweiten Grades schenken der Behandlung keine besondere Aufmerksamkeit und vergebens kann es zu einer Abschwächung der Muskelkraft und der Entwicklung einer Entzündung in der Sehne und in der "Scheide" kommen - wo es mehrere davon gibt. Grundsätzlich wird dieses Phänomen in den Sehnen der Fußmuskulatur beobachtet und als Tenosynovitis bezeichnet.

Chronische Entzündungen werden durch einen atrophischen Prozess erschwert, der die Ausdünnung der Sehnenfasern beeinflusst, und sie können bei geringen Belastungen leicht abgebrochen werden. Beim Dehnen der Sehnen am Bein besteht die Erste Hilfe in der Immobilisierung und Fixierung in einer erhöhten Position. Dann ist es notwendig, Eis für 20 bis 30 Minuten aufzutragen (4-5 mal pro Tag wiederholen). Danach wird jedes Mal ein Druckverband mit einem elastischen Verband angelegt, um die Ausbreitung von Schwellungen zu begrenzen.

Eis hört auf zu bluten aus beschädigten Schiffen. Schmerzen wie Diclofenac, Analgin und Ketane lindern starke Schmerzen. Wenn am zweiten Tag nach der Entfernung von Entzündungen und Ödemen keine Hämatome auftreten, wird die nächste Stufe der Behandlung angewendet, nämlich thermische Verfahren. Durch Hitzeeinwirkung normalisiert sich der Blutfluss und der Schaden heilt. Die Verwendung von entzündungshemmenden Salben ist wirksam, unter denen sich Finalgon, Efkamon und Voltaren durchgesetzt haben.

Die Sehne erholt sich schneller in Ruhe, dank der Verwendung von Produkten, die reich an tierischen und pflanzlichen Proteinen sind. Nach einer Woche unter Aufsicht eines Spezialisten mit Hilfe einer Reihe von Übungen belasten sie allmählich den schmerzenden Muskel. Mechanische Schäden resultieren aus den direkten oder indirekten Auswirkungen eines traumatischen Mittels.

Direkte Aktion - Schlag mit einem stumpfen Gegenstand. Indirekte Aktion - eine scharfe Kontraktion der Muskeln. Es gibt geschlossene Läsionen, zwischen denen sich Lücken und viel weniger Verstauchungen befinden. Geschlossene Verletzungen umfassen spontane Rupturen, die normalerweise bei chronischen Verletzungen und dystrophischen Veränderungen der Sehnenstruktur auftreten. Ursache für die Lücke können auch infektiöse und metabolische Faktoren sein, beispielsweise Diabetes, Arthritis, Infektionskrankheiten.

Es gibt subkutane partielle oder vollständige Brüche ohne Schädigung der Haut. Sehnenverschiebungen infolge eines Bänderrisses enden mit Blutungen, Schwellungen und Schmerzen beim Bewegen eines Gelenks. Die Verschiebung ist so stark, dass Mängel durch Sichtprüfung sichtbar werden. Besonders wenn es sich um die Strecker der Finger handelt. Behandlung der Luxation - ihre Verabreichung, Immobilisierung mit einem Gipsverband für 3-4 Wochen.

Chirurgische Eingriffe sind bei langjährigen und gewohnheitsmäßigen Luxationen indiziert, wobei ständig an Schäden durch das Schmerzsyndrom erinnert wird, wobei sich die funktionelle Aktivität offensichtlich ändert. Die Sehnenruptur meldet sich normalerweise mit einem lauten Riss, unerträglichen Schmerzen und einer beeinträchtigten motorischen Funktion eines Muskelrisses an. Offene Verletzungen werden bei Stichverletzungen, Schnittverletzungen und Verletzungen mit schweren Verletzungen beobachtet. Schadensstufen:

Trennung der Sehne vom Befestigungspunkt. Abstand entlang der gesamten Länge der Sehnen. Eine Sehnenruptur in der Zone des Übergangs in den Muskel. Solche Erscheinungen treten am häufigsten bei älteren Menschen auf, und bei Personen, deren Beruf mit Muskelüberspannung oder Sportlern in Verbindung steht.

Bruch und Beschädigung der Handsehnen

Offene Verletzungen (erstechte, gehackte, gehackte Wunden) werden beispielsweise bei schweren Verletzungen beobachtet, nachdem die Bürste an den Produktionsstätten in die Arbeitsmechanismen geraten ist. Schädigungen der Sehnen der Muskeln der oberen Extremitäten werden im Allgemeinen auf der Ebene der Hand und des Unterarms beobachtet, häufiger sind es die Beuger. Es werden sowohl einzelne Verletzungen der Sehnen als auch eine Kombination mit einer Schädigung der benachbarten Gefäße und Nerven bemerkt.

Befindet sich der Arm zwischen den beweglichen Teilen des Aggregats, erfolgt seine Fragmentierung, es werden zerrissene Wunden erhalten, die Muskeln ziehen sich zusammen und die Sehnenenden divergieren. Dadurch werden die Sehnen vollständig in Wunden in den Gliedmaßen zerschnitten. Die Operation ist ziemlich kompliziert und langwierig, da alle verletzten Sehnen genäht werden müssen, um die Funktion der Hand zu normalisieren. Beschleunigt den Heilungsprozess der Wunde der dynamischen Sehne des Streckens.

Bruch und Beschädigung der Sehnen der Finger

Wenn die Sehnen der Finger reißen, kann das Fehlen einer aktiven Flexion in den distalen Interphalangealgelenken der Hand festgestellt werden. Dies ist ein Beweis dafür, dass ein tiefer Beuger beschädigt ist. Wenn das Fehlen aktiver Bewegungen in den Interphalangealgelenken festgestellt wird, werden die oberflächlichen und tiefen Beuger der Finger beschädigt. Die Funktion der wurmartigen Muskeln, die eine aktive Beugung der Metacarpophalangealgelenke bewirkt, kann jedoch erhalten bleiben.

Bei der Untersuchung der Empfindlichkeit der Finger werden Nervenschäden erkannt. Die radiographische Methode für gequetschte und gebrochene Wunden zeigt eindeutig den Grad der Schädigung der Knochen und Gelenke. Offene Verletzungen von Beugesehnen treten häufiger auf. Bei einer Schädigung im Bereich des distalen Interphalangealgelenks ist eine Biegung der Nagelhals um 60 ° möglich und eine Dehnung ist nicht möglich.

Mit der Niederlage der Sehne-aponeurotischen Streckung der Strecker der Finger der Hand auf Höhe des proximalen Interphalangealgelenks kann, selbst wenn die Unversehrtheit seines zentralen Teils gebrochen ist, die Verlängerung der Nagelhals, manchmal die Mitte in der Flexionsposition sein. Ein ziemlich häufiges Phänomen ist, wenn sich der Nagel und die mittleren Finger in einer gebogenen Position befinden und alle drei Teile betroffen sind. Der Extensor des Fingers kann im Bereich der Phalanx des Hauptes beschädigt werden, dann findet eine aktive Extension in den Gelenken zwischen den Phalangen statt, aber die Aktivität der Extension der Phalanx ist nicht zu beobachten.

Es ist notwendig, Verletzungen der Beuger und Strecker der Finger einer Hand chirurgisch zu behandeln. Die Ausnahme sind frische Pausen im distalen Interphalangealgelenk, bei denen die rechtwinklige Fixierung der Nagelhals in der Hyperextensionsposition und die rechtwinklige Beugung der mittleren Phalanx für 1 bis 1,5 Monate hilfreich sind.

Bei offenen Verletzungen besteht die erste Hilfe darin, die Blutung zu stoppen, wonach es wünschenswert ist, die Wunde mit einem sterilen Verband abzudecken und einen Transportreifen anzuwenden. An der Unfallstelle wird die Diagnose geklärt, die Wunde behandelt und eine Sehnennaht angelegt, die übrigens bei gerissenen Wunden, Knochenbrüchen und Gelenkverletzungen kontraindiziert ist. Moderne Chirurgen empfehlen eine plastische Operation bei chronischen Verletzungen der Beugesehnen und Streckverlängerung der Finger.

Bruch und Beschädigung der Fußsehnen

Der Grad der Schädigung der Sehnen des Fußes:

Erster Grad - leichte Schmerzen, leichte Schwellung des Knöchels. Sie können zu Fuß gehen. Beschwerden verschwinden nach einigen Tagen der Behandlung mit speziellen Salben und Kompressen. Der zweite Grad ist ein mittelgroßer Tumor des Gelenks, ein scharfer Schmerz, wenn er sich mit dem Fuß bewegt. Der dritte Grad - Sehnenruptur, starke anhaltende Schmerzen, starke Schwellung des Gelenks.

Der Bruch und die Schädigung der Achillessehne oder der Fersensehne (Trizeps der Wade), die am Fersentuberkel befestigt ist und sehr dick ist, ist das Ergebnis einer starken Spannung. Normalerweise ist die Lücke in dieser Zone vollständig. Zu den Schadensursachen zählen direkte Verletzungen nach dem Aufprall auf einen harten Gegenstand und indirekte Auswirkungen, die durch eine starke Reduzierung des Trizepsmuskels verursacht werden.

Sportler sind gefährdet, Verletzungen können z. B. bei Läufern mit einer plötzlichen Belastung der Sehne beim Ablösen des Fußes von der Oberfläche beim Start auftreten, bei Athleten mit starker Rückbeugung des Fußes während eines Sturzes aus einer Höhe. Eine teilweise Beschädigung der Achillessehne tritt bei einer direkten Verletzung des Schneidobjekts auf. Das Opfer hat einen scharfen Schmerz, ein Gefühl für einen Schlag auf die Sehne.

Blutungen und Schwellungen werden im hinteren Beinbereich beobachtet. Im Bereich der Lücke sieht man eine Delle. Der Patient kann nicht auf den Fingerspitzen stehen, es ist eine Plantarflexion des Fußes unmöglich. Die Erstversorgung umfasst die Narkose mit Medikamenten und deren Übergabe an die Unfallabteilung.

Behandlung für frische Pausen (nicht mehr als zwei Wochen) - geschlossene perkutane Naht. Ein Gipsverband wird 4 Wochen lang auf die betroffene Stelle aufgetragen, das Bein bleibt immer in einer Position. Nach dem Abziehen des Fadens aus der Naht wird das Bein für 4 Wochen in einer anderen Position fixiert.

Wenn die Verletzung alt ist (mehr als 2 Wochen), wird in der Regel an den Sehnenenden das Narbengewebe bereits gebildet, es wird entfernt, über der Sehne wird ein Hautschnitt gemacht und die Sehnenenden werden mit einer speziellen Naht gemäß der Methode von Dr. Tkachenko vernäht. Bei einem Defekt des Gewebes Kunststoffe mit anschließendem Gipsverband 6 Wochen lang ausführen. Bei speziellen Übungen und Physiotherapie ist eine vollständige Erholung gewährleistet.

Die Achillessehne ist die stärkste. Sie spannt sich bei angespannten Muskeln und ermöglicht es Ihnen, auf der Zehe zu stehen oder zu springen. Für die Diagnose mit einer Röntgenaufnahme des Sprunggelenks in der seitlichen Projektion Ultraschall-Ultraschallgerät. Schäden können auch durch traditionelle Palpation festgestellt werden.

Bruch und Beschädigung der Sehnen der Beine

An den Beinen reißt die Quadrizepssehne. Die Sehne des Quadrizepsmuskels des Oberschenkels ist an der Oberfläche und den seitlichen Teilen der Kniescheibe und des Tibiateubus befestigt. Dies ist eine sehr starke Verbindung, aber der Muskel hat auch Kraft, daher reißt die Sehne in ihrer Querrichtung im Bereich direkt unterhalb der Befestigung an der Patella. Im Moment des Bruches ist ein Krach zu hören und ein scharfer Schmerz ist oberhalb des Knies zu spüren.

Es bildet sich ein Rückzug, Blutungen treten auf, die Gewebe schwellen an. Der Quadrizepsmuskel verliert seinen Tonus, seine Spannung führt zu hemisphärischem Vorsprung. Versuche, den Unterschenkel zu strecken, schlagen fehl. Erste Hilfe - die Auferlegung von Reifen und die Lieferung an das Krankenhaus. Für die Behandlung der Sehne des Quadrizepsmuskels des Oberschenkels werden eine Narkosetherapie und ein Zusammennähen der Sehnenenden mit Fäden aus resorbierbarem Material verwendet. Gipsabguss wird 6 Wochen angewendet. Dann zeigt Physiotherapie und Physiotherapie.

Sehnenschmerz

Schmerzen in den Sehnen der Beine, Arme, die von vielen Menschen erlebt werden. Ärzte geben an, dass sie sich in ihrer Praxis täglich mit solchen Beschwerden befassen müssen.

Pathogene Prozesse in Sehnen wie Tendinitis, Tendinose und Tenosynovitis sind nicht ungewöhnlich. Tendinitis entwickelt sich mit falscher Haltung, langem Sitzen in unbequemer Position, ohne Muskelerwärmung während des Sports. Infektionskrankheiten, Gelenkentzündungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates, unterschiedliche Längen der Gliedmaßen erhöhen die Belastung der Muskeln und Sehnen.

Wenn Schmerzen in den Sehnen auftreten, ist es in den angrenzenden Geweben tastbar. Schmerzen können plötzlich oder allmählich zunehmen. Unerträgliche Schmerzen sind durch das Vorhandensein von Kalziumablagerungen, eingeschränkte Beweglichkeit und Kapselentzündung der Schulter gekennzeichnet. Starke Schmerzen werden bei Tendinose beobachtet, da sie mit einer Sehnenruptur verbunden ist. Wunde Sehnen und Tenosinovit. Die Ursache für Schmerzen in den Sehnen kann ein Übermaß an Kapazität des Organs sein. Bei längerer Anstrengung entwickelt sich eine Dystrophie des Gewebes, der Stoffwechsel wird gestört.

Weitere Artikel Über Füße