Warzen

Plattfuß bei Kindern: Ursachen, Behandlung und Prävention

Plattfüße - eine der häufigsten Erkrankungen des Osteo-Bandapparates bei Kindern. Hierbei handelt es sich um eine Verformung des Fußes, bei der der Fuß gewölbt wird und die flache Sohle mit ihrer gesamten Oberfläche den Boden berührt.

Viele Eltern nehmen diese Krankheit nur als kosmetischen Defekt wahr oder als Garantie für die Wehrpflicht der Söhne. Diese Krankheit erfordert jedoch mehr Aufmerksamkeit und rechtzeitige Behandlung von Kindern. Trotz lokaler Veränderungen im knochenunterstützenden Apparat ist die Plattfüße mit dem Auftreten nachfolgender Erkrankungen der Beine, der Kniegelenke, der Wirbelsäule und sogar der inneren Organe verbunden.

Wie entsteht ein Kinderfuß?

Normalerweise haben alle Kinder unter 2 Jahren keine Fußwölbung, dh es wird physiologischer Plattfuß bemerkt. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Knochengewebe bei Babys noch nicht ausreichend geformt ist und nicht genügend Mineralien enthält. Bänder und Muskeln sind ebenfalls schwach entwickelt.

Auf der Plantarfläche des Fußes an der Stelle des Körpers eines Kindes befindet sich in diesem Alter ein Fettpolster. Es übernimmt auch die Funktion eines Stoßdämpfers (anstelle des Fußgewölbes), wenn das Kind zu laufen beginnt.

Wenn ein Kind 2 bis 3 Jahre alt ist, werden die Knochen, Muskeln und Bänder haltbarer, und von diesem Alter bis etwa 6 Jahren dauert der Prozess der Formgebung des Fußes. Daher kann man erst mit 6 Jahren feststellen, ob ein Kind Plattfüße hat.

Während der Fußbildung des Babys ist es jedoch notwendig, jährlich einen Orthopäden zu konsultieren, der den Prozess steuern kann. Bei etwa 3% der Kinder mit flachen Füßen handelt es sich um eine angeborene Missbildung, die sofort bei der Geburt erkannt wird. In anderen Fällen, Plattfuß erworben, wird es im Entwicklungsprozess des Kindes gebildet.

Der Fußgewölbe besteht aus Knochen und Bändern. Es ermöglicht Ihnen, das Körpergewicht gleichmäßig auf einer Unterlage zu verteilen, und dämpft beim Joggen und Gehen. Bei einem normal geformten Fuß gibt es nur drei Berührungspunkte zwischen dem Fuß und dem Boden: die Ferse, das "Polster" an der Basis der großen Zeh und die äußere Fußkante (Teil des Fußes vom kleinen Finger bis zur Ferse).

Bei Plattfüßen verformt sich der Bogen, und die gesamte Fußfläche des Fußes wird neben dem Boden oder Boden abgeflacht. Der Schwerpunkt des Körpers wird verschoben, was zur Verletzung der Körperhaltung beiträgt.

Jeder weiß, dass es auf der plantaren Fußoberfläche biologisch aktive Punkte gibt („Repräsentationen“ verschiedener Organe und Systeme). Ständige Irritation dieser Punkte mit flachen Füßen kann zu verschiedenen pathologischen Zuständen der Muskeln, Gelenke und inneren Organe führen.

Ursachen für Flatfoot

Der einzige Grund für die Entwicklung von Plattfuß kann nicht genannt werden. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die zur Entwicklung dieser Pathologie beitragen.

Faktoren, die zur Entwicklung von Plattfuß beitragen:

  • erblicher Faktor: Veranlagung des Kindes zu dieser Pathologie, wenn in der Familie Fälle von Plattfuß mit nahen Verwandten auftreten;
  • erhöhte Belastung der Beine (erhöhtes Körpergewicht; Hanteln bei Jugendlichen usw.);
  • angeborene Schwäche des Bewegungsapparates des Fußes;
  • Lähmung des Muskelbandapparates des Fußes (aufgrund von Zerebralparese oder Polio);
  • Rachitis;
  • Fußverletzungen.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kinder, die in der Stadt leben, dreimal häufiger Plattfuß entwickeln als Dorfkinder, die die Möglichkeit und Gewohnheit haben, barfuß zu gehen.

Daher wird empfohlen, das Kind für die korrekte Formation des Fußes zumindest gelegentlich barfuß auf Gras, Sand und kleinen Kieselsteinen zu laufen. Zu Hause können Sie den sich entwickelnden Fuß trainieren, indem Sie das Baby in seinen Socken auf den verstreuten Erbsen laufen lassen.

Für die korrekte Ausbildung des Fußes ist die Belastung des Fußes wichtig: Bei einer geringen körperlichen Aktivität des Kindes ist die Wahrscheinlichkeit einer Plattfußentwicklung höher. Dies ist besonders in der heutigen Zeit wichtig, wenn Kinder von einem frühen Alter an einen Computer oder einen Fernseher "angeschlossen werden" und sehr wenig Zeit auf der Straße verbringen. Dadurch werden nicht nur flache Füße gebildet, sondern auch eine Verletzung der Körperhaltung.

Die Schuhe eines Kindes sind gleichermaßen wichtig, um das Auftreten von Plattfüssen zu verhindern: Es sollte eine kleine Ferse (0,5 cm), eine weiche Ristabstützung und eine harte Ferse haben. Das Kind sollte die Schuhe anderer Kinder nicht tragen, da die Belastung des Fußes in den getragenen Schuhen falsch verteilt ist. "Falsch" ist nicht nur sehr flache Schuhe (ganz ohne Absatz), sondern auch zu enge oder zu breite Schuhe.

Für die Verhinderung von Plattfüßen ist es wichtig, dass das Kind ausreichend mit einem ausreichenden Gehalt an Kalzium, Phosphor und Vitamin D in den Produkten versorgt wird.

Selbst wenn das Baby einen richtig geformten Fuß hat, kann dem Kind nicht garantiert werden, dass es keine flachen Füße gibt. In einigen Fällen wird die Krankheit im Vorschulalter nicht erkannt und schreitet fort; enthüllen es in der Adoleszenz und noch später.

Symptome von Plattfuß

Folgende Arten von Plattfuß werden unterschieden:

Zum Zeitpunkt des Auftretens der Fußpathologie:

  • angeborener Plattfuß wegen genetischer Störungen oder Bindegewebsdysplasie;
  • Plattfuß als Folge von Erkrankungen oder Pathologie des muskuloskelettalen Bandapparates des Fußes.

Aufgrund von:

  • traumatisch;
  • paralytisch (bei Kindern mit Zerebralparese);
  • Rachit (aufgrund eines gestörten Vitamin- und Mineralstoffaustauschs);
  • statisch (als Folge der Schwäche der Fußmuskulatur, unabhängig von ihrer Ursache).

In Richtung der Verbreitung:

  • quer (Vergrößerung der Quergröße des Fußes; die häufigste Option in einem frühen Alter des Kindes);
  • longitudinal (vergrößert die Länge des Fußes in Längsrichtung);
  • längs-quer (mit Zunahme sowohl der Längs- als auch der Querabmessung des Fußes; bei Kindern extrem selten).

Eltern können aus folgenden Gründen die Entwicklung eines Plattfußes bei einem Kind vermuten:

  • beim Gehen das Kind „kosolapit“: Die Füße drehen sich nach innen, während die Füße beim Gehen parallel zum Kind stehen müssen;
  • das Kind kommt beim Gehen an den inneren Fußkanten;
  • Beschwerden des Kindes gegen Ermüdung beim Gehen, Schmerzen im Rücken und in den Beinen, Weigerung eines langen Spaziergangs; der Schweregrad der Beschwerden nimmt mit dem Alter des Kindes zu;
  • Ungleichmäßiges Anlaufen der Schuhe (mehr innen) bei Kindern nach 5 Jahren.

Wenn eine dieser Erscheinungsformen bei einem Kind auftritt, sollte eine orthopädische Beratung eingeholt werden.

Ein solcher Test für flache Füße ist visueller: Die Fußsohle des Kindes ist mit Farbe oder Öl verschmiert und auf einem Blatt Papier platziert (die Beine müssen gerade und geschlossen sein). Hebe dann das Kind auf und betrachte das gedruckte Muster. Wenn es die Form einer Bohne hat - der Fußgewölbe ist korrekt, aber wenn der gesamte Fuß stark eingeprägt ist, muss ein Orthopäde kontaktiert werden. Dieser Test gilt nur für Kinder über 5-6 Jahre, wenn der Fuß bereits geformt ist.

In der Regel verwendet der Orthopäde auch die Methode der Plantografie - das Studium des Fußabdrucks auf einem Blatt Papier, nachdem die Sohlen mit einer speziellen Lösung geschmiert wurden.

Wenn ein Kind 5 Jahre alt ist, ist eine obligatorische orthopädische Untersuchung erforderlich, auch wenn keine Beschwerden vorliegen.

Was sind die Folgen von Plattfuß?

Viele Eltern glauben fälschlicherweise, dass Plattfußlosigkeit keine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit des Kindes darstellt und nicht als seine Krankheit angesehen wird. Solche Eltern nehmen die Beschwerden des Babys über Müdigkeit und Schmerzen in den Beinen oder im Rücken nicht ernst, betrachten sie als bloße Launen und halten es nicht für notwendig, das Kind einem Orthopäden zu zeigen.

Diese Einstellung ist inakzeptabel, da dies zu einer verspäteten Behandlung und einer Reihe von Komplikationen und Folgen von Plattfuß führen kann.

Der Fuß übernimmt beim Gehen oder Laufen die Funktion "Feder". Bei Flatfoot-Abwertung wegen des Fußes fast keine. Beim Gehen oder Laufen tritt daher im Unterschenkel, im Hüftgelenk und in der Wirbelsäule ein „Rückstoß“ oder Schütteln auf, was zur Entstehung von Arthrose beiträgt (dystrophische Gelenkschäden durch Zerstörung von intraartikulärem Knorpel).

Das Auftreten von Skoliose (Krümmung der Wirbelsäule) hängt häufig mit der Asymmetrie des Kreuzbeins zusammen, die bei dieser Pathologie auftritt. Bei flachen Füßen sind oft eingewachsene Nägel, Krümmung der Zehen.

„Harmlose“ Plattfüße können nicht nur zu einer Verformung der Fußknochen, Hinken und Schlagfuß des Kindes, erhöhter Ermüdung beim Gehen führen, sondern auch in der Zukunft zu Wirbelhernien, anhaltender Ischiasie, Arthritis (Gelenkentzündung) und Osteochondrose führen.

Die Aktivierung von biologisch aktiven Energiepunkten an der Sohle kann nach Meinung einiger Experten zu vielen Erkrankungen verschiedener Organe führen.

Die Behandlung des Arztes und die Behandlung zu verzögern, ist unmöglich, da die rechtzeitige Behandlung es ermöglicht, ein weiteres Fortschreiten der Krankheit und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. In der Tat funktionieren Plattfüße nicht.

Behandlung

Die vom Orthopäden vorgeschriebene Behandlung stärkt die Fußmuskulatur, verbessert die Durchblutung und wirkt leicht auf die Bänder und Gelenke ein, um vorhandene Deformitäten des Fußes und des Sprunggelenks zu korrigieren.

Es ist einfacher, in der Kindheit Erfolg zu haben, wenn das Skelett nicht vollständig verknöchert war. Die Behandlung sollte auch mit minimalem Plattfuß erfolgen. Je später die Behandlung beginnt, desto schwieriger ist es, die Verstöße zu korrigieren.

Die Behandlung von Plattfuß bei Kindern wird auf verschiedene Weise durchgeführt:

  • Physiotherapie: eine Reihe von speziellen Übungen, die für jedes Kind individuell ausgewählt werden, abhängig vom Grad der Veränderungen;
  • Physiotherapeutische Methoden: in der Klinik - Iontophorese, Elektrophorese; Häuser - Bäder mit Meersalz, Kräuterabkochung;
  • therapeutische Massage;
  • manuelle Therapie;
  • Reflexzonenmassage;
  • Tragen von Spezialschuhen: strikt abgestimmt, aus natürlichem Material, mit kleiner Ferse und starrem Hintergrund; Einlegesohlen Einlegesohlen werden auch einzeln ausgewählt; Schuhe und Einlagen helfen nicht nur, die Fußformation zu korrigieren, sondern reduzieren auch die Beschwerden beim Gehen.
  • Falls erforderlich, wird eine Behandlung in einem Sanatorium empfohlen.

Während der Behandlung bestimmt der Orthopäde die Häufigkeit der Arztbesuche zur Überwachung der Behandlung und deren Korrektur (falls erforderlich).

Prävention von Plattfuß

Es ist möglich, Plattfüße bei einem Kind nicht vor 5-6 Jahren zu diagnostizieren, aber es ist notwendig, die Prävention bereits bei der Geburt eines Kindes zu berücksichtigen.

  • Um Probleme mit dem Fuß rechtzeitig zu erkennen, müssen Sie regelmäßig den Orthopäden aufsuchen. Es ist notwendig, ihn nach 1, 3, 6 und 12 Monaten zu besuchen, um das Auftreten von Anzeichen von Rachitis nicht zu verpassen, was zur Entwicklung des Plattfußes beiträgt. Nach einem Jahr sollte der Orthopäde das Baby mindestens einmal im Jahr zeigen.
  • Von Geburt an muss das Baby täglich eine Fußmassage durchführen.
  • Gehen Sie mit einem Kind barfuß auf unebenen Flächen (auf Gras, Sand, Kieselsteinen oder einer speziellen Massagematte).
  • Tägliche Übungen (siehe unten).
  • Geben Sie Ihrem Kind die richtigen Schuhe (in Größe, aus natürlichem Material, mit festem Rücken, flexiblen Sohlen und einer kleinen Ferse). Das Hauptkriterium für die Auswahl eines Schuhs sollte nicht seine Schönheit sein, sondern die Einhaltung der oben genannten Anforderungen. Für ein Kind sollten Schuhe so bequem und bequem wie möglich sein: damit die Zehen frei sitzen und die Ferse sicher fixiert wird.
  • Erlauben Sie Ihrem Kind nicht, abgenutzte, stark getragene Schuhe zu tragen.
  • Um die Durchblutung zu härten und zu verbessern, gießen Sie kaltes Wasser auf die Beine.
  • Richten Sie die Übung, das Gehen und die Spiele im Freien ordnungsgemäß aus, da Schäden am Kind unzureichende und übermäßige Belastung verursachen.

Der Komplex der Spezialgymnastik zur Stärkung der Bänder und Muskeln des Fußes und zur Vorbeugung von Plattfüssen umfasst solche Übungen:

  • in sitzender Position auf einem Hocker:

- Streckung und Beugung der Zehen;

- abwechselnd die Socken und Fersen vom Boden heben;

- kreisförmige Bewegungen mit jedem Fuß;

- Socken von sich und zu sich strecken;

- maximale Verdünnung in den Fersenseiten, ohne die Socken vom Boden abzureißen;

- auf die Socken steigen;

- auf den Rippen der Außenseite der Füße stehen;

- Kniebeugen, ohne die Fersen vom Boden abzuheben;

- abwechselndes Gehen auf den Zehen, auf den Fersen, an den Außenkanten der Füße.

Alle Übungen sollten dem Kind visuell gezeigt werden und das Kind sollte jede Übung mehrmals wiederholen. Die Übungen sollten täglich sein. Je öfter sich das Kind damit beschäftigt, desto geringer ist das Risiko von Plattfuß.

Flache Füße

Ursachen und Symptome von Plattfuß

Was ist Plattfuß?

Plattfuß bezeichnet die Verformung des Fußes, bei der sein Längs- oder Quergewölbe fällt und abgeflacht wird. Es gibt zwei Arten von Plattfuß: quer und längs. In einigen Fällen werden beide Formen kombiniert.

Der häufigste transversale Plattfuß, kombiniert mit anderen Deformitäten der Füße (55,23% der Fälle). Längsfuß und andere Arten von Deformitäten treten in 29,3% der Fälle auf.

Was passiert mit Plattfüßen? Wenn die Deformität des Fußes quer ist, tritt eine Abflachung des Quergewölbes des Fußes auf. Im Fuß befinden sich fünf Mittelfußknochen, auf deren Köpfen der gesamte vordere Abschnitt ruht. Somit divergieren die Mittelfußknochen fächerförmig, der erste (Daumen) weicht nach außen ab, mit dem Mittelfinger kommt es zu einer hammerartigen Verformung (abnorme Kontraktion und Beugung), und die Fußlänge nimmt ab. Querflachfuß wird überwiegend im Alter von 35 bis 50 Jahren gefunden.

Längsflachfuß ist durch Abflachung des Fußgewölbes gekennzeichnet. Gleichzeitig nimmt seine Länge zu und fast die gesamte Sohlenfläche kommt mit dem Boden in Kontakt. Es ist bemerkenswert, dass der Längsfuß vor allem für Frauen charakteristisch ist. Es wirkt sich auf das Körpergewicht aus: Das Übergewicht erhöht die Belastung des Fußes und der Längsfuß verstärkt sich. Das Alter, in dem der Längsfuß am häufigsten auftritt, beträgt 16 bis 25 Jahre.

Ursachen für Flatfoot

Die Ursachen des Plattfußes hängen von seiner Ätiologie ab. Fußdeformitäten können angeboren und erworben sein (traumatisch, paralytisch, rachitisch und statisch).

Angeborener Plattfuß Aufgrund der Tatsache, dass Kinder im Alter von 5 bis 6 Jahren alle Anzeichen eines flachen Fußes haben, ist es sehr schwierig, angeborenen Plattfuß vor diesem Alter zu erkennen. Diese Pathologie ist in etwa 3% der Fälle angeboren. Es kann aufgrund von erblicher Verödung und Unzulänglichkeit des Bindegewebes auftreten.

Traumatischer Plattfuß Verletzungen und Frakturen der Knöchel, des Sprunggelenks, der Fußwurzel und des Fußwurzels, Schädigungen der Weichteile, die die Fußgewölbe stärken, werden zu traumatischen Plattfüßen.

Paralytischer Plattfuß Durch übertragene Poliomyelitis kann sich paralytischer Plattfuß (paralytischer Flachfuß) entwickeln. Als Folge kommt es zu einer Lähmung der Tibialmuskulatur und der Fußmuskulatur.

Rachitischer Plattfuß Rachitis - eine Krankheit, die die normale Bildung menschlicher Knochen, einschließlich der Fußknochen, verletzt. Die zerbrechlichen, zerbrechlichen Knochen des Fußes und die geschwächten Muskeln und Bänder halten dem Körper nicht stand, was zu einer Verformung des Fußes und zur Bildung von Plattfuß führt.

Statischer Plattfuß Diese Art von Plattfuß ist sehr verbreitet, sie macht 82,1% aller Fälle von Pathologie aus. Die Ursachen für einen statischen Plattfuß sind Muskelschwäche des Fußes und des Unterschenkels, Schwächung der Knochen und Bänder. Daher können einige Faktoren (Übergewicht, Steharbeit, fehlende körperliche Aktivität) zu einer Deformation des Fußes führen. Das Tragen von unbequemen oder schlecht gefertigten Schuhen sowie von hochhackigen oder schmalen Schuhen wirkt sich auch nachteilig auf die Fußform aus.

Grad Plattfuß

Plattfuß hat mehrere Schweregrade. Denn das frühe Stadium ist durch die Entwicklung von Bandapparatversagen gekennzeichnet. In diesem Fall wird der Fuß nicht deformiert, sondern die Bänder werden gedehnt, so dass eine Person Schmerzen empfindet. Beschwerden treten hauptsächlich nach langen Spaziergängen oder am Abend nach dem Arbeitstag auf. Normalerweise reicht es aus, um die Schmerzen zu lindern.

Schwacher Plattfuß (erste Stufe) zeichnet sich durch ein Gefühl der Müdigkeit in den Beinen aus, das nach körperlicher Anstrengung auftritt. Es kann auch zu einer Abnahme der Plastizität des Ganges und Schwellungen der Beine kommen. Wenn Sie auf den Fuß drücken, wird die Person Schmerzen empfinden.

Kombinierter Plattfuß (zweite Stufe) manifestiert sich in der Abflachung des Fußes: Die Gewölbe verschwinden, der Fuß wird deutlich flach. Schmerzen in den Füßen verstärken und verstärken sich. Sie können oft bis zu den Kniegelenken reichen. Das Gehen ist viel schwieriger.

Die ausgeprägte Plattfußlosigkeit (dritte Stufe) wird häufig zur Ursache für die Behandlung eines Kranken durch den Arzt. Es gibt starke Schmerzen in den Füßen und Beinen, Schwellungen der Beine, Kopf- und Rückenschmerzen. In diesem Stadium der Erkrankung kann eine Person keinen Sport betreiben, ihre Arbeitsfähigkeit ist deutlich eingeschränkt, und selbst ruhige, langsame Spaziergänge gehen nur schwer vorüber. Um sich zu bewegen, muss eine Person normale orthopädische Schuhe ersetzen.

Der Plattfuß geht ziemlich schnell voran, was zu einer Verformung der Finger, ihrer Krümmung, der Bildung von Schwielen usw. führt.

Symptome von Plattfuß

Was muss rechtzeitig beachtet werden, um schwere Deformitäten der Füße zu vermeiden? Ein alarmierendes Zeichen ist das Tragen von Schuhen an der Innenseite. Überprüfen Sie einige alte Paar Schuhe: Wenn die Sohle am inneren Rand getragen wird, sollten Sie sich wahrscheinlich an den Orthopäden wenden. Symptome von Plattfuß sind auch Ermüdung beim Gehen, Ermüdung und Schmerzen in den Beinen, Schwellungen und das Auftreten von Krämpfen. Bei flachen Füßen schwellen nicht nur die Füße, sondern auch die Knöchel an. Es ist sehr schwierig für Frauen, Fersen zu tragen. Durch die Verlängerung des Fußes werden alte Schuhe zu klein, man muss größere Schuhe kaufen. Es können Schmerzen im unteren Rückenbereich, Knie, Hüften und Kopfschmerzen auftreten. Gang und Haltung sind falsch und unnatürlich. Manchmal trägt der Plattfuß zum eingewachsenen Nagel bei.

Es sei jedoch daran erinnert, dass solche Symptome nicht nur für Plattfüße charakteristisch sind. Ähnliche Symptome haben Krampfadern. Wenn Sie eines der oben genannten Symptome feststellen, sollten Sie sich daher unbedingt einer Untersuchung unterziehen.

Die Diagnose des Plattfußes wird mit Hilfe der Radiographie der Füße und der körperlichen Untersuchung beim Orthopäden durchgeführt.

Behandlung von Plattfuß

Plattfuß scheint für viele eine einfache Krankheit zu sein, in Wirklichkeit handelt es sich jedoch um eine ziemlich schwere und schnell fortschreitende Pathologie, die schwer zu behandeln ist. Sie kann nur im Kindesalter vollständig geheilt werden, und die Behandlung von Erwachsenen zielt darauf ab, das Fortschreiten der Erkrankung in schwerere Stadien zu verlangsamen. Je früher der Plattfuß gefunden wird, desto günstiger ist seine Behandlung und Korrektur. Die Behandlung von Plattfüßen hat einen komplexen Charakter: Der Patient wird durch die Muskeln und Bänder des Fußes gestärkt, lindert Schmerzen und stoppt fortschreitende Deformitäten.

Die Schmerzen werden durch Medikamente und Physiotherapie gelindert. Die Haupttherapie ist die therapeutische Gymnastik. Eine spezielle Reihe von Übungen muss täglich durchgeführt werden. Bei der Auswahl der Übungen berücksichtigt ein Orthopäde die Form und Art des Plattfußes, das Stadium und das Alter des Patienten.

Bei flachen Füßen ist die Blutzirkulation beeinträchtigt, daher werden zur Normalisierung und Muskelstimulation therapeutische Massagen und Fußbäder verwendet.

Es ist äußerst wichtig, orthopädische Einlagen zu verwenden, um einen deformierten Fuß bei der Behandlung von Plattfuß zu korrigieren.

Bei einer sehr starken Deformation und Krümmung des Daumens führen sie manchmal einen chirurgischen Eingriff durch.

Ursachen von Plattfuß

Wodurch werden Plattfüße verursacht?

Viele Leute fragen: „Was verursacht Müdigkeit in den Beinen am Ende des Arbeitstages, wenn dies noch nicht geschehen ist? "Und" warum die Gelenke der Beine stören? "Oder" wegen der Erschütterungen an seinen Beinen? "
Die Ursache dieser Symptome wird häufig zu Plattfüßen. Das Abflachen des Fußes ist eine heimtückische Krankheit, da er sich im Anfangsstadium nicht zeigt. Und anstatt das Auftreten der Krankheit im Anfangsstadium zu verhindern, gehen wir über die bestehenden Probleme nach und denken nicht darüber nach, wodurch das Fortschreiten der Krankheit ermöglicht wird.
Um der Plattfußlosigkeit entgegenzuwirken, ist es jedoch notwendig, dass der Feind mit Sicherheit weiß, welche Ursachen er hat, welche Behandlungsmethoden er hat, wie er vorgeht, wie er die Abflachung des Fußes und die Symptome der Krankheit verhindert.
In diesem Zusammenhang werden wir im Artikel ausführlich mit diesen Fragen sprechen.
Also, woher kommt Plattfuß und warum ist er in einigen vorhanden, aber nicht in den übrigen? Es ist bekannt, dass sich Plattfuß aufgrund des Unterschieds der auf den Fuß ausgeübten Belastung und der Unfähigkeit der Knochen- und Gelenkvorrichtung entwickelt, dieser Aufprallkraft standzuhalten.
Der Knochenapparat des Fußes hat eine bogenförmige Struktur, die von den Bändern und Muskeln des Fußes unterstützt wird. Bei ungenügender Festigkeit des Bandapparates können die Knochen nicht in dem erforderlichen Zustand gehalten werden, und der Fuß wird abgeflacht, was zur Bildung eines flachen Fußes führt.
Überlastung der Beine ist harte Arbeit, Übergewicht, Springen, Verletzungen. Der Vorderfußbereich bei Frauen ist häufig durch die Verwendung von hochhackigen Schuhen überlastet, was zur Bildung von Kegeln im ersten Zehenbereich, zur seitlichen Abflachung und zur Valguskrümmung der ersten Zehe führt.
Auch das falsche Schuhwerk kann zu einer übermäßigen Überlastung des muskulo-ligamentösen Apparats des Beins führen. Während des Gehens sollte sich das Bein in der richtigen physiologischen Position befinden, wobei die Überlastung bestimmter Teile davon ausgeschlossen ist. Schuhe werden nicht quetschend oder sehr locker getragen, der hintere Teil der Schuhe sollte eine kleine Ferse haben. Um die gewünschte Position der Füße zu erhalten, sollten orthopädische Einlagen in die Schuhe eingeführt werden.
Ursachen für Plattfuß können erbliche Faktoren sein. Um diese Ätiologie zu erkennen, schauen Sie sich die Füße Ihrer Großeltern, der Eltern, an. Eine Abflachung der Füße, die durch angeborene Faktoren verursacht wird, tritt in der Regel in der Kindheit auf, und wenn sie schädlichen Faktoren ausgesetzt wird, kann dies noch verstärkt werden.
Wie gesagt, einer der Gründe für die Bildung von Plattfüssen ist die Schwächung der Muskulatur des Fußes, die an der Bildung der Struktur der Fußwölbung beteiligt ist. Die Entwicklung der Plattfußlosigkeit in der Kindheit ist oft mit diesem Grund verbunden, wenn bei Kindern ein rasches Knochenwachstum stattfindet und die Reifung und Stärkung des Bandapparates des Fußes diesem Prozess nicht gerecht wird.
Wenn Sie die Ursachen von Plattfuß kennen, können Sie Taktiken entwickeln, um diese Krankheit zu bekämpfen.
Für die Behandlung und Vorbeugung von Plattfuß im Jugendalter ist es erforderlich, die korrekte Position der Füße bei Kindern mit orthopädischen Einlagen zu korrigieren, physiotherapeutische Übungen für die Beinmuskulatur durchzuführen und die richtigen Schuhe zu wählen. Falls erforderlich, führen Sie Physiotherapie-Sitzungen, Massagen und allgemeine Heilungsaktivitäten durch. Der orthopädische Chirurg sollte das Kind mindestens einmal im Jahr untersuchen, um die ersten Anzeichen eines Plattfußes zu erkennen und die erforderliche Behandlung vorzuschreiben.
Orthopädische Einlagen werden in Abhängigkeit von der Art des Spreizens des Fußes (längs, quer, kombiniert), dem Plattfuß und dem Vorhandensein zusätzlicher biomechanischer und statischer Veränderungen ausgewählt. Bei der Auswahl der Einlegesohlen müssen Sie die Länge der Beine, die vertikale Achse der unteren Gliedmaßen (Valgus, Varusinstallation der Füße, x- oder o-förmige Beine), die Adduktion oder Abduktion des vorderen Fußabschnitts betrachten.
Durch die Herstellung einzelner orthopädischer Einlagen können Sie diese Verstöße korrigieren und berücksichtigen. Individuelle Einlagen werden nach dem Fußabdruck hergestellt, wobei die anatomischen Merkmale der Struktur des menschlichen Fußes und die vorhandenen Defekte berücksichtigt werden. In dieser Hinsicht sind sie anatomisch korrekter und wirksamer im Kampf gegen das Abflachen als herkömmliche orthopädische Einlagen.

Plattfuß: Ursachen, Symptome, Behandlung und Prävention

Was ist Plattfuß?

Die engstirnige Meinung, dass Plattfüßigkeit keine ernsthafte Krankheit ist und keine Aufmerksamkeit verdient, ist für viele irreführend. Viele lehnen die ersten Symptome der Plattfüßigkeit ab und geben ihnen die Schuld für Müdigkeit oder unbequeme Schuhe. Sie legen den Glocken, die der Körper über eine sich schnell nähernde Krankheit signalisiert, keine Bedeutung bei. Mittlerweile ist Plattfüßigkeit ein ernstes Problem, weshalb Männer nicht in die Armee gebracht werden und die "gelbe Karte" in unserem Land einfach nicht gegeben ist.

Was ist Plattfuß? Aus medizinischer Sicht ist dies die Abflachung der Fußgewölbe und der vollständige Verlust aller stoßdämpfenden Funktionen. Das heißt, der Fuß erhält eine Form, durch die eine normale physiologische Bewegung unmöglich wird.

Normalerweise hat der Fuß zwei Gewölbe - in Längsrichtung entlang der Innenkante des Fußes und quer zwischen den Fingerbasis. Unterscheiden Sie längs und quer den Plattfuß, je nachdem, wo Verletzungen auftreten. In schweren Fällen diagnostizieren Ärzte kombinierte Plattfuß - wenn Abflachung und Längs- und Querbögen des Fußes auftreten.

Auf den ersten Blick erscheint eine solche Verletzung der Fußstruktur nicht gefährlich. Der Mann geht weiter und führt einen aktiven Lebensstil. Aber bald wird die Deformität des Fußes auf Probleme im ganzen Körper reagieren. Ein Fuß beim Gehen ist kein separates Element, sondern Teil eines einzelnen Komplexes. Der abgeflachte Fuß erfüllt keine seiner Funktionen mehr - den Frühling, und die Wirbelsäule wird gezwungen, das Rütteln beim Gehen auszugleichen. Darüber hinaus erhöht sich die Belastung der Beingelenke: Knöchel, Hüfte und Knie. Da sie von Natur aus nicht dazu gedacht sind, das Schütteln auszugleichen, beginnen sie es sehr bald mit Schmerzen und Entzündungen.

Was bedroht Plattfüße

Schmerzen treten auf, wenn die Gelenke müde werden, um den Verlust der natürlichen Amortisation auszugleichen. Zu diesem Zeitpunkt beginnen sich nicht nur die Gelenke der Beine zu verändern, es treten pathologische Veränderungen in der Wirbelsäule auf, es kann zu einer Verletzung der Haltung kommen und später - Skoliose. Chronische Osteochondrose, Radikulitis, Bandscheibenvorfall - dies kann die Folge eines Plattfußes sein.

In schweren Fällen kann das Nichteinhalten zu einer schweren chronischen Erkrankung führen - Arthrose. Und dies ist der erste Schritt auf dem traurigen Weg zur Behinderung. Diejenigen, die im Laufe der Zeit an Plattfüßigkeit leiden, fügen häufig Meniskusentzündungen zur Liste der Krankheiten hinzu.

Neben den bereits erwähnten Problemen mit den Gelenken der Beine und der Wirbelsäule können Plattfüße auch andere pathologische Zustände verursachen. Sie werden sie nicht zum Tode bringen, aber sie werden ständig die Stimmung beeinträchtigen oder, wie die Ärzte sagen, die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen.

Es ist unwahrscheinlich, dass anhaltende Schmerzen in den Beinen als Indikator für hohe Lebensqualität bezeichnet werden können. Der Schmerz wird dazu führen, dass Ihr Körper erhalten bleibt - und Ihr Gang wird ein Gewicht bekommen, das ihm vorher nicht inhärent ist. Ein Klumpffuß kann erscheinen, der Ihnen keine Anmut gibt.

Ein riesiger „Knochen“ am großen Zeh ist eine häufige Folge von vernachlässigtem Plattfuß. In einer Reihe von Pathologien des Fußes aufgrund von Plattfußkrümmung der Zehen, Schwielen. Dies sind nicht nur ästhetische Probleme, sondern auch schmerzhafte Probleme. Der sogenannte Fersensporn - Mardans Neuralgie, die von brennenden Schmerzen begleitet wird - tritt in 90% der Fälle aufgrund von Plattfuß auf.

Symptome von Plattfuß (zur Identifizierung)

Möglicherweise bemerken Sie die ersten Symptome von Plattfuß. Sie werden schnell müde beim Gehen und noch schneller, wenn Sie lange an einem Ort stehen müssen. Am Ende des Tages, Müdigkeit in den Beinen, Schweregefühl, Schwellung, vor allem in den Knöcheln. Manchmal treten Krämpfe am Abend auf, oft nachts. Fersen sind nicht mehr angenehm - es wird sehr schwierig, mit Fersen in Schuhen zu gehen. Das Bein schien gewachsen zu sein, die üblichen Schuhe wurden klein und man muss Schuhe kaufen, die eine halbe oder eine ganze Größe größer sind. Besonders deutlich macht sich eine Zunahme der Beine bemerkbar - schmale Schuhe werden unzugänglich. Fersen an den Schuhen tragen sich ungleichmäßig ab, innen tragen sie mehr.

Wenn Sie sich bei mehr als drei dieser Symptome befinden, sollte dies ein Grund sein, von einem Arzt untersucht zu werden. Solche Symptome sind jedoch charakteristisch für eine andere schwere Beinkrankheit, Krampfadern. Krampfadern werden übrigens sehr oft zu einem treuen Begleiter von Plattfuß.

Um sich voneinander zu unterscheiden, können Sie einen elementaren Test zu Hause durchführen: Treten Sie mit nassem Fuß auf ein Blatt Papier. Mit dem Fingerabdruck können Sie das Vorhandensein von Plattfuß feststellen. Ein deformierter Fuß hat am inneren Rand keine Rillen, die für einen gesunden Fuß charakteristisch sind.

Ursachen für Flatfoot

Eine der Ursachen für Plattfuß ist eine erbliche Veranlagung - angeborene Schwäche des Bandapparates. Wenn jemand in Ihrer Familie an flachen Füßen gelitten hat, leiden Sie häufiger unter einer Abflachung des Fußes.

Die Schwäche der Bänder des Fußes und des Unterschenkels kann durch geringe körperliche Aktivität verursacht werden. Darunter leiden in der Regel Personen mit sesshaften Berufen, die sich nicht mit Körperkultur und Sport beschäftigen. In Gefahr sind Vertreter von Berufen, die viel aushalten müssen: Friseure, Verkäufer, Köche.

Übergewicht kann zu Plattfüßen führen. Aus dem gleichen Grund sagen viele Frauen nach der Geburt, dass sie ein "erwachsenes" Bein haben. Meist handelt es sich dabei nicht so sehr um das tatsächliche „Wachstum“ der Beinlänge als um eine signifikante Breitenänderung aufgrund der großen Gewichtszunahme während der Schwangerschaft.

Unbequeme Schuhe, das ständige Tragen von High Heels - all das kann auch bei jungen Menschen die Entwicklung von Plattfuß provozieren.

Behandlung von Plattfuß

Plattfuß ist kein Schönheitsfehler, sondern eine schwere Krankheit. Es ist heimtückisch, dass es sich allmählich entwickelt, unmerklich, es ist unmöglich, seine Manifestationen sofort zu erkennen. In der Zwischenzeit ist die Flatfoot-Behandlung ein ernstes Problem. Sie müssen sich während des gesamten Lebens mit Plattfüßigkeit auseinandersetzen, insbesondere wenn Sie durch Ihren Beruf oder durch Übergewicht gefährdet sind. Eine vollständige Heilung des Plattfußes ist nur in der Kindheit möglich. Wenn Sie also nicht im zarten Alter sind, sollten Sie sich ein Leben lang für die Schönheit und Gesundheit Ihrer Beine einsetzen.

Wenn Sie einmal mit flachen Füßen diagnostiziert wurden, können Sie sich niemals erleichtert sagen: „Ich bin geheilt!“. Daher besteht die Aufgabe von Menschen, die im Anfangsstadium des Plattfußes leiden, darin, den gegenwärtigen Zustand so lange wie möglich aufrechtzuerhalten, die Entwicklung schwererer Formen zu verhindern und die Form des Fußes ohne hässliche Verformungen zu erhalten. Je früher die Krankheit erkannt wird, desto weniger Deformität des Fußes.

Die Behandlung sollte umfassend sein. Einerseits ist es notwendig, die Ursachen der Krankheit zu identifizieren und zu beseitigen. Andererseits verstärken Sie den Bandapparat ständig. Darüber hinaus ist es notwendig, die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern. Und endlich Schmerzen lindern.

Um die Ursache von Plattfüßen zu ermitteln, ist es nicht erforderlich, einen Arzt zu konsultieren - es reicht aus, Ihren Lebensstil kritisch zu bewerten. Wenn Sie den oder die Faktoren finden, die zur Entstehung von Plattfuß geführt haben, unternehmen Sie alle Anstrengungen, um sie auszuschließen. Übergewicht haben - abnehmen. Verbringen Sie während der Arbeit den ganzen Tag auf den Beinen - wechseln Sie den Job oder versuchen Sie wenigstens, eine Pause zu machen. Tragen Sie gerne hochhackige Schuhe - wechseln Sie zu bequemeren Schuhen! Schönheit erfordert Opfer, aber nicht in Form von Gesundheitsverlust.

Bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und bei Plattfüsigkeit werden gerade physiotherapeutische Übungen gezeigt. Es stärkt die Muskulatur, trainiert den Bandapparat, korrigiert den Einbau der Fußknochen und formt beim Gehen die richtige Position des Fußes.

Es gibt viele spezielle Übungskomplexe, die Alter, Gewicht, Plattfuß, Beschwerden und Alter berücksichtigen. Nur ein Orthopäde kann den für Sie passenden Komplex auswählen, er wird Sie über die Intensität der Übungen informieren. Ratschläge für einen Arztbesuch sind besonders für diejenigen relevant, die seit langem die ersten Schritte mit flachen Füßen durchlaufen haben, und es gab sichtbare Komplikationen: erhöhte Fußgröße, "Knochen" am Daumen. Falsch ausgewählte Übungen können eine bereits schwierige Situation verschlimmern.

Wenn Plattfüße nur im Anfangsstadium sind, das heißt, Sie haben ein gewisses Unbehagen, ein Gefühl der Müdigkeit, aber es gibt noch keine sichtbaren Veränderungen, dann können Sie die Behandlung selbst durchführen. Ärzte und Orthopäden empfehlen, sich an die vier universellen Regeln zu halten, die sowohl die Behandlung als auch die Prävention von Plattfuß betreffen.

Behandlung von Plattfuß zu Hause, Verhinderung von Plattfuß

Regel eins Gehen Sie, wann immer möglich, barfuß. Dies ist der günstigste Weg, um die Füße zu massieren. Zusätzlich zur Wirkung der Massage zur Behandlung und Vorbeugung von Plattfuß, massieren Sie die biologisch aktiven Punkte am Fuß, die für die Gesundheit der inneren Organe verantwortlich sind. Gehen Sie so oft wie möglich barfuß.

Regel zwei. Ruhe dich aus Besonders, wenn Sie Ihre Beine während des Arbeitstages stark beanspruchen. Wechselaktivität mit Ruhe, Arbeiten im Stehen mit sitzender Aktivität. Finden Sie sich während des Tages Zeit, um sich mit erhobenen Beinen fünf Minuten hinzulegen. Idealerweise, wenn Sie sich nach einer oder einer halben Stunde Arbeit im Stehen aufhalten, legen Sie sich zehn Minuten hin.

Regel 3 Laden Sie die Füße auf. Am erschwinglichsten ist eine Massagematte. Sie müssen zehn Minuten mindestens zweimal am Tag darauf laufen. Nicht überflüssig werden spezielle Übungen sein, die auch bei der Arbeit gemacht werden können. In der sitzenden Position müssen Sie die Fersen abwechselnd vom Boden und dann die Socken vom Boden abreißen. Wenn Sie es sich leisten können, Ihre Arbeit zumindest für eine Weile abzunehmen, versuchen Sie, kleine Gegenstände mit den Zehen zu greifen. Die gleichen Übungen können im Stehen durchgeführt werden. Im Stehen können Fersen, Zehen an den äußeren Fußgewölben der Füße ähneln. Machen Sie diese Übungen mindestens zwei Minuten zweimal täglich - und der Zustand der Füße wird sich verbessern und dann allmählich abnehmen, dann verschwinden die Schmerzen vollständig.

Regel Nummer vier. Richtig ausgewählte Schuhe. Wenn ein Arzt Sie mit flachen Füßen diagnostiziert hat, müssen Sie sich von Schuhen mit hohen Absätzen verabschieden, wenn nicht sogar vollständig, und diese für besonders feierliche Anlässe lassen. Möglicherweise müssen Sie auf spezielle orthopädische Schuhe achten. Oder kaufen Sie zumindest spezielle orthopädische Einlagen. Sie lindern schmerzende Fußbereiche und korrigieren die bereits aufgetretenen Deformitäten. Darüber hinaus übernehmen die Einlagen die Funktionen des Stoßdämpfers, um den Verlust des Fußes von seinen natürlichen Funktionen zu kompensieren.

Mit all diesen Maßnahmen können Sie verhindern, dass die Erkrankung den Fuß verformt, und die Gesundheit, Schönheit und Jugendlichkeit Ihrer Beine so lange wie möglich erhalten.

Bei Verwendung und Nachdruck des Materials ist ein aktiver Link zur weiblichen Site Woman-Lives.ru zwingend erforderlich!

Alle Informationen auf der Website der Frau Woman-Lives.ru sind informativ und nicht empfehlenswert. Arzt konsultieren, nicht selbstmedizinisch behandeln.

Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden von Plattfuß

Die Krankheit, bei der die Quer- und Längsbögen des Fußes verformt, abgeflacht und abgesenkt werden, wird als Plattfuß bezeichnet. Es gibt Quer-, Längsformen von Plattfuß sowie kombiniert. Bei mehr als der Hälfte aller gemeldeten Fälle handelt es sich um transversalen Plattfuß. Die longitudinale Form der Krankheit tritt in etwa 30% der Fälle auf.

Was passiert mit Plattfüßen?

Bei seitlicher Verformung des Fußes kommt es zu einer Abflachung seines Querbogens. Der vordere Abschnitt ruht auf den Köpfen der Mittelfußknochen, die, wenn sie flach sind, sich wie ein Fächer nach den Seiten ausdehnen. In diesem Fall wird der Daumen nach außen gebogen und der mittlere wird deformiert (verkürzt und gebogen). Infolgedessen nimmt die Länge des Fußes ab und die Breite nimmt dagegen zu. Transversaler Plattfuß tritt häufiger bei Patienten im Alter von 35-50 Jahren auf.

Mit dem flachen Plattfuß flacht der Längsgewölbe des Fußes ab. Es zeichnet sich durch einen vollständigen Kontakt der Sohle mit dem Boden und eine Verlängerung der Fußlänge aus. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Form der Krankheit häufiger bei Frauen als bei Männern beobachtet wird. Die Gründe können "stehende" Arbeit und Übergewicht sein. Übergewicht führt zu einer Erhöhung der Belastung der Füße, was wiederum zum Längsfußfuß beiträgt. Das Alter, in dem diese Form der Erkrankung am häufigsten diagnostiziert wird, beträgt 16-25 Jahre.

Die Hauptursachen für Plattfuß

Die Ursachen der Erkrankung hängen von ihrer Ätiologie ab. Angeborene Deformität des Fußes ist selten. Orthopäden müssen häufiger mit der erworbenen Plattfußlosigkeit konfrontiert werden: rachitisch, statisch, traumatisch und paralytisch.

Angeborener Plattfuß

Diese Form der Erkrankung tritt in etwa 3% der Fälle auf und ist auf den pathologischen Verlauf der Schwangerschaft, die unausgewogene Ernährung der werdenden Mutter zurückzuführen, mit der Folge, dass die Bindegewebsinsuffizienz am Fuß des Neugeborenen festgestellt wird. Die Diagnose eines angeborenen Plattfußes in der frühen Kindheit ist jedoch schwierig, weil Bei Säuglingen im Alter von 4-5 Jahren hat der Fuß ein Fettpolster und Anzeichen eines flachen Fußes.

Traumatischer Plattfuß

Plattfuß als Folge einer Verletzung kann sich aufgrund von Frakturen des Knöchels, der Knöchel und des Fußwurzels entwickeln. Die Ursache für die traumatische Form der Erkrankung kann eine Schädigung der Weichteile sein, die die Fußgewölbe stärken soll.

Paralytischer Plattfuß

Eine der Ursachen der paralytischen Plattfußlosigkeit kann die Poliomyelitis sein, durch die sich eine Lähmung der Fuß- und Tibialmuskulatur entwickelt. Das Ende wird zu einem paralytischen flachen Fuß.

Wackeliger Plattfuß

Rachitis ist eine schwere Erkrankung, durch die die normale Bildung des Skelettsystems gestört wird. Pathologische Veränderungen treten auch an den Füßen auf; zerbrechliche Knochen halten der Belastung des Körpergewichts nicht stand. Dies wird durch schwache Muskeln und Bänder erleichtert. Das Ergebnis - Verformung der Füße und Auftreten von Plattfuß.

Statischer Plattfuß

Dies ist die häufigste Form von Plattfuß, mehr als 80% der Fälle in der klinischen Praxis. Ihre Ursachen sind Schwäche der Bein- und Fußmuskulatur, Bänder. Faktoren für die Entwicklung der Krankheit sind eine sitzende Lebensweise, "stehende" Arbeit, Übergewicht und das Fehlen regelmäßiger körperlicher Anstrengung. Modische Stiletto-Schuhe mit spitz zulaufender Spitze sind ebenfalls eine häufige Ursache für die Entwicklung statischer Plattfuß.

Grad Plattfuß

Die Krankheit ist durch mehrere Schweregrade gekennzeichnet. Frühzeitig tritt ein Versagen des Bandapparates auf, bei dem der Patient beim Gehen Schmerzen empfindet. Die Form des Fußes wird nicht verändert. Schmerzhafte Empfindungen treten hauptsächlich am Ende des Tages oder nach langen Spaziergängen auf. Das Verschwinden von Schmerzen trägt zu einer Nachtruhe oder einer langen Pause bei.

Plattfuß I Grad (milder Plattfuß) macht sich das Gefühl müder Beine bemerkbar, die aus körperlicher Anstrengung resultieren. Das Bild kann durch geringfügige Gangänderungen und das Auftreten von Schwellungen im Bereich der Füße und Beine ergänzt werden. Beim Drücken auf den Fuß treten Schmerzen auf.

Plattfuß des zweiten Grades (kombinierter Plattfuß) ist durch Abflachung des Fußes gekennzeichnet. Gleichzeitig sieht es flach aus, ohne zu heben, die Gewölbe verschwinden. Die Schmerzen im Fuß werden stärker und häufiger, breiten sich bis zum Unterschenkel aus und können die Kniegelenke erreichen. Patienten mit einer kombinierten Plattfüßigkeit mit Schwierigkeiten erhalten einen langen Spaziergang, "Steharbeit".

Bei einem Grad der Ebenheit III (ausgeprägter Plattfuß) wendet sich die Mehrheit der Patienten an den Orthopäden. Starke Schmerzen in den Beinen und Füßen, ausgeprägte Schwellung der Beine, Schmerzen im Rücken, im unteren Rücken. Kopfschmerzen können sich ihnen anschließen. Die Fähigkeit zur Arbeit geht verloren, jede Gelegenheit, Sport zu treiben, geht verloren, und Gehen ist die Ursache von Schmerzen und Beschwerden im ganzen Körper. Es sind spezielle orthopädische Schuhe erforderlich. Dieser Plattfuß ist durch einen schnellen Fortschritt gekennzeichnet. Die Zehen sind deformiert, auf ihnen bilden sich Hornhaut. Den Patienten ist es peinlich, offene Schuhe zu tragen.

Symptome von Plattfuß

Was sind die ersten Anzeichen von Plattfuß? Wie kann man eine starke Deformierung der Füße verhindern? Um diese Fragen zu beantworten, müssen Sie zuerst darauf achten, wie die Schuhe getragen werden. Das Tragen von Sohlen im Inneren ist ein Alarm. Seien Sie nicht faul, Ihre alten Schuhe zu inspizieren. Bei starker Beeinträchtigung der Innenkante ist ein Besuch beim Orthopäden einfach erforderlich.

Eines der häufigsten Symptome von Plattfuß ist Ermüdung der Beine infolge von Gehen, Ermüdung, Schwellung und Schmerzen und sogar Verkrampfungen. Ödem breitete sich oft bis zu den Knöcheln aus. Frauen können flachen Füßen misstrauisch gegenüberstehen, wenn es schwierig wird, Schuhe mit Absätzen zu tragen. Der Fuß wird verlängert, die alten Schuhe fangen an zu ernten, man muss Schuhe kaufen, die eine Nummer größer sind. Im Laufe der Zeit können Schmerzen in den Knien, Hüften, Rücken und Lendenwirbelsäule sowie Kopfschmerzen zu den oben genannten Symptomen führen. Eingewachsene Fußnägel neigen dazu, zu wachsen. Gangwechsel, der intensiver und unnatürlicher wird.

Bei der Untersuchung der Symptome des Plattfußes sollte beachtet werden, dass einige Symptome für andere Krankheiten wie Krampfadern charakteristisch sind. Daher sollten Sie keine Diagnose stellen und selbst eine Behandlung verschreiben. Ärzte müssen das tun. Die endgültige Diagnose wird auf der Grundlage der Untersuchung des Patienten durch den Orthopäden und der Radiographie der Füße gestellt.

Flatfoot-Behandlungsmethoden

Viele Menschen meinen die Plattfüßigkeit nicht ernst, weil sie eine einfache Krankheit ist. Es ist jedoch eine heimtückische Krankheit, die schnell voranschreiten kann. Darüber hinaus ist es besonders in fortgeschrittenen Fällen schwierig zu behandeln. Wenn Sie es in der Kindheit nehmen, können Sie die Pathologie vollständig loswerden.

Bei der Behandlung von Erwachsenen zielen die Bemühungen von Ärzten hauptsächlich darauf, die Entwicklung der Krankheit zu verlangsamen und einen zu schnellen und frühzeitigen Übergang in die nachfolgenden Stadien zu verhindern. Mit anderen Worten, je früher Plattfüße diagnostiziert werden, desto mehr Chancen hat der Patient für einen günstigen Korrektur- und Behandlungserfolg. Die Flatfoot-Therapie ist komplex und besteht aus Schmerzlinderung, Korrektur der Deformität, Stärkung der Bänder und Muskeln des Fußes.

Medikamente und Physiotherapie helfen, den Patienten von Schmerzen zu lindern. Die Behandlung des Plattfußes basiert weitgehend auf spezieller Gymnastik. Empfohlene orthopädische Komplexübungen müssen täglich durchgeführt werden. Dabei handelt es sich nicht nur um Übungen, sondern um einen individuellen Komplex, der unter Berücksichtigung von Form und Ausmaß der Erkrankung, Alter, Gewicht und Lebensstil des Patienten ausgewählt wird.

Bei allen Arten von Plattfüßen wird eine Massage empfohlen, die die Muskeln anregt und die Blutzirkulation in den Füßen und Beinen normalisiert. Dem gleichen Zweck dienen therapeutische und kontrastierende Fußbäder. Orthopädische Einlagen werden zur Korrektur des verformten Fußes verwendet. Bei schwerer Deformierung und Krümmung des Daumens führen die Ärzte eine chirurgische Behandlung durch.

Behandlung der Plattfußgymnastik

Die wichtigste Rolle der therapeutischen Gymnastik im Kampf gegen Plattfüßigkeit wird sowohl von der offiziellen als auch von der traditionellen Medizin festgestellt. Es ist Gymnastik, die die Bänder und Muskeln so gut wie möglich stärkt, die Durchblutung der Füße anregt. Nachfolgend finden Sie eine Liste von Übungen, die Patienten zu Hause durchführen können.

1) Lege dich auf den Rücken und ziehe abwechselnd deine Socken ab. 10 mal für jeden Fuß laufen.

2) Biegen und beugen Sie in der Bauchlage abwechselnd die Füße in einem durchschnittlichen Tempo; mindestens 50 mal laufen lassen.

3) Führen Sie auf dem Rücken liegend eine 25-malige Drehung der Füße im und gegen den Uhrzeigersinn aus.

4) In der Bauchlage reißen die Fersen abwechselnd die Fersen vom Boden; 50 mal laufen.

5) Setzen Sie sich auf einen Stuhl und nehmen Sie die Zehen auf und ziehen Sie kleine Gegenstände hoch, die über den Boden verstreut sind.

6) Auf einem Stuhl sitzen und einen Tennisball auf dem Boden rollen; Nehmen Sie es mit zusammengepressten Füßen und heben Sie es über den Boden (beugen Sie die Knie nicht).

7) Legen Sie einen Holzstab oder einen Gymnastikreifen in einem runden Abschnitt auf den Boden. mit beiden Füßen darauf stehen und Kniebeugen ausführen.

8) Führen Sie an der Stelle 20-30 Sprünge aus, zuerst auf einem Bein, dann auf dem anderen.

9) Auf den Zehen, auf den Fersen, auf der Außenseite, dann auf der Innenseite des Fußes.

10) Gehen in Position, stehend auf einem mit Gummi gespickten Teppich.

Heilendes Fußbad

Unter den Rezepten der traditionellen Medizin für die Behandlung von Plattfuß nehmen Fußbäder mit Meersalz einen der ersten Plätze ein. Regelmäßige Eingriffe stärken die Knochen, lindern Schmerzen und fördern die Muskelentspannung.

In einem Becken mit heißem Wasser müssen Sie Meersalz mit einer Rate von 1 Esslöffel pro Liter Wasser auflösen. Die Dauer des Eingriffs beträgt 15 Minuten. Am Ende müssen Sie Ihre Füße trocknen, Ihre Füße massieren und sie mit einer pflegenden Creme schmieren. Übrigens, solche Bäder sind ein hervorragendes Mittel gegen Schlafstörungen.

Kontrastbäder garantieren auch eine gute Wirkung. Ein Becken sollte mit heißem Wasser gefüllt sein, das andere - kalt. Im ersten Becken müssen Sie die Beine 2-3 Minuten halten, in der zweiten - 15-20 Sekunden. Aktionen alternieren. Die Behandlung wird in Kursen von 10 Tagen im Abstand von einem Monat durchgeführt. Dieses Verfahren ist an kritischen Tagen für Frauen kontraindiziert.

Gute Ergebnisse lassen sich mit Tabletts mit Kräuterabkochen und Infusionen erzielen. Zum Beispiel dieses Rezept: In einem Topf mit 5 Liter kochendem Wasser 1 kg Eichenrinde einfüllen und eine halbe Stunde kochen lassen. Abkühlen lassen, abseihen und den Sud für Fußbäder verwenden.

Auch für die Behandlung von Flatfoot erfolgreich eingesetzter Infusion von Salbei (100 g pro 2 Liter kochendes Wasser), Pfefferminz (100 g pro 1 Liter), limonenfarben (100 g Rohmaterial pro 1 Liter). Sie können Alkohol Tinktur aus Unsterblichblüten herstellen, die auch für Gelenkschmerzen und Radikulitis empfohlen wird.

Behandlung der Flatfoot-Fußmassage

Fußmassage ist die einfachste und einfachste Methode zur Behandlung von Flatfoot. Jeder kann es alleine tun, um sich von unangenehmen Symptomen wie Schwellung und Schmerzen zu befreien. Die Reihenfolge der Aktionen bei der Massage kann wie folgt aussehen:

  • intensives Reiben der Sohle von den Fingern bis zum Knöchel für eine Minute;
  • die Zehenbasis mit zwei Händen kneten; die gleichen Aktionen sollten mit der Ferse ausgeführt werden;
  • intensive Massage des Fußgelenks in Richtung vom Fußgelenk zum Kniegelenk und Rücken; Die Bewegungen sollten für jedes Bein mindestens 10 Mal wiederholt werden.
  • gründliche Massage des Oberschenkels vom Knie bis zur Leistengegend und zurück.

Patienten mit flachen Füßen benötigen eine freie Minute, um die Muskeln und Fußgewölbe zu stärken. Dazu müssen Sie Ihre Füße drehen, am Tisch sitzen, sie abwechselnd zur einen und zur anderen Seite drehen, die Zehen auseinander bewegen und schieben, den Fuß eines Fußes entlang dem Schienbein des anderen schieben usw.

Lotionen und Kompressen

Die traditionelle Medizin empfiehlt als wirksames Mittel gegen Wermutlotionen. Die Blätter der Pflanze werden gewaschen und vollständig auf die kranken Füße aufgebracht, wobei sie mit Folie oder Tuch bedeckt werden. Das Werkzeug ist auch für Verstauchungen, Prellungen und Verstauchungen nützlich.

Schmerzen mit flachen Füßen lindern hilft das folgende Rezept. Eine 3% ige Lösung von Jod sollte mit einer gleichen Menge frisch gepressten Zitronensaft gemischt werden. Fügen Sie 2 zerdrückte Tabletten Acetylsalicylsäure hinzu. Gekochter Brei sollte auf den wunden Punkt aufgetragen werden, mit einem Film umwickelt werden und darauf - mit einem warmen Tuch. Die Behandlungsdauer beträgt nicht mehr als 3 Tage.

Wenn Ruhe, Massage und andere Methoden nicht dabei helfen, Schmerzen zu beseitigen, können Sie auf eine medikamentöse Therapie zurückgreifen. Therapeutische Verfahren: Elektrophorese mit Novocain, Phonophorese mit Hydrocortison, Paraffin-Ozocerit-Anwendungen usw.

Befreiung von der Armee von Rekruten mit flachen Füßen (gemäß den Normen der Russischen Föderation).

Auf der Grundlage der „Bestimmung über die militärische ärztliche Untersuchung“ Nr. 123 vom 25. Februar 2003 hindert der Militärdienst und die Einschreibung in Militärschulen und -schulen Menschen mit folgenden Verstößen nicht:

  • Längs-Plattfuß von Grad I und II
  • Querflachfuß erster Stufe ohne Arthrose in den Fußgelenken (Mittelteil), Exostosen (Knochen- und Knorpelwuchs in Form einer Spitze) und Kontrakturen (Einschränkung der Gelenkbeweglichkeit).

Um von der Armee mit flachen Füßen befreit zu werden, sollten die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

  • Längs- oder Querfuß des Grades II c, Auftreten eines ausgeprägten Schmerzsyndroms, deformierende Arthrose des II-Stadiums der Gelenke des mittleren Fußteils, Kontraktur der Finger;
  • Längsflachfuß III Grad, Querflachfuß III-IV Grad

Wehrpflichtige mit solchen Arten von Verstößen fallen in die Kategorie - beschränkt auf Anpassen ("B"), dh sie werden nur in Kriegszeiten abgerufen. Sie erhalten einen militärischen Ausweis und werden in die Reserve geschickt.

Prävention von Plattfuß

  • Richten Sie den richtigen Gang aus, streuen Sie beim Gehen keine Socken - dies überlastet die Innenkante des Fußes und seine Bündel.
  • Bei einer Neigung zu Plattfuß ist es richtig, den Arbeitsplatz zu wählen (Arbeit, die nicht mit längeren Belastungen der Beine zusammenhängt).
  • Richtig ausgewählte Schuhe mit dicken und weichen Sohlen, Absatz nicht mehr als 4 cm.
  • Tragen von Einlegesohlen bei langen Belastungen.
  • In der Freizeit ruhen Sie die Beine für mindestens 30 Sekunden 3-4 Mal am Tag auf den Außenseiten der Füße.
  • Nach der Arbeit wird empfohlen, warme Bäder für die Beine mit anschließender Massage zu nehmen.
  • Barfußlaufen auf unebenen Oberflächen, auf Steinen, auf Sand, auf Fersen, Fußinnenflächen, Zehenspitzen, Spielen im Freien.
  • Maximales Limit für hochhackige Schuhe
  • Richtig dosieren, übermäßige Belastung vermeiden.

Gesunder Lebensstil, ausgewogene Ernährung, essen reich an Vitaminen und Spurenelementen, insbesondere Kalzium.

Warum, wenn die Haltung gestört ist?

Der menschliche Körper arbeitet als Ganzes. Es gibt nicht nur anatomische, sondern auch funktionale Beziehungen zwischen den Organen. Bei flachen Füßen verschiebt sich der Schwerpunkt nach hinten. Um das Gleichgewicht zu halten, muss die Wirbelsäule nach vorne abgelenkt werden. Im Laufe der Zeit nimmt die Verformung zu, es entsteht eine Verletzung der Haltung - ein runder Rücken. Ein normaler Fußbogen wirkt als Stoßdämpfer. Bei flachen Füßen ist diese Funktion beeinträchtigt. Infolgedessen sind die Wirbelsäule und die Knie stärker belastet. Dies führt zu einer noch stärkeren Verletzung von Körperhaltung, Skoliose und Bandscheibenvorfall. In den Kniegelenken kann sich Arthrose entwickeln. Plattfüße und Probleme mit der Wirbelsäule haben einige häufige Ursachen: schwaches Bindegewebe, Bänder und Muskeln, Übergewicht, erhöhte körperliche Anstrengung.

Welche Fußmatten kann ich für Plattfüße verwenden? Wie wählt man sie richtig aus?

Spezielle Massagematten haben auf ihrer Oberfläche verschiedene Steine, Vorsprünge, "Beulen". Sie werden häufig zur Vorbeugung und Behandlung von Plattfuß eingesetzt.

  • Aufprall auf die Reflexpunkte des Fußes;
  • Verbesserung der Durchblutung und der Lymphdrainage (dadurch kommt es zu einer Abnahme des Ödems der Beine);
  • Stärkung der Muskeln und Bänder;
  • Beseitigung von Krämpfen, Schmerzen;
  • Beseitigung von Stress, Steigerung des Gesamtklangs.

Massagematten für Plattfuß sind prophylaktisch und therapeutisch. Normalerweise sind präventive Materialien aus weicheren Materialien und medizinische Materialien aus steifen Materialien hergestellt: Eine Einkomponenten-Massagematte ist eine Einheit. Modular besteht aus mehreren Teilen, die miteinander verbunden werden können. Sie können "Pickel" unterschiedlicher Größe und Form angewendet werden. Die Materialien, aus denen die Massagematten bestehen, können auch unterschiedlich sein. Der gebräuchlichste Kautschuk (in der Regel auf Naturkautschukbasis), Kunststoff, geschäumte Polymere, Silikonbasis. Viele Modelle haben Einsätze aus Steinen, zum Beispiel Flusskiesel. Teppiche aus Altai-Birke sind sehr beliebt, es empfiehlt sich, eine Massagematte für flache Füße zu wählen:

  • Zuerst fragen Sie Ihren Arzt. Der Fachmann wird Ihnen sagen, welches Teppichmodell in Ihrem Fall am besten zu kaufen ist.
  • Es ist am besten, eine Matte in einem orthopädischen Salon zu kaufen. Bevor Sie ein Produkt kaufen, müssen Sie es aufklappen, barfuß aufstehen und versuchen zu gehen. Wenn dies Schmerzen oder starke Beschwerden verursacht - ist es besser, ein anderes Modell zu wählen.
  • Für ein Kind unter 3 Jahren ist eine Gummimatte am besten geeignet. Später können Sie ein Modell auf Silikonbasis kaufen. Erwachsene empfehlen oft Teppiche aus Altai-Birke.
  • Versuchen Sie, einen Teppich zu wählen, auf dem nicht eine, sondern verschiedene Arten von Reliefs stehen. Dies führt zu verschiedenen Effekten auf der Sohle. Zum Beispiel können zusätzlich zu "Steinen" auf der Oberfläche Zotten für eine sanfte Massage der Sohlen vorhanden sein.
  • Überprüfen Sie den Teppich vor dem Kauf. Stellen Sie sicher, dass alle Vorsprünge und Pickel stark genug sind. Überlegen Sie, wie bequem das Waschen ist, und speichern Sie das ausgewählte Modell.

Wie verwende ich eine Massagematte zur Vorbeugung und Behandlung von Plattfuß? Beginnen Sie mit einem täglichen Spaziergang von 3-5 Minuten auf der Matte und erhöhen Sie die Zeit schrittweise. 5-10 Minuten ist normalerweise ausreichend. Es ist erwähnenswert, dass die Massagematte nicht als einzige Behandlungsmethode für Plattfuß verwendet werden kann - der Effekt wird nur in Kombination mit anderen Methoden eingesetzt. Für diejenigen, die empfohlen werden, Massagematten zu verwenden:

  • Kinder und Erwachsene mit flachem Fuß diagnostiziert;
  • Kinder, um Plattfüße zu verhindern;
  • Menschen, die eine sitzende Lebensweise führen, diejenigen, die eine sitzende Tätigkeit haben;
  • Frauen, die oft in Schuhen mit hohen Absätzen laufen.

Wie wählt man orthopädische Einlagen für flache Füße?

Orthopädische Einlagen können präventiv oder zur Bekämpfung von Plattfuß eingesetzt werden. Heilende orthopädische Einlagen müssen zusammen mit dem Arzt ausgewählt werden. Normalerweise werden sie einzeln nach einer von drei Methoden hergestellt:

  • Computersimulation Eine Person steht auf einer speziellen Plattform, die den Druck verschiedener Teile des Fußes registriert und an den Computer übermittelt. Das Bild wird auf dem Monitor angezeigt.
  • Gipsabdrücke herstellen.
  • Thermoformen: Einlegesohlen bestehen aus einem speziellen Material, das die Form des Fußes des Patienten annimmt.
  • Einen Druck mit einem speziellen Biopen erhalten.

Orthopädische Einlagen werden üblicherweise aus echtem Leder oder aus synthetischen Materialien (flexibler Kunststoff, Polyethylenschaum, mikroporöser Gummi) hergestellt. Wenn eine Person ein hohes Gewicht hat, wenden Sie starrere Materialien an: Graphit, Spezialkunststoffe, Stahl. Einlegesohlen bestehen ebenfalls aus Silikon, sind aber weniger bequem, haben eine geringe Elastizität und sind schneller abgenutzt. Aufgrund ihrer Flexibilität passen sich Silikoneinlagen gut an die Sohle an. Bei der Herstellung von Einlegesohlen für Sportler sind die erhöhte Belastung und das Schwitzen zu berücksichtigen. Orthopädische Einlagen für Diabetiker haben zusätzlichen Schutz.

Wie wird Flatfoot in ICD codiert?

In der internationalen Klassifikation der Krankheiten werden Flatfoot zwei Codes zugeordnet:

  • M21.4 - flacher Fuß erworben;
  • Q66.5 - angeborener flacher Fuß.

Was kann man mit flachen Füßen machen?

Die Gymnastik mit flachem Fuß wird je nach Art und Schweregrad des Plattfußes individuell ausgewählt. Fahren Sie mit dem Unterricht nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt fort und finden Sie heraus, welche Übungen in Ihrem Fall empfohlen werden: Einige Übungen, die mit flachen Füßen ausgeführt werden können: In Rückenlage: 1. Die Beine leicht spreizen, die Zehen für etwa 2 Minuten zusammendrücken und lockern.2. Spreize deine Beine, drehe deine Füße im Uhrzeigersinn und dann in die entgegengesetzte Richtung. Ziehen Sie Socken auf sich zu. Sie können beide Beine gleichzeitig oder abwechselnd ausführen. Nehmen Sie die Fersen mit den Zehen vom Boden ab. Beugen Sie die Knie, drücken Sie sie auseinander und falten Sie gleichzeitig die Sohlen, so dass sie sich berühren. Dann „knallen“ die Fersen: verdünne und reduziere sie, ruhen die Zehen. Setzen Sie Ihren rechten Fuß auf den linken Knöchel. Bewegen Sie den rechten Fuß entlang dem linken Bein in Richtung Knie, während Sie versuchen, ihr Bein zu umklammern. Wiederholen Sie dies mit Ihrem linken Fuß und sitzen Sie auf einem Stuhl: 1. Machen Sie mit Ihrer rechten Hand eine Faust und drücken Sie sie fest zwischen Ihre Knie. Heben Sie die Innenteile der Füße an und drücken Sie die Außenteile auf den Boden. Mehrmals wiederholen. Reiße die Fersen vom Boden ab - gleichzeitig mit beiden Füßen, dann abwechselnd. Eine Übung ähnlich der vorherigen, nur dass Sie dieses Mal die Socken vom Boden nehmen müssen.4. Verteilen Sie verschiedene Kleinigkeiten auf dem Boden. Fassen Sie ihre Füße mit Ihren Fingern und bewegen Sie sie von einem Ort zum anderen. Beugen Sie Ihre Finger, ziehen Sie gleichzeitig die Fersen nach vorne und strecken Sie sich dann. Der Fuß sollte wie eine Raupe auf dem Boden „krabbeln“. In stehender Position: 1. Steh ein paar Mal auf die Zehenspitzen. Dann reißen Sie abwechselnd die rechte und linke Ferse vom Boden ab. Stehen Sie mehrmals auf den Fersen. Gleichzeitig müssen die Zehen der Füße vollständig vom Boden gezogen werden. Führen Sie einige Kniebeugen und Kniebeugen an den Zehen durch.

Gibt die Befreiung von der Leibeserziehung ein Kind mit Plattfüßen?

Dieses Problem wird individuell gelöst, je nach Art und Schweregrad der Plattfüßigkeit sowie anderer Faktoren. Bei schwerer Deformierung und Funktionsstörung des Fußes kann das Kind vollständig vom Sportunterricht befreit werden. In anderen Fällen wird es einer von vier Gruppen zugeordnet:

  • Gruppenübungstherapie: Kinder, die an Krankheiten leiden, für die ein individuelles Trainingsprogramm erforderlich ist;
  • spezielle Gruppe: Kinder, für die der normale Unterricht zu hoch ist. Einschränkungen sind erforderlich.
  • Vorbereitungsgruppe: Es gibt keine Einschränkungen bei körperlichen Aktivitäten, aber das Kind ist von den Standards befreit.
  • Hauptgruppe: keine Einschränkungen.

Wie unterscheidet sich Plattfuß von Klubfuß?

Als Plattfuß wird jede Verformung des Fußes bezeichnet, bei der sein Längs- oder Quergewölbe weggelassen wird. Die Ursachen dieser Störung können unterschiedlich sein: Kosolapost ist eine angeborene Störung, deren Ursachen noch nicht vollständig bekannt sind. In diesem Fall wird der Fuß meist nach unten und innen gedreht.

Welche Sportarten kannst du mit Plattfüßen machen?

Für Plattfüße werden folgende Sportarten empfohlen:

  • Schwimmstil frei. Es hat eine positive Wirkung nicht nur auf die Beine, sondern auch auf die Wirbelsäule, die Rückenmuskulatur und hilft, gestörte Körperhaltung und andere Pathologien zu bekämpfen. Bei flachen Füßen sollten Sie sich jedoch nicht mit Schwimmen beschäftigen, da dies die Belastung der Beinmuskeln erhöht.
  • Skifahren In diesem Fall sollte die Belastung der Beine gering sein. Intensives Skifahren wird nicht empfohlen.
  • Pferdesport: Reiten stärkt die Muskeln und Sehnen des Rückens, der Beine.
  • Einige Arten von Kampfkünsten. Aikido, Karate und Kung Fu bedeuten nicht eine erhöhte Belastung der Beine, sondern stärken die Sehnen und Muskeln.

Bei Plattfüßen sind Sportarten wie Schlittschuhlaufen, Tanzen, Gewichtheben, Hanteln, Springen, Eiskunstlauf, Hockey und Steppenlaufen nicht zu empfehlen Spezialität: Übender Arzt der 2. Kategorie

Plattfuß bei Kindern: Behandlung, Prävention, Ursachen

Plattfuß ist eine äußerst häufige Erkrankung, die in wissenschaftlicher Hinsicht zu einer Deformierung des Fußes und einer Abnahme seiner Längs- und Querbögen führt. Was heißt das in der Praxis? Aus irgendeinem Grund (Trauma, Erbkrankheit, Entwicklungsstörung des Kindes) verformt sich der Fuß, wird flach und verliert seine wichtigste Funktion - die Feder.

Dies bedeutet, dass die Belastung durch Kontakt mit einer harten Oberfläche und Rütteln, die zuvor durch den Fuß ausgeglichen wurde, zu den Gelenken der Beine und der Wirbelsäule führt. Infolge einer solchen Störung der normalen Arbeit erfahren die Gelenke und die Wirbelsäule eine erhöhte konstante Belastung, und als Folge davon treten verschiedene Erkrankungen der Knie, der Hüften und des unteren Rückens auf.

Bei Kindern sind die ersten Anzeichen für das Auftreten von Plattfuß nur in fünf bis sechs Jahren zu erkennen - vor diesem Alter ist der Knochenapparat des Fußes noch nicht vollständig ausgebildet, die Funktionen eines Teils der Knochen werden durch Knorpel erfüllt und die Bänder und Muskeln sind viel schwächer als beim Erwachsenen. Und erst nach dem Alter von 5-6 Jahren ist die Ausbildung des Fußes abgeschlossen und der Fuß nimmt die Form an, die in der Zukunft erhalten bleibt. In dieser Phase wird Plattfuß bei Kindern erkannt.

Ursachen von Plattfuß bei Kindern

Die Gründe für die Bildung von Plattfüßigkeit bei Babys können unterschiedlich sein - dies ist der falsche Lebensstil, Entwicklungsstörungen und sogar Vererbung. Im Allgemeinen ist Vererbung möglicherweise die häufigste Ursache für Plattfuß bei Kindern: Wenn einer der Eltern des Kindes Plattfuß hat, besteht ein sehr hohes Risiko, dass diese Krankheit auch beim Kind auftritt. Außerdem kann jede Fußverletzung das Auftreten von Plattfüssen hervorrufen.

Prävention von Plattfuß bei Kindern

Die meisten Krankheiten sind billiger zu verhindern als zu heilen - und Plattfuß ist bei Kindern keine Ausnahme, da die Prävention von Plattfuß im Kindesalter sehr einfach ist. Vergewissern Sie sich immer zuerst, dass das Kind die richtigen Schuhe trägt - es muss genau passen, nicht zu breit oder zu schmal sein. Denken Sie daran, dass Ballettschuhe - heute die beliebteste Art von Schuhen auf einer flachen Sohle ohne Absatz - zuweilen das Risiko für flache Füße bei kleinen Kindern erhöhen. Zweitens, denken Sie daran, dass übermäßige Belastungen der Beine bei einem unvollständig gebildeten Bewegungsapparat das Risiko von Plattfüssen erhöhen (und diese Belastungen können durch das Anheben von Gewichten und einfach durch die Erhöhung des Körpergewichts des Kindes verursacht werden).

Wie behandelt man Plattfüße bei Kindern?

Bei Kindern ist der Flatfoot zu einem frühen Zeitpunkt ziemlich einfach zu heilen - viel schlimmer, wenn der Flatfoot in eine vernachlässigte Form gerät. Wenn Sie, nachdem Sie die ersten Anzeichen einer Entwicklung des Plattfußes bemerkt haben, sich auf den Kauf von orthopädischen Einlagen beschränken können, die die Bildung des Fußgewölbes bei einem Kind korrigieren, dann erfordert die Behandlung des Plattfußes in der Zukunft viel ernsthaftere Verfahren. In der Regel besteht die Hauptrichtung der Behandlung von Plattfuß bei Kleinkindern aus einer speziellen Massage, einer Physiotherapie und separaten Übungen für die Physiotherapie, die zu Hause regelmäßig durchgeführt werden müssen. Alle sind so gestaltet, dass sie den Fußbogen stärken und seine Form korrigieren.

Weitere Artikel Über Füße