Einlegesohlen

Gicht - Symptome und Behandlung zu Hause

Gicht ist eine rheumatische Pathologie, die durch die Bildung von Harnsäuresalzen in den Gelenken verursacht wird. Die Symptome und die Behandlung dieser Krankheit werden in unserem Material ausführlich beschrieben. Die Krankheit ist eine der häufigsten Arten von Arthritis und tritt häufiger bei Männern mittleren Alters auf.

Was ist diese Krankheit? Gicht ist eine chronische Erkrankung, die mit einem gestörten Harnsäuremetabolismus verbunden ist, bei dem sich Harnsäuresalze, auch Harnsäure genannt, in den Gelenken ablagern.

Pathologie für eine andere, die "Krankheit der Könige" genannt wird, ist eine alte Krankheit, die bereits zu Zeiten von Hippokrates bekannt war. Gicht in der Vergangenheit galt als Zeichen des Genies. Berühmte Persönlichkeiten wie Leonardo da Vinci, Alexander der Große, viele Mitglieder der Medici-Familie aus Florenz, Isaac Newton und Charles Darwin litten darunter.

Nach epidemiologischen Studien, die in den letzten Jahren in Europa und den Vereinigten Staaten durchgeführt wurden, sind bis zu 2% der erwachsenen Bevölkerung an Gicht erkrankt. Bei Männern im Alter von 55 bis 64 Jahren beträgt die Inzidenz der Erkrankung 4,3 bis 6,1%.

Die ersten Anzeichen von Gicht sind durch einen akuten Beginn mit starken Schmerzen, Rötung und Steifheit in den Gelenken gekennzeichnet. Die häufigste Gicht am großen Zeh, die sofort behandelt werden sollte. Die wichtigsten Empfehlungen zur Verringerung der Symptome chronischer Gicht sind die Einhaltung der Behandlung und der Lebensweise. Dieser Artikel über Gicht, Symptome und Behandlung dieser Krankheit werden wir heute im Detail betrachten.

Gründe

Was ist das? Die Ursache für Gicht ist die Ablagerung von Harnsäurekristallen (Uraten) im Knorpelgewebe des Gelenks. Ihre Anhäufung führt zu Entzündungen, begleitet von starken Schmerzen. Natriumurat kristallisiert und lagert sich in den Fugen durch kleine Partikel ab, was letztendlich zur vollständigen oder teilweisen Zerstörung der Fugen führt.

  1. Missbrauch bestimmter Arzneimittel: Aspirin, Diuretika, Cyclosporine.
  2. Das Vorhandensein von Zuständen und Krankheiten in Form von Diabetes, koronarer Herzkrankheit, Fettleibigkeit.
  3. Die Verwendung von fettem Fleisch, Meeresfrüchten, kohlensäurehaltigen und alkoholischen Getränken trägt in hohem Maße zur Ansammlung von Purinen im Körper bei.
  4. Die Krankheit ist anfälliger für Männer im Alter von 30-50 Jahren.

Gichtanfälle können durch stressige Reaktionen auf Alkohol, Zitrusfrüchte, Virusinfektionen, körperlichen oder psychischen Stress, Trauma und Hypothermie, Prellungen, Druckschwankungen und Medikamenten ausgelöst werden. Beim ersten Anfall von Gicht sind die Symptome sehr klar und die Behandlung sollte so schnell wie möglich beginnen, um die Schmerzen zu lindern.

Es gibt drei Arten von Krankheiten: metabolische, renale und gemischte Krankheiten.

  1. Stoffwechselform mit der höchsten Menge an Harnsäure.
  2. Renale Form, moderate Menge Harnsäure mit erhöhten Salzen
  3. Im Falle eines gemischten Typs sind eine verminderte oder normale Uraturie und eine normale Clearance möglich.

Die Diagnose wird von einem Rheumatologen bei der Untersuchung und Befragung eines Patienten gestellt. Auch die Labordiagnostik wird eingesetzt: In der biochemischen Analyse von Blut findet man einen hohen Gehalt an Harnsäure.

Symptome von Gicht

Normalerweise wird eine Arthritis der Gelenke der unteren Extremitäten beobachtet. Häufig bedeckte der Entzündungsprozess den großen Zeh, dann in der Häufigkeit - die Knöchel- und Kniegelenke. Arthritis der kleinen Gelenke der Hände und Ellbogen ist seltener.

Bei Gicht entwickeln sich Symptome während eines Anfalls - dies sind Schmerzen, die sich schnell genug entwickeln und innerhalb weniger Stunden das höchste Gefühl erreichen. Angriffe geschehen mehr in der Nacht oder am frühen Morgen.

Eine Person kann nicht nur ihren Fuß nicht nur bewegen, sondern schon eine leichte Berührung der Platte mit dem betroffenen Gelenk verursacht unerträgliche Qualen. Das Gelenk schwillt schnell an, die Haut fühlt sich heiß an, es kommt zu Rötungen der Haut an der Gelenkstelle. Wahrscheinlich eine Erhöhung der Körpertemperatur.

Nach 3-10 Tagen lässt der Gichtanfall nach, wenn alle Anzeichen verschwinden und die Funktionen normalisieren. Ein wiederkehrender Anfall tritt in der Regel drei Monate nach dem ersten Anfall auf, oder die Krankheit manifestiert sich zwei Jahrzehnte lang nicht.

Chronische Gicht ist dadurch gekennzeichnet, dass Anfälle häufiger werden und die Intervalle ohne Symptome kürzer sind.

Komplikationen

Hyperurikämie und Ansammlung von Uratsalzen bei Gicht führt zu deren Ablagerung in den Nieren mit der Entwicklung von:

  • Nephropathie;
  • Gichtjade;
  • arterieller Hypertonie mit nachfolgendem Übergang zum chronischen Nierenversagen.

Bei 40% der Erwachsenen tritt eine Urolithiasis mit Nierenkolik auf Höhe eines Gichtanfalls auf, mit Komplikationen in Form einer Pyelonephritis. Um die Auswirkungen von Gicht auf die Beine zu vermeiden, sollte die Behandlung von Beschwerden sofort verblüfft werden.

Behandlung des akuten Anfalls

Die Behandlung von Gicht beinhaltet die schrittweise Einführung mehrerer Therapiestufen. Zunächst ist es sehr wichtig, die akuten Symptome der Krankheit zu beseitigen. Eine weitere Behandlung soll verhindern, dass sich die Symptome der Gicht in Zukunft verschlimmern.

Bei einem Gichtanfall ist es notwendig, den betroffenen Gelenken ausreichend Ruhe zu geben und zu versuchen, das Gelenk mit Kleidung oder Schuhen so wenig wie möglich zu verletzen. Bei unerträglichen Schmerzen kann Eis angewendet werden. Danach ist es wünschenswert, eine Kompresse an einer wunden Stelle mit Vishnevsky-Salbe oder Dimexid herzustellen.

Zur Linderung akuter Anzeichen von Gicht empfehlen die Ärzte die Einnahme von Colchicin oder Nimesil sowie von NSAIDs - Diclofenac, Butadion, Indometacin, Naproxen. Wie die Gicht an den Beinen behandelt werden soll, sollte von einem Spezialisten entschieden werden. Er wird die erforderlichen Medikamente vorschreiben, das Regime informieren und vor Nebenwirkungen warnen.

Es ist besser, sich auf das Essen zu beschränken, man kann flüssige Porridges und Gemüsebrühen essen. Es wird empfohlen, eine ausreichende Menge Wasser zu trinken, grünen Tee, Sie können auch Gelee, Milch, Mineralwasser oder normales Wasser verwenden, jedoch zusätzlich Zitronensaft.

Gicht-Behandlung

Bei Gicht wird die Behandlung individuell verordnet und umfasst Medikamente, Physiotherapie und Diät. Alle Nebenwirkungen von Medikamenten bei anderen Krankheiten müssen berücksichtigt werden. Daher ist eine ständige ärztliche Überwachung erforderlich.

Grundlage der Therapie ist eine spezielle Diät, die darauf abzielt, die Ernährung des Patienten mit purinreichen Lebensmitteln zu reduzieren. Wenn der Patient die vorgeschriebene Diät-Therapie einhalten kann, verschwinden die gebildeten Kegel an den Gelenken und der Körper erholt sich.

In der Diät müssen Sie in Wasser gekochte oder in Dampf gekochte Gerichte einschließen. Salz sollte fast ausgeschlossen werden. Auch kontraindiziert Fisch- und Fleischbrühe, Aspik. Empfohlener Verzehr einer großen Anzahl von Gemüse. Sie sollten roh eingenommen werden, für eine Vielzahl von Menüs können Sie sie manchmal backen oder kochen.

Um den Harnsäurespiegel zu senken, werden Antipodagrika (Sulfinperzon, Alopurinol, Urural und andere) verwendet. Kräutermedizin wird auch in Kombination mit Physiotherapie und medizinischen Präparaten verwendet. Gicht sollte von einem Arzt behandelt werden, er wird auf jeden Fall sagen, dass Sie zu Hause die Krankheit loswerden können.

Prävention

Um Gicht zu Hause zu heilen und die Anzahl der Anfälle zu reduzieren, sollte die Nahrungsaufnahme auf ein Minimum beschränkt werden, wobei bei der Aufspaltung eine erhebliche Menge an Harnsäure entsteht: Leber, Rinderzunge, Pilze, Sardinen, Fischkaviar, Bohnen, Erbsen, Bier. Sie müssen viel Flüssigkeit trinken - bis zu drei Liter pro Tag.

Gicht-Diät

Patienten mit einer ähnlichen Diagnose sollten auf ihre Ernährung achten, insbesondere um purine Lebensmittel von der Ernährung auszuschließen. Es ist wichtig zu erwähnen, dass es notwendig ist, sowohl Überessen als auch Verhungern zu beseitigen. Darüber hinaus sollte ein starker Gewichtsverlust nicht zugelassen werden, da dies zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen kann.

Wie behandelt man Gicht zu Hause? Die richtigste Diät für Gicht ist die Umstellung auf eine vegetarische Diät oder Diät Nr. 6.

  • Gemüse, besser gekocht, gedämpft, im Ofen mit etwas Salz gebacken;
  • Milchprodukte;
  • Beeren, hauptsächlich Johannisbeeren verschiedener Sorten, Wassermelonen;
  • Kleie, Kleiebrot;
  • Nüsse, Früchte und Trockenfrüchte;
  • Mineralwasser.
  • fetthaltiges Fleisch;
  • Innereien (Niere, Leber, Zunge von Nutztieren);
  • roter Fisch;
  • Es ist wichtig, die Salzaufnahme zu minimieren.
  • Alkohol, Kaffee;
  • süße kohlensäurehaltige Getränke.

Es ist bewiesen, dass Erdbeeren, Kirschen, Johannisbeeren und andere Beeren von dunkelroter und blauer Farbe die Konzentration von Harnsäure im Blut herabsetzen, so dass Patienten mit Gicht diese in jeder Art und Menge essen können.

Wie behandelt man Gichtheilmittel?

Da viele an der Frage interessiert sind, wie Gicht in Volksmitteln behandelt werden soll, wollen wir uns näher mit diesem Punkt beschäftigen.

  1. Fischpackungen. Jegliches Fischfilet in 10 Stücke teilen, in Tüten füllen und in den Kühlschrank legen. Vor dem Schlafengehen einen Beutel herausnehmen, auftauen, das erhaltene Fischstück auf das betroffene Gelenk legen und mit Polyethylen umwickeln, dann dicke Socken strecken. Bis zum Morgen liegen.
  2. Aktivkohle. Eine Handvoll Tabletten muss in einer Kaffeemaschine gemahlen werden, so dass die Menge der Mischung weniger als ein halbes Glas beträgt. Dem Pulver werden eine kleine Menge Wasser und ein Esslöffel Leinsamen zugesetzt. Alles ist zu einem pastösen Zustand gerührt. Diese Mischung schmiert nachts die betroffenen Hautpartien.
  3. Kaufen Sie normalen Speck und schneiden Sie ihn so ab, dass Sie kleine Speckstücke auf jeden Finger legen können. Reiben Sie nun jedes Stück in die Haut, bis diese vollständig klein sind.
  4. Die Mischung vorbereiten: 250 g ungesalzene Butter schmelzen, nach dem Kochen den gesamten Schaum entfernen und 250 g Weinalkohol zum Öl geben. Die Mischung sofort anzünden, bis der Alkohol durchbrennt. Warme Salbe, um schmerzende Stellen zu schmieren.

Diese häusliche Behandlung heilt Gicht zwar nicht, hebt jedoch die schmerzhafte Manifestation für eine Weile ab.

Wie kann man Gicht zu Hause schnell und effektiv behandeln?

Gicht ist eine Stoffwechselstörung, die mit der Ablagerung von Harnsäurekristallen in der Gelenkhöhle einhergeht. Die Erkrankung betrifft überwiegend ältere Männer und ist chronisch rezidivierend. In Ermangelung von Komplikationen für die meisten Patienten ist eine ambulante Gichtentherapie der Gelenke erlaubt, um die schmerzhaften Symptome zu beseitigen und Rückfälle zu verhindern. Überlegen Sie, wie Sie Gicht zu Hause schnell und effektiv behandeln können.

Symptome der Pathologie

Die Anhäufung von Harnsäure aufgrund bestimmter Krankheiten (Nierenversagen, Enzymmangel, Tumorbildung) oder die Verwendung von übermäßig viel Purinen mit der Nahrung führt zur Ablagerung von Uratkristallen im Körper. Vorwiegend avaskuläres Gewebe ist von Gicht betroffen: Knorpel, Bänder, große und kleine Gelenke der Gliedmaßen.

Die erste Stufe der Gicht ist asymptomatisch und zeichnet sich durch Hyperurikämie aus, die den normalen Gehalt an Harnsäureverbindungen im Blut übersteigt. Wenn die Konzentration der Urate im Körper zunimmt, kristallisieren sie und lagern sich hauptsächlich in der Gelenkflüssigkeit der Gelenke der unteren Extremitäten ab. Meistens entwickelt sich Gicht am großen Zeh zuerst, aber auch Knie, Knöchel, Handgelenk und andere Gelenke können betroffen sein. Die Pathologie ist normalerweise einseitig.

Asymptomatische Gichtperioden wechseln mit Gichtanfällen ab - eine akute Gelenkentzündung, die sich plötzlich vor dem Hintergrund des relativen Wohlbefindens entwickelt. Erschwerende Faktoren sind in der Regel Stress, Überessen und Alkoholmissbrauch. Die Hauptsymptome der Gicht in der akuten Phase sind:

  • Starker Schmerz, verstärkt nachts und begleitet von einer Abnahme der Bewegungsamplitude in den betroffenen Bereichen der Extremitäten;
  • Erhöhtes Gelenkvolumen;
  • Rötung und Schwellung der Haut über dem entzündeten Gelenk.

Bei längerem Gichtverlauf kann sich auf den Körperknötchen im subkutanen Gewebe ein Tophi bilden, das eine große Menge an Harnsäuresalzen enthält und von Bindegewebe umgeben ist. Häufig geht eine Stoffwechselstörung mit der Entwicklung von Urolithiasis und chronischer Entzündung des Nierenbeckens einher.

Bei der Bestätigung der Diagnose muss die Behandlung so schnell wie möglich begonnen werden. Schwere Komplikationen, einschließlich akutem Nierenversagen, treten in allen Stadien der Gicht gleichermaßen auf und führen zu Behinderungen und sogar zum Tod.

Möglichkeiten, Gicht zu behandeln

Wenn Sie verstanden haben, was Gicht ist, überlegen Sie sich die wichtigsten Wege, um deren Erscheinungsformen zu beseitigen. In Abwesenheit von Komplikationen und Begleiterkrankungen dürfen alle Stadien der Pathologie ambulant behandelt werden. In Abhängigkeit von den Symptomen umfasst die Behandlung der Gicht an den Beinen zu Hause eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, Schmerzen zu lindern, die Entwicklung von Komplikationen und wiederkehrenden Rückfällen zu verhindern.

Abnehmen

Die Korrektur der Ernährung ist eine wesentliche Voraussetzung für die wirksame Behandlung von Gicht. Um die schmerzhaften Manifestationen der Pathologie zu beseitigen, ist es erforderlich, Produkte, die große Mengen an Purin enthalten, deren Endprodukt im Stoffwechsel Harnsäure ist, von der Diät auszuschließen:

  • Alle Sorten rotes Fleisch;
  • Fettiger Fisch und Meeresfrüchte;
  • Innereien (Leber, Niere, Lunge);
  • Würste, Konserven, Fast Food;
  • Hülsenfrüchte (Erbsen, Linsen, Bohnen);
  • Blumenkohl, Spinat, Sauerampfer;
  • Schwarzer Tee, Kaffee, Kakao, Schokolade;
  • Alkoholische Getränke, insbesondere Bier und Schaumwein.

Die Grundlage der Diät bei der Behandlung von Gichtgelenken sollte Obst und Gemüse, Getreide, Milchprodukte, magerer Fisch und mageres weißes Fleisch (Hühnerbrust, Truthahn) sein. Die Menge an tierischem Eiweiß sollte auf 4-5 g pro Tag reduziert werden. Während der Periode der Gichtverschlechterung der Gicht empfehlen Experten, dass Sie eine kalorienarme vegetarische Diät einhalten.

Jeden Tag müssen Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit trinken (oder 3 Liter bei einem Rückfall, wenn keine Nierenprobleme auftreten). Bevorzugt werden alkalisches Mineralwasser oder reines Wasser, Kräuterabkochungen, hausgemachte Fruchtkompotte und Fruchtgetränke.

Behandlung des akuten Anfalls

Um den akuten Anfall von Gichtgelenken zu beseitigen, müssen Sie die Ruhe einhalten, indem Sie das erkrankte Glied stilllegen. Es empfiehlt sich, das Bein in einer angehobenen Position zu fixieren. Nehmen Sie eine medikamentöse Therapie ein, die von einem Arzt verordnet wird. Dazu gehören folgende Medikamente:

  • Colchicin - das Hauptanalgetikum für Gicht (am wirksamsten in den ersten 12 Stunden nach dem Angriff);
  • Nichtsteroidale Antirheumatika zur oralen Verabreichung (Ibuprofen, Naproxen, Diclofenac, Nimesulid);
  • Lokalanästhetika, Dekongestiva und entzündungshemmende Medikamente in Form von Salben und Gelen (Butadion, Diclofenac, Ketoprofen, Vishnevsky-Salbe).

Die medikamentöse Therapie der Gichtgelenke wird unter Aufsicht des behandelnden Arztes durchgeführt. Die unkontrollierte Anwendung der meisten Arzneimittel (insbesondere Colchicin und seiner Analoga) führt zur Entwicklung schwerwiegender Nebenwirkungen, die mit der Arbeit des Gastrointestinaltrakts und der Nieren verbunden sind.

Interkritische Behandlung

Mit der rechtzeitigen Bereitstellung von Erste Hilfe für Gicht können die schmerzhaften Symptome schnell gestoppt werden. Im Durchschnitt dauert die akute Phase der Erkrankung mehrere Tage bis mehrere Wochen. Wenn eine dauerhafte Remission auftritt, müssen Sie weiterhin die Diät und alle Empfehlungen des Arztes befolgen, um einen gesunden Lebensstil zu führen.

Eine medikamentöse Behandlung von Gicht in der Zwischenzeit ist in der Regel nicht erforderlich. Bei schwerer Pathologie, begleitet von häufigen Exazerbationen und einem stetigen Überschuss an Urat im Blut, wird Allopurinol jedoch häufig verschrieben. Das Medikament hemmt die Produktion von Xanthinoxidase und trägt dazu bei, die Produktion von Harnsäure zu reduzieren. Manchmal werden NSAIDs zur Verhinderung des Wiederauftretens von Gichtgelenken in kurzen Gängen verschrieben.

Behandlung von Volksheilmitteln

Zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen bei Gelenkschmerzen haben sich Rezepte der traditionellen Medizin bewährt.

Heilende Kompressen Um ein stabiles Ergebnis zu erzielen, müssen die Verfahren mindestens 10 Tage lang durchgeführt werden. Es ist am besten, vor dem Zubettgehen eine Kompresse aufzutragen, um die schmerzende Verbindung mit Frischhaltefolie und einem Wollschal zu erwärmen. Als Grundlage für die Erstellung einer Kompresse können Sie verwenden:

  • Gehackter Knoblauch mit 9% Essig gemischt und 2-3 Wochen an einem dunklen Ort gereift;
  • Flüssiger Honig gemischt mit Meersalz im Verhältnis 1: 1;
  • Geriebener Meerrettich auf einer feinen Reibe oder einer frischen Ingwerwurzel;
  • Filet von frischem Fisch (Auftauen);
  • Aufgeschmolzene Propolis oder pharmazeutische Tinktur.

Fußbäder Zur Vorbereitung der Infusion müssen Sie 50 g frisches oder getrocknetes Gras (Sabelnik, Schöllkraut, Ringelblume, Salbei) mit 3 Liter kochendem Wasser einfüllen. Warme Fußbäder für Gicht-Metatarsophalangeal- und Sprunggelenkgelenke sollten für 3 Wochen 10-15 Minuten täglich eingenommen werden. Nach 2-3 Wochen sollte die Behandlung wiederholt werden.

Infusionen und Abkochungen von Kräutern zur oralen Verabreichung. Sellerie ist das effektivste Mittel. Ein Löffel zerquetschte Rhizome gießen zwei Tassen kochendes Wasser ein und bestehen eine halbe Stunde lang. Verbrauchen Sie den ganzen Tag, aufgeteilt in 3 Dosen. Es ist auch nützlich, Infusionen und Tees mit pharmazeutischen Kamille, Birkenknospen, Pfingstrosenblättern, Minze oder einer Schnur zu trinken.

Mit Jod reiben. 5 Aspirin-Tabletten zerdrücken, ca. 10 ml einer alkoholischen Jodlösung zugeben, gut mischen. Die resultierende Aufschlämmung wird 2-3 Mal pro Woche für 20 bis 30 Minuten auf die schmerzende Verbindung aufgetragen.

Behandlung mit Aktivkohle. Einige zerdrückte Tabletten mit Leinöl mischen, bis sich dicker Brei gebildet hat. Die entstandene Masse gleichmäßig über die betroffenen Körperstellen verteilen, mit Frischhaltefolie und warmem Tuch abdecken. Nach 5-8 Stunden abspülen (kann über Nacht stehen gelassen werden).

Zwiebelsuppe Zwei große Zwiebeln zusammen mit der Schale in einer kleinen Menge Wasser kochen, bis sie weich sind, dann abkühlen und filtrieren. Die resultierende Brühe verwendet man 2 Wochen lang täglich ein Glas. Falls erforderlich, wiederholen Sie die Behandlung monatlich.

Um Gicht zu Hause zu heilen, wird empfohlen, nicht-traditionelle und medikamentöse Therapie, Diät und Gymnastik zu kombinieren. Trotz der Sicherheit und der vorteilhaften Eigenschaften von Naturprodukten, die in der traditionellen Medizin verwendet werden, sollten Sie sich vor Beginn der Behandlung mit Ihrem Arzt beraten.

Gymnastik und Massage

Zu einer wirksamen Behandlung von Gicht zu Hause gehört die Einhaltung sanfter körperlicher Anstrengung. Um die Beweglichkeit der Gelenke bei Gicht aufrechtzuerhalten, wird empfohlen, die folgenden Übungen durchzuführen:

  • Beugung und Streckung der Beine in sitzender Position;
  • Drehung der Füße mit maximaler Amplitude;
  • Zehenrollen von Kugeln mit unterschiedlichem Durchmesser;
  • Abwechselnd auf Fersen, Socken, Außen- und Innengewölbe des Fußes laufen.

Wenn Gicht kleine Zehen an den Zehen beeinflusst, ist die Selbstmassage wirksam. Um eine manuelle Behandlung durchzuführen, ist es notwendig, die Füße vorsichtig mit Streich- und Reibbewegungen aufzuwärmen und dabei die Ferse, den Rücken und die Fußseite zu ergreifen. Steigern Sie den Druck allmählich und bewegen Sie sich in das Zentrum der Entzündung. Es ist zu beachten, dass die Massage bei Gicht plötzliche Bewegungen und Schmerzen nicht zulässt. Nach Abschluss des Verfahrens sollten Sie Wollsocken tragen und Unterkühlung vermeiden.

Um Gicht an den Beinen loszuwerden, wird empfohlen, Gewicht zu verlieren. Hierfür eignen sich Yoga-Kurse, das Wandern über weite Strecken, das Schwimmen in warmem Wasser.

Nur ein Fachmann kann die Frage beantworten, wie Gicht an den Beinen zu Hause behandelt werden soll, unter Berücksichtigung des Krankheitsstadiums und des allgemeinen Krankheitsbildes. Es ist nicht möglich, chronische Gichtentfernungen vollständig zu bekämpfen, aber die Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils und die strikte Einhaltung aller ärztlichen Vorschriften tragen dazu bei, Rückfälle und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Wie behandelt man Gicht zu Hause?

Die Krankheit äußert sich in einer Verletzung von Stoffwechselprozessen beim Menschen. Daher sammelt sich Salz der Harnsäure in den Fugen. Beschwerden sind selten: Von 1.000 Menschen diagnostizieren nur drei Personen die Krankheit. Erlaubte Behandlung von Gicht zu Hause, wenn der Patient den Empfehlungen des Arztes entspricht, folgt ein umfassender Ansatz.

Wie behandelt man Gicht?

Nach dem Empfang beim Arzt wird der komplexe Behandlungsplan einer Krankheit erstellt. Es gibt keine Möglichkeit, Gicht zu Hause mit Medikamenten oder Kompressen zu heilen. Die maximale Wirkung wird durch die regelmäßige Anwendung aller Richtungen sichergestellt, um die Krankheit zu behandeln. Die Hauptaufgabe der medikamentösen Therapie ist die Beseitigung der Anzeichen von Arthritis, die Ausscheidung von Uratsalzen aus dem Blut, für die es verschrieben wird:

  • Steroidhormone;
  • entzündungshemmende nichtsteroidale Mittel;
  • Urikosurika, die zur Entfernung von Harnsäure beitragen;
  • Volksrezepte;
  • Medikamente, die die Ausscheidung von Harnsäure hemmen.

Für eine wirksame Therapie empfehlen Ärzte eine Diät, die die Heilung fördert und Angriffe verhindert. Ernährung bedeutet die Beseitigung bestimmter Lebensmittelgruppen und eine Zunahme des Verbrauchs anderer. Für die lokale Behandlung sollten Sie Salben, Kompresse aus einer Apotheke oder ein Rezept der traditionellen Medizin verwenden. Auf den Zehen manifestiert sich die Krankheit mit Arthritis und Tophi. Letztere sind eine Folge der Ablagerung von Harnsäuresalzen. Für den Zeitraum der Remission wird die maximale Wirkung der Behandlung durch zusätzliche Physiotherapie erreicht:

Heilmittel gegen Gicht

Die Arzneimittelkomponente des Behandlungsverlaufs umfasst die Verwendung von Schmerzmitteln, nicht-steroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln, deren Wirkung darin besteht, den Stoffwechsel des menschlichen Körpers zu normalisieren. Der Komplex kann in zwei Bereiche unterteilt werden:

  • Gichtbehandlung;
  • Behandlung eines akuten Anfalls.

Die Methode zur Behandlung von Gicht an den Beinen zu Hause sollte von einem Arzt verordnet werden, da Selbstmedikation zu Nebenwirkungen führen kann. Um einen Angriff zu stoppen, kann eine Person Voltaren, Ibuprofen oder Nimulid einnehmen, die entzündungshemmende Medikamente sind. Es ist möglich, einen arthritischen Angriff mit Hilfe von Colchicine zu behandeln, was eine kurze Wirkung hat. Denken Sie daran, dass ein übermäßiger Konsum dieser Pillen die Arbeit des Darms, des Magens, der Leber und der Blutgerinnung negativ beeinflussen kann.

Die Wirksamkeit der Medikamente Kenalog, Diprospan (Steroidhormone) ist bei intraartikulärer Injektion maximal. Die orale Verabreichung dieser Mittel führt zu einer großen Anzahl von Nebenwirkungen. Das wirksamste Mittel zur Verschlimmerung ist ausschließlich Colchicin, da es dem Patienten eine sofortige Erleichterung verschafft. Diese Medikamente können nur mit kurzen Kursen von 3 bis 7 Tagen behandelt werden. Während der Behandlung der Krankheit wird Purinol (Allopurinol) lange Zeit genommen, um den Harnsäurespiegel zu senken.

Um Gicht umfassend behandeln zu können, müssen neben oralen Medikamenten Mittel zur lokalen Anwendung eingesetzt werden. Dies ist keine unabhängige Richtung, sondern Teil der allgemeinen Behandlung. Verschiedene Salbenvariationen für die Wirkung, Wirksamkeit. Verwenden Sie in der Regel die folgenden Optionen:

  1. Butadion 3-mal täglich mit einer dünnen Schicht im Zentrum schmerzhafter Empfindungen auftragen. Sie können nicht mehr als 10 Tage hintereinander verwenden. Bei persönlicher Intoleranz gegenüber den Salbenbestandteilen sind offene Wunden kontraindiziert. Manchmal kann es zu Juckreiz, Rötung und Abblättern an der Applikationsstelle kommen.
  2. Fulflex Eine dünne Schicht auf dem entzündeten Bereich wurde verschmiert. Für den Tag genügen 3 Anwendungen, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Es ist verboten, es mit Überempfindlichkeit zu verwenden. Es gibt keine Daten zu Nebenwirkungen.
  3. Diclofenac Die Applikationsmethode ähnelt anderen Medikamenten dieses Typs: 2-3 mal täglich in einer dünnen Schicht. Die Bewerbungsdauer wird jeweils individuell vergeben. Bei offenen Wunden kann die Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels nicht verwendet werden. Von den Nebenwirkungen bemerkte das Auftreten von Rötung, Urtikaria, Juckreiz.
  4. Wischnewskij Salbe. Die Salbe wird mehrmals täglich mit einer dünnen Schicht auf die entzündete Stelle aufgetragen. Nebenwirkungen, keine Gegenanzeigen.
  5. Ketoprofen Die Konsistenz des Arzneimittels ist Gel. Die Applikationsmethode ist dieselbe wie bei den oben genannten Medikamenten. Kindern, die bis zu 6 Jahre alt sind, ist die Verwendung in der Schwangerschaft bei frischen Wunden nicht gestattet. Nebenwirkungen: Ekzem, Dermatitis, Hautausschlag.

Volksheilmittel

Eine stationäre Behandlung der Krankheit wird nicht durchgeführt. Nachdem der Kurs verordnet wurde, kann eine Person die meisten Verfahren (mit Ausnahme der Physiotherapie) selbstständig durchführen. Traditionelle Heiler haben mehrere Rezepte für die Behandlung von Gicht zu Hause erstellt:

  • Infusionen und Gebühren;
  • Kompressionen auf die betroffenen Bereiche (Kniegelenke, Zehen, Fuß);
  • Diätnahrung.

Tumor komprimiert

Eine der häufigsten Methoden, um Gicht zu Hause zu behandeln, sind Kompressen. Sie werden auf das entzündete Gelenk aufgetragen, um den Zustand der Person zu lindern und dem Körper zu helfen, mit den Schmerzen fertig zu werden. Sie können diese Optionen verwenden:

  1. Jodsalz Geben Sie 0,5 kg Jodsalz in eine Schüssel. Gießen Sie Wasser und kochen Sie, bis die Flüssigkeit verdunstet ist. In den gleichen Behälter Hühnerfett, 200 g medizinische Vaseline geben und die Zutaten gründlich mischen. Tragen Sie die entstandene Salbe auf das Gelenk auf und spulen Sie sie mit einer engen Bandage (Bandage) zurück. Der Jodgehalt in der Kompresse hilft, Schmerzen während eines Gichtanfalls zu lindern.
  2. Fischkompresse. Dieses Tool kann 10 Tage lang verwendet werden. Es ist notwendig, normalen Fisch - 2 kg - zu kaufen, das Fleisch von den Knochen zu trennen und es in 10 Portionen in Beuteln aufzuteilen. Legen Sie sie in den Gefrierschrank. Abends das Fischfleisch auftauen, an der entzündeten Stelle anbringen, mit einem Verband zurückspulen und die Socke anziehen.

Wie kann man die Schmerzen von Gicht zu Hause beseitigen?

Wenn Schmerzen auftreten, ist es wichtig, dem Körper ausreichend Wasser zuzuführen. Eine chronische Erkrankung wird durch eine Diät gestoppt, deren Regeln im Folgenden beschrieben werden. Während der Untersuchung haben Ärzte bewiesen, dass 6-8 Gläser Wasser pro Tag dazu beitragen, die negativen Auswirkungen eines Angriffs zu reduzieren. Wir sprechen ausschließlich über normales Trinkwasser, Sie sollten auf kohlensäurehaltige Getränke verzichten. Die rechtzeitige Einnahme von Medikamenten, das Aufbringen einer Kompresse auf die betroffene Stelle und das Trinken von reichlich Flüssigkeit hilft, mit Gicht fertig zu werden.

Gichtbehandlung bei Exazerbationen

Im Falle eines schweren Anfalls müssen Sie wissen, wie Sie akute Gicht zu Hause und Erste-Hilfe-Methoden für den Patienten behandeln. Von Verwandten oder Freunden müssen Sie Folgendes tun:

  • das betroffene Glied in einer erhöhten Position sichern;
  • geben Sie der Person Frieden;
  • Tragen Sie eine Vishnevsky-Salbe oder eine Anwendung mit Dimexidum auf das betroffene Gelenk auf.
  • kochen Sie Gerichte nur aus der Diätkarte und stellen Sie ausreichend Getränke bereit.

Für die Zeit der Verschlimmerung wird empfohlen, Gicht mit Colchicin zu behandeln. Das Anwendungsschema für akute Schmerzen im Haushalt basiert auf dem Prinzip der Abnahme und lautet wie folgt:

  • Erster Tag - 3 Tabletten;
  • 2-3. Tag - 2;
  • 4. und weiter - 1 Tablette pro Tag.

Diät

Sie können die Gicht nur dann für immer loswerden, wenn Sie die Ernährungsregeln einhalten und alle Empfehlungen des Arztes hinsichtlich der Behandlung der Krankheit befolgen. Um die Krankheit zu Hause mit Hilfe einer Diät zu behandeln, können schädliche Produkte aus dem Speiseplan gestrichen und die Aufnahme von Nützlichem erhöht werden. Ernährungsberatung:

Mit Gicht müssen Sie den Verbrauch reduzieren:

  • Fleisch;
  • Blumenkohl;
  • Fisch;
  • Sauerampfer;
  • starker Tee;
  • Feigen;
  • schokolade;
  • Alkohol (insbesondere Bier).

Um den Verbrauch von Gicht zu erhöhen, sollte

  • natürliche Säfte;
  • sauberes Trinkwasser;
  • Früchte;
  • Cranberry-Fruchtgetränke;
  • frisches gemüse;
  • alkalisches Mineralwasser.

Wie behandelt man Gicht am großen Zeh?

Gicht wird im Volksmund als "Krankheit der Könige" bezeichnet. Die Krankheit wurde seit der Zeit von Hippokrates detailliert untersucht.

In höherem Maße ist Gicht dem männlichen Teil der Bevölkerung ausgesetzt. Die Krankheit kann jedoch bei Frauen in den Wechseljahren gefunden werden.

Inhalt

Was ist Gicht? ↑

Gicht ist eine rheumatische Erkrankung, die die Gelenke befällt.

Die Krankheit schreitet vor dem Hintergrund eines gestörten Stoffwechsels und einer Zunahme der Harnsäure im Körper voran, die der endgültige Metabolit der Zellaktivität ist.

Harnsäure gelangt in das Blutplasma und wird von den Nieren als Urin ausgeschieden.

Mit zunehmendem Spiegel kommt es zu einer Hyperurikämie, bei der sich Säuren in den Gelenken ablagern.

Dies verursacht entzündliche Prozesse und nagende Schmerzen, die sich mit der Zeit verstärken.

In den letzten Jahren ist die Zahl der Fälle weltweit gestiegen: In europäischen Ländern und in den USA macht die Gruppe der Spendenpatienten etwa 6% der Gesamtzahl der Patienten aus.

Warum tritt die Krankheit auf? ↑

Zunächst treten Gichtstörungen bei Stoffwechselvorgängen auf, wonach die Erkrankung die Gelenke, insbesondere die Gelenke der Beine, betrifft.

Wenn der menschliche Körper richtig arbeitet, geht Harnsäure mit dem Urin aus.

Wenn Abnormalitäten vorhanden sind, einschließlich bei Stoffwechselprozessen, beginnt sich überschüssige Harnsäure zu kristallisieren und sich in den Gelenken abzulagern. Dies führt zu Gelenkstörungen, Schmerzen und Entzündungen.

Die Hauptursache der Erkrankung ist ein erhöhter Harnsäurespiegel in den Blutzellen.

Die Zunahme des Volumens und die Ansammlung von Harnsäure kann wiederum auf zwei Faktoren zurückzuführen sein:

  • Die Nieren können mit großen Mengen Harnsäure nicht zurechtkommen und haben keine Zeit, um sie unverzüglich aus dem Körper zu entfernen.
  • Es gibt Unregelmäßigkeiten bei der Arbeit der Nieren selbst: Harnsäure ist in normaler Menge im Blut enthalten, die Nieren können sie jedoch nicht ausscheiden.

In entwickelten Ländern kann sich Gicht vor dem Hintergrund der Verwendung bestimmter Lebensmittel entwickeln:

  • Fleisch und Fischprodukte, die reich an Purinen sind;
  • alkoholische Getränke, insbesondere Bier.

Risikofaktoren ↑

Risikofaktoren, die die Krankheit auslösen, sind:

  • Diabetes mellitus;
  • Hypertonie;
  • Hyperlipidämie.

Studien amerikanischer Wissenschaftler haben gezeigt, dass die Krankheit vor dem Hintergrund der genetischen Veranlagung auftreten kann.

Foto: Gicht an den Beinen

Häufiger leiden Männer nach 40 Jahren und Frauen in den Wechseljahren an Gicht.

Was sind die Symptome der Krankheit? ↑

Gicht kann durch zwei Hauptsymptome erkannt werden:

  • für einen Angriff von Arthritis;
  • durch das Vorhandensein von Gichtknoten.

Das klinische Hauptsymptom von Gicht ist ein Angriff von akuter Arthritis, der:

  • plötzlich auftauchen (meist nachts);
  • schnell voranschreiten;
  • begleitet von Kopfschmerzen, dem Auftreten eines Tumors, der einen burgunderfarbenen Ton annimmt, und einem Anstieg der Körpertemperatur auf 38 Grad.

Zu den Faktoren, die Gicht auslösen, gehören auch:

  • Alkoholmissbrauch;
  • Mikro-Verletzungen, die durch langes Gehen oder enge Schuhe entstehen;
  • körperliche Überlastung;
  • Infektionen wie Grippe oder Tonsillitis.

Ein weiteres häufiges Symptom sind Gichtknoten.

Sie sind Knoten, die nahe den Ohren und Gelenken erscheinen.

Solche Knoten infizieren die Gelenke allmählich, wodurch sich der Schmerz intensiviert.

Abb.: Gichtknoten

Bei Langzeitbeobachtung des Patienten können drei Hauptvarianten des Krankheitsverlaufs identifiziert werden:

Lunge: Anfälle von Arthritis treten nicht mehr als 2 Mal pro Jahr auf und betreffen 1-2 Gelenke. Die Radiographie zeigt keine offensichtlichen Anzeichen für eine Zerstörung der Gelenke.
Moderat: In dieser Form kann die Häufigkeit der Anfälle 4-mal im Jahr erreicht werden und wird von 3 - 3 Gelenken geschädigt.
Schwerwiegend: Die Häufigkeit der Angriffe pro Jahr beträgt 5 oder mehr. Hier liegt eine multiple Läsion der Gliedmaßen vor, die durch eine ausgeprägte Zerstörung der Knochengelenke gekennzeichnet ist.

Das klinische Bild der Krankheit

Das klinische Bild der Gicht ist wie folgt:

  1. Das Metatarsophalangealgelenk hat starke Schmerzen (das erste). Häufig stören schmerzhafte Anfälle den Patienten nachts.
  2. Das Plusphalangealgelenk ist geschwollen, es wird ein Peeling und eine Hyperämie der Haut beobachtet.
  3. Nach einigen Stunden können Fieber und Schüttelfrost auftreten.
  4. Das Opfer erhöht die Schmerzattacken, wodurch die betroffenen Gliedmaßen unbeweglich werden.
  5. Nach 6 Tagen können Gichtanfälle vollständig verschwinden: Die Körpertemperatur kehrt zur Normalität zurück, die Gelenkstörung verschwindet.

Foto: Verlauf des Gichtanfalls

Formulare der ersten Angriffe zuordnen:

  • Rheumatoide. Es zeichnet sich durch langanhaltende Anfälle aus, die sich im Bereich der Handbürsten befinden, und zwei mittlere (große) Gelenke.
  • Pseudophlegmonen Es kommt zu einer starken Schwellung der Haut, hohem Fieber und Hyperleukozytose.
  • Polyarthritis Es ist eine Läsion mehrerer Gelenke.
  • Subakutes Formular. Lokalisiert im Bereich des großen Zehs.
  • Asthenisch Es zeichnet sich durch leichte Hypertonie der Haut und Schmerzen in den Gelenken aus, die von leichten Schwellungen begleitet sein können.
  • Periarthritis Es ist in den Sehnen lokalisiert, kann verdichtet werden und wächst.

Die folgenden akuten Gichtanfälle können mit einem anderen Zeitintervall auftreten.

Jeder nachfolgende Angriff betrifft mehr Gliedmaßen und Gelenke.

Wiederholten Gichtanfällen geht oft ein charakteristisches Kribbeln im betroffenen Gelenk voraus.

Lumbalpunktion - was ist das? Hier erfahren Sie es.

Diagnose der Krankheit ↑

Um eine wirksame Behandlung der Gicht vorzuschreiben, ist es erforderlich, eine qualitative Diagnose durchzuführen.

Als Diagnosemethoden können verwendet werden:

  • Radiographie;
  • Laborforschung.

Radiographie

In den frühen Stadien der Krankheit zeigt die Radiographie keine charakteristischen Veränderungen in den Gelenken.

Foto: Gicht im Bild

In der chronischen Form der Gicht bestimmt die Radiographie die Zerstörung der Knorpelzonen:

  • Verengung der Gelenkspalten aufgrund der Zerstörung des Knorpels;
  • ausgeprägte Knochendefekte;
  • das Erodieren der Oberfläche der Fugen;
  • charakteristische Weichgewebesiegel, die die Gelenke begrenzen;
  • Bei der sekundären Osteoarthritis kommt zu den aufgeführten Symptomen eine marginale Osteopathie hinzu.

Das typischste Symptom für Gicht ist ein ausgeprägter Knochendefekt, der sich im ersten Metatarsophalangealgelenk und in der Gelenkzone der Hände bildet.

Es gibt drei Arten von Röntgenuntersuchungen für chronische Gichtarthritis:

  • Untersuchung großer Zysten in der subchondralen Zone
  • Untersuchung großer Zysten in der Nähe der Gelenke und kleine Erosion an der Oberfläche der Gelenke.
  • Das Studium großer Erosionen, die 1/3 der Gelenkfläche einnehmen.

Foto: Gicht im Bild

Laborforschung

Bei der Untersuchung von Gichtspezialisten wird der Forschung insbesondere die Labormethode gewidmet.

Auf der Grundlage der erhaltenen Daten wird das Volumen von Harnsäure im Blutserum bestimmt und die Clearance bestimmt:

  • Normalerweise beträgt die Harnsäure im Blut 0,3 mmol pro Liter pro Tag und die durchschnittliche Clearance beträgt 9,1 ml / min.
  • Bei einem akuten Gichtanfall steigt das Volumen der Harnsäure in den Blutzellen an. In schweren Fällen kann es 0,9 mmol pro Liter erreichen.

Während eines arthritischen Anfalls im Blut von Patienten nehmen die ESR- und Leukozytenzahlen zu und es wird eine leicht positive Reaktion beobachtet, während im Normalzustand eine solche Reaktion positiv ist.

Laboruntersuchungen bestätigen oft die Pathologie der Nieren - in diesem Fall:

  • die Urindichte nimmt ab;
  • Albuminurie in geringen Mengen beobachtet;
  • Mikrohämaturie und Leukozyturie werden nachgewiesen.

Es wird auch eine Untersuchung der Gelenkflüssigkeit und der Gelenkmembran durchgeführt:

  • Niedrige Flüssigkeitsviskosität und hohe Zytose deuten auf einen chronischen Verlauf der Gicht hin.
  • Hyperämie der Synovialmembran und ihres Ödems findet man im Zeitraum akuter Gichtanfälle.

Außerdem wird die Zusammensetzung des Blutes untersucht: Bei Patienten mit Gicht wird häufig ein Anstieg der Triglyceride in Blutzellen beobachtet, was auf Störungen im Fettstoffwechsel hindeutet.

Wie behandelt man Gicht an den Beinen? ↑

Die Behandlung von Gicht ist Aufgabe von Traumatologen und Rheumatologen.

Für eine effektive Behandlung ist eine korrekte Diagnose erforderlich.

Volksheilmittel

Traditionelle Behandlungen für Gicht können sehr effektiv sein.

Die Rezepte sind in 2 Hauptgruppen unterteilt:

  • Mittel zur äußerlichen Anwendung;
  • bedeutet für den internen Gebrauch.

Von den inneren Mitteln der Tinktur ist sehr effektiv von der Wurzel des roten Krapps.

Für die Zubereitung müssen Sie 1 TL vorbereiten. die Wurzeln der Pflanze, die mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt werden sollte. Die Lösung muss 1 Stunde lang infundiert werden. Morgens und abends ½ Tasse einnehmen.

Zur äußerlichen Anwendung gehören eine Vielzahl von Behandlungen:

Jodsalz

In der Kapazität müssen Sie 500 g gießen. Jodsalz, mit Wasser füllen und kochen, bis das Wasser verdunstet ist. Dann müssen Sie medizinisches Vaseline (200 g) und Hühnerfett hinzufügen.

Alle Komponenten müssen gemischt werden. Die resultierende Textur sollte in der Nacht auf den großen Zeh aufgetragen werden und mit einem Verband oder elastischem Verband gesichert werden.

Fischkompresse

Auf der großen Zeh können Sie Gicht mit einer Fischkompresse loswerden.

Dafür brauchen Sie:

  • 2 kg gewöhnlichen Fisch kaufen;
  • das Fleisch aus den Knochen schneiden;
  • Fleischzusammensetzung, aufgeteilt in mehrere Beutel (vorzugsweise 10 Stück);
  • Gekochte Beutel in den Gefrierschrank stellen.

Vor dem Schlafengehen sollten Sie einen gefrorenen Beutel einzeln einnehmen, auftauen und an Ihrem großen Zeh anbringen. Top empfohlen, eine Socke zu tragen.

Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage.

Japanisches Rezept

In Japan hat ein Arzt ein Rezept veröffentlicht, das hilft, eine Person dauerhaft von schmerzenden Gelenken zu heilen.

Dabei werden gleichzeitig Kälte und Wärme verwendet.

Um das Rezept vorzubereiten, benötigen Sie:

  • bereite 2 Tanks vor;
  • Gießen Sie kaltes Wasser in einen von ihnen, geben Sie eine Handvoll Getreidekörner in den anderen und gießen Sie gekochtes Wasser darüber;
  • Warten Sie, bis die Körner gedämpft sind.
  • Dann müssen Sie 3-5 Sekunden lang das Glied mit einem schmerzenden Gelenk in einen Behälter mit kaltem Wasser und dann sofort in ein Gefäß mit heißem Wasser und Körnern absenken.

Dieses Verfahren muss zwei bis drei Monate täglich wiederholt werden.

Bogenbehandlung

Gicht kann mit Zwiebelextrakt geheilt werden: 3 mittlere Zwiebeln müssen gewaschen und mit einem Liter Wasser gefüllt werden.

Kochen Sie die Zwiebeln (zusammen mit der Schale), bis sie vollständig gekocht sind.

Die resultierende Abkochung sollte 15 Tage lang dreimal täglich eingenommen werden.

Medikamentöse Behandlung

Die medikamentöse Behandlung von Gicht sollte unter strenger Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden.

Der Wirkstoffkomplex umfasst Arzneimittel, die den Harnsäurespiegel in Blutzellen reduzieren und den Ausscheidungsprozess durch die Nieren beschleunigen.

Die medikamentöse Behandlung der Gicht dauert etwa 6 Monate.

Moderne und häufigste Medikamente, die den Harnsäurespiegel im Blut senken, sind:

Zu hause

Die Behandlung zu Hause steht im Zusammenhang mit der richtigen Ernährung und dem Einsatz traditioneller Behandlungsmethoden.

In der Diät sollte die Verwendung von begrenzt sein:

  • Fleischprodukte, Fisch, Blumenkohl und Sauerampfer;
  • Feigen, Schokolade, starker Tee (schwarz und grün);
  • alkoholische Getränke, insbesondere Bier (es ist besser, vollständig zu beseitigen).

Dem Patienten wird empfohlen zu verwenden:

  • Cranberry-Getränke;
  • natürliche Säfte;
  • Mineralwasser;
  • Trinken Sie viel reines Wasser.

Bei starken Schmerzen in den Gelenken der Beine wird empfohlen, die schmerzenden Gliedmaßen mit Folienstücken zu umwickeln: Es lindert Schmerzsyndrome und erleichtert das Gehen.

Es gibt eine andere einfache Methode für die Behandlung zu Hause:

  • dämpfe deine Füße vor dem Zubettgehen;
  • wischen Sie sie trocken;
  • Schmieren Sie den betroffenen Daumen mit Zahnpasta (für diese Zwecke wird empfohlen, die Paste "Pomorin" aufzutragen).
  • Sie müssen den Vorgang jeden Abend für 10 Tage wiederholen.

Diese ungewöhnliche Methode beseitigt Gicht zwar nicht vollständig, hilft jedoch, Schmerzsyndrome zu reduzieren.

Zu Hause, mit dem akuten Symptom Gicht, ist es notwendig, den Patienten richtig zu unterstützen:

  • Bettruhe, Ruhe bieten;
  • das betroffene Glied in einer erhöhten Position sichern;
  • eine Vishnevsky-Salbe oder eine Anwendung mit Dimexidum auf der großen Zehe auftragen (schmerzendes Gelenk);
  • Sie müssen eine Diät machen: Gemüsebouillon, spärlicher Brei und Gelee, viel trinken.

In der Zeit der Verschlimmerung der Gicht wird Colchizin empfohlen.

Diese Tabletten sollten in absteigender Reihenfolge eingenommen werden: der erste Tag - eine Tablette dreimal, der zweite und der dritte Tag - eine Tablette zweimal, der vierte und der folgende Tag - eine Tablette pro Tag.

Wenn Sie die Regeln und Empfehlungen befolgen, sollte sich der Gichtanfall schnell zurückziehen.

Jod

Spurenelemente des Jods mit dem Eindringen in das betroffene Gelenk können die Krankheit teilweise oder vollständig "lohnen".

Es gibt 3 wirksame Methoden zur Behandlung von Gicht mit Jod:

  1. Es ist notwendig, eine therapeutische Lösung herzustellen, die aus Jod und Aspirin besteht. In einem 10-ml-Flaschenbehälter Jod und Aspirinpulver zugeben. Mischen Sie zwei Substanzen gründlich, bis eine farblose Flüssigkeit erhalten wird. Die resultierende Lösung ist notwendig, um die betroffenen Gelenke zu schmieren und sie dann in warme Socken einzuwickeln.
  2. Wenn Gicht die Gelenke der Beine befällt - die große Zehe - empfehlen sich Jod-Fußbäder. Dazu müssen Sie in 3 Liter warmem Wasser 3 TL mischen. Backpulver und 9 Tropfen Jod. Solche Bäder sollten 2 Wochen lang durchgeführt werden.
  3. Für die Anästhesie-Gicht am großen Zeh können Sie eine Mischung aus Jod, Dreifachköln und alkoholischer Ammoniak-Tinktur verwenden. Die Substanzen werden zu gleichen Teilen gemischt, in einen Flaschenbehälter gefüllt und 2 Tage stehen gelassen. Danach schmiert die Lösung die betroffenen Gichtglieder dreimal täglich.

Galle

Gichtanfälle helfen, ärztliche Galle zu reduzieren.

Es ist notwendig, es mit gemahlenem bitterem Pfeffer (4 Schoten) und gemahlenem rotem Pfeffer (1 Schote) zu mischen. Die Substanzen werden gründlich gemischt und 7 Tage an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt.

Gallensteine ​​werden als Kompressen verwendet. Die Behandlung dauert 10 Tage.

Nach 3 Monaten wird empfohlen, Gallenvorgänge zu wiederholen.

Physiotherapie

Um das Auftreten von Gicht in den Zehen zu verhindern, werden Methoden der Kryopherese und extrakorporalen Pharmakotherapie vorgeschrieben.

Die Kryotherapie basiert auf niedrigen Temperaturen, die das Blut beeinflussen. Dieses Verfahren trägt zur schnellen Entfernung von überschüssiger Harnsäure aus Plasma bei.

Die extrakorporale Pharmakotherapie fördert die schnelle Aufnahme von Medikamenten in den Gichtnidus.

Bandscheibenvorwölbung - ist das gefährlich? Lesen Sie hier.

Ankylosierende Spondylitis - was ist das? Sehen Sie hier.

Verhinderung des Aussehens ↑

Gichtprophylaxe beinhaltet:

  • richtiges Essverhalten bei individueller Ernährung;
  • ausreichende körperliche Aktivität und frische Luft;
  • Kontrolle des Übergewichts, um Übergewicht zu verhindern.

Bei einem Routine-Bluttest können Sie Probleme mit hohen Harnsäurespiegeln im Körper feststellen.

Bei ersten Anzeichen von Gicht an den Beinen muss sofort ein Arzt zur Qualitätsdiagnostik und -behandlung konsultiert werden.

Eine späte Behandlung der Krankheit kann zu schwerwiegenden Folgen für die Nieren und Gelenke führen.

Video: Gicht und wie man damit umgeht

Wie dieser Artikel? Abonnieren Sie die Website-Updates per RSS oder bleiben Sie dran bei VKontakte, Odnoklassniki, Facebook, Google Plus, My World oder Twitter.

Sag es deinen Freunden! Erzählen Sie Ihren Freunden in Ihrem bevorzugten sozialen Netzwerk von diesem Artikel, indem Sie die Schaltflächen im linken Bereich verwenden. Danke!

Wie man Gicht behandelt - grundlegende Empfehlungen

Gicht leidet alle 100 Menschen, die Krankheit betrifft hauptsächlich Männer über 40 Jahre. In den letzten Jahren ist jedoch die Zahl der Gichtpatienten bei Frauen gestiegen. Dies ist auf Änderungen der Hormonspiegel während der Menopause zurückzuführen, die zur Ansammlung von Säuresalzen im Blut beitragen.

Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung, die mit einem gestörten Harnsäuremetabolismus verbunden ist. Im Körper steigt die Konzentration von Harnsäureverbindungen, die sich in Form von Natriumsalz in den Geweben der Gelenke ablagern. Die Krankheit ist chronisch. Das Krankheitsbild ist durch die Bildung von Gichtknoten gekennzeichnet und äußert sich in Form von akuter Arthritis.

Die meisten Leute fragen sich, wie man Gicht behandelt. Die Hauptsache ist, dass die Herangehensweise an die Krankheit komplex ist und der Patient alle Empfehlungen des behandelnden Arztes verantwortungsvoll ausführt.

Es ist wichtig! Die Behandlung der Gicht hängt vom Stadium der Erkrankung ab (akuter Anfall, Zeitraum zwischen Anfällen, chronischer Prozess).

Nach 50 Jahren hat die große Mehrheit der Menschen gemeinsame Probleme. Arthritis, Arthrose und Osteochondrose erschweren nicht nur das Leben, sondern führen oft zu tragischen Folgen. "Wenn Sie sagen, dass es die Heilung gibt, die nach 50 Jahren unmöglich ist, wissen Sie, dass dies nicht der Fall ist?" Lernen Sie, JOINTS ein für alle Mal zu heilen.

Die Gichtentherapie zielt darauf ab, einen Arthritisangriff zu verhindern, Interventionen in der Zeit zwischen Anfällen zu unterstützen und wiederkehrende Verschlimmerungen von Gelenkschmerzen zu verhindern. Bei der Behandlung der Krankheit gibt es drei Hauptziele:

Selbst "vernachlässigte" ARTHRITIS kann zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nicht, es einmal am Tag zu schmieren.

  • die Notwendigkeit, einen akuten Angriff rechtzeitig zu lokalisieren;
  • Wiederholung verhindern;
  • Prävention von chronischer Gicht.

Ein erfolgreicher Ausgang der Krankheit ist mit den allgemeinen Bemühungen des Patienten und des Arztes möglich. Eine der Schlüsselkomponenten der Therapie ist die Einhaltung der Nahrungsaufnahme durch die Patienten.

Diät als Methode zur Behandlung von Gicht

Bei den ersten Anzeichen von Gicht wird ein Nahrungsergänzungsmittel empfohlen. Weitere Gichtensymptome und Behandlung sehen. Um Produkte mit einer erhöhten Konzentration an Uraten auszuschließen, ist es notwendig, die Menge an verbrauchtem Salz zu begrenzen sowie die Aufnahme von Proteinen und Fetten zu reduzieren.

Die Diät sorgt für reichliches Trinken von alkalischem Mineralwasser bis zu 2 Liter pro Tag, um Harnsäure aus dem Körper zu entfernen. Es wird auch empfohlen, Flüssigkeit in Form von Kräutertee, frischen Säften und Beerenfruchtgetränken zu verwenden. Vitamine sollten die Grundlage der Ernährung des Patienten bilden, daher müssen sie in großen Mengen konsumiert werden. Obst und Gemüse müssen sowohl in roher als auch in gebackener Form bevorzugt werden. Ernährung in kleinen Portionen, in den Pausen zwischen den Mahlzeiten, Trinkmodus.

Produkte und Gerichte, die empfohlen werden, in die Ernährungstabelle Nr. 6 aufzunehmen:

  1. Backwaren - Roggenbrot und Weizen.
  2. Diätetische Geflügel- und Fleischsorten (vorzugsweise gekocht, um die Verwendung von Schweinefleisch und Ente zu vermeiden).
  3. Mehrfach wöchentlich Fischfischarten.
  4. Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte.
  5. Fette (raffiniertes und unraffiniertes Öl).
  6. Körner in unbegrenzter Menge.
  7. Gemüsekulturen in jeglicher Form.
  8. Früchte und Beeren (vorzugsweise Orange und Zitrone).
  9. Getränke (Mineralwasser, Tee mit Zitrone, Cranberrysaft, Saft).

Gicht ist verboten Produkte, die einen Arthritisangriff auslösen können:

    • Innereien (Zunge, Leber, Gehirn, Nieren);
    • geräuchertes Fleisch;
    • Fischkonserven;
    • würziger und geräucherter Fisch;
    • Sauerampfer;
    • Spinat;
    • Schokoladenprodukte;
    • starker Tee und Kaffee;

Es ist wichtig! Das Fasten ist für Patienten verboten, da dies zu einer Erhöhung der Harnstoffkonzentration im Körper führen kann.

Medikamentöse Behandlung von Gichtanfällen

Für die Behandlung eines akuten Anfalls von Gichtanfällen verwenden sie ein Colchicumpräparat aus Columbine. Dies ist ein wirksames Werkzeug, das den Prozess der Zellteilung hemmt. Bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Nierenversagen und Leberfunktionsstörungen wird die Colchicin-Dosis um die Hälfte der Anfangsdosis reduziert.

Das Medikament wird nach dem Schema durchgeführt:

  1. 1. Tag: Mittelwert wird auf 0,001 Gramm aufgetragen.
  2. 2. Tag: Das Medikament wird in 1 mg verwendet, dann wird die Dosis auf 0,001 Gramm pro Tag reduziert.

Colchicin kann Komplikationen des Verdauungssystems verursachen: Stuhlgang, Übelkeit, Erbrechen. Bei längerer Behandlung können mögliche Nebenwirkungen auftreten, die sich in Form der Entwicklung von Leukopenie und Anämie äußern.

Verwenden Sie auch zur Linderung von Arthritis nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, deren Liste derzeit recht breit ist. Wenden Sie solche Medikamente wie Butadion, Ketazol, Indomethacin, Metindol an. Um einen akuten Anfall von Arthritis zu verhindern, werden Medikamente in großen Dosen verwendet.

Eine gute Wirkung wird durch die Verwendung von Glucocorticosteroiden erzielt. Arzneimittel dieser Serie gelten als sicherer als nichtsteroidale Antirheumatika.

Zubereitungen von Glukokortikoiden:

  • Prednisolon - wird bei starken Schmerzen angewendet;
  • Triamtsiolon - lindert Schwellungen und Schwellungen des betroffenen Gelenks;
  • Fulfleks - unterdrückt den Entzündungsprozess;
  • Diprospam, Hydrocortison - wird für die intraartikuläre Injektion verwendet.

Wichtige Hinweise zur Einleitung der Therapie:

  • das Vorhandensein eines einzigen Anfalls von Arthritis;
  • Intervalle zwischen Angriffen verringern;
  • Erhöhung der Harnstoffkonzentration im Blut.

Bei längerer medikamentöser Therapie wird das Medikament Allopurinol verwendet. Das Medikament wird verwendet, um den Gehalt an Harnsäuresalzen im Körper zu reduzieren.

Wenn Gicht topische Medikamente verwendet wird:

  1. Abreiben mit entzündungshemmenden Salben (Finalgel, Ortofen, Fastum Gel, Indovazin, Voltaren);
  2. komprimiert mit Novocain und Dimexidum;
  3. Anwendungen mit einer Lösung von 50% Dimexid-Lösung unter Zusatz von Analgin oder Novocain.

Nichtmedikamentöse Behandlung

In der Zeit der Verschlimmerung der Krankheit wird empfohlen, die physiotherapeutischen Verfahren zu begrenzen.

Im frühen Stadium der Krankheit verwenden:

  • Phonophorese mit Diphenhydramin, Calcium;
  • Lithium-Iontophorese;
  • Massage aktiver Punkte;
  • Akupunktur

In der Zwischenzeit wird Gicht verwendet:

Bei Patienten wird eine Balneotherapie zwischen Gichtanfällen durchgeführt. Es verbessert den Stoffwechsel und die Mikrozirkulation, verbessert die Struktur und die Funktionsfähigkeit des Gewebes und verbessert die Durchblutung der betroffenen Gelenke. Unter dem Einfluss der Balneotherapie werden Entzündungen in den Gelenken reduziert, Harnsäuresalze werden eliminiert.

Die Verwendung von Radonbädern trägt zur inneren Bestrahlung des Körpers bei, was zu einer Verbesserung der Barrierefunktionen des Leber- und Fettstoffwechsels führt, und normalisiert die Stoffwechselprozesse der Harnsäure. Radonbäder wirken entzündungshemmend und beruhigend auf die betroffenen Gelenke.

Die Verwendung von Schwefelwasserstoffbädern hemmt die Absorption von Natriumsalz, verbessert die Ernährung des Knorpels und fördert regenerative Prozesse in den Geweben des Gelenks.

Natriumchloridbäder wirken über Hautrezeptoren auf den Körper des Patienten. Ein positiver Effekt besteht darin, die Arbeit des Harnsystems zu verbessern, den Purinspiegel im Blut zu senken und zur beschleunigten Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten aus dem Körper beizutragen. Bäder werden 5-mal pro Woche verordnet.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Wie man Gicht zu Hause auf den Füßen der traditionellen Methoden behandelt - dafür verwenden Sie Abkochungen und Tinkturen von Kräutern. Das häufigste Volksheilmittel ist eine Abkochung von Kamillenblüten, eine Schnur und schwarze Holunder.

Kräutergebühren:

  1. 2 Teelöffel Schachtelhalm goss ein Glas kochendes Wasser ein, bestand 2 Stunden. Vor der Anwendung muss die Infusion nach den Mahlzeiten gefiltert werden.
  2. 2 Teelöffel Kamillenblüten, 1 Teelöffel zerquetschte schwarze Holunderbeere gießen 250 ml kochendes Wasser, 0,5 Stunden stehen lassen. Nach dem Essen verzehren.
  3. 1 Teelöffel der Serie, 1 Stunde Löffel der pharmazeutischen Kamille wird mit kochendem Wasser gebraut, das in Form von Tee verbraucht wird.

Die Behandlung der Krankheit mit Volksmitteln hilft, den Purinstoffwechsel zu normalisieren und Schmerzen in den Gelenken zu reduzieren.

Es gibt andere Volksheilmittel in der Behandlung von Gicht, die jedem zur Verfügung stehen. Ein bewährtes Mittel ist Jodtinktur, bei der 5 Tabletten Acetylsalicylsäure vorher aufgelöst werden. Die entstehende Flüssigkeit wird nachts auf die betroffenen Gelenke aufgetragen, Socken darüber gelegt.

Effektive Volksheilmittel sind die Verwendung von Eis und Zitrone. Eis lindert Schmerzen während eines akuten Anfalls von Arthritis, reduziert Entzündungen im Gelenkbereich. Es ist notwendig, Eis an der betroffenen Stelle anzubringen, Sie müssen nicht länger als 10-15 Minuten einhalten.

Zitrone hilft, Harnsäure zu neutralisieren, reduziert die Gesamtkonzentration von Purin. Zitronensaft 2-3 mal täglich für 1-2 Teelöffel konsumiert.

Traditionelle Behandlungsmethoden sollten vom behandelnden Arzt überwacht werden, der sie ohne therapeutischen Effekt korrigieren kann.

Wie kann man Gelenkschmerzen und Arthritis vergessen?

  • Gelenkschmerzen begrenzen Ihre Bewegung und Ihr ganzes Leben...
  • Sie haben Angst vor Unbehagen, Knirschen und systematischen Schmerzen...
  • Vielleicht haben Sie eine Menge Drogen, Cremes und Salben ausprobiert...
  • Aber zu urteilen, dass Sie diese Zeilen lesen - sie haben Ihnen nicht viel geholfen...

Der Orthopäde Valentin Dikul argumentiert jedoch, dass es ein wirklich wirksames Mittel für ARTRITA gibt! Lesen Sie mehr >>>

Weitere Artikel Über Füße